Frauen anmachen Die 3-Schritte-Strategie, die immer funktioniert

Sommersprossen.

Ein knackiger Arsch.

Und zum Abschied drückte mir Luise noch einen leidenschaftlichen Kuss auf den Mund.

Was für eine Nacht. Wieder einmal.

Denn wieder einmal habe ich eine wunderschöne Frau getroffen und mit ihr ein tolles Date verbracht. Dort habe ich sie zuerst geküsst und am Ende mit zu mir nach Hause genommen.

Wir hatten wunderbaren, wilden Sex.

Wenn du ähnliche Resultate haben willst, zeige ich dir in diesem Artikel eine machtvolle 3-Schritte-Strategie, die wirklich immer funktioniert.

Mit dieser Strategie habe ich bereits unzählige Frauen angemacht, verführt und mit nach Hause genommen. Und es hat mir und den Frauen unwahrscheinlich viel Spaß gemacht, gemeinsam die Nächte zu verbringen.

Bevor ich dir die 3-Schritte-Strategie geben kann, müssen wir unbedingt einmal darüber reden, was fast alle Männer falsch machen, wenn es um die Themen Flirten, Dating und Sex und geht.

1. 3 Fehler, die Männer machen, wenn sie Frauen anmachen wollen

Fehler #1: Du brauchst die Frau

Der größte Fehler, den viele Männer machen, ist, dass sie die Frau brauchen.

Sie brauchen die Frau, um glücklich zu sein.

Denn hey, ihr Leben ist irgendwie langweilig. Sie fühlen sich einsam und traurig. Und eine Frau soll sie dann endlich aus ihrem Elend erlösen.

Eine solche Einstellung riechen Frauen 100 Meter gegen den Wind.

Und darauf haben sie keinen Bock. Frauen wollen nicht dazu benutzt werden, dass du dich endlich gut fühlst.

Wenn du wirklich mehr Frauen in deinem Leben haben und sie verführen möchtest, dann sorge zuerst dafür, dass du mit deinem Leben glücklich bist.

Sorge dafür, dass du gute Kumpels und tolle Hobbys hast. Sorge dafür, dass du etwas studierst, was dich wirklich erfüllt oder einen Job hast, der dir Spaß macht.

Weil dann kommunizierst du einer Frau nicht mehr: »Mein Leben ist so unglücklich! Und du könntest mich endlich retten!«

Sondern wenn du die Frau anmachst, kommunizierst du ihr: »Hey! Ich habe so ein tolles Leben! Möchtest du mein tolles Leben noch mehr bereichern?«

Fehler #2: Du stellst die Frau über dich selbst

Wenn du auch glaubst Frauen “aufreißen” zu müssen, dann sieh dir zuerst einmal dieses Video an:

Diesen Fehler machen wirklich viele Männer.

Sie glauben: »Ich armer Kerl, ich bin ja gar nichts wert. Aber diese Göttin an Frau… sie ist wirklich ein Engel!«

Ehrlich!

Wenn Frauen furzen, riecht das auch nicht nach Zuckerwatte.

Und auch viele Frauen haben Selbstwertprobleme (und was für welche!).

Sie machen sich stundenlang vor dem Spiegel hübsch, weil sie nicht genau wissen, ob der Mann sie toll findet. Sie beraten sich eine Ewigkeit mit ihren besten Freundinnen, ob ihre Kleider auch wirklich sitzen. Und so weiter.

Du siehst: Frauen sind auch nur ganz normale Menschen!

Doch viele Männer begehen den Fehler, dass sie glauben der Frau unwürdig zu sein.

»Sie ist so schön. Sie hat so schöne lange Beine. Und wenn sie sich nur mal dazu herablassen würde, mich armen Mann zu küssen… Hach, das wäre ja so wundervoll!«

Das was du lernen musst, bevor du die 3 Schritt Strategie wirklich verwenden kannst, ist, einer Frau auf Augenhöhe zu begegnen.

