Willenskraft stärken und trainieren In 7 einfachen Lektionen

Mit 7 einfachen Lektionen zum Erfolgsleben

Dieser Artikel ist für alle Menschen, die mehr in den Kontakt ihrer Willenskraft treten wollen. Die wissen wollen, was Willensstärke ist und wie sie diese trainieren können. Die endlich ihre Projekte im Leben durchsetzungsstark voran bringen möchten und in allen Lebensbereichen erfolgreich sein wollen.

Typische Ziele sind dabei:

  • Loslösung von Alkohol, Zigaretten und anderen Drogenproblemen
  • regelmäßiges Sport treiben
  • Gesundheits- und Abspeckdiäten
  • berufliche Karriereerfolge
  • sexuelle Begegnungen mit dem anderen Geschlecht

Vielen geht auf dem Weg dahin die Puste bzw. Willenskraft, um diese Ziele in die Tat umzusetzen, verloren. Man fängt mit etwas Neuem an, erhofft sich die Veränderung im Leben und kippt dann nach den ersten Schwierigkeiten wieder in den alten  Gewohnheitstrott zurück.

Die anfängliche Willensstärke verfliegt im Getöse des Gegenwindes bzw. der Schwierigkeiten. Damit das nicht so weiter geht, erfährst Du hier 7 Lektionen, um Deine Willenskraft zu stärken und bewusst einzusetzen. Du erfährst, wie Deine Willensstärke wirklich funktioniert und wie Du sie trainieren kannst.

Was ist Willensstärke

Lass mich Dir kurz meine Geschichte erzählen:

Vor ca. einem Jahr habe ich zusammen mit Sven den Blog Männlichkeit stärken ins Leben gerufen. Ich hatte Bock anderen Männern zu helfen, dabei viele inspirierende Abenteuer zu erleben, meine Erkenntnisse daraus mir anderen zu teilen und nebenbei passives Einkommen zu generieren. Der Blog schien dafür perfekt! Ich merkte nur recht bald, dass ich mich mehr und mehr ablenkte. Youtube wurde interessanter als das Schreiben. Die Küche putzen wichtiger als die kostenlose Männlichkeits-Mail. Der Kinofilm packender, als der nächste Blogartikel.

Ich ließ meine Arbeit schleifen und gab mich mehr und mehr den Ablenkungen hin. Meine Ziele rückten immer weiter in die Ferne. Meine Willenskraft war in diesem Moment kaum noch vorhanden. Schließlich wurde ich mir darüber im Klaren und begann etwas daran zu verändern.

Ich machte mir ein klares Bild, von dem was ich will, änderte meinen Kurs und gehe nun zielgerichtet meinem Traumleben entgegen. Der Erfolg ist mein ständiger Begleiter, so auch meine Motivation und meine Willenskraft.

In der Psychologie…

… wird Willenskraft als Volition bezeichnet.

Damit werden Attribute wie Ausdauer, Zähigkeit, Entschlossenheit, Robustheit sowie Zielstrebigkeit verbunden. All diese Eigenschaften bilden die psychische Energie, die Unlust, Hindernisse oder Ablenkungen aus dem Weg räumt, um weiterhin fokussiert auf das Ziel zuzugehen.

Statt faul vor dem Fernseher zu sitzen und Chipstüten zu vernichten, geht man lieber ins Fitnessstudio und formt seinen Traumkörper.

Willenskraft hat also die starke Schlüsselfunktion, unerwünschtes Verhalten, Gewohnheiten und Emotionen zu überwinden.

Wissenschaftliche Studien von willensstarken Menschen

In wissenschaftlichen Studien hat sich gezeigt, dass Menschen, die über eine gesteigerte Willenskraft verfügen, erfolgreicher mit emotional belastenden Situationen umgehen. Sie verfügen in aller Regel auch über ein gesteigertes Selbstbewusstsein, sowie bessere Beziehungen mit anderen Menschen.

Darüber hinaus sind sie weniger Anfällig für den Missbrauch von Alkohol, Nikotin und Nahrungsmittel. Mit anderen Worten: Du bist erfolgreicher in allen Lebensfacetten!

