Frauen verführen Verstehe, was Frauen wirklich wollen

„Was für ein geiler Arsch!“ Genau das waren meine Gedanken, als vor 2 Wochen Bilder einer bildhübschen Frau auf meinem Facebookstream auftauchten. Und genau den gleichen Gedanken hatte ich gestern Abend, als genau dieselbe Frau, mir ihren nackten Arsch entgegen rekte und mich regelrecht anflehte, meinen Schwanz in ihre feuchte Muschi zu schieben. Boah… wie ich es liebe Frauen zu verführen.

Eigentlich ist sie ja ein ganz liebes Mädel. Studiert Psychologie und wählt ihre Worte entsprechend sorgfältig aus. Mit ihrem Lächeln hat sie dabei sicher schon so manches Männerherz im Sturm erobert. Sie ist einfach eine wunderschöne Frau, hat schöne lange rote Haare, ist 1,65m groß und von zierlicher Statur. Ihre ganze Haut ist überseht mit vielen kleinen Sommersprossen. Besonders auf dem Gesicht und den Armen. Erstaunlicherweise hat sie auf dem linken Arm viel mehr, als auf dem rechten.

Auf jeden Fall eine krasse Nacht. Gerade habe ich die Kleine mit einem Kuss und einem kleinen Klaps auf ihren geilen Arsch verabschiedet. Sie und die Frau mit der ich heute Abend wilden Sex haben werde, sind aber nicht die einzigen Frauen in meinem Leben. Seit über 2 Jahren bin ich glücklich mit meiner Freundin zusammen. UND natürlich schlafe ich auch mit anderen Frauen. Diese Freiheit ist für mich zur gelebten Normalität geworden.

Die Gebrauchsanweisung
Eine Frau zu verführen ist eigentlich weder besonders komplex noch sonderlich hart. Es gibt einige wenige essenzielle Elemente, die du verinnerlicht haben solltest, dann erledigt sich der Rest fast schon von selbst. Lies dir dazu: Die 5 Schritte vom ersten Hallo bis zu dem Moment, wo sie ihre Unterhose für dich auszieht durch.

Du kannst aber vergessen, dass ich ein natürliches Verführungstalent bin. Vor noch ein paar Jahren war ich das genaue Gegenteil.

1. Darf ich Dir mein Studenten-Ich vorstellen

Ein Typ, der ab und zu zur Uni geht oder zu Hause vor seiner Kiste hockt. Ich bin ein krasser Typ, werde von anderen bewundert und habe 2 Level 60 Charaktere bei World of Warkraft. Online bin ich der Größte. In der realen Welt bin ich auch der Größte. Der größte Loser. Oder wie würdest Du einen Kerl bezeichnen, der seit über einem Jahr keinen Sex hatte und stattdessen fast jeden Tag durch das Stöhnen von Frauen geweckt wird. Frauen, die auf der anderen Seite der Wand von seinem Mitbewohner kräftig durchgenommen werden. Der Frauen von einem Höhepunkt zum nächsten Höhepunkt bringt.

Frauen verführen? Mein Mitbewohner konnte das. Ich? … Konnte es nicht. Heute ist das etwas anders. Ich ficke jetzt nicht jeden Tag eine andere Frau, aber es haben schon einige süße Mädels und auch die ein oder andere krasse Frau in meinem Bett gelegen. Viel wichtiger, als all diese Frauen, ist für mich meine Freundin. Eine Frau mit der ich sexuell, geistig und seelisch absolut auf einer Wellenlänge bin. Diese Frau ist einfach der Hammer.

Doch auch diese hammer Frau musste ich erst einmal kennenlernen und verführen. Der Zocker vor 6 Jahren hätte das nicht gekonnt. Der Mann, der ich heute bin, schon!

2. Worin besteht der Unterschied?

Zwischen meinem damaligen Ich und dem Mann, der ich heute bin, bestehen gravierende Unterschiede. Diese Unterschiede sind fundamental, wenn Du Frauen verführen willst!

