Eine Frau verwöhnen Verstehe ihre Sinne Schritt für Schritt zu stimulieren

In diesem Artikel geht´s um das Thema “Eine Frauen verwöhnen”. Es geht also darum, wie Du Deinem Mädel einen Abend voller Sinnlichkeit und Genuss schenken kannst. Damit meine ich, auf was Du dabei achten solltest und was auf gar keinen Fall fehlen darf, um eine Frau zu verwöhnen.

Ich gehe in diesem Artikel nicht so sehr auf die sexuelle Befriedigung einer Frau ein, weil ich dies bereits in einem anderen Artikel sehr ausführlich beschrieben habe. Lies dazu mehr in dem Artikel “Der Mythos Frau befriedigen – mit diesen 6 Tricks kein Problem“.

Hier geht es um die Frage: “Wie kann man eine Frau verwöhnen?

Frauen verwöhnen – Worauf es wirklich ankommt – 5 Grundlagen

Jede Frau ist anders. Teilweise könnten 2 Frauen kaum unterschiedlicher sein. Dies ist grundsätzlich erstmal wichtig zu beachten. Denn es macht bei der Art der Verwöhnung einen großen Unterschied. Dazu aber später mehr. Ich habe ganz grundsätzlich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Frauen wesentlich besser mit ihren Emotionen im Kontakt sind, als die meisten Kerle.

Sie nehmen Sinneseindrücke meistens intensiver wahr und sind viel stärker mit ihren Sinneseindrücken sowie ihren Emotionen verflochten. In meinen Augen sind sie deswegen die sinnlicheren Wesen, wofür ich sie liebe und schätze!

Das bedeutet, wenn es darum geht eine Frau richtig zu verwöhnen, kommt es ganz grundsätzlich auf das Spüren und Erleben an. Wenn du das bei Frauen verstanden hast, ist der Rest eigentlich ziemlich klar und eindeutig. Es geht darum einen Raum zu erschaffen, in dem die Frau all ihre Sinneskanäle entdecken und erleben darf. Wo sie sich ihrem sinnlichen Wesen hingeben darf.

Belebe euer Verhältnis immer und immer wieder neu
Leidenschaft ist nichts, das mit der Zeit einfach unwiderruflich verloren geht. Durch echte Sinnlichkeit und von Herzen kommenden, männlichen Überraschungen wirst du immer wieder ein Feuer entfachen, das du vielleicht längst für verloren geglaubt hattest. In Erfüllender Sex in Langzeitbeziehungen – 3 Dinge die du wissen solltest bin ich noch näher auf die Mechanismen kribbelnder Sinnlichkeit eingegangen.

Grundlage 1: Wie kann man eine Frau verwöhnen? – Verstehe das Spiel der Sinneskanäle

Jeder von euch kennt sie. Die Sinne bzw. Sinneskanäle eines jeden Menschen:

  • Sehen
  • Hören
  • Riechen
  • Schmecken
  • Fühlen

Wenn ich all diese Kanäle bei einer Frau in verschiedenen abwechslungsreichen Formen anspreche, sind die meisten Frauen hin und weg. Das ist für viele Frauen Verwöhnung pur.

Grundlage 2: Jede Frau will anders verwöhnt werden

Wichtig ist an dieser Stelle, dass jede Frau unterschiedlich ist und jeder Sinneskanal unterschiedlich angesprochen werden möchte. Achte darum im Vorfeld schon darauf, was ihr gefällt bzw. was nicht und nutze dieses Wissen, um sie so richtig zu verwöhnen. Viele Männer tendieren häufig dazu, der Frau die Verwöhnung zu schenken, die sie selbst gerne haben wollen.

Das ist so ähnlich, wie Deinem Mädel zu Weihnachten eine Bohrmaschine zu schenken, damit DU dann Löcher bohren kannst. Mein guter Freund Michael hat das in dieser Geschichte sehr schön auf den Punkt gebracht.

Storytelling im Verkauf: Weshalb einige Verkäufer im Gespräch scheitern - Michael Geerdts

Achte also darauf, dass es primär um IHRE Bedürfnisse und um ihren sinnlichen Genuss geht. UND nicht primär um Deinen!

