Deine Träume wahr werden lassen In 6 einfachen Schritten

Wer kennt diesen Ausspruch nicht: „Er ist ein Mann, der weiß, was er will!“? Diese Worte fallen doch meistens in Zusammenhang mit einem attraktiven Mann, der Ausstrahlung hat. Und eben weiß und tut, was er will. Weißt Du auch, was Du im Leben willst? Wenn nicht, dann ist es jetzt an der Zeit, das zu ändern!

Mit diesem Artikel erhältst Du eine Anleitung, wie Du Deine Träume zu ganz konkreten Zielen formulierst. Damit andere irgendwann zu Dir sagen: „Du bist ein Mann, der weiß, was er will!“ Ich beschäftige mich seit über fünf Jahren mit Zielsetzung und habe sowohl bei mir als auch bei Menschen, mit denen ich arbeite, festgestellt, dass es Sinn macht, sich seine Ziele bewusst zu machen.

Damit Du aber sofort damit loslegen kannst, bekommst Du hier eine Anleitung, wie Du vorgehen kannst, um Deine Wünsche wahr werden zu lassen.

Warum ist Ziele setzen sinnvoll?

Wir tun es sowieso. Ständig! Wir verfolgen in jedem Augenblick in unserem Leben ein Ziel. Häufig unbewusst. Schon mit der Entscheidung morgens aufzustehen, gehen wir einem Ziel nach. Und sei es nur zur Arbeit zu gehen. Die Krux bei der Sache ist nur: Wenn Du Dir Deine Ziele nicht bewusst setzt und verfolgst, besteht die Gefahr, dass Du gar nicht Deine Ziele und Wünsche verfolgst, sondern die Ziele anderer Menschen.

Deine Umstände leiten Dich durchs Leben und nicht Du selbst!

Wenn Du aber anfängst, Dir dessen bewusst zu werden, was Du im Leben eigentlich haben möchtest, dann lebst Du selbstbestimmter und steigerst dadurch Dein Selbstbewusstsein, Dein Selbstvertrauen und Deine Motivation. Für mich habe ich festgestellt, dass das ein wirklich erstrebenswerter Zustand ist. Genug zu den Gründen. Gehen wir in die konkrete Zielsetzung:

So findest Du heraus, was Du wirklich willst!

Nimm Dir zunächst einen Stift und einen Zettel zur Hand. Arbeite beim Durchlesen dieses Artikels gleich mit. Das wird Dir Klarheit und Fokus verschaffen und Dir neue Möglichkeiten eröffnen! Nun geht es aber wirklich los.

1. Lege Deine Lebensbereiche fest

Hier ist eine Liste aus Lebensbereichen. Diese soll Dir als Inspiration dienen. Lege für Dich 5-7 Lebensbereiche fest, mit denen Du Dein Leben erfasst. Du kannst auch eigene Begriffe verwenden.

  • Beruf
  • Finanzen
  • Lifestyle
  • Gesundheit
  • Liebe
  • Sexualität
  • Familie
  • Freunde
  • Beziehungen
  • Hobbies
  • Freizeit
  • Persönliche Entwicklung
  • Spiritualität

2. Was willst Du eigentlich?

Nachdem Du die Lebensbereiche für Dich festgelegt hast, nimm einen neuen Zettel in Querformat zur Hand. An den linken Rand schreibst Du untereinander, mit etwas Abstand zueinander folgende Wörter: haben, sein, tun, geben. Es soll eine Tabelle entstehen. Achte deswegen darauf, dass genug Platz zwischen den Wörtern ist. An den oberen Rand schreibst Du Deine Lebensbereiche nebeneinander. Nun hast Du eine Tabelle, in der Du für jeden Lebensbereich die Kategorien haben, sein, tun und geben hast.

Nimm Dir nun 30 Minuten Zeit und fülle die Tabelle in Stichpunkten aus. Schreibe dazu für jeden Lebensbereich auf, was Du in Zukunft haben möchtest. Darunter, was Du sein möchtest. Dann, was Du tun möchtest. Und zum Schluss, was Du geben willst. Sei so offen wie Du nur kannst. Es sind Deine Träume! Schreibe alles in diese Tabelle, was Du willst. Es sind Dir keine Grenzen gesetzt! Es kann sein, dass das manchmal verschwimmt und nicht ganz klar ist, in welches Feld Dein Ziel passt. Das macht aber gar nichts. Hauptsache, Du hast es erfasst.