  1. Früher hatte ich keine Ahnung, was Frauen wirklich anziehend finden – Heute weiß ich es.
  2. Früher war ich ein schlaksiger Computernerd – Heute bin ich mir meiner männlichen Identität bewusst.
  3. Früher habe ich mir überlegt, was man tun könnte – Heute bin ich ein Macher.
Frauen verführen - Die wahre Ursache, warum du keine Frauen bekommst

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken
Vielleicht sagen Dir diese 3 Punkte jetzt noch nichts. Ich werde aber gleich genauestens auf sie eingehen. Dabei garantiere ich Dir einige Aha-Erlebnisse!

3. Was Frauen wirklich wollen

Frauen stehen auf männliche Männer. Das ist alles. Punkt. Du kannst noch so viel über Moralvorstellungen, Gendertheorie und Gesellschaftsstrukturen diskutieren. Während Du diskutierst, fickt ein echter Kerl Deine Traumfrau. Und weißt Du mit welchem Anmachspruch dieser Kerl das Mädel aller Wahrscheinlichkeit abgeschleppt hat? Ich kann ihn Dir verraten – Der Anmachspruch lautet:

„Hi.”

Und danach redet man normal weiter. Ein wirklicher Verführer ist selbstbewusst. Okay, damit verrate ich Dir wahrscheinlich nichts Neues. Aber wusstest Du, dass dieses Selbstbewusstsein aus einer Verbundenheit mit seiner eigenen männlichen Identität herrührt. Die meisten Männer haben keinen Kontakt zu ihrer eigenen männlichen Identität und laufen aus diesem Mangel heraus den Frauen hinterher. Die Frau ist der Heilsbringer, das göttliche Geschöpf, welches den Mann endlich wieder mit (körperlicher) Liebe versorgt.

Diese Männer würden wahrscheinlich alles machen, nur um endlich wieder einmal Sex haben zu können. Das ist Abhängigkeit. Und es ist äußerst unattraktiv. Du glaubst, das trifft auf Dich nicht zu? Falsch! Es trifft auf jeden Mann zu. Auf mich, auf Dich und auch auf meinen Nachbarn, Viktor.

Als wir noch kleine Jungen waren, war unsere Mutter gottesgleich für uns. Dieses gottgleiche Weibliche haben wir psychologisch auf alle anderen Frauen generalisiert. Ein selbstbewusster und männlicher Mann hat nur gelernt, sich von diesem kindlichen Bild der Frau weitestgehend zu trennen und die Frauen als das zu sehen, was sie wirklich sind. Mach Dir ein für alle mal bewusst:

Frauen essen, schlafen und kacken, wie jeder normale Mensch auch. Teilweise haben sie ganz schön einen an der Waffel und sind von einem göttlichen Wesen sehr weit entfernt. Frauen haben keinen Bock angehimmelt zu werden. Frauen haben keinen Bock mit abhängigen Kerlen zu vögeln. Frauen wollen keine Männer, die alles für sie (oder für ihre Muschi) tun. Diese Männer landen in der Beste-Freund-Ecke und nicht zwischen ihren Schenkeln. Frauen wollen männliche Männer. Schau dir dazu unsere kostenfreien E-Mail-Lektionen an, die dir Schritt für Schritt zeigen, wie du einer Frau deine wahre Männlichkeit spüren lassen kannst.

4. Deine Männliche Identität

Es gibt zwei Wege, mehr Erfolg bei Frauen zu haben:

Entweder Du wirst ein richtig guter Lügner, Trickser und Macho, der so tut, als wäre er ein männlicher Mann. Dieser Weg ist jedoch mit Selbstzweifeln, depressiven Gedanken und vergifteten Beziehungen gepflastert. Nicht zu vergessen, die vielen Lügen in der Partnerschaft. Oder Du entschließt Dich, wirklich männlicher zu werden. Ein männlicher Mann zu werden. Diesen Weg würde ich Dir eher empfehlen. Aber was macht einen richtig männlichen Kerl aus?

5. Ein richtiger Kerl ist Selbstbewusst

Ein richtiger Mann wirkt deswegen so extrem sexuell anziehend auf Frauen, weil er Selbstbewusstsein ausstrahlt. Auf ihn kann sich die Frau selbst in extremeren Situationen verlassen. Diesen Mann bringt so schnell nichts aus der Bahn. Er ist in sich gefestigt und damit unabhängig von Frauen. Aber nicht nur von den Frauen. Ein selbstbewusster Mann ist sich gleichzeitig seiner beruflichen Fähigkeiten bewusst. Dadurch ist er auch unabhängig von seinem Chef.