Das heißt, dass du dir und deiner Meinung genauso viel Wert beimisst, wie ihr und ihrer Meinung. Das heißt, dass du nicht immer nur alles tust, was sie gerne möchte. Sondern dass du auch tust, was du gerne möchtest. Und ihr auf dieser Basis zusammenfindet.

Fehler #3: Du verstellst dich für die Frau und glaubst, dass du, so wie du bist, nicht okay bist

Hey Mann!

Aus Fehler #2 erschließt sich schnell Fehler #3.

Denn wenn Männer glauben, dass die Frau mehr wert ist, als sie selbst, dann glauben diese Männer, dass sie etwas besonders tun müssen, damit die Frau sich auf sie einlässt.

Daraus folgt, dass sie anfangen, sich zu verstellen.

Und dieser Fehler hat gleich zwei negative Konsequenzen.

Ja, vielleicht klappt mit dem Verstellen auch mal. Hey! Vielleicht findest du im Internet Methoden, die funktionieren. Methoden, mit denen sich Frauen beim Kennenlernen schnell in dich verlieben.

Aber das Problem dabei ist: Bei diesen Methoden verstellst du dich komplett!

Und irgendwann, spätestens nach dem zweiten Date, finden die Frauen heraus, dass du eigentlich nicht der bist, der du vorgibst, zu sein. Darauf haben Frauen keine Lust!

Zudem kommt ein zweites Problem mit dem Verstellen:

Nicht nur, dass Frauen irgendwann rausbekommen, dass du nicht der bist, der zu sein vorgibst.

Nein!

Viele Frauen, die dich persönlich eigentlich sogar ganz toll gefunden hätten, wollen nicht auf ein zweites Date mit dir gehen, weil du irgendeine Schauspielrolle gespielt hast.

Die wichtigste Voraussetzung zur Anwendung der 3-Schritte-Strategie ist daher, dass sie nur funktioniert, wenn du den Frauen nichts vorspielst. Wenn du nicht versuchst, jemand zu sein, der du nicht bist. Sondern okay mit dir bist.

Mit all deinen Stärken und Schwächen.

Wenn du damit Probleme hast, empfehle ich dir unsere kostenfreien E-Mail-Lektionen »Mehr Erfolg mit Frauen«. Darin zeigen wir dir, wie du authentisch sein kannst und sich Frauen tatsächlich in dich verlieben.

2. Frauen anmachen – Die 3-Schritte-Strategie, die immer funktioniert

Schritt #1: Zeige ihr, wie toll du bist

Hey Mann!

Wenn ich mit einer Frau auf einem Date bin, dann erzähle ich ihr gerne von meinen Reisen.

Denn ich reise gerne.

Ich veranstalte zum Beispiel zusammen mit meinem Kumpel Martin eine Abenteuerreise durch Rumänien. Dort besteigen wir und die Teilnehmer die Berge. Wir kämpfen uns durch die Natur, reden mit einheimischen Schafhirten und müssen ständig Acht darauf geben, dass die Bären nicht unser Essen auffressen.

Was für Geschichten!

Und dann erzähle ich gerne von meinen Freunden. Wie gerne ich mit ihnen unterwegs bin. Wie tief unsere Freundschaften sind und wie gut es mir mit ihnen geht.

Und ich erzähle natürlich auch von meinem Job. Weil hey, der erfüllt mich und macht mir unglaublich viel Spaß.

Ich zeige der Frau: »Hey! Ich habe ein tolles Leben!«

Und das ist ein elementarer Schritt.

Denn wenn du mit deinem Leben nicht zufrieden bist, dann scheitert die 3-Schritte- Strategie leider schon an diesem Punkt.

Du musst nicht permanent ein aufregendes Leben voller Abenteuer haben oder ein Unternehmenschef sein, um Frauen anmachen zu können.

Nein, Frauen finden es schon unwahrscheinlich attraktiv, wenn du einfach nur tolle Hobbys, gute Kumpels und einen erfüllenden Job hast.

