Verliebt in die beste Freundin So verliebt sie sich in dich

Es könnte so einfach sein.

Du und sie.

Beste Freunde. Und alles wäre gut.

Aber du bist verliebt.

Verliebt in die beste Freundin.

Und dass macht alles sehr kompliziert.

Denn du willst, dass ihr ein Liebespaar werdet.

Hier mein erster Tipp:

Schreib ihr auf gar keinen Fall einen Liebesbrief, in dem du ihr deine Liebe gestehst! Oder gestehe ihr einfach so, ohne Vorwarnung, deine Liebe.

Sondern lies diesen Artikel.

Denn darin zeige ich dir, was du tun kannst, damit sie sich auch in dich verliebt!

Ich zeige dir aber auch, was du konkret machen kannst, wenn sie es nur bei einer Freundschaft belassen möchte.

Starte am besten mit diesem Video:

Phase 1: Verliebt in die beste Freundin – Die Erkenntnis

Es passiert Männern sehr häufig. Und vielleicht kennst auch du das.

Du lernst eine neue Frau kennen und findest sie interessant. Aber du weißt nicht, wie du sie nach einem Date fragen kannst.

Oder du sprichst eine Frau an. Ihr verabredet euch zu einem Date. Aber du findest nicht den richtigen Moment, um sie zu küssen.

Oder du bist schon seit längerem mit einer Frau befreundet und auf einmal entwickelst du Gefühle für sie. Und es soll mehr zwischen euch passieren, als nur beste Kumpels zu sein.

Haben sich auch bei dir Gefühle entwickelt, für deine beste Freundin?

Das ist völlig in Ordnung!

Es ist absolut in Ordnung, wenn du verliebt in sie bist und vielleicht jeden Tag an sie denkst. Es ist okay, wenn du dir wünschst, dass da doch mehr zwischen euch wäre. Und natürlich kannst du nicht genau wissen, ob sie das gleiche auch für dich empfindet.

Das alles ist komplett normal.

Und sich damit nicht gut zu fühlen ist auch komplett normal.

Trotzdem ändern wir jetzt etwas daran!

Phase 2: Unglücklich sein

Ich war jahrelang unglücklich verliebt in meine beste Freundin Anika.

Zuerst waren wir einfach nur gut befreundet und alles war ok.

Aber als wir das erste Mal im See baden waren, da passierte es:

Ich sah sie im Bikini. Ihre wundervolle Figur. Ihre tollen Brüste. Ihren knackigen Po.

Seitdem habe ich angefangen zu leiden …

Ich habe mir ständig vorgestellt, wie wir miteinander kuscheln. Ich habe mir ständig vorgestellt, wie wir uns küssen. Und ich habe mir ständig vorgestellt, wie wir wilden Sex miteinander haben.

Wie einfach so viel mehr zwischen uns passiert.

Aber wir haben halt immer nur geredet und geredet und geredet und …

Mann! Ich habe gelitten.

Ich habe gelitten, weil diese wundervolle Frau nicht in mich verliebt war, sondern mich nur als ihren besten Freund haben wollte.

Geht es dir auch so?

Dann nutze diesen Frust. Nutze dieses Leid.

Nimm deinen Frust, um daraus Kraft und Ansporn zu entwickeln, dein Leben neu zu gestalten.

Suche dir ein spannendes Hobby. Baue dir einen tollen Freundeskreis auf. Finde und verfolge ein Ziel, welches dir wirklich am Herzen liegt.

Sei ein Mann!

Und zeig damit deiner besten Freundin, was für ein geiler Kerl du bist!

Das funktioniert viel besser, als zu jammern und als allen Leuten vorzuheulen: »Ich bin in meine beste Freundin verliebt. Und so unglücklich. Weil sie meine Liebe nicht erwidert.«

Wenn du immer nur traurig bist …

Wenn du keine Freunde hast …

Wenn du die ganze Zeit nur am PC hockst …

… und wenn du dann glaubst: »Wenn meine beste Freundin sich auch in mich verliebt. Dann bin ich endlich glücklich!«…

… dann kannst du das leider vergessen!

