Nie mehr Mr. Nice Guy Warum Frauen keinen Sex mit Nice Guys haben

9 Minuten Lesezeit

Frauen sind alles Schlampen!

Ist man nett zu ihnen, landet man in der Freundschaftecke.

Behandelt man sie wie Dreck, wollen sie auf einmal Sex!

Als ich noch ein Nice Guy war, habe ich immer wieder diese eine Erfahrung gemacht:

Frauen umgeben sich sehr gerne mit netten Männern (wie mir damals) …

… zum Reden!

Aber Sex haben sie mit dem nächstbesten Macho.

Zumindest glaubte ich das.

Aber war das wahr?

NEIN!

Denn das Nice Guy Syndrom offenbart eine bittere Wahrheit für all jene Männer, die glauben “zu den Guten” zu gehören.

Eine bittere Wahrheit, die auch ich schlucken musste, um endlich Erfolg mit Frauen … ja Erfolg im Leben zu haben.

Dazu zeige ich dir in diesem Artikel zuerst, was die zentralen 10 Eigenschaften eines Nice Guys sind. Ich zeige dir aber auch die 15 Schattenseiten dieses vermeintlich netten Mannes. Und ich gebe dir die 2 Wege, wie du den Nice Guy Schritt für Schritt ablegen und endlich ein authentischer Mann werden kannst.

Denn das Gefährliche des netten Mannes ist: Während ein Nice Guy die ganze Zeit manipuliert, lügt, kontrolliert und passiv-aggressiv ist, glaubt er, er wäre der beste Mann der Welt.

Hey Mann!

Dieser Artikel ist nicht nett!

Denn als ich noch ein Nice Guy war, habe ich zu viele nette Ratschläge bekommen, die am Ende nichts geholfen haben.

Dieser Artikel ist nicht nett. Aber er ist ehrlich!

Er ist ehrlich.

Und er hilft.

Denn es ist an der Zeit, die Wahrheit über Nice Guys an das Tageslicht zu bringen. Es ist Zeit, die Selbstlüge des netten Mannes zu beenden und ehrliche Worte zu finden.

1. 10 zentrale Eigenschaften von Nice Guy Männern

Wenn du dich fragst, was ist denn eigentlich ein Nice Guy, dann musst du eine Sache verstehen.

ALLE Männer tragen mal mehr und mal weniger das Nice Guy Syndrom in sich. Es ist vollkommen normal, denn kein Mann ist perfekt.

Deswegen: Wenn du als Mann 2 bis 3 Nice Guy Eigenschaften hast, bleib entspannt. Alles im grünen Bereich. Das zeigt nur, dass du ein Mensch bist. Kritisch wird es dann, wenn dieses Eigenschaften überhand über deine Persönlichkeit gewinnen. (Oder! Wenn du glaubst, dass keine dieser Eigenschaften auf dich zutreffen.)

Überprüfe anhand der 10 Nice Guy Eigenschaften, wie sehr dich dein innerer Nice Guy im Griff hat. Solltest du bei mehr als 3 dieser Eigenschaften innerlich nicken, so hat auch dich das Nice Guy Syndrom gepackt.

Diese Eigenschaften habe ich mir selbst nicht aus den Fingern gezogen. Sie stammen aus dem Buch von Robert A. Glover “Nie mehr Nr. Nice Guy” und wurden in meiner täglichen Arbeit als Männercoach in unzähligen Sitzungen regelmäßig bestätigt. Wenn du anhand der Eigenschaften den inneren Nice Guy in dir erkennst, kaufe und lies dieses Buch. Erkenntnis ist der erste Weg zur Veränderung.

Nice Guys Eigenschaft #1: Nice Guys geben gerne

Tust du anderen ständig etwas Gutes? Bist du sehr großzügig? Schenkst du anderen gerne deine Zeit und Aufmerksamkeit? Wenn ja, sei vorsichtig. Denn hinter dieser vermeintlich guten Eigenschaft, versteckt sich all zu häufig ein unterbewusster manipulativer Schatten.

Nice Guys Eigenschaft #2: Nice Guys respektieren und kümmern sich

Wenn ein Freund oder eine Freundin wütend, traurig oder einfach emotional ist … was ist dein erster Impuls? Willst du diesem Menschen dabei helfen, dass endlich alles wieder gut ist? Nice Guys halten es nicht aus, wenn es jemand anderem nicht gut geht und wollen die Situation schnell wieder in Ordnung bringen.