Oder es kann vorkommen, dass ein Feld komplett leer bleibt. Wenn Du beispielsweise den Lebensbereich Finanzen gewählt hast, wird es schwierig diesen mit dem Feld sein zu verbinden. Entscheidend ist, dass Du alles was Dir zu jedem Feld einfällt niederschreibst. Das sind Deine Träume und Wünsche! Fülle die Felder jetzt aus.

3. Wähle die wichtigsten Ziele aus

Wenn Du die Tabelle fertig hast, dann kommt nun der nächste Schritt. Wähle aus den niedergeschriebenen Zielen, die wichtigsten 15 – 25 aus. Wenn Du weniger als 15 Ziele hast, ist das auch in Ordnung. Nimm diese 15 – 25 Ziele und schreibe sie nach Lebensbereichen sortiert untereinander auf einen neuen Zettel.

Wichtig: Achte darauf, dass Deine Ziele positiv formuliert sind. Das heißt, schreibe auf, was Du haben willst und nicht, was Du nicht mehr haben möchtest.

4. Wann hast Du Deine Träume erfüllt?

Nun geht es zum nächsten Schritt. Schreibe für jedes dieser Ziele auf, wann Du es ungefähr erreicht haben wirst. Ich habe gute Erfahrungen mit folgenden Zeiträumen gemacht: 1 Monat, 3 Monate, 6 Monate, 1 Jahr, 2 Jahre, 5 Jahre, 10 Jahre. Schreibe also hinter jedes Ziel, in welchem Zeitraum Du es auf jeden Fall erreicht haben wirst.

5. Lege den Weg zum Ziel fest

Als nächsten Schritt legst Du noch den Weg fest. Schreibe dazu zu jedem Ziel auf, was Du bis wann erreicht haben musst, um Dein Endziel erreicht zu haben. Wenn Du beispielsweise ein Zweijahresziel hast, dann notierst Du darunter, was Du in einem Jahr erreicht haben wirst, um diesem Ziel näher zu kommen und was Du in 6 und in 3 Monaten erreicht haben wirst.

Du kannst es sogar soweit runter brechen, bis Du weißt, was Du jeden einzelnen Tag zu tun hast, um dieses Ziel in zwei Jahren erreicht zu haben. Mache das jetzt! Lege Deine Zwischenziele für jedes einzelne Ziel fest!

6. Behalte den Fokus

Damit Du Deine Ziele auch nicht wieder aus den Augen verlierst, lese sie Dir täglich durch! Am besten jeden Morgen. Und dann lege jeden Tag fest, was Du für Deine Ziele tun wirst. So kommst Du Deinen Träumen täglich ein kleines Stückchen näher, bis Du sie erreicht hast. Und glaube mir, das gibt ein wirklich befriedigendes Gefühl! Ich empfehle Dir, diesen Prozess alle 3-4 Monate zu wiederholen. Du erhältst jedes Mal mehr Klarheit über Dein Leben und dem, was Du wirklich willst. Und jedes Mal werden Deine Ziele konkreter und Du baust Dir Schritt für Schritt das Leben auf, das Du wirklich leben möchtest.

 

 

Sobald du deine männliche Power in dir selbst angezapfst, wirst du einen gewaltigen Energieschub bekommen. Du wirst deine Ziele wesentlich leichter erreichen, wenn du dich mit deiner Uressenz verbindest und zum wahren Mann wirst. Dabei werden dich diese Lekionen aus der kostenfreien Männlichkeits-Mail unterstützen:

  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Eine grandiose Technik, dein männliches Ur-Vertrauen wiederzugewinnen
  • Die 7 Prinzipien einer wahren Männerfreundschaft
  • Die 3 Stufen wahrer männlicher Disziplin
  • Das Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Über den Autor:

Stephan Wießler ist Trainer und Coach für Charisma, Motivation und Selbstbewusstsein. Er gibt sowohl Coachings für einzelne Personen, als auch offene Seminare. Dabei unterstützt er Menschen, ihre Träume zu entdecken, zu verwirklichen und sich persönlich weiterzuentwickeln. In seinem Blog teilt er Erfahrungen und Geschichten, die Menschen bewegen.

Schreibe einen Kommentar