Grundlage 3: Eine Frau verwöhnen bedeutet zeitlos verwöhnen

Auch diesen Punkt möchte ich unbedingt vorab schon erwähnt haben. Verwöhnung ist eine sinnliche Reise nach innen. Also in den Kosmos der Gefühle. Alltagsprobleme haben hier nichts zu suchen. Im Gegenteil, sie existieren dort nicht. Alles findet im Hier und Jetzt statt. Alles fühlt sich einfach nur toll und einzigartig an. Zeit hat keine Bedeutung bzw. sollte kaum eine Bedeutung haben. Achte bei Deiner Vorbereitung darauf, dass ihr Zeit habt und nicht in 20 Minuten zum nächsten Termin hetzen müsst.

Ein solcher Raum der lustvollen Verwöhnung ist unberechenbar und darin passiert häufig im Nachhinein mehr, als Du Dir vielleicht vorher ausmalst. Also sorge dafür, dass es keinen Zeitdruck gibt!

Grundlage 4: Die Verwöhnung beginnt

Wenn ich weiß, dass ich einer Frau ein Geschenk machen will und sie so richtig verwöhnen möchte, dann fange ich damit nicht erst an, wenn sie vor mir liegt, sondern schon lange vorher. Das ist ein wichtiger Punkt, den es lohnt zu verstehen. Darum überlege Dir, was Dein Mädel wirklich mag! Worauf fährt sie ab?

  • Mag sie z. B. den Geruch von orietalischen Räucherstäbchen oder lieber Erdbeergeruch?
  • Hört sie gerne ruhigen Hip-Hop oder vielleicht gechillte Country-Songs zum entspannen?
  • Wickelt sie sich gerne in Decken und Kissen ein oder möchte sie frische Luft auf ihrer Haut spüren.
  • Ist für sie Verwöhnung ein heißes Bad oder eine sinnliche Massage oder vielleicht beides?

Mache Dir im Vorfeld klar, was ihr wichtig ist bzw. frage sie einfach vorher.

Grundlage 5: Frauen verwöhnen beginnt schon vor der Haustür

Viele glauben, dass Verwöhnung erst im Bett passiert. Vorher redet man noch über die Probleme an der Arbeit und was einen so bedrückt, bis man im Bett liegt und dann “ZACK” Verwöhnung angesagt ist. Ich lade Dich dazu ein, ihr vom ersten Augenblick an eine verwöhnende Zeit zu schenken. Diese beginnt dann aber auch schon viel früher.

Häufig sage ich ihr z. B. schon Tage vorher, dass ich sie verwöhnen werde. “Baby, wenn wir uns nächsten Donnerstag sehen, werde ich dich so sehr verwöhnen, dass dir Hören und Sehen vergeht“, sah z. B. mal eine SMS von mir aus. Sie war daraufhin schon über mehrere Tage ganz hibbelig und voller Vorfreude auf unser Wiedersehen.

Mir gefällt sowas. So bekommt das Ereignis gleich eine ganz andere Bedeutung und die Frau verbindet im Nachhinein viel mehr Emotionen damit. Also wenn Du die Möglichkeit hast, dann sage ihr schon einige Tage im voraus, was Du mit ihr vorhast. Viele Frauen finden das übrigens unglaublich sexy und erregend 😉

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, für sie etwas Leckeres schon vor eurem Treffen zu kochen. Ihr Lieblingsgericht auf den Tisch zu zaubern, wenn sie zu Dir kommt. Oder einfach mal zwischendurch ihre Hände zu schnappen und sinnlich durch den Raum zu tanzen. Wie wäre es auch mal mit ein paar herzlichen Komplimenten und verbalen Schmeicheleien?! “Hey Schatz, du siehst heute einfach nur umwerfend aus – WOW! Toll, dass ich Dich habe.

Viele Frauen lieben genau diese kleinen Aufmerksamkeiten, die nicht direkt mit Sex in Verbindung gebracht werden!