Nice Guys Eigenschaft #3: Nice Guys vermeiden Konflikte

Denn das ist eine emotionale Zwickmühle von Nice Guy Männern. Sie können Konflikte nicht aushalten. Sie müssen die Situation lösen oder (sollte eine Lösung nicht möglich sein) von diesen Konflikten wegrennen.

Nice Guys Eigenschaft #4: Nice Guys suchen nach Anerkennung

Eine der Kerneigenschaften eines Nice Guys ist es, nach der Anerkennung durch andere zu streben. Sie brauchen es, durch andere bestätigt zu werden, um sich gut zu fühlen.

Nice Guys Eigenschaft #5: Nice Guys glauben, ihre angeblichen Makel und Fehler verbergen zu müssen

Denn tief im Inneren fühlen sich Nice Guys nicht vollständig. Sie glauben, dass sie ihre Fehler und Makel verstecken müssen, um von anderen eben jene Anerkennung zu bekommen.

Nice Guys Eigenschaft #6: Nice Guys suchen nach dem “richtigen” Weg

Aus diesem Grund suchen Nice Guys auch immer nach dem richten Weg. Ein Fehler, eine Schwachstelle oder ein Missgeschick würden die Fassade des “guten Mannes” bröckeln lassen und die innere Angst zum Vorschein bringen, die sie so eifrig zu verbergen suchen.

Nice Guys Eigenschaft #7: Nice Guys streben oft danach, anders als ihre Väter zu sein

Hauptsache nicht so sein, wie der alte Herr. Das Vater-Thema und damit die innere Ablehnung ihrer eigenen Männlichkeit durchzieht den Nice Guy.

Das Fatale daran: Selbst wenn der Vater das größte Arschloch der Welt gewesen ist, sind Nice Guys eben durch ihre Ablehnung des Vater ihrem alten Herr näher, als sie es wahrhaben wollen.

Nice Guys Eigenschaft #8: Nice Guys fühlen sich in Gegenwart von Frauen oft wohler als in der von Männern

Männern, die ihren Vater emotional ablehnen, fühlen sich in Gegenwart von anderen Männern oft unwohl, gerade wenn diese Männer ihre eigene authentische Männlichkeit leben.

Deswegen sind Frauen die natürlichen Freunde des Nice Guys. Denn zu mehr als nur Freundschaft ist der Nice Guy oft nicht in der Lage.

Nice Guys Eigenschaft #9: Nice Guys fällt es schwer, den eigenen Bedürfnissen den Vorrang zu geben 

Es ist nicht so, dass es unmännlich ist, anderen zu helfen oder anderen etwas Gutes zu tun. Nur sind Nice Guys dabei nicht in der Lage, bei sich  selbst anzufangen.

Es fühlt sich für sie egozentrisch an, sich selbst an erste Stelle zu setzen. Dementsprechend halten sie es für tugendhaft, andere an erste Stelle zu setzen. (Oftmals heben sie gerade die Frauen auf ein Podest.)

Nice Guys Eigenschaft #10: Nice Guys machen häufig andere zu ihrem emotionalen Zentrum 

Aus diesem Grund machen Nice Guys den anderen zum Zentrum ihres emotionalen Zentrum. Ihren Chef, ihre Mutter, die beste Freundin … wie sich Nice Guys fühlen, hängt stark von anderen ab.

Gerade wenn Nice Guys es schaffen, eine Beziehung einzugehen, so wird eben diese Beziehung zum Mittelpunkt des eigenen Lebens.

Vom Niceguy zu James Bond in 28 Tagen | Männlichkeit stärken

2. Warum Frauen keinen Sex mit Nice Guys haben (15 Schattenseiten)

Wo ist jetzt das Problem? Was soll so schlimm daran sein,

  1. anderen gerne etwas zu geben,
  2. sich um andere zu kümmern,
  3. unnötigen Konflikten aus dem Weg zu gehen,
  4. Anerkennung und Lob von anderen zu lieben,
  5. seine schlechten Seiten zurückzuhalten,
  6. es zu versuchen, richtig zu machen,
  7. die Fehler des Vaters nicht wiederholen zu wollen,
  8. mit Frauen befreundet zu sein,
  9. anderen den Vortritt zu lassen,
  10. und für die Partnerin da zu sein?