Deine beste Freundin wird dich vielleicht bemitleiden, aber garantiert nicht sexuell anziehend finden.

Mann sein bedeutet, proaktiv zu sein. In jeder Lebenslage. Auch wenn es mal nicht so gut läuft.

Daher: Baue dir ein tolles Leben auf!

Wenn du ein tolles Leben hast, dann wird deine Freundin das bemerken. Und du wirst dadurch so viel mehr attraktiver für sie.

Phase 3: Teste, ob es mehr werden kann

Du hast bereits ein super Leben oder hast dich in letzter Zeit wieder stärker auf dein Leben konzentriert?

Du hast erfüllende Freundschaften? Du hast interessante Hobbys? Du verfolgst ein spannendes Ziel?

Super!

Dann teste es jetzt. Teste, ob vielleicht mehr aus dir und deiner besten Freundin werden kann.

Dazu solltest du dich mit ihr alleine treffen. Ja. Alleine. Du hast richtig gelesen.

Geht nicht im Freundeskreis zusammen aus. Sondern unternimmt einfach mal etwas zu zweit.

Macht am besten etwas, bei dem ihr euch sportlich betätigt und vor allem Körperkontakt aufbauen könnt. Zum Beispiel Yoga oder Fitnesstraining.

Zeige ihr dann einfach mal, wie sie die Yoga- oder Fitnessübung richtig ausführt. Indem du sie sanft berührst und in die richtige Position bringst.

Berühre sie mehr, als es ein bester Freund tun würde. Aber grabsche nicht!

Gebe ihr dabei Hinweise, dass du sie attraktiv findest. Mach ihr Komplimente, für ihre hübsche Figur, ihr süßes Lächeln. Mach einen zweideutigen Witz.

Flirte mit ihr.

Zeige ihr, dass du sie als eine sexy Frau empfindest.

Traust du dich nicht, mit ihr zu flirten und sie zu berühren?

Sorry. Aber dann kannst du es gleich vergessen und ewig ihr bester Freund bleiben. Du musst dich aus deinem sicheren Besten-Freund-Versteck wagen, damit mehr aus euch wird. Wenn du dieses Wagnis nicht eingehen willst, verlierst du auf jeden Fall.

Phase 4: Lege die Karten auf den Tisch

Hey Mann!

Lächelt die Frau bei deinen Komplimenten und Anspielungen? Genießt sie deine Berührungen und die Zeit der Zweisamkeit?

Hast du das Gefühl, da könnte mehr möglich sein? Aber bist dir noch nicht ganz sicher?

Dann ist es jetzt an der Zeit, die Karten auf den Tisch zu legen!

Schaue ihr in die Augen. Halte den Augenkontakt. Und sage ihr:

»Ich empfinde mehr für dich, als nur Freundschaft.«

Die Frau kann jetzt unterschiedlich reagieren. Meisten ist es eine dieser drei Aussagen:

Reaktion A: Sie sagt »Lass uns Freunde bleiben«

Sie könnte dir sagen, dass sie das nicht so empfindet und ihr lieber Freunde bleiben solltet.

Das bedeutet aber nicht, dass es bei ihr auch wirklich so bleibt. Frauen ticken nunmal anders. Ihr erstes »Nein!« bedeutet vielleicht, dass sie sich gerade ein bisschen überrumpelt fühlt.

Daher kann es sich lohnen, hartnäckig zu bleiben. Denn ein Mann, der sie wirklich begehrt: Der ist für die Frau sehr attraktiv!

Knickst du an dieser Stelle ein und sagst: »Okay, dann bleiben wir halt beste Freunde.«

Dann bekommst du keine weitere Chance.

