Mit 17 Übungen deinen männlichen Selbstwert stärken

Das Internet ist voll von Artikeln, zum Thema Selbstwert stärken. Häufig fehlen mir dabei gezielte Übungen, die den Selbstwert in bestimmten Bereichen des Lebens stärken. Darum bekommst du in diesem Artikel 17 Übungen, die gezielt deinen männlichen Selbstwert stärken werden und damit auch dein Selbstbewusstsein stärken.

Eine kurze Definition für Selbstwert

Vorweg möchte ich mich auf eine begriffliche Definition einigen, damit wir nicht aneinander vorbei reden. Der Selbstwert definiert (meiner Meinung nach) eine Wertigkeit, die du dir selbst in bestimmten Bereichen beimisst.

Konkret bedeutet das:

Wenn du gezielt Dinge tust/hast, die du als männlich betrachtest, dann steigert sich damit dein männlicher Selbstwert. Ich empfinde zum Beispiel eine intensive Sporteinheit als etwas sehr Männliches. Noch während meine Muskeln unter der Last der schweren Eisen pulsieren und zittern, spüre ich, wie sich mein männlicher Selbstwert stärkt.

Wenn man dagegen typisch männliche Dinge vernachlässigt, kann man wahrnehmen, wie sich der Selbstwert in diesem Bereich verringert. Selbstverständlich führen Übungen des gesteigerten Selbstwertes auch zu einer Stärkung des Selbstvertrauens und des Selbstbewusstseins. Die folgende Übungen dienen gezielt dazu, deinen männlichen Selbstwert ins Positive zu stärken.

100% Du Selbst
In diesem Artikel findest du viele Anregungen, die deinen männlichen Selbstwert stärken können. Wichtig bleibt: Mach dein eigenes Ding und lass dir von niemandem dazwischenfunken. Mit dem Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen, steckst du dir eigene Ziele und ziehst diese durch. Bis. Zum. Schluss.

Die Attribute von männlichem Selbstwert

Das gesellschaftliche Bild, das mit Männlichkeit verbunden ist, wird vor allem von den Attributen wirtschaftlichem Erfolg, zügelloser Freiheit und zielgerichtete Risikobereitschaft bestimmt. Ob dieses Bild nun gut oder schlecht, altbacken oder evolutionär begründet ist, ist mir relativ egal.

Tatsache ist, wenn ich gezielt an diesen Attributen arbeite, fühle ich mich in meiner Männlichkeit gut. Ich erkenne, wie sich mein Selbstvertrauen stärkt und besonders von Frauen männlicher wahrgenommen werde. Wenn deine Qualitäten für männlichen Selbstwert andere sind, dann modifiziere für dich einfach die Übungen, damit sie deinem Standard entsprechen.

Übung 1: Trainiere deine Muskeln

Was Männer körperlich vor allem von Frauen unterscheidet, ist der 33 Prozent höhere Muskelanteil. Muskeln sind daher (schon seit der Antike) ein Sinnbild für Männlichkeit und damit auch ein Möglichkeit, um den männlichen Selbstwert stärken zu können.

Gehe darum regelmäßig einer Sportart nach, welche deinen Muskelwachstum voranbringt. Schon während des Trainings wird dir bewusst werden, wie mit jeder Wiederholung nicht nur der Bizeps wächst, sondern auch dein Selbstvertrauen und dein Selbstwertgefühl – versprochen!

Übung 2: Ein männlicher gepflegter Bart

Ein weiteres Wahrzeichen, welches Männer von Frauen unterscheidet, ist die Gesichtsbehaarung. Ein Bart ist ein Zeichen von Männlichkeit. Dabei unterstreichen verschiedene Barttypen unterschiedliche Persönlichkeitsmerkmale. Es lohnt sich daher, darüber nachzudenken, welchen Persönlichkeitsanteilen du mit einem Bart mehr Ausdruck verleihen möchtest.