Sind das nicht eben jene selbstlosen Eigenschaften, die von dem modernen Mann immer wieder gefordert werden? Ist man damit nicht vielmehr Vorreiter einer fortschrittlichen Männlichkeit?

Wo ist das Problem?

Das Problem ist, dass Nice Guys, um diesem falschen Ideal entsprechen zu können, eine ganze Menge an nicht so netten Eigenschaften haben.

Nice Guys …

  • Nice Guys sind unehrlich, indem sie versuchen ihre authentischen Bedürfnisse, Fehler & Begierden zu verstecken. Sie lügen sich selbst und anderen etwas vor, indem sie das sagen, was man (angeblich) von ihnen hören will.
  • Nice Guys sind Heimlichtuer, die alles zu verbergen versuchen, was ihrem scheinbar perfekten & netten Image entgegensteht.
  • Nice Guys sind Einzelgänger, weil sie Angst haben, dass andere ihr Schauspiel durchschauen.
  • Nice Guys sind manipulativ, da sie es nicht schaffen, ehrlich andere um die Erfüllung ihrer Bedürfnisse zu bitten (und deswegen zum Mittel der Manipulation greifen, um das zu bekommen, was sie wollen.)
  • Nice Guys sind Kontrollfreaks, weil sie den inneren Konflikt nicht aushalten, wenn etwas mal nicht nach Plan verläuft.
  • Nice Guys geben, um etwas zurückzubekommen, und tarnen es dann auch noch als angebliche Großzügigkeit.
  • Nice Guys sind passiv-aggressiv, weil sie den offenen & ehrlichen Konflikt nicht aushalten können.
  • Nice Guys sind voller Wut, weil sie kein Ventil haben, dieser Emotion einen gesunden Ausdruck zu verleihen.
  • Nice Guys neigen zu Suchtverhalten, um den emotionalen Stress indirekt “unter Kontrolle” zu behalten.
  • Nice Guys fällt es schwer Grenzen zu setzen, da sie den damit verbundenen Konflikt nicht aushalten.
  • Nice Guys sind häufig Einzelgänger, die es anderen durch ihr Verhalten schwer machen, ihnen emotional nahe zu kommen.
  • Nice Guys fühlen sich oft von Menschen und Situationen angezogen, die repariert oder gelöst werden müssen.
  • Nice Guys haben zahlreiche Probleme in Liebesbeziehungen. Oft schon das Problem überhaupt eine Liebesbeziehung zu finden.
  • Nice Guys haben sexuelle Probleme, wie Erektionsprobleme oder dass sie zu schnell kommen.
  • Nice Guys sind (fast immer) nur mäßig erfolgreich, weil sie ihr gesundes aggressives Potenzial vermeiden.

Wenn du dich in diesen Schattenseiten wiedererkennst, melde dich zu unserem kostenfreien E-Mail-Training an. Darin zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du den Nice Guy ablegen kannst.

Wenn du dich erstmal dazu entschieden hast, weiterzulesen, sei vorsichtig!

Denn die meisten Nice Guys Männer glauben, zu den “guten” Männer zu gehören. Die Wahrheit ist aber: Sie verdrängen und verleugnen ihre Schattenseiten.

Emotional gesunde Frauen erkennen diese Schattenseiten des Mannes beim Date und halten sich (berechtigterweise) von diesen Männern fern.

Dabei denkt sich keine Frau:

“Oh, wir haben es hier mit einem Nice Guy zu tun. Ich lasse mich lieber nicht auf diesen Mann sein.”

Nein. Vielmehr fühlen sich Frauen in der Gegenwart von Nice Guys unwohl.

Irgendetwas macht ihnen “kein gutes Gefühl”.

Und weil Frauen meist selber unsicher sind und nicht genau wissen, woher dieses ungute Gefühl kommt, sagen sie Dinge wie:

“Lass uns lieber einfach nur Freunde sein.”

“Du bist ein total toller Mann. Aber irgenwie hat es zwischen uns nicht gefunkt.”

“Ich wette, du wirst bald eine richtig tolle Frau finden, die dir all das zurückgeben wird, was du zu geben hast.”

Oft sagen Frauen auch einfach gar nichts und melden sich einfach nicht mehr.