Denn: Was soll schon passieren? Sollte er gefeuert werden, sucht er sich einfach einen anderen guten Job. Ein selbstbewusster Mann kritisiert seinen Chef, wenn dieser eine schlechte Entscheidung trifft. Und genau deswegen weiß ein guter Vorgesetzter so einen Mitarbeiter auch zu schätzen. Er ist nicht wie die anderen Speichellecker oder Arschkriecher. Erkennst Du die Parallelen zu den Frauen?

6. Frauen wollen Dein sexuelles Interesse spüren

Aber neben Selbstbewusstsein ist noch eine weitere Eigenschaft essenziell. Willst Du mit Frauen schlafen, musst Du Dir Deiner sexuellen Identität bewusst sein. Kapiere einfach, dass Du einen Penis zwischen den Beinen hängen hast und Frauen sich Deinen Penis liebend gerne in ihre Muschi schieben wollen! Das klingt so salopp daher gesagt. Es war aber für mich eine echte Herausforderung, diesen Aspekt bei Frauen wirklich zu verstehen. Dahinter steckt ein Riesenberg sexueller Scham.

Ich habe mich jahrelang unterschwellig schuldig gefühlt, weil ich mit den göttlichen Frauen Sex haben will. Ich dachte (und das muss man sich mal reinziehen): „Frauen wollen nur mit Männern Sex haben, weil es eben zu einer Beziehung mit dazu gehört.“ Ich habe echt geglaubt, dass Frauen nur den Männern zuliebe Sex haben wollen. Es hat lange gedauert, diese Scheiße aus meinem Kopf zu bekommen. Und noch immer habe ich Anteile davon in mir. Manche Veränderungen brauchen halt seine Zeit.

Die Wahrheit ist diese: Frauen wollen begehrt werden. Frauen wollen Dein sexuelles Interesse spüren. Frauen wollen durchgenommen werden. Frauen wollen dominiert werden. Frauen wollen Deinen Schwanz in sich spüren. Frauen wollen zum Höhepunkt kommen – wieder und wieder und wieder. Das ist meine Erfahrung und die von erfolgreichen Verführern.

Und damit du künftig, diese Sexualität auch ausstrahlst, gebe ich dir hier einen kleinen Trick, der unterbewusst dein sexuelles Selbstvertrauen stärkt:

Mehr sexuelles Selbstbewusstsein beim ersten Date

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

7. Wisse, was Du willst!

Darüber hinaus ist nichts so attraktiv, wie ein Kerl, der weiß, was er will. Ich habe bis heute noch nicht vollkommen intellektuell verstanden, was Frauen an diesen Männern so anzieht. Ich weiß nur eines:

Frauen saugen sich regelrecht an diesen Männern fest. Egal, ob man ein stinkender Hippie ist, der die Welt verbessern will oder ein Typ im Anzug, der die Karriereleiter nach oben klettert – Frauen finden diese Kerle extrem attraktiv. Du willst Eine nach der Anderen flachlegen? Dann verpflichte Dich einem größeren Ziel. Und mit verpflichten meine ich genau das. Sei bereit alles für dieses Ziel zu machen. Trainiere Deine Willensstärke! Ob Du Dich vor einem Castortransport an Schienen kettest oder 60 Stunden die Woche arbeitest. Die Mädels werden Dir zu Füßen liegen oder sich eng umschlungen mit an die Gleise ketten lassen.

8. Du willst Frauen verführen?

Dann geht’s jetzt ans Eingemachte. All das, was Du bis jetzt gelesen hast, sind Ideen, Gedanken und Worte. Nichts weiter als theoretisches Wissen. Die Verwandlung vom Level 60 Computernerd zum erfolgreichen Mann, habe ich nicht absolviert, weil ich mir möglichst viel theoretisches Wissen angeeignet habe. Sondern weil ich raus gegangen bin und mich ausprobiert habe. Boah… hatte ich Angst Frauen anzusprechen und viele Fehler dabei zu machen. Ich will einfach ehrlich sein. Es gibt zu viele Typen da draußen, die Dir eine schnelle und einfache Lösung versprechen. Glaube denen kein Wort.