Auf den Weg dahin, gilt es seine Willenskraft durch tägliche Übungen und Bewusstwerdung zu trainieren und zu stärken. Hier folgen nun 7 Lektionen, die mir sehr geholfen haben, meine Willenskraft zu stärken.

Lektion  1: Akzeptiere Dich so, wie Du in diesem Moment gerade bist

Die meisten Männer, die sich diesen Artikel durchlesen, wollen etwas in ihrem Leben verändern. Sie sind unglücklich über einige ihrer Eigenschaften und möchte diese gerne zum Positiven korrigieren. Vielleicht schämen sie sich sogar dafür.

  • Die einen sind vielleicht zu faul und möchten mehr Sport treiben.
  • Der anderen sind über ihren Job unglücklich und wollen sich beruflich entwickeln.
  • Wieder andere wollen fernab von Alkohol und Drogen leben usw.

Der Schlüssel zur Veränderung lautet Willensstärke. Doch bevor Du Dich jetzt gleich veränderst, empfehle ich Dir, einen Moment inne zu halten und Dir bewusst zu werden, wo Du gerade stehst und wie Du hierher gekommen bist. Frage Dich einmal ganz bewusst, welche Bereiche Du gerne verändern möchtest und warum Du dies bisher noch nicht getan hast.

Was hat Dich bisher zurück gehalten? War es Angst vor Veränderung bzw. die Angst die Komfortzone zu verlassen oder vielleicht Bequemlichkeit/Faulheit? Vielleicht wolltest Du auch andere Menschen nicht verbal verletzten? Egal, wie dabei Deine Antwort lautet, es tut gut, Dir das einmal bewusst vor die Augen zu führen und zu erkennen, warum Du bisher so gehandelt hast, wie Du gehandelt hast. Vielen nutzt diese Erkenntnis schon enorm weiter zur persönlichen Entwicklung.

Sie erkennen, was sie hierher geführt hat und was notwendig ist, um das eigene Leben wieder zu verändern. Mit dieser Bewusstwerdung gehst Du sicher, dass Du nicht Deine eigenen Schatten verdrängst, sondern integral mit Deinem Prozess verbindest. Dein Erfolg wird so viel größer werden!

Akzeptiere Deine Vergangenheit!

Danach akzeptiere diese Eigenschaft als einen Teil von Dir. Nimm Dich mit all Deinen Schattenseiten und „Schwächen“  von Herzen an. Schäme Dich nicht dafür, Kettenraucher zu sein oder ein paar Pfund zu viel am Leibe zu tragen. Vielleicht bereust Du auch Dinge aus der Vergangenheit. Viele Menschen denken ganz oft Gedanken wie: „Ach hätte ich doch damals bloss…“ Vergiss das!

Nimm Dich einfach jetzt so an wie Du Jetzt bist. Jedes Verhalten in Deinem Leben hat einen bestimmten Nutzten – auch die willensschwachen Seiten im Leben haben einen Nutzen. Sei Dir dem bewusst und dann schau nach vorne.

Sag zu Dir selbst: „Ich bedanke mir bis hierher für mein Verhalten. Ich nehme es so an, wie es ist. Es hat mich bereichert und mich gestützt. Doch jetzt möchte ich mein Leben verändern. Ich lasse dieses Verhalten los.“

Und dann gehe zur 2. Lektion.

Lektion 2: Mache Dir ein klares Bild von dem, was Du willst

Erfolgreiche und willensstarke Menschen haben gemeinsam, dass sie wissen, was sie wollen und was sie nicht wollen. Sie haben ein klares Bild vor ihrem inneren Auge, wie die Welt sein soll und was dafür notwendig ist, um dieses Bild zu erreichen. Mache Dir dieses Bild bewusst. Nehme  dazu ein weißes Blatt Papier und ein paar Farbstifte. Mache Dir ein Bild davon, wie das Leben sein wird, wenn alles richtig klasse ist. Wenn sich alles richtig gut anfühlt.

Wenn Du Kerngesund bist, die perfekte Liebesbeziehung lebst, den richtigen Job hast usw. Stell Dir einfach mal vor, wie Dein Lebens Aussieht, wenn einfach alles 1A läuft. Willenskraft trainieren bedeutet diese inneren Bilder auf´s Papier zu zeichnen. Aus Deinem Kopf in die Wirklichkeit zu bringen. Worauf Du dabei besonders achten musst, verrate ich Dir in diesem Video!