Und ab und an einfach mal nur das Leben genießt!

Und im ersten Schritt zeigst du genau das. Du zeigst, dass du mit deinem Leben zufrieden bist und es genießt.

Schritt #2: Zeige ihr, dass du nicht so toll bist

Hey! Und jetzt ist es an der Zeit, dein Herz zu öffnen.

Weil hey, ich habe ein unwahrscheinlich geiles Leben. Ich reise durch die Welt, ich inspiriere tausende Männer …

… und ich bin ein ganz normaler Mensch!

Ab und zu fühle ich mich traurig, alleine und einsam. Ab und zu fühle ich mich, als ob ich mit dieser Welt nicht klarkomme. Ab und zu glaube ich, dass ich bin nichts wert bin. Und ab und zu bin ich total verzweifelt und würde am liebsten gar nicht aus dem Haus gehen.

Ab und zu bin ich nicht toll. Eben einfach nur ein Mensch.

Viele Männer glauben, sie müssen der Frau nur zeigen, wie toll sie sind.

Sie zeigen ihnen: »Guck mal, was ich alles kann. Guck mal, was ich alles mache. Guck mal, wie unwiderstehlich ich bin.«

Frauen fühlen sich davon irgendwann angewidert. Weil sie glauben, einen Macho vor sich zu haben.

Im Schritt #2 öffnest du daher dein Herz.

Du zeigst, wo es dir vielleicht mal nicht so gut geht. Wenn du zum Beispiel gerade mal traurig bist, weil es vielleicht in deiner Familie nicht überall glatt läuft.

Indem du dich damit zeigst, lädst du die Frau ein, auch sich zu zeigen.

Und du vermittelst ihr damit: »Hey! Das ist ein toller Mann. Der genießt sein Leben (Schritt #1). Und das ist ein Mensch. Der hält nicht nur eine Fassade aufrecht. Dem geht es genauso wie mir (Schritt #2).«

Weil, hey!

Du kannst dir sicher sein: Jedem Menschen da draußen geht es manchmal einfach nicht gut. Jeder Mensch fühlt sich manchmal einsam und möchte manchmal einfach nur alleine im Bett liegen bleiben.

Und indem du zeigst, dass du auch eben nur ein normaler Mensch bist, gibst du ihr die Möglichkeit, sich gleich beim ersten Date in dich zu verlieben.

Schritt #3: Küsse sie

Hey! Ganz ehrlich.

Du hast Schritt #1 und Schritt #2 der Strategie angewendet.

Jetzt musst du dir einen Ruck geben. Sei ein Mann!

Und küsse sie!

Natürlich lohnt es sich, diesen Kuss allmählich einzuleiten. Also Schritt für Schritt den Körperkontakt zu erhöhen und sicherlich auch noch auf ein paar andere Dinge zu achten.

Hierzu findest du mehr im Artikel: Wann soll ich sie Küssen.

Aber ganz ehrlich: Ich hatte schon Dates, bei denen ich keinerlei Körperkontakt zu der Frau hatte. Ich habe ihr nur mein tolles Leben gezeigt und mein Herz geöffnet. Und ihr dabei einfach mal zwei Sekunden länger in die Augen geschaut und gesagt:

»Ich habe grad Lust, dich zu küssen!«

Mich währenddessen zu ihr herübergebeugt. Und sie einfach geküsst.

Das funktioniert!

Und wenn die Frau dich nicht küssen möchte, ist das auch in Ordnung. Dann läuft das Date einfach weiter und ihr merkt: »Dann eben beim nächsten Date.«

Oder vielleicht auch gar nicht.

Denn es ist vollkommen normal, dass eine Frau auch einmal keine Lust auf dich hat. Du kennst ja sicherlich auch Frauen, auf die du keine Lust hast.

3. Warum die Strategie bei dir nicht funktioniert

Jetzt habe ich dir eine Strategie gegeben, die wirklich immer klappt. Außer, die Frau passt einfach nicht zu dir.

Aber mit jeder Frau, die auf dich steht, funktioniert die Strategie. Wirklich. Jedes Mal.

Wenn die Strategie bei dir trotzdem nicht funktioniert, kann es an den folgenden drei Punkten liegen.

a) Dir fehlt Wissen

Hey Mann!

Bei der Menge an Informationen, die uns überall bereitsteht, ist das Folgende eigentlich sehr unwahrscheinlich.

Aber trotzdem kann es sein, dass du noch nicht weißt, wie du einen Kuss einleitest. Oder wie du einen coolen Job oder gute Freunde findest.

Auf unserem Blog bekommst du alle Informationen, Techniken und Strategien dazu, die du brauchst. Scroll dich einfach durch und du findest Hilfe.

Garantiert.

b) Du hast Angst

Hey Mann!

Wenn du dich als Angeber fühlst bei dem Gedanken, einer Frau zu zeigen, wie toll du bist, dann hast du wahrscheinlich einfach nur Angst, zu deiner wahren Größe zu stehen.

Genauso kann es sehr viel Angst machen, einer Frau seine tiefsten Gefühle und Schwächen zu zeigen und sein Herz weit zu öffnen.

Einer Frau in die Augen zu schauen und sie einfach zu küssen, das erfordert Mut.

Viele Männer, die keinen Erfolg mit Frauen haben, die es nicht schaffen, eine Frau anzumachen …

… die haben einfach Angst vor Frauen.

c) Dein Leben ist noch nicht geil genug

Hey Mann! Es gibt Männer da draußen, die glauben eine Frau verführen zu können, wenn sie auf dem Date die ganze Zeit darüber meckern, wie scheiße ihr Leben ist.

Sie erzählen der Frau, dass sie keine Freunde haben, der Chef ein Arschloch ist, dass sie sich dick und hässlich fühlen …

Und diese Männer glauben, dass sich die Ersatzmama schon erbarmen und sie irgendwann mal küssen wird.

Wenn dein Leben nicht geil ist … Wenn du nicht irgendetwas dafür tust, dass du Spaß am Leben hast, dann kann dir keine Strategie der Welt irgendwie helfen.

4. Mehr Erfolg mit Frauen

Eigentlich ist diese Methode sehr einfach. Vermeide nach Möglichkeit die 3 Fehler vom Anfang:

  • Fehler #1: Du brauchst die Frau
  • Fehler #2: Du stellst die Frau über dich selbst
  • Fehler #3: Du verstellst dich für die Frau und glaubst, dass du, so wie du bist, nicht okay bist

Und nutze diese 3 Schritte:

  • Schritt #1: Zeige ihr, wie toll du bist
  • Schritt #2: Zeige ihr, dass du nicht so toll bist
  • Schritt #3: Küsse sie

4 Kommentar

  1. Tja, wenn es nicht funktioniert: Dann muss ich ja nur noch herausfinden, ob die Frau wirklich zu mir passt. Und das weiß man oder ich in der Regel ersteinmal nicht.
    Und zum coolen Job: denke mal, auch Arbeitslose etc. kriegen das hin. Nicht jeder kann einen “coolen” Job haben, geiles Leben etc. Wenn alles so wäre wie du beschreibst, dass jeder ein selig-glücklich erfülltes Leben besitzt und dies abhängig ist vom “Balz-Erfolg”.. wäre gar keine Menschheit mehr existent..
    Dass das Leben noch nicht geil genug ist, heißt ja nicht, dass es scheiße ist, oder das Männer rummeckern. Tun die meisten, die ich kenne nicht. Wenn ich lerne, den Kopf aus dem Sumpf zu ziehen, tue ich das automatisch und diese Einstellung verspricht auch Erfolg. Nur leider können DIESE Fähigkeit Frauen nicht scannen oder vorurteilen zu schnell. Zudem gibt es auch ne Menge Frauen (oder Mädchen in diesem Falle) die das “Öffnen der Schwächen”, das “Ich-bin-nicht-so-toll” auch gar nicht mögen, fehleinschätzen etc. Da bist du dann auch der Gelackmeierte, wenn du an so eine Person gerätst-

    nein.. Mit diesen Tipps überzeugst du mich nicht.

    • Ich gebe dir recht. Ich kenne Arbeitslose, die reihenweise Frauen anmachen und mit nach Hause nehmen. Aber die haben Hobbys und andere Dinge, für die sie brennen. Das mit dem Job ist eher eine Methapher.

      Und zu deinem zweiten Punkt. Mich interessieren Frauen nicht, die nicht mit meiner Herzlichkeit und meinem “Öffnen der Schwächen” klar kommen. Wenn da eine Frau komisch reagiert, sage ich: “bye bye”

      Und aus irgendeinen Grund laufen dann genau diese Frauen einen hinterher. Aber ist nicht meine Klasse.

      Beste Grüße
      Sven

  2. Hey Sven,

    genau aus diesem Grund hat sich meine Freundin von mir getrennt. Ich habe Position bezogen, Schwächen gezeigt und meine Meinung selbstbewusst vertreten, von einem gemeinsamen “Uns” gesprochen, dass auch ohne Eltern (vor allem als Muttertöchterchen) funktionieren sollte. Und jetzt hab ich die bittere Pille der Konsequenz geschluckt. Bye, bye sagen funktioniert da nicht immer und ich lande bei +/- Null. Ich frag mich, was falsch lief und warum ich Stärke und Selbstbewusstsein gezeigt hab und damit dann damit trotzdem auf die Schnauze gefallen bin..

    Gewiss, Hobbys zu haben, für die ich brenne (oder andere), ist auch kein Problem, aber langfristig gesehn brauch man für ein Feuer auch genügend Sauerstoff und “Rodungsfläche”. Da hilft auch kein noch so gerüstetes Selbtsbewusstsein, wenn es andere nicht sehen, wie sehr du brennst… Deshalb: Aber deshalb am Fenster stehen und zugucken, wie andere (ver)brennen ist bei mir schon lange nicht mehr. Warum auch? Aber nur Hobbys und Feuer zu haben und seine Träume diszipliniert zu realsieren, reicht auf Dauer nicht. Deine Antwort kann ich 100%ig nachvollziehen, aber um neue Frauen kennenzulernen, musst du ja die aussortieren, die in die bye-bye-Kategorie einzuordnen sind. Und wenn die sich dann alle so herausstellen— mensch, dann wird’s eng überhaupt Vertrauen aufzubaun geschweigedenn eine “passende” Frau kennenzulernen.

    • Hey Thomas,

      ich vermute, dass du in Zukunft sehr froh darüber sein wirst, von dieser Frau ein Bye Bye bekommen zu haben. (Ich weiß, fühlt sich gerade nicht danach an, aber vertraue mir.)

      Denn da draußen gibt es Millionen Frauen, die in der Lage sind mit einen emotional starken Mann umzugehen … und ja, es gibt viele, die es nicht können. Aber auf die hast du keine Lust!

      “Da hilft auch kein noch so gerüstetes Selbtsbewusstsein, wenn es andere nicht sehen, wie sehr du brennst” … deswegen ja auch zuerst dein Selbstbewusstsein zeigen 😉

      Aber Hey! Keine “Methode” ist perfekt. Aus dieser hier: Du

      beste Grüße
      Sven

Schreibe einen Kommentar

Das Buch: Männlichkeit stärken
Der Weg zum selbstbewussten Mannsein
Der Ratgeber, der dich mit allen wichtigen Informationen des Mann Seins im 21. Jahrhunderts ausstattet.

Auf den 325 Seiten findest du neben fundiertem Männerwissen dutzende Übungen sowie Techniken, die dich in den wirklichen Kontakt mit deiner Männlichkeit bringen werden.

Alles zusammen erschafft eine Einheit aus Sexualität, Gefühl und Verstand, die du so noch nie kennen gelernt hast.