Deswegen:

3. Wie ich den Nice Guy ablegen konnte

2010 in der Hochzeit meines persönlichen Nice-Guy-Seins, hatte ich genau diese Überzeugung:

Ich bin ein guter Mann. Ich bin nett, einfühlsam und all das, was sich jede Frau nur wünschen kann. Frauen sehen es einfach nur nicht und lassen sich auf die anderen dummen Männer ein.

Doch dann lernte ich Marlen auf einer Party kennen. Nachdem ich mich bestimmt über eine halbe Stunde über all die anderen dummen Männer beschwert habe, sagte sie mir etwas, was ich mein Leben lang nicht vergessen werde:

“Hey Sven! Jeder von uns hat eine persönliche Arschlochquote von Menschen, die er für total bescheuert hält. In der Regel liegt sie so bei 20%. Bei dir scheint sie aber weitaus höher zu liegen. Vielleicht sind die anderen ja nicht das Arschloch. Vielleicht bist du das Arschloch. Und bist auch noch dumm genug, es nicht mitzubekommen.”

WUMMMMMS!

So viel Konfliktbereitschaft überforderte damals meinen inneren Nice Guy so sehr, dass ich für über 5 Minuten nichts erwidern konnte. Marlen ließ mich deswegen einfach stehen und suchte sich einen Mann, mit dem sie etwas anfangen konnte.

Hey Mann! Dieser Artikel ist nicht nett. Ich bin kein Nice Guy mehr. Und deswegen bin ich auch nicht nett zu dir.

Und das hat einen Grund.

Nett zu sein hilft dir nicht. Ein paar ehrliche authentische Worte. Das hilft.

Und du würdest nicht bis hierher lesen, wenn meine Worte nicht etwas in dir auslösen würden.

Deswegen lass mich dir eine Wahrheit über Nice Guys verraten. Und damit vielleicht auch über dich:

Unter diesem Kredo habe ich auch dieses Video aufgenommen, in dem ich auf 10 konkrete Fallbeispiele von Männern eingegangen bin, die länger keinen Sex hatten oder sogar noch Jungfrau waren.

Endlich Sex - 10 Fallbeispiele für Langzeitsingles, Jungfrauen und... | Männlichkeit stärken

4. Die Wahrheit über Nice Guys (& Machos)

Wenn du als Mann ständig in der Freundschaftsecke landest, du seit über einem Jahr kein Sex hattest oder gar vielleicht noch Jungfrau bist (Prostitution zählt nicht) …

… dann ist nicht die Welt daran schuld.

Punkt.

Ende.

Aus.

Wenn das mit den Frauen (ob beim Flirten, beim Sex oder in der Partnerschaft) nicht funktioniert, dann sind nicht ALLE Frauen das Arschloch. Dann bist du es!

Da hilft es auch nicht, Macho zu werden.

Frauen sind alles Schlampen!

Nein! Frauen sind einfach nur klug genug, sich nicht mit einem passiv-aggressiven Nice Guy einzulassen.

Ist man nett zu ihnen, landet man in der Freundschaftecke.

Nein! Frauen wollen (gerade im Bett) einen Mann, der zu seinen Bedürfnissen steht und dem sie vertrauen können. Kein manipulatives  Weichei.

Behandelt man sie wie Dreck, wollen sie auf einmal Sex.

Nein! Das klappt nur bei Frauen, die selber emotional unstabil sind.

Machos sind nichts Weiteres als getarnte Nice Guys, die so tun, als seien sie echte Kerle.

Und auch wenn Machos vielleicht mehr Sex (mit emotional unstabilen Frauen) haben …

… so sind Machos tief im Inneren oft extrem unsicher und versuchen diese Unsicherheit mit Cool-Sein zu überspielen.

Du kannst diese Aussage jetzt zum Anlass nehmen, in Selbstzweifel zu verfallen und innerlich aufzugeben. Oder du sagst dir selbst:

Fuck it! Ich werde etwas ändern.

Und wenn du etwas ändern willst, dann lass mich dir hier eine bewährte Methode geben, den Nice Guy ablegen zu können:

5. Nie mehr Mr Nice Guy: 2 Wege den Nice Guy abzulegen

Hey Mann! Dieser Artikel ist nicht nett. Mein Job ist es nicht, dein Gemütszustand zu besänftigen oder dir zu sagen, dass schon alles gut wird.