Doch sagst du: »Hey! Ich kann verstehen, dass du lieber magst, wenn sich nichts ändert. Aber ich habe mich in dich verliebt. Und das finde ich schön. Ich werde nicht der Mann sein, der seine Emotionen verleugnet.«

Dann bist du der Mann, der zu seinen Gefühlen steht. Und das ist sexy.

Es ist keine Garantie. Aber wenn du hartnackig bleibst und ihr weiter zeigst, dass du auf die stehst, wirst du für diese Hartnäckigkeit vielleicht belohnt werden.

Aber egal wie hartnäckig du bist. Es kann einfach auch sein, dass sie absolut keine Liebesgefühle für dich hegt.

Reaktion B: Sie sagt »Nein« und meint es erst

Wenn sie ganz klar sagt, dass da bei ihr nichts ist: Dann akzeptiere das.

Wenn sie trotz deiner Hartnäckigkeit keine Anstalten macht, ihre Meinung zu ändern: Dann akzeptiere das.

Nichts ist unheimlicher für eine Frau, als ein Mann, der ihr aus vermeintlicher Liebe nachstellt.

Die wichtigste Frage ist:

Fällt es dir leicht ihr »Nein« zu akzeptieren? Und bist einfach nur froh, jetzt Klarheit zu haben? Dann konzentriere dich einfach weiter darauf, dein geiles Leben zu leben und andere Frauen kennenzulernen.

Wenn du ihr »Nein« nicht akzeptieren kannst und die nächsten Monate oder gar Jahre in deine beste Freundin unglücklich verliebt bist, dann höre jetzt ganz genau zu:

Verliebt in die beste Freundin? Das ist total menschlich!

Aber es ist genau so menschlich, wenn deine beste Freundin diese Gefühle nicht teilt.

Wenn du das für ungerecht hältst, dich in negativen Gefühlen suhlst oder nach manipulativen Techniken suchst, sie doch noch für dich zu gewinnen …

… dann zeigst du nicht die Charakterstärke eines erwachsenen Mannes. Sondern du verhältst dich wie ein kleiner Junge.

Und dann ist es kein Wunder, dass deine Freundin keine Lust auf dich hat.

Reaktion C: Sie sagt »Ja«

Sie könnte aber auch sagen: »Ja. Auch ich empfinde mehr für dich. Endlich hast du es mir gesagt!«

Aber ganz ehrlich. Die meisten Männer, die bei Frauen schon in der Freundschaftszone gelandet sind: Die bleiben dort.

Für immer.

Meine Erfahrung als Flirt- und Männercoach hat es mir gezeigt. Wenn du einmal der beste Freund einer Frau bist: Dann bleibt das meistens auch so.

Ja, es tut mir leid. Aber ich muss dir diese Wahrheit jetzt sagen. Denn es wäre unfair, dir sie vorzuenthalten.

Die meisten Männer, die in die beste Freundin verliebt sind, bleiben nur ihr Freund.

Daher denke bitte nicht, dass deine beste Freundin sich garantiert in dich verliebt, wenn du Schritt für Schritt die vier Phasen aus diesem Artikel abarbeitest. Dafür hast du keine Garantie. Und auch die Statistik ist gegen dich.

Natürlich: Es hat bei anderen Männern auch schon mal geklappt. Und was wärst du für ein Mann, wenn du es nicht versuchen würdest.

Wenn sie aber »Nein!« sagt, dann gilt es, männliche Charakterstärke zu beweisen:

Und nimm Abstand von ihr.

Es mag jetzt in deiner Situation vielleicht komisch klingen. Aber deine beste Freundin ist nicht die einzige Frau, in die du dich verlieben kannst.

Ja. Es mag sich gerade für dich so anfühlen, als ob sie die einzig wahre Frau ist und du unbedingt mit ihr in eine Beziehung kommen musst. Es ist daher vollkommen normal, wenn du weiterhin Zeit mit ihr verbringen willst.

Und auch das ist absolut in Ordnung.