Ich bin selbst durch den Prozess gegangen und habe schon vielen Männern dabei geholfen:

  • Jedes Mal hat dieser Prozess seine Zeit gebraucht.
  • Jedes Mal wurden dabei Fehler begangen.
  • Und jedes Mal musste man(n) sich mit seiner eigenen Angst konfrontieren und seine Komfortzone verlassen.

Sorry, aber das Leben ist nicht nur Sonnenschein und Zuckerwatte. Wenn Du aber dran bleibst, wirst Du Erfolg haben. Wunderschöne Frauen werden Dich anschreiben und Dich treffen wollen. Das ist nicht nur meine Erfahrung. Werde Dir Deiner männlichen und sexuellen Identität bewusst. Verpflichte Dich Deinem höheren Ziel und ich VERSPRECHE Dir, dass es für Dich um einiges leichter wird, Frauen zu verführen.

Da das nicht mit dem Lesen von einem Blogartikel getan ist, sondern Regelmäßigkeit braucht, schreiben Martin und ich unsere kostenfreien E-Mail-Lektionen. Es geht hier um echte Entwicklung, nicht um aufgesetztes Verhalten. Besonders interessant dafür sind die beiden Lektionen:

  • Diese eine wichtige Methode, mit der du zu 100% authentisch bist und Frauen sich reihenweise in dich verlieben und
  • Die 5 Schritte vom ersten Hallo bis zu dem Moment, wo sie ihre Unterhose für dich auszieht.

Trag dich jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

41 Kommentar

  1. Sehr motivierender Artikel. Habe mich für den kostenfreien E-Mail-Kurs eingetragen. Danke.

    • Hmm bin 22, war auch die meiste Zeit ein Shut-in und hatte dementsprechend nie was mit Frauen. Mach aber viel Sport und bin wohl ganz gut in Form, bekomme manchmal kommentare dazu… naja ich bin auch schon Wettkampf Niveau in meinen Sport, bin eigentlich ein ganz guter Fang, muss nurnoch dieses richtige Verführen lernen, hab das sonst immer über normales Kennenlernen versucht, aber bisher erfolglos… naja sind auch fast alle vergeben 😛 Bin gespannt auf den Emailkurs

      • Hey Steven, weiter so! Ist wie beim Sport – Stück für Stück dem Ziel entgegen kommen. Ich bin mir sicher, dass du das packen wirst 🙂

  2. so, du versprichst sehr viele
    bin mal gespannt

  3. Hey Sven!
    Der Artikel ist absolut top geschrieben! Mir gefällt vor allem der Fokus auf Natürlichkeit – wir müssen uns als Männer nicht verstellen, wir müssen einfach nur das sein, was wir wirklich sind! Dazu gehört vor allem auch, wie du gesagt hast, unsere Sexualität als etwas völlig normal und positives zu sehen, anstelle Scham dafür zu fühlen! Klasse!

  4. Hallo Sven,

    wirklich ein sehr interessanter Artikel. Bei dem Punkt zum Thema Anhängigkeit konnte ich mich selbst wiederfinden. Vor einigen Jahren war das auch einer meiner größten Probleme. Erst später erkannte ich, dass Frauen es absolut abtürnt, wenn man zeigt, dass man zu haben ist und dass man es nötig hat.

    Viele Männer stellen die Frauen auf ein Podest und behandeln sie wie eine Königin. Aber Frauen wollen einen Mann der tatsächlich auch ein Mann ist!

    Ein Mann ist Selbstbewusst, übernimmt die Führung und erweckt niemals den Anschein von Abhängigkeit.

    Ein weiterer Punkt den viele Männer falsch machen ist, dass sie keine Intimität mit der Frau eingehen. Wenn man nicht früh genug Körperkontakt mit der Frau aufbaut und sexuelles Interesse und sexuelles Selbstbewusstsein signalisiert, dann landet man in der Freund-Zone.

    • Ich stimme dir da schon zu. Und Frauen wie eine Königin zu behandeln kann auch sehr sexy sein 😉

      Es kommt halt immer auf die Intention an. Behandel ich eine Frau mit großen Respekt, Großzügigkeit und Liebe, weil ich mich selbst respektiere, großzügig zu mir bin und mich selbst liebe… dann ist das sehr sexy.