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Es gibt bei diesen Zielen, Visionen und Bildern kein richtig oder falsch. Es sind Deine Ziele und alles ist super! Male sie alle auf. Es geht auch nicht um Ästhetik; Du musst deren Inhalt erkennen und fühlen können. Vielleicht möchtest Du einen Handstand beherrschen – dann male ein Bild von Dir, wie Du einen Handstand machst.

willensstaerke-3
Mein selbstgemaltes Visionboard 😀

Oder Du möchtest ein tolles Auto haben – dann male ein Bild mit Dir und dem tollen Auto!

Willenskraft trainieren mittels der Kraft Deines Unterbewusstsein

Egal was es ist, male es auf. Das Aufmalen hat eine ganz wichtige Funktion. Dadurch, dass Du Deine Phantasie zusammen mit den Bewegungen Deiner Händen (malen) benutzt, werden in Deinem Gehirn unglaublich viele neuronale Verknüpfungen erzeugt. Diese Verknüpfungen sorgen in Deinem Unterbewusstsein dafür, Dein Verhalten nachhaltig zu verändern.

Mit anderen Worten: Noch während Du emsig Dein Bild zeichnest, wird ein unterbewusster Teil von Dir nach Möglichkeiten suchen, wie Du diese Vision in die Tat umsetzten kannst! So funktionieren wir Menschen bzw. unser kognitives Nervensystem. Wenn wir etwas wollen, dann sucht unser Gehirn nach Möglichkeiten dies zu erreichen.

In der Psychologie wird dieser Effekt als „self fulfilling prophecy“ bezeichnet. Zu deutsche: die selbsterfüllende Prophezeiung.

Dieser Schritt ist wirklich wichtig! Forscher haben in den 80iger und 90iger Jahren herausgefunden, dass bevor wir unsere Willenskraft benutzen und uns entscheiden, sich ein unterbewusster Teil in unserem Gehirn schon kurz vorher entschieden hat. Wenige Millisekunden danach erfolgt in unserem Gehirn erst die „bewusste“ Entscheidung. Dies wurde wissenschaftlich als Bereitschaftspotential bezeichnet und legt den Grundstein für jede Entscheidung.

Das bedeutet: In dem Moment, wo Du Dich bewusst entscheidest, ist die Entscheidung schon längst unterbewusst in Dir getroffen worden. Das hat man mittels EEG Parametern bestimmen können.

Indem Du Dein Traumleben auf Papier bringst und Dich regelmäßig daran erinnerst, sorgst Du dafür, dass Du Unterbewusstsein stets die Entscheidungen treffen wird, die Dich Deinem Traumleben näher bringen! Du gehst so von ganz allein Deinem Traumleben entgegen – verrückt, nicht wahr?! Also mal Dir ein konkretes Bild davon, wo Du hin willst und was Du machen möchtest.

Lektion 3: Erschaffe Dir Zwischenziele

Viele Menschen scheitern schon bei dem Versuch, ihr Traumleben zu verwirklichen. Sie sind erschlagen oder paralysiert von der Größe ihre Ziele und ziehen darum lieber gleich den Schwanz ein.

Willst Du Deine Willenskraft trainieren, musst Du lernen, Deine großen Lebensziele in kleinen Schritten anzugehen. Also sei ein Mann und packe es an!

Was dabei sehr hilfreich ist, Dir Zwischenziele zu machen. Nimm ein Blatt Papier, schreibe auf die rechte Seite Dein großes Ziel und füge schrittweise Zwischenziele ein. Ein großes Ziel in meinem Leben lautete z.B. ein großes Audioprogramm über Frauen anzufertigen. Als mir das klar wurde, habe ich angefangen, mir Zwischenziele zu überlegen. Diese sahen so aus:

  1. Mit jemanden sprechen, der schon Erfahrung damit hat, ein Audioprogramm anzufertigen.
  2. Auf ein Thema festlegen.
  3. Materialien recherchieren/ mit Frauen interviews führen.
  4. Interviews sortieren
  5. Struktur und Gliederung anfertigen.
  6. Audioschnipsel aneinander reihen.
  7. Musik komponieren lassen.
  8. Probehören lassen und nachbearbeiten.
  9. Fertiges Audioprogramm über Flirtvorlieben von Frauen.
willensstaerke-4
Mein 9 Monatsplan

Zwischenziele machen es Dir leichter, Dein großes Hauptziel in erreichbare Entfernung zu bringen. Beim Stärken Deiner Willenskraft geht es vor allem darum, dass Du weißt, was Du willst und dann Schritt für Schritt darauf zugehst. So bleibt Deine Schaffenskraft auf dem ganzen Weg Dein williger Begleiter! Ich empfehle Dir nach jedem Zwischenschritt eine Belohnung einzubauen. Etwas, worauf Du Dich sehr freust und Dir ein Gefühl von „Ahh, das habe ich mir jetzt verdient“ gibt.

Zum BeispielTag Campen, mit den Männerfreundschaften um den Blog ziehen, die neue Jacke kaufen oder das Entspannungswochenende mit Deinem Mädel. Egal, was Dich glücklich macht, baue es aktiv mit in Deinen Belohnungsprozess ein!

Lektion 4: Überprüfe Deinen Erfolg

Nachdem Du die ersten Zwischenziele erreicht hast, empfehle ich Dir eine Erfolgskontrolle. Gehe nach jedem Schritt einmal in Dich hinein und prüfe, ob sich der Weg für Dich gut anfühlt. Ob das, was Du gerade machst, auch in die richtige Richtung geht. Du hast vielleicht gerade die ersten 2 Kilo abgenommen und schaust Dich nun im Spiegel an.

  • Fühlt sich das gut an, was Du gerade machst?
  • Passt der Mensch, den Du da gerade siehst, zu Dir?
  • Willst Du diesen Weg weiter gehen?
  • Willst Du vielleicht etwas anpassen?

Diese Kontrollfragen sind sehr wichtig. Zum Einen motivieren sie Dich weiter zu machen. Sie bestätigen Dich darin, dass Du auf dem richtigen Weg bist. So kannst Du ganz einfach Deine Willenskraft steigern. Zum Anderen erlauben sie Dir auch eine Kurskorrektur Deines bisherigen Kurses vorzunehmen. Vielleicht willst Du gar nicht 5 Mal pro Woche ins Fitnessstudio rennen, um möglichst schnell dicke Mukkis aufzubauen. Vielleicht reichten Dir auch 4 Mal pro Woche und dafür ein langsamerer Muskelwachstum.

Es lohnt sich zwischendurch Deinen Erfolg zu kontrollieren und Deinen Kurs darauf aufbauend anzupassen. Willenskraft stärken bedeutet Dir ein klares Ziel vor Deinen Augen zu führen und zu wissen, was Du willst. Durch solche Lektionen gehst Du immer sicher, auf dem richtigen Weg zu bleiben!

Übung 5: Erinnere Dich an Deine Willenskraft

Erinnere Dich jeden Tag an Deinen Willen und wie Du Dein Ding durchsetzten kannst. Die Bilder aus Lektion 2 sind EINE Möglichkeit von VIELEN. Ich empfehle Dir, noch mehr solcher Erinnerungen in Deinem Leben aufzubringen. Also Kleinigkeiten, die Dich in Deinem täglichen Arbeiten an Deine großen Hauptziele erinnern.

Wenn Du ne Sportskanone werden willst, dann verteile kleine Fitnessgeräte in Deiner Wohnung. Schreibe Dir auf den Spiegel: „Du bist ein Kraftprotz und gehst Deinen Weg!“ Wenn Du Nichtraucher werden willst, dann verteile Aufklärungsbücher zum Thema “Nichtrauchen” in der Wohnung.

Du musst mehrfach täglich aus verschiedenen Richtungen an Deine großen Ziele erinnert und motiviert werden. Daraus entsteht unbändiger, permanenter Wille genau das zu erreichen. So lässt sich ganz einfach im Alltag Deine Willenskraft trainieren.