Aber, wenn du anfängst, Abstand von ihr zu nehmen, um deinen Kopf frei zu bekommen …

… dann kannst du die Zeit ohne sie dazu nutzen, dich auf dich zurückzubesinnen. Du kannst dich auf dich, deine Männerfreundschaften, deine männliche Selbstdisziplin, deine Gesundheit, deine Verführerqualitäten und damit auf dein Leben konzentrieren.

Du wirst dich schneller als gedacht wieder auf andere Frauen einlassen. Sie kennenlernen. Mit ihnen flirten. Und sie verführen.

Und dadurch wirst du die Frau finden, die dich lieben wird. Genau so, wie du bist.

Mehr Frauen kennenlernen! So funktionierst es

Hey Mann. Ich habe es eben schon erwähnt.

Wenn deine beste Freundin nicht mit dir zusammen sein möchte:

Dann lerne andere Frauen kennen.

Auf der einen Seite lernst du dadurch natürlich viele schöne Frauen kennen, in die du dich vielleicht verliebst. Auf der anderen Seite sieht deine beste Freundin vielleicht genau dadurch, was für ein toller Kerl du bist.

Hattest du bisher beim Dating von Frauen und mit dem Flirten Schwierigkeiten? Fällt es dir schwer, Frauen anzusprechen und sie zu verführen? Oder auf dem Date mit ihr den nächsten Schritt zu machen?

1 Kommentar

  1. Guten Tag,
    die Tipps, die in diesem Artikel geschildert werden, mögen in dieser konkreten, beschriebenen Situation hilfreich sein. Als ich über Google nach Tipps für den Fall des Verliebtseins in die beste Freundin suchte, hatte ich allerdings etwas anderes im Kopf. Ich weiß nicht, ob du und ich dasselbe Verständnis von bester Freundschaft und von Liebe teilen und zweifle daher an, dass mir diese Tipps hier konkret helfen könnten (und vermute auch, dass das auf viele mögliche Leser dieses Artikels zutreffen könnte). Meine beste Freundin war – schon vor der Erkenntnis, dass ich mehr als nur freundschaftliche Gefühle hege (und die Erkenntnis hat sich sehr viel Zeit gelassen) – einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Sie erzählt mir alles über sich, wir wissen alles übereinander. Wir trösten uns, wenn es uns schlecht geht. Ich erzähle ihr alles über meine Gefühle, mittlerweile allerdings nur nicht mehr in dieser einen Hinsicht. Du kannst dir vorstellen, dass wir uns bereits seit Langem zu zweit treffen, und dass auch deshalb der Tipp, sich mal zu zweit zu treffen, nicht ganz zielführend wirkt. Auch sie zu berühren ist für mich nichts ungewöhnliches, wenn wir zusammen durch die Stadt laufen haken wir uns ein, wenn es kalt ist halten wir Hände, wenn wir Serien gucken chillen wir unter derselben Decke und sind uns sehr nah dabei, einfach weil es gemütlich ist. Daher scheint mir auch das “Nähe suchen”, das du beschreibst, insofern nicht weitergehend zielführend (es sei denn damit ist gemeint, dass ich ihr in den Schritt greifen soll). In diesem Artikel wird alles ein wenig trivialisiert, als ob an einer besten Freundschaft nichts hängen würde. Die Lösungsschritte wirken dementsprechend grobschlächtig, da hier meiner Meinung nach nicht von der Situation einer “besten Freundschaft” ausgegangen wird.

Schreibe einen Kommentar

Das Buch: Männlichkeit stärken
Der Weg zum selbstbewussten Mannsein
Der Ratgeber, der dich mit allen wichtigen Informationen des Mann Seins im 21. Jahrhunderts ausstattet.

Auf den 325 Seiten findest du neben fundiertem Männerwissen dutzende Übungen sowie Techniken, die dich in den wirklichen Kontakt mit deiner Männlichkeit bringen werden.

Alles zusammen erschafft eine Einheit aus Sexualität, Gefühl und Verstand, die du so noch nie kennen gelernt hast.