Ein Schnurrbart steht z.B. für Eleganz und Gepflegtheit, ein Vollbart für Wildheit und männliche Potenz, ein 3-Tage-Bart für Unangepasstheit, usw. Lasse einfach mal dein Gesichtshaar sprießen und damit deinen männlichen Selbstwert stärken. Ganz wichtig: Ein Bart will gepflegt werden, weil er dadurch noch kraftvoller und männlicher zur Geltung kommt. Außerdem bringt ein starkes Selbstbewusstsein zur Geltung.

Auf diesem Blog erfährst du alles, was du darüber wissen musst!

Übung 3: Trage schicke stilvolle Kleidung

Ein stilvolles Erscheinungsbild suggeriert wirtschaftlichen Erfolg, körperliche Gesundheit und hygienische Reinheit. All dies wird gesellschaftlich mit einem starken männlichen Selbstwert verknüpft. Gehe darum in den nächsten Laden, leg ein bisschen Geld auf den Tisch und kaufe dir stilvolle Kleidungsstücke, die gut zueinander passen. Und glaube mir, dich in stilvoller Kleidung im Spiegel zu betrachten, lässt außerdem dein Selbstvertrauen stärken.

Übung 4: Die Armbanduhr am Handgelenk

Apropos männlich stilvoll. Ich weiß nicht warum, aber eine große Armbanduhr am Handgelenk, ist ein Zeichen von Männlichkeit. Sie strahlt Dominanz, Erfolg und Zielstrebigkeit aus. Natürlich muss es nicht gleich eine Breitling sein, aber eine schöne Armbanduhr gibt dir nach außen hin mehr männliche Wertigkeit.

selbstwert-staerken-2
große Armbanduhren wirken männlich

Sie bietet daher eine einfache Art, um deinen Selbstwert zu stärken.

Übung 5: 500 Euro im Portemonnaie

Ok, an dieser Übung müssen viele Kerle erstmal ganz schön schlucken. Sie ist jedoch wirklich einfach und geht folgendermaßen: Gehe zum nächsten Bankautomaten und hebe 500 Euro ab, die du danach die ganze Zeit mit dir rumtragen wirst. Ziel ist es nicht, das Geld so schnell wie möglich auszugeben, sondern jederzeit in Form von Scheinen parat zu haben.

Ein Mann, mit einem prall gefüllten Geldbeutel, strahlt wirtschaftlichen Erfolg und finanziellen Reichtum aus – beides typisch männliche Eigenschaften. Du könntest fast alles zu jeder Zeit kaufen, wenn du es wolltest; tust es aber nicht! Außerdem spiegelt sich darin eine gewisse Risikobereitschaft wider. Man könnte es ja verlieren. Aber echte Männer lassen sich davon nicht abschrecken. Sie mögen das Gefühl von Gefahr und Adrenalinkitzel 😉

Ich trage schon seit Jahren so viel Geld mit mir rum und das fühlt sich verdammt gut an! Probiere es aus!

Übung 6: Einen Schrank aufbauen

Hinter dieser Übung steckt der Oberbegriff »Handwerk«. Etwas mit den eigenen Händen und mit Hilfe von Werkzeug zu errichten, ist seit jeher eine Zunft der Männlichkeit. Irgendwo gibt es immer eine quietschende Tür zu entquietschen, einen tropfenden Wasserhahn zum Schweigen zu bringen oder eine Ikea-Regal aufzubauen. Also ran ans Werk.

Auch am Auto schrauben oder Gärten umpflügen ist erlaubt. Hauptsache es ist körperlich und hat mit Handarbeit zu tun. Viele Frauen stehen auf dieses »alte Bild« des Mannes. Ich merke, wie beim Handwerken meinen männlichen Selbstwert stärkt und das fühlt sich gut an 🙂 Am liebsten arbeite ich Hand in Hand mit einem guten Kumpel, was mich zur nächsten Übung bringt.

Übung 7: Ein großer männlicher Freundeskreis

Sozialer Erfolg ist sexy und enorm bereichernd. Selbstwert stärken heißt auch, sozial fit zu sein. Besonders in der eigenen Bezugsgruppe, also bei den Männern, ist das enorm wichtig. Wer Freude hat, zeigt, dass er überleben kann. Wer Freunde hat, die ihm außerdem zuhören und respektieren, zeigt, dass er sowohl ein wichtiger als auch geachteter Mann ist.

Beides führt ganz unweigerlich zur Stärkung deines Selbstwertes. Darüber hinaus lernt dein Gehirn von deinen Männerfreundschaften, was es bedeutet ein Mann zu sein. Dieser Abgleich ist enorm wichtig und macht dich sehr attraktiv für Frauen! Ein großer Freundeskreis hilft dir außerdem dein Selbstvertrauen zu stärken. Darum kultiviere dir intensiv – männliche Freundschaften in deinem Leben. Wie das genau geht, erfährst du in unserer kostenfreien Männlichkeits-Mail.

Übung 8: Große Ziele haben

Männer haben Ziele, die sie erreichen wollen. Wie groß die Ziele sind, hängt von jedem Mann individuell ab. Entscheidend ist, Ziele im Leben zu haben, auf die du dich männlich zubewegst.

Ich rate dir, stets deine Ziele etwas höher zu legen, als du glaubst, dass du sie erreichen könntest. Das spornt dich zu noch größeren Höchstleistungen an – und Größenwahn zählt ebenso zu typisch männlichen Attributen 😉 Ein solches Ziel ist der permanente Motor, der deinen Selbstwert befeuert und langfristig dein Selbstvertrauen stärkt. Vorausgesetzt, du befolgst Übung 9 und Übung 10.

Übung 9: Projekte zum Erfolg bringen

Große Ziele müssen in kleine Zwischenziele oder Projekte unterteilt werden. Andernfalls würde man vielleicht vor der Größe des Zieles erstarren und nichts tun. Zwischenetappen dagegen wirken erreichbarer und übersichtlicher. Und diese Zwischenziele oder Projekte gilt es, zum Erfolg zu bringen.

Wie Caesar schon einst sagte, »Ich kam, sah und siegte!«, packen Männer an und führen zu Ende! Diese männliche Qualität unterstützt deinen Selbstwert, weil sie mit Mut, Ungezähmtheit und Fokus einhergehen. In aller Regel schließt sich daran auch wirtschaftlicher Erfolg an. Darum verspreche ich dir, das Feiern der kleinen Erfolge auf dem Weg zum großen Ziel, lässt deinen männlichen Selbstwert stärken – enorm!

Übung 10: Behalte stets den Überblick

Jaja, wir Männer können uns gerne in Deteils verlieren und damit den Rest des Lebens vergeuden. Besonders wir deutschen haben einen narzistischen Drang der genausten Perfektion. Als grobe Richtlinie ist das auch ganz prima, weil zum Schluss starke Qualität hervorkommt. Aber hin und wieder lässt man sich im Trubel der Details vom großen Ganzen abbringen. Da tut es gut, einen Schritt zurückzutreten und sich diese Fragen zu stellen:

  • Was ist mein großes Ziel?
  • Wie hängt alles Miteinander zusammen?
  • Was muss als nächstes Wichtiges gemacht werden?
  • Und was hat auch wirklich einen Nutzen?

Die Antworten stellen den Überblick wieder her. Natürlich ist nicht jeder gerade in einem großen Projekt am Laufen. Aber den Überblick behalten, kann auch anders trainiert werden.

Zum Beispiel beim Erkunden einer fremden Stadt mit ein paar Männerfreuden. Erkläre dich bereit, die Stadtführung und den Navigator zu übernehmen. Habe immer den Plan, die Zeit und die Route im Überblick und führe somit die Gemeinschaft sicher ans Ziel.

Ein solches Ereignis ist ein Quell des männlichen Selbstwertes, weil du Verantwortung übernimmst und fokussiert den Rundblick behältst! Außerdem stärkt es dein Selbstvertrauen, Bewusstsein für Projekte zu übernehmen. Das bringt uns zur Übung 11.

Übung 11: Ein spontanes Abenteuer eingehen

Spontanität steht für Freiheit und Mut. Beides sehr typische männliche Eigenschaften. Daher ist es auch kein Wunder, dass spontane Abenteuerlust eher den Männern angerechnet wird, als den Frauen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Last-Minute-Reise in ein fremdes Land und kaum Gepäck? Oder ein Fallschirmsprung aus 4000 Metern Höhe?

Mach einfach mal spontan etwas, dass vielleicht rational nicht begründbar ist, dafür jedoch viel Adrenalin und Lebensfreude freisetzt. Ein Abenteuer eben. Egal wo für dich der Alltag endet und das Abenteuer beginnt, wird abenteuerlustiges Leben zu mehr männlichem Selbstwert führen! Das kann schon damit beginnen, mit offenen Schnürsenkeln selbstbewusst durch die Straße zu laufen 😉

Übung 12: Besteige den höchsten Berg

Hat uns die Abenteuerlust erst einmal gepackt, sind wir kaum noch zu bremsen. Dabei zeigt sich deutlich, dass Männer vor allem eines sind: Grenzgänger.

Mittelmäßigkeit ist ihnen zu langweilig. Sie suchen sich die Grenzerfahrung im gerade noch schaffbaren Bereich. Ob es nun ein hoher Berg, ein tiefes Meer oder eine lange Wüste ist, die es dabei zu erklimmen/abtauchen/durchwandern gilt, ist eigentlich egal.

Hauptsache es im Rande des Schaffbaren. Solche Herausforderungen bestärken unseren Selbstwert mit unumstößlicher Männlichkeit. Weil auch sie Zeichen der Freiheit, des Mutes und des Fokus sind, werden sie vorwiegend den Männern zugeschrieben. Bevor du gleich ein Ticket nach Nepal zur Besteigung des Mount Everest buchst, prüfe einmal für dich, was physisch und psychisch im machbaren Bereich liegt.

Packe zu dem Ergebnis nochmal 5 % oben drauf und gehe dieses Hindernis an. So kannst du sicher sein, dass du lebend zurückkehrst und Anderen von deiner glorreichen Heldentat berichten kannst. Alles zusammen lässt deinen männlichen Selbstwert und Selbstbewusstsein ins Unermessliche stärken!

Übung 13: Verzicht auf Luxus-Schnick-Schnack

Ohja, der Luxus. Wir sind in weiche Betten gehüllt, stülpen uns morgens den Perwoll-gewaschenen Pullover über und fahren voll klimatisiert in ergonomischen Ledersitzen zur Arbeit. Dabei riechen wir nach Bruno Banani und haben den Scheitel sauber zur Seite gekämmt. Toll so ein gepflegter fein betuchter Vorzeigemann.

Aber echte Männer können darauf verzichten. Sie brauchen diesen Schnick-Schnack nicht. Sie wissen, da draußen geht es roh zur Sache, und wenn es sein muss, reicht auch ein Lendenschutz und ein Speer 🙂

Ganz so weit muss es natürlich nicht gehen. Aber tatsächlich schafft ein bisschen Luxusverzicht den Kontakt zu deiner wilden ungezähmten Seite und zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben. Darüber hinaus verhilft er dir zu mehr Wertschätzung für die tollen Annehmlichkeiten, die wir heute um uns herum geschaffen haben.

Verzichte darum einfach mal für 30 Tage auf Zigaretten, Schokolade, Alkohol, Fernsehen, Zeitung, Nachrichten, Facebook, Pornos oder sonstige Dinge, an die du dich so selbstverständlich gewöhnt hast. Ich habe beispielsweise für 30 Tage auf einen Orgasmus verzichtet. Also Sex haben und mir einen runter holen waren ok, aber eben nicht kommen – das war eine sehr lehrreiche sexuelle Erfahrung, von der ich noch heute enorm profitiere.

All diese Übungen trainieren deine Disziplin und damit deinen inneren Krieger, durch schwere Zeiten zu gehen. Dies lässt deinen männlichen Selbstwert kraftvolle wachsen!