Übung 6: Ruhe Dich aus, aber sei nicht faul

Es gibt einen Unterschied zwischen Ausruhen und Faulheit. Dein Körper braucht hin und wieder Verschnaufpausen, um das Erlebte zu verarbeiten. Jeder Sportler weiß, dass zu viel Training dem Körper mehr schadet als nutzt. Das gilt für andere Dinge genauso. Gönne Deinem Körper Ruhe. Lass auch mal die Nerven baumeln und alle 4 Gliedmaßen gerade sein. Sei einfach im Moment und genieße, wo Du gerade bist. Solange, bis Deine Akkus wieder voll aufgeladen sind.

Dann heißt es weiter an Deinem Traumleben zu arbeiten. Verfalle nicht dem Müßiggang und dem Fernseh- bzw. Youtubekonsum wie tausende Menschen da draußen. Habe Deine Ziele stets im Blick und gehe darauf zu, sobald Du wieder fit bist!

Wenn Du damit manchmal Schwierigkeiten hast, dann fokussiere Dich auf die langfristigen Ziele, die Du dadurch erreichen wirst! Wie gut Dein Leben sein wird, wenn Du einfach damit weiter machst! Sei an dieser Stelle wirklich unnachgiebig und gehe weiter voran! Disziplin und Kontinuität sind die wichtigsten Erfolgsgaranten. Folge Deinem Willen, wie Du die Zukunft haben willst und verfalle nicht in die dauerhafte Konsumschleife!

Und wenn ich mich aber scheiße fühle?!

Okay, je nachdem wie groß die Veränderung in Deinem Leben ist, kommst Du an der einen oder anderen Stelle an Deine Grenzen. Du verlässt vielleicht jedes mal wieder auf´s neue Deine Komfortzone und das fühlt sich manchmal nicht gut an. Trotzdem liegt genau da der Weg der Entwicklung. Wie kannst Du hier am Ball bleiben? Mein Ratschlag: Schaffe Dir Routinen.

Ja, schaffe Dir tägliche Routinen, die mit Deinem Ziel verbunden sind und die Du jeden Tag machst. Ich habe zum Beispiel jeden Tag Yoga auf meiner Tagesordnung. Yoga und danach noch ein paar bioenergetische Übungen. Damit starte ich meinen Tag. Zum Einen ist diese Übung eng mit meinen Zielen verknüpft. Ich will sportlich und flexibel bleiben.

Zum Anderen helfen mir Routinen über Gefühlstiefs hinweg. Ich stehe auf und merke noch gar nicht so recht, dass ich mich heute nicht so prall fühle und schon mache ich meinen ersten Sonnengruß. Daran gibt´s nichts zu meckern, ich mache das – PUNKT! Solange ich nicht sterbenskrank bin, mache ich das jeden morgen.

Und nach so einer Routine sieht der Tag schon ganz anders aus. So eine Routine bringt Dich wieder auf den Boden und schafft einen Teppich von guten Gefühlen. Darum sind Gewohnheiten und Routinen auch so kraftvoll! Also gewöhne Dir Routinen an, die Du jeden Tag machst. So bleibst Du auf Deinem Erfolgskurs!

Übung 7 Aufschieben war gestern, fokussiere Dich

Wir leben in einem Informationszeitalt, das voller Reize und Ablenkungen ist. Willenskraft trainieren bedeutet auch alles Überflüssige zu eliminieren bzw. streng zu reglementieren. Gerade Facebook, Fernsehen und YouTube sind wahre Zeitfresser. Sie füttern uns mit guten Gefühlen und Ablenkungen, halten uns aber von unserem Willen und unserer Schaffenskraft ab.

Reduziere diese Zeiten so stark wie möglich. Lasse es nicht zu, dass Du Dich permanent ablenken lässt. Gewöhne es Dir vielleicht als Belohnungseinheit, NACHDEM Du etwas erledigt hast, an. Nachdem ich beim Sport war, schaue ich mir meine Lieblingsserie an. Nachdem ich die Recherche für mein Projekt beendet habe, schaue ich wieder bei Facebook rein.

Jede Ablenkung vergeudet unvorstellbar unser Potential. Die brillanten Menschen der Vergangenheit waren deswegen so brillant, weil sie nicht so viele Ablenkmöglichkeiten hatten. Sie hatten keine Mails zu checken oder Facebooknachrichten zu beantworten. Nutze diese Erkenntnis und wende sie durchsetzungsstark in Deinem Leben an!

Das bedeutet aber nicht, dass jede Ablenkung grundlegend schlecht ist. Wenn ich krank bin oder mit meinem Mädel im Arm einen schönen Abend habe möchte, finde ich es toll, dass es Filme und Facebook gibt. Es gibt Zeiten, da sind diese Ablenkungen super und sehr wertvoll. Die meiste Zeit halten sie uns jedoch nur von unserem Potential ab.

Ich lade Dich darum dazu ein, jede Störungen als Training Deiner Willenskraft zu betrachten. Jede Unterbrechung ist eine Herausforderung, Deinen Willen und Deinen Fokus auf den wichtigen Themen des Lebens zu behalten.

Natürlich gibt es Unterbrechungen, die wichtig sind, aber nicht sofort erledigt werden müssen. Ich empfehle Dir, diese in einem kleinen Notizheft kurz nieder zuschreiben, sie zu sammeln und dann am Stück mit vielen anderen kleinen Tätigkeiten zu erledigen.

Nochmal kurz zum Überblick

Du merkst sicherlich schon, dass Willenskraft eine Einstellung im Leben ist. Sie hat viel mit Fokus und Training zu tun. Und sie hängt ganz essentiell mit Deinem Erfolg im Leben zusammen. Hier nochmal in aller Kürze der Artikel zusammengefasst:

  • Akzeptiere zuallererst, wer Du momentan bist. Schließe Frieden, mit dem Menschen, der Du bisher warst und entscheide Dich bewusst Dein Leben nach Deinem Willen ab sofort zu verändern.
  • Mache Dir danach nochmal ganz klar bewusst, was das heißt. Was willst Du? Wie sieht Dein Leben aus, wenn es richtig klasse ist? Beantworte Dir diese Fragen und male Bilder davon!
  • Danach schaffe Dir Zwischenziele und motiviere Dich, diese Schritt für Schritt umzusetzen. Überprüfe dabei Zwischendurch immer wieder, ob sich der Kurs noch gut und richtig anfühlt.
  • Auf dem Weg begegnen Dir sicherlich unzählige Ablenkungen. Dezimiere die Ablenkungen bzw. schaffe für Dich eine Belohnungskultur, wo diese Ablenkungen in geringen bewussten Maßen enthalten sind.
  • Gewöhne Dir an, kleine Aufgaben in einer Liste zu sammeln und am Stück abzuarbeiten.

An dieser Stelle ein kleiner kraftvoller Tipp aus meinem Leben:

Viele Menschen tun sich schwer mit dem Beantworten von E-Mails, Briefen oder Nachrichten. Ich als Blogger kenne dieses Problem sehr gut. Auch wenn ich es liebe, Nachrichten zu lesen und diese zu beantworten, so schiebe ich sie doch manchmal von einem Tag zum nächsten. Mittlerweile habe ich mir folgende Technik angewöhnt: Ich scanne kurz über die Nachricht. Wenn ich sie innerhalb von 3 Minuten beantworten kann, beantworte ich sie jetzt gleich.

Wenn sie länger dauert, markiere ich sie mir für später bzw. schreibe sie in mein Notizheft und gehe alle nacheinander am Ende des Tages durch. Genauso wende ich das auch für viele andere kleine Aufgaben in meinem Leben an. Wenn ich sie in 3 Minuten erledigen kann, erledige ich sie gleich. Wenn nicht, wandern sie auf meine Liste.

So bleibt meine To-Do-Liste relativ kurz und ich schiebe nicht tausend kleine Dinge von Tag zu Tag weiter. Das fühlt sich sehr gut an und ich behalte meinen Fokus! Mehr solcher Tricks und Techniken erfährst Du in unserer regelmäßigen, sowie kostenlosen Männlichkeits-Mail.

Wo wir gerade beim Thema sind: Kennst du schon diese 3 Bereiche?

  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Die 3 Stufen wahrer männlicher Disziplin und
  • Das Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen

Falls nicht, trag dich dafür jetzt unbedingt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Schreibe einen Kommentar