      Wenn ich sie aber wie eine Königin behandel, weil ich mich selbst wie ein dummer einsamer Bauer fühle… dann ist das nicht sehr sexy 😀

  5. Diese Artikel ist absolut SCHEISE. Ich, südländerin, 170 groß, 58 kg, lange Haare, voll busig, mandel Augen, pfeife ich auf solche Männer. Die sind LUSAR, Möchtegern ficker. Mehr nicht. Über sollchen Männer lachen Frauen wenn sie unter sich sind. Ich und alle Frauen die ich kenne stehen auf Männer die einen HERZ haben und gehen auch mit solchen Männern ins Bett. Fraun möchten verfüht werden, ja das stimmt, aber anbaggern heißt nicht verführen. Männer, hört ihr auf nich auf sollcher IDIOTEN. Eine nette Gestig, ein besonderes Kompliment, einen herzlichen Lachen, einen netten Wein abend, wirkt wunder und ihr bekommt tolle Frauen ins Bett. Falls ihr aber nur Frauen wollt die außer “aaahh und ooohh” nicht taugt, dann geht ihr lieber in rottlicht viertel. Dort bekommt ihr alles für 30 oder höchstens für 50 € ohne sich mühe zugeben und dafür braucht ihr nicht diese Taugenichts Artikel.
    Grüße.
    Super weib😗

    • Hallo du Super Weib. Erstmal finde ich es interessant, wie du deine körperlichen Attribute dazu verwendest, um deinen Punkt zu unterstreichen 🙂

      Ich bin aber gerade ein bisschen Ratlos, wie ich auf dein Kommentar antworten soll. Dass dir mein Artikel nicht gefällt, ist mir egal.

      Aber der Rest deines Kommentars impliziert irgendwie, dass ich den Männern beibringen würde, alles andere als auf ihr Herz zu hören. Wobei ich doch alles daran setzte den Männern wieder zu zeigen, wie sie ihr “Herz” wieder fühlen. Deswegen … Ähhh … Ja … Danke für dein Kommentar …

    • eine nette geste, ein kompliment, ein herzliches lachen, ein netter wein abend, männer die ein “herz” haben….. das sind alles sachen, die mit sven und martins tipps überhaupt nicht entegegenstehen sondern eher dazu passen. wo steht bitte, man soll sein herz zuhause lassen? ich versteh dein problem nicht. das tust du wahrscheinlich selber nicht. einfach mal n bisschen frust ablassen, oder? oder vielleicht mal lesen lernen.

  6. Männer! Formiert Euch! Traut Euch was und seid authentisch!
    Es ist nicht schön für Frauen, wenn Männer meinen seit der Emanzipation könnten sie sich zurücklehnen und warten bis die Frau an der Tür klopft.
    Es ist schwer mit anzusehen, wie viele Männer versuchen, den Frauen alles Recht zu machen und neben der Karriere auch noch den Kinderwagen schieben, kochen und die Reifen wechseln. Manche Frauen nutzen die Zuneigung der Männer bis zu deren völligen Erschöpfung aus. Die Männer denken, sie müssten all das bieten können, um der emanzipierten Frau zu genügen. Für mich ist das Ausbeute!
    Und so verstehe ich es nur zu gut, dass so viele Männer sich dann lieber gar nicht mehr auf eine engere Beziehung mit einer Frau einlassen, weil sie schier Panik haben entmannt und in Ketten gelegt zu werden.
    Traut Euch wieder zu etwas einzufordern und uns auf gleicher Augenhöhe zu begegnen.
    Wir können Euch die Hoffnung zu “landen” ansehen, genauso wie die Panik nicht schnell genug davon laufen zu können, wenn Frau anfängt Bedingungen zu stellen. Lauft nicht davon, sondern verführt, nehmt Euch was Ihr wollt (ohne Manipulation, sondern mit Authentizität) und stellt klar, wo Eure Grenzen liegen. Macht Komplimente! Gebt Euch hin! Und wenn wir uns erst mal distanziert zeigen, versucht es nochmal!! Wir wollen doch nur sehen, wie stark Ihr seid und das Gefühl haben, umworben zu werden.
    Es ist ja wirklich schön, dass wir weitestgehend gleichberechtigt sind. Ich bin in einer Generation aufgewachsen, in der ich mir nichts anderes vorstellen kann, als die gleichen Freiheiten zu genießen wie ein Mann. Doch irgendwas stimmt mit dem Geschlechterverhältnis nicht mehr. Es scheint mir eine stumme Protestaktion der Männer im Gang zu sein. Ihr kommt mir so eingeschüchtert vor. Entweder seid Ihr unnahbar oder versucht Euch platt zu nehmen, was Euch männlich aussehen lässt: Sex. Unverbindlich. Ohne größere Aufwendungen. Aber mal ehrlich: Das ist doch keine Dauerlösung.