Übung 14: Im Ring stehen und einstecken/austeilen

Was es mit dieser Übung auf sich hat und wie sie im Zusammenhang mit deinem männlichen Selbstwert steht, verrate ich dir in diesem Video – viel Spaß!

männlichen Selbstwert stärken, bedeutet austeilen und einstecken zu können

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Übung 15: Frauen jagen und verführen

Sicherlich hast du dich schon gefragt, wo denn die Frauen bleiben. Denn natürlich zählt zu männlichem Selbstwert das Erobern und Verführen von Frauen. Außerdem gibt es kaum etwas, das mehr das männliche Selbstbewusstsein stärkt, als den klang einer erregten Frau in den eigenen Armen zu halten.

Darum gehe mal wieder raus auf die Straße, in die Bar oder auf die Tanzfläche und fang an mit 5 Frauen zu flirten. Zeige ihnen deine männlichen Reize und finde heraus, was für ein sexueller Kerl in dir steckt. Wenn du darin ungeübt bist, reicht es, eine Frau nach dem Weg zum nächsten Geschäft zu fragen oder ihr ein Kompliment zu schenken.

Im weiteren Verlauf solltest du sie in ein Gespräch verwickeln und die Kontaktdaten austauschen. Jeder einzelne Schritt beim animalischen Flirten mit Frauen lässt deinen männlichen Selbstwert stärken. Diese Übung ist deshalb so wichtig, weil sie erfolgreiches Sozialverhalten widerspiegelt und damit ganz eng mit Selbstwert verzahnt ist.

Übung 16: Dominanter geiler Sex

Was schließt sich nach dem Frauen verführen an?

Richtig, Sex, noch mehr Sex und noch besserer Sex! Ich weiß, dass Sex viele wundervolle Facetten beinhaltet. Doch wenn es darum geht, den männlichen Selbstwert zu stärken, kommt für mich kein Kuschelsex in Frage. Dann geht es darum, den dominanten Gorilla auszuleben, der sich nimmt, was er haben will.

Der, der Frauen im Bett umherwirft, sie kraftvoll penetriert und mit ihr den gesamten Häuserblock zusammenstöhnt! Mhh, das ist männlicher Selbstwert pur! Wenn du das nächste Mal intim wirst, dann entfessle deine wilde Seite. Packe sie kraftvoll an die Hüfte, drücke sie gegen die Wand und presse deine Hüfte gegen die ihre. Lass sie deine Kraft und dein Selbstbewusstsein spüren.

Überprüfe, ob sie das erregt oder eher zurückschreckt. Wenn es sie erregt, mache genau so weiter. Wenn es sie zurückschreckt, schalte lieber einen Gang runter. Schließlich willst du wild deinen männlichen Trieb ausleben und nicht eine Frau gegen ihren Willen vergewaltigen.

Lass Stück für Stück die Kontrolle los und werde zum animalischen Mann.

Übung 17: Mache ein Baby

Ok, für den Einen ein Worst Case Szenario, für den Anderen der Gipfel der Männlichkeit. Den eigenen Samen verteilen und damit ein Leben zeugen. Darin steckt unsere eigentliche evolutionäre Aufgabe hier auf dieser Erde. Wirst du dieser Aufgabe gerecht, ist dein männlicher Selbstwert (zumindest auf biologischer Sicht) unermesslich.

Individuell mag das anders aussehen, aber auf viele Frauen wirkt ein Mann, dessen Samen fruchtbar ist, sehr anziehend männlich. Klar, dass das nicht bedeutet, du sollst nun jede Frau schwängern.

Auch hier gilt, wie bei der Besteigung des Berges. Erst den Kopf einschalten und überlegen, wo deine Grenze liegt. Aber wenn es passt, dann ran und viel Spaß! 🙂 Wenn du jedoch nicht vorhast, ein Baby in die Welt setzen zu wollen, dann lass das auch sein.

17 Übungen, die deinen männlichen Selbstwert stärken

Das waren die 17 Übungen, um deinen männlichen Selbstwert zu stärken. Ich hoffe, du konntest Einiges für dich daraus mitnehmen bzw. so abwandeln, dass es für dein Leben einen Nutzen hat. Natürlich gibt es noch unendlich weiterer Übungen, die deinen Selbstwert stärken. Im Groben habe ich mich daran orientiert, die Eckpfeiler des Männlichkeitsbildes des 21. Jahrhunderts zu stärken.