Weitere kleine Aufmerksamkeiten, die deine Frau erregend finden wird, verrät dir der Sven in diesem Video:

Frauen feucht machen - ein perverser Trick

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Frauen verwöhnen – 7 Schritte

Schritt 1: Wenn ich sie sehe, beginnt für mich das Frauen verwöhnen

Sobald ich sie sehe, fängt für mich die Verwöhnung an. Ich habe nur noch Aufmerksamkeit für sie und schaue sie intensiv an. Alle Ablenkungen schalte ich dann erstmal aus. Handy, PC, Laptop und was weiß ich nicht alles, hat dann erstmal Pause. Jetzt liegt der Fokus nur bei ihr. Während wir plaudern, berühre ich sie schon zärtlich und streichle ihr über den Körper. Ich stelle Kontakt zu ihrem Körper her und damit zu ihrem haptischen Sinneskanal.

Mit heißen Küssen kannst Du sie gefühlsmäßig schon darauf vorbereiten, was später passieren wird. Schenke ihr auch Dein ganz besonderes Lächeln, das sie dahinschmelzen lässt. Sei einfach bei ihr und schenke ihr Deine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Rede über einfache Themen, die keine großartig anstrengenden Diskussionen hervorrufen. All dies hat ein anderes mal wieder Zeit. Jetzt beginnt die Verwöhnzeit, also sind nur sinnliche Gefühle erlaubt! Das ist wichtig für die richtige Grundstimmung, um eine Frau verwöhnen zu können.

Schritt 2: Führe Sie in den Raum der Sinnlichkeit

Je nach Möglichkeit, verbinde ich der Frau gerne die Augen, bevor ich sie in den Raum der Verwöhnung hinüber geleite. Der Verlusst des Sehens ist schon wie ein Verlassen des Alltages; ein Verlassen der Komfortzone. Wir erfahren unsere Umwelt vor allem über das Sehen. Indem Du ihr die Augen verbindest, werden ihre anderen Sinneskanäle und Eindrücke viel intensiver.

Die meisten Frauen lieben diese kleinen Abenteuer. Sie finden es toll und sehr aufregend. Gleichzeitig kann sie sich sicher fühlen, da sie von einer vertrauten Person (DIR) geführt wird. Da werden viele tolle Gefühle in den Frauen entfacht. Für mehr abenteuerliche Anregungen in den vertrauten 4 Wänden, trage dich einfach für die kostenfreien E-Mail-Lektionen ein.

Schritt 3: Der Raum der Sinnlichkeit – Geruch

Ich öffne die Tür und sie betritt das vorbereitete Zimmer. Je nachdem, ist es vielleicht das Badezimmer oder Schlafzimmer. Das erste, was die Frau bemerkt, ist ein anderer Geruch. Es riecht nach verbrannten Gewürzen und Kräutern. Ein Weihrauchstäbchen glimmt vor sich hin und verleiht dem sonstigen Zimmergeruch ein buddhistisches Flair.

Das gefällt nicht jeder Frau. Darum ist es auch so wichtig zu wissen, was Dein Mädel mag. Hier eine kleine Liste mit Dingen, die den Raumgeruch beeinflussen:

  • Räucherstäbchen
  • Raumöle
  • frische Blumen
  • frisch zubereitetes Essen
  • intensive Gewürze (z. B. Orangenschalen mit Zimt auf der Heizung)

Dies sind nur einige Vorschläge. Sicherlich fallen Dir noch weitere Ideen ein. Wichtig ist, im Vorfeld das Zimmer gut zu lüften. Selbst das tollste Raumöl bringt nichts, wenn die ganze Zeit ein muffiger Grundgeruch von Deinen Sportsocken in der Luft liegt. Gib Deinem Zimmer einen anderen Geruch als sonst. Da beginnt nämlich schon die Reise ins Land der Sinnlichkeit und Verwöhnung.

Frauen verwöhnen mit der richtigen Temperatur

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Frauen Verwöhnen ist die richtige Zimmertemperatur. Während ich diese Zeilen schreibe, ist es gerade kalt und nass draußen. Also werde ich dafür sorgen, dass der Raum schön warm ist. Wenn es aber draußen sehr heiß ist, ist es sicherlich besser, das Zimmer etwas kühler zu halten.

Mit der Raumtemperatur möchte ich eine Atmosphäre