    Neben all dem Gendermainstreaming wollen Frauen verführt werden von einem Mann dem es Freude bereitet, die Frau glücklich zu machen. Und Männer wollen keinen Drachen, der sich selbst zum Date fährt, sein Essen selbst bezahlt und dem Mann währenddessen von erzählt, welch sagenhafte Fortschritte die Karriere macht.
    Wir brauchen die Unterscheidung der Geschlechter. Und wir brauchen starke Männer, die starken Frauen das Wasser reichen können.

    Bitte!

    Danke 🙂

  7. Ich möchte es an meinem Mann weiter geben. Ich bin immer diejenige, die ihn verführt und ich würde es mir auch gern mal anders herum wünschen. Leider hat mein Mann es überhaupt nicht drauf und bewirkt eher das Gegenteil bei mir 😞
    Vielleicht hilft ihm diese Seite etwas.. Denn seine wahre Männlichkeit steckt irgwnwo im ihm 😉

  8. Alle Frauen sind nämlich gleich gestrickt und deswegen gibt es Prinzipien, die bei jeder Frau funktionieren. Bloß gut ist es nicht wichtig individuell auf jede Frau einzugehen und glücklicherweise ist Sex das Wichtigste im Leben. Ich habe mir das immer alles so kompliziert vorgestellt, aber es scheint doch einfach 🙂

    • Da stimme ich dir voll zu. Zum Glück reichen 1700 Wörter dazu alle Fragen rund ums Frauen-Verführen zu klären. Und ej! Wer braucht schon seinen gesunden Menschenverstand, wenn es Männer wie mich gibt, die auf jede Frage eine Antwort haben.

      Und auf jeden Fall geht es nur um Sex. Wenn du da was anderes glaubst und fühlst hast du unrecht.

      🙂

  9. Ich finde es super, dass ihr hier Männer zu mehr Selbstbewusstsein ermuntert, Ihnen erklärt, wie Mann Frauen glücklich macht und Antworten auf alle möglichen Fragen liefert. Was mir jedoch fehlt, ist ein Blick auf die Polyamorie und unverbindlichen Sex aus der Perspektive der Frauen. Vielleicht könnten sich eure Freundinnen und Geliebten hier mal äußern. Mir persönlich erscheint euer Modell etwas befremdlich und unnatürlich. Ich mag es, wenn ein starker Mann in einer Paarbeziehung gelegentlich auch Schwäche und Unsicherheit zeigen und Fürsorge und Zärtlichkeit empfangen kann. Das gehört für mich zur Liebe dazu. Außerdem habe ich öfter erlebt, dass ich mich nach intimen Kontakten sofort an den Mann gebunden fühle – auch wenn mir mein Verstand sagt, dass das verkehrt ist. Daraus resultiert ein ziemliches Gefühlschaos, das über Wochen anhalten kann. Daher würde ich mir wünschen, dass Männer ihre Absicht, grundsätzlich maximal eine Affäre eingehen zu wollen, deutlich kommunizieren, BEVOR sie meine Nippel berühren und nicht erst nach dem 2. Mal Sex auf Nachfrage – weil mir doch alles sehr seltsam vorkommt. So etwas bringt mich immer sehr aus dem Gleichgewicht und ich leide wirklich. Gut wäre auch, wenn ihr euch hier mal mit den Biochemischen Hintergründen Beschäftigtet (Oxytocinausschüttung bei Frauen allein durch Brustberührung).

    Und zu guter Letzt: Polyamorie scheint mir keine Lösung.