Also Dinge in dein Leben zu holen bzw. zu aktivieren, die deinen wirtschaftlichen Erfolg, deine zügellose Freiheit und deine zielgerichtete Risikobereitschaft stärken/erweitern. Wenn du noch immer nicht genug hast, dann gebe ich dir noch eine Zusatzübung an die Hand.

In ihr liegt der Schlüssel zu vielen weiteren Techniken, Tipps sowie Inspirationen zum Thema Selbstwert und Männlichkeit. Die Übung lautet: Abboniere unsere Männlichkeits-Mail und werde Teil einer großen Männergemeinschaft.

Mehrmals pro Woche schicken Sven und ich dir Nachrichten, die aufbauend auf unseren Artikeln wesentlich tiefere Bereiche deiner männlichen Persönlichkeit beleuchten und erweitern. Dahinter steht das große Ziel glücklicher, selbstbestimmter, leidenschaftlicher und freier als Mann dein Leben zu gestalten. Wie verraten dir konkrete Techniken wie

  • 3 Tipps, wie dir egal wird, was andere von dir halten
  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Die 7 Prinzipien einer wahren Männerfreundschaft und
  • Ein Perspektivwechsel, mit dem du dich auf Angst immer freuen kannst.

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

6 Kommentar

  1. Hallo Sven und Martin,
    Ich verfolge euern Blog seit letztem Dezember und hab auch schon euer Buch gelesen. Mir hilft es auch wenn die Erfolge noch nicht da sind. Seit einiger Zeit quält mich eine Sache, die ich vor 6 Jahren mit einer Frau erlebt habe. Weil Ihr mir was gibt, möchte ich dieses mit euch teilen. Ich war sehr verliebt in mein Mädchen und eine kurze Zeit mit Ihr zusammen. Sie studierte Kturwissenschaften, hatte ein sehr gutes ABI und eine gute Schulausbildung. Ich war angehender Gärtnermeister mit ich würde sagen normaler Schul und Berufsausbildung. Ich diesem Mädchen zwischendurch versucht zu entlocken, was Sie von mir so hält. Ich bin groß, blond und recht gut durchtrainiert. Daher sagte Sie mir immer nur: DU hast einen schönen Rücken (Hallo!?!) ich habe es so stehen gelassen. Dann sprach ich wenig später mit einer gemeinsamen Freundin. Sie sagte mir wie sehr XY von mir am schwärmen ist: sieht sehr gut aus usw. Und dann sagte Sie : ich glaube Manuel das sollte ich dir nicht sagen! Ich sagte raus damit: dann sagte sie mir etwas, was mich seit 6 Jahren verletzt. Meine Freundin sagte: Das Sie froh sei, mir vom Intellekt her überlegen zu sein. Das gebe Ihr in einer Beziehu g mit mir Sicherheit.
    Wo ich das gerade Schreibe: schmerzt es mich wieder und irgendwie kommen mir die Tränen.. Und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.. Ich bin grade einfach froh, dass ich das mal loswerden kann.
    Danke für eure gute Arbeit!

    Manuel

    • Danke für deinen Mut und das Teilen deiner Worte Manuel. Auch sowas hilft dir, deinen männlichen Selbstwert stärken zu lassen!

  2. Ich habe eine ähnliche Erfahrung mit meiner Ex gemacht wie du, Manuel. Wenn du Umfragen zB in Datingportalen liest, Frauen möchten sich bei ihrem Mann geborgen und sicher fühlen. Ein starker Rücken symbolisiert das. Frauen wünschen sich mit Respekt behandelt zu werden und vom Mann innere Stabilität zu bekommen, da Frauen sehr schwankend in ihren Emotionen sind. Selbstwert kommt vor allem von innen.

    Demut, Integrität und die Fähigkeit andere Menschen zu führen sind Werte für die Männer heute geschätzt werden. Deshalb ist ein Roger Federer bei beiden Geschlechtern so beliebt. Das macht die Klitschkos im Boxen so besonders.

  3. Hallo Martin,

    schade, dass du meinen Kommentar nicht veröffentlichst…

    VG
    Patrick

Schreibe einen Kommentar