Platte Sprüche wie “Jeder Topf findet schon seinen Deckel” oder “Eines Tages wird die Frau deines Lebens kommen und ihr werdet euch unsterblich ineinander verlieben” kannst du dir von deiner besten Freundin anhören.

Ich bin ehrlich mit dir. Ich habe als Männercoach mit unzähligen Nice Guys gearbeitet. Ich weiß, dass Gut-Zureden nichts ändert.

Ich weiß aber auch, was etwas ändert!

Und das sind 2 Sachen:

1) Erkenne den Nice Guy in dir

Erkenne, wo du in deinem Leben überall nicht zu deinen Bedürfnissen stehst. Erkenne, wo du anderen Menschen etwas gibst, und insgeheim etwas zurückhaben willst. Erkenne, wo du andere verurteilst, weil sie nicht nach deinen unausgesprochenen Regeln handeln.

Erkenne den Nice Guy in dir. Das Buch “Nie mehr Mr. Nice Guy” von Robert A. Glover wird dir dabei helfen. Kaufe es und lies es.

Die Erkenntnis ist der erste Weg zur Veränderung. Also traue dich, dich selbst als Nice Guy zu erkennen. Traue dich, einer Wahrheit ins Gesicht zu schauen, die vielleicht schmerzlich ist, aber der auch ein Heilungs-Schmerz zugrunde liegt.

2) Lege den Nice Guy ab

Als nächstes musst du ins Handeln kommen. Du musst ehrlich deine Bedürfnissen aussprechen. Du musst harte Grenzen setzen, wenn andere deine “Nettigkeiten” ausnutzen. Und du musst bereit sein, auf diesem Weg Fehler zu machen.

Immer wieder.

Denn ein Mann, der keine Fehler macht, entwickelt sich nicht weiter.

Melde dich für diesen Weg zu unserem kostenfreien 7-Tage-Training für mehr Männlichkeit an. Hier geben Martin und ich konkrete Schritt-für-Schritt Handlungsanweisungen, wie du das Männliche in dir wiederentdeckst. (Und das ohne, dass du zum Macho werden musst).

13 Kommentar

  1. Hallo Ihr zwei,
    Ich verfolge seit ca. 3 Monaten eurenBlocg. Eine Frau die für mich unerreichbar ist, brachte mich ins Nachdenken über mein Mann sein. Ich habe große Probleme so zu sein und mich zu zeigen bei Frauen wie ich bin aus großer Angst vor Ablehnung. Ich weiß nicht was ich dagegen tun soll?! Jede Ablehnung einer Frau bedeutet für mich: ich bin kein Mann. Frauen finden mich nicht anziehend. Besser schwul werden.. Es ist zum verrückt werden… Ich lese weiter euren Blog!! Danke dafür!!!!

    • Hey Manuel,

      lass mich dir einen Tipp geben: Konsistenz!

      Dranbleiben. Ich habe über die letzten Jahre sehr ähnliche Glaubenssätze und Verhaltensmuster aufgelöst. Und ich kann dir versprechen, dass du das auch schaffst.

      Warum? Weil Martin und ich das nicht nur durch unsere Geschichte bewiesen haben sondern schon vielen Männern, wie dir, dabei geholfen haben!

      Trage dich also unbedingt in unsere E-Mail-Lektionen ein!

      Viele herzliche Grüße
      Sven

  2. Hallo ihr zusammen
    Dank eurem blog bin ich mir jetzt ziemlich sicher das ich ein nice guy bin was ich echt schade finde
    Ich will es unbedingt ändern durch eure videos die wie eine wucht einschlagen, weil ich schon so oft von frauen gekorbt worden bin und ich mittlerweile auch mit einer negativen einstellung was das thema” mehr als nur freundschaft” durchs leben gehe
    Aber wie gesagt mit euren videos denke ich bin ich auf dem richtigen weg das zu ändern macht weiter so

  3. Das ist ein total geiler Artikel!

  4. Hm, Punkt 1 und Punkt 2 verstehe ich nicht so ganz: Also ist es falsch, wenn ich großzügig bin oder Leuten sofort helfen will, wenn sie traurig/wütend sind? Wann ist es denn falsch?