    • Hey Anne,

      ich stimme dir da zu. Immer nur den starken Macker zu markieren führt nicht gerade zu einer liebevollen Beziehung. Wenn ich auf diesem Zusammenhang hier nicht hinweise, dann aus Kontext-Gründen.

      Zu deinem Gefühlschaos. Mache doch den Männern klar, dass du nicht für eine Affäre offen bist, bevor du die Männer deine Nippel berühren lässt. Wenn du etwas willst und darauf hoffst, dass es dir ein anderer Erfüllt, führt das nur zu Frust.

      Ich habe keine Ahnung, ob ich von der Frau nur eine Affäre oder mehr will bevor ich ihre Nippel berühre 😉 Deswegen könnte ich dir diese Auskunft nichtmal vorher geben.

      So meine Idee

      Grüße
      Sven

      • Stefan

        Hallo Sven,
        nun bin ich doch über deinen vorletzten Satz etwas befremdet. Geht es offensichtlich mit rasender Geschwindigkeit im Sturm bis zur Ziellinie? Nach wieviel Stunden bist du denn an den Nippeln dran? Gut, wenn ich nur Sex will, mag das Tempo sinnvoll sein. Für meine Absichten erscheint mir das nicht die Zielrichtung. Der Tag hat 24 Stunden, der Sex dauert nur einen kleinen Teil davon, egal wie lang er dauert.
        Aber ich bin lernfähig.

      • Hey Stefan,

        die meisten Männer lassen sich eher zu viel Zeit (bis sie dann leidvoll in der Freundschaftecke landen). Deswegen drücke ich in den Artikeln gerne etwas auf die Tube ; )

        Lasse dir alle Zeit der Welt. Oder mache es einfach mal ganz schnell. Die Flexibilität das eine wie das andere zu können, macht dich verführerischer!

  10. Hey,
    wirklich ein langer und vor allem hilfreicher Artikel. (Y)
    Vor allem die Willsenstärke hat bei mir in den meisten Fällen gefehlt und mit diesem Artikel habt ihr mir ein Stück weit die Augen geöffnet.
    Auch euer Absatz über das sexuelle Interesse und das die Frau genau dies spüren möchte fand ich sehr interessant und ich konnte mich hier und da sehr gut wiederfinden.
    LG und vielen Dank für den Artikel

  11. huhu ,

    ich bin ein Macho , komme immer gut bei den Weibern an – klar , lasse ich auch welche links liegen

    und genieße mein Können in vollen Zügen …

  12. Ich komme mit dieser ganzen Sache seit ich denken kann nicht klar. Ich werde nie ein grosser Verführer sein aber ich habe mich damit abgefunden. Ich habe in meinem Leben nur Frust und Enttäuschungen durch Frauen erlebt und mir fällt es schwer einer WIRKLICH zu vertrauen. Ich habe sehr häufig bisher Kontaktversuche, Blicke und Lächeln von Frauen bekommen aber in den seltensten Fällen irgendwas unternommen. Und wenn ich mal etwas versucht habe dann war es sehr zögerlich und durch Mangel an Erfahrungen auch Vorsichtig. Dementsprechend habe ich nie etwas gutes mit Frauen erlebt und es wirkt immer so dass du so seib musst wie die Frauen dich wollen. Du musst so und so sein sonst finden sie dich nicht anziehend also soll man unerzogen werden. Wenn man Unsicherheiten vll aus der Kindheit mit sich trägt dann taugt man sogesehen nicht für eine Frau und solche Suggestivartikel verstärken dieses Gefühl auch noch. Man kann sich schwer in eine Form pressen und warum sollte man auch? Bei dieser ganzen Sache mit Mann und Frau scheint es NUR um die Ansprüche und wünsche der Frau zu gehen. Was du möchtest ist völlig egal. Das mag wohl die falsche Einstellung zu dem Thema sein aber da ich vermeintlich weiss was Frauen wollen und ich mich mit dieser vermeintlich männlichen Art nicht identifizieren kann, habe ich bisher Frauen eher vermieden weil ich ja nicht so bin wie sie mich haben wilme wollen.

    • Leo! Auch auf die Gefahr hin, dass du das hier nicht verstehst… aber solange du an deiner Geschichte über dich selbst festhältst, wird sich in deinem Leben nichts ändern.

      Ich glaube deiner Geschichte nicht. Nicht weil sie nicht wahr sein könnte. Sondern weil du dir eine bessere Geschichte erzählen könntest, die dir hilft Frauen verführen zu können.

      Hätte ich mir damals vor 10 Jahren einfach weiter meine tragische Geschichte erzählt, würde ich heute noch ein scheiß Leben haben. Stattdessen habe ich angefangen etwas zu ändern. Und damit haben sich die Ergebnisse geändert.

      Das Leben ist viel weniger ein Resultat der Umstände und viel mehr das Ergebnis deiner Entscheidung. Egal worum es geht. Also höre bitte auf dir solche Geschichte zu erzählen. Einfach deiner Selbst willen.

      Und wenn du dich fragst wie? Komm in die E-Mail-Lektionen.

  13. Hallo lieber Sven!
    Ich finde, der Beitrag ist super! Der wichtigste Part ist jedoch, dass Frauen Sex wollen und dass es deine Aufgabe ist, es ihr auch klar und deutlich zu machen. Solange sie es merken, dass du sie sexuell begehrst, hast du wesentlich höhere Chancen bei ihr. Der Abschnitt wäre für mich persönlich größer zu beschreiben. Ansonsten Top! Daumen hoch!

    • Hey Dennis,

      danke für deinen Hinweis. Ich bekomme gerade mit, das der Artikel schon etwas älter ist 🙂 Ich werde ihn mal überarbeiten

  14. Wirklich gut geschrieben, Ich bin davon überzeugt, dass wenn man dem Prozess vertraut, früher oder später wirklich viele spannende und highclass Frauen in sein Leben ziehen wird und spannende Abenteuer erleben wird! -Klasse Entwicklung und Danke für deinen Beitrag!

  15. Was ich nicht ganz verstehe: Auf der einen Seite wollen Frauen begehrt werden und dein sexuelles Interesse spüren. Aber wie geht das zusammen damit, keine Bedürftigkeit zu haben bzw. zu zeigen? Widerspricht sich das nicht? Das ist glaube ich der Punkt, wo ich schon lange feststecke!
    Gruß, Sebastian

  16. Hey Leute,

    Ich bin 19 und hatte außer rummachen bislang leider noch nichts. Der Artikel zeigt mir auf, dass scheinbar vor allem eine hartnäckige Scham das Problem zu sein scheint. Würde mich sehr freuen wenn ihr mir bei dieser Überwindung Tipps geben könntet.

  17. Ich empfehle dir noch dazu addieren, dass die Männer sollen realistisch sein und Mühe geben nur für Frauen die für sie erreichbar und auf ihre Niveau sind. Meiner Erfahrung nach, viele bleiben lang Single weil sie einfach unerreichbare Frauen erobern wollen. Beispiel: sein Aussehen ist 4 aus 10 und ihre 8 aus 10, da wird nix da sie schon eine Warteschlange hat und da gibt es bessere Typen. Früher dachte ich dass “magische Liebe” kann das ändern, aber Realität ist so dass es möglich ist in 1 Fall aus 100.
    Und ja, Pflege ist gut, aber alle Probleme löst sie nicht, es gibt einfach Menschen die von Natur ohne viel Pflege schön sind

    • Ok und was genau willst du mit deinem Kommentar zum Thema Frauen verführen sagen? Meine Erfahrung ist, dass vieles von den von dir geschilderten Dingen absolut subjektiv ist UND in den Hintergrund geraten, wenn Mann sich überhaupt traut auf Frau zuzugehen.
      Sonst würden nicht so viele unattraktive Kerle mit wunderschönen Frauen zusammensein.

    • eine nette geste, ein kompliment, ein herzliches lachen, ein netter wein abend, männer die ein “herz” haben….. das sind alles sachen, die mit sven und martins tipps überhaupt nicht entegegenstehen sondern eher dazu passen. wo steht bitte, man soll sein herz zuhause lassen? ich versteh dein problem nicht. das tust du wahrscheinlich selber nicht. einfach mal n bisschen frust ablassen, oder? oder vielleicht mal lesen lernen.

      • Danke David für deinen Kommentar. Ganz genau, Frauen verführen hat verdammt viel (wenn nicht sogar zu 99,9%) damit zu tun, sein Herz zu öffnen!

Schreibe einen Kommentar