    Zu Punkt 8: Sehe ich so ein bisschen wie der obere Text. Ich zum Beispiel bin eher bei Frauen, da sie sich mehr in meine Probleme versetzen und man besser mit denen reden kann. Bei Männern bin ich eher für den Spaß, das Erlebnis usw. Doch ich bin eher bei Frauen, da ich mich da geborgener fühle. Ist das Nice Guy?

    • Hey Mathias,
      es geht bei Punkt 1 und 2 des Nie mehr Mr Nice Guy Artikels um die innere Haltung. Bin ich großzügig und hilfsbereit, weil es mir ein innneres Anliegen ohne weitere versteckte Absichten ist? Oder bin ich das, weil ich mir davon Liebe, Anerkennung und Sex erhoffe.
      Im zweiten Fall ist Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft eine taktirendes soziales Verhalten aufbauend aus einem Mangel an Selbstliebe, den ich mir durch taktisches Vorgehen von außen erhoffe.

      Auf Dauer keine nette Eigenschaft 😉

      Zum 8. Punkt: Das kommt ganz drauf an. Verstellst du dich bei Frauen, weil du dir insgeheim Sex/Liebe erhoffst? Oder bist du so wie du bist, ohne versteckte Absichten?
      Wenn du dich in der jeweiligen Geschlechtergruppe authentisch und normal verhältst, ist dagegen grundsätzlich nichts einzuwenden. Es geht immer um die Grundmotive deines Verhaltens, die es zu beleuchten gilt… 🙂
      Hoffe, damit geholfen zu haben.

  5. Das ist ein sehr kindisches Konzept, in dem es eigentlich nur darum geht, mehr Sex mit mehr Frauen zu bekommen. Das ist ein Konzept für Soziopathen und Sexsüchtige, aber nicht für “normal” denkende Männer, die eine gleichberechtigte Beziehung suchen.

    • Hallo SupaStecha, Martin hier. Nein, dir kann ich nicht zustimmen, denn augenscheinlich geht es Nice-Guys um mehr Sex auf eine unaufrechtige intrigante Art. Wir geben dem gegenüber Männern Impulse an die Hand, ehrlich und aufrichtig zu ihren Bedürfnissen zu stehen, sodass eine “normale” Entwicklung möglich ist, bei der auch das Bedürfnis nach Sex integriert ist 🙂

  6. Ein gelungener Artikel, danke dafür 🙂 .. Wenn es mit Frauen nicht funktioniert, dann sind Frauen nicht das Arschloch: Stimme vollkommen zu, aber ich bin es deswegen auch nicht… Wenn das Selbstvertrauen angeknackst ist, finde ich, sollte man das Thema Frauen erst einmal auf Eis legen und sich um sich selbst kümmern. Ablehnung von Frauen ist einfach nicht schön. Bei einem kaputten Selbstvertrauen also Frauen meiden, um Ablehnung zu meiden – solange bis man mit sich selbst wieder im Reinen ist man okay damit ist, von der Angebeteten abserviert zu werden.

    Ist es denn wirklich wichtig einen großen Männer-Freundeskreis zu haben? Also ich habe mehr weibliche Freunde als Männliche. Manchmal grab ich auch andere Frauen an, wenn ich mit einer Freundin unterwegs bin.

    • Hey Tom,
      es brauch keinen großen Freundeskreis. Aber ich erachte ein paar gute gleichgeschlechtliche Freunde als wichtig, weil sie nochmal eine andere Betracht der Welt ins Spiel bringen.
      Weibliche Freunde sind auch fein, wenn sie denn Freunde sind und nicht insgeheim erhoffte Sex-Frauen. Falls doch, können daraus sehr schwierige Beziehungen folgen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Buch: Männlichkeit stärken
Der Weg zum selbstbewussten Mannsein
Der Ratgeber, der dich mit allen wichtigen Informationen des Mann Seins im 21. Jahrhunderts ausstattet.

Auf den 325 Seiten findest du neben fundiertem Männerwissen dutzende Übungen sowie Techniken, die dich in den wirklichen Kontakt mit deiner Männlichkeit bringen werden.

Alles zusammen erschafft eine Einheit aus Sexualität, Gefühl und Verstand, die du so noch nie kennen gelernt hast.

E-Mail Training


»7 Regeln für mehr Männlichkeit«

Jetzt E-Mail eingeben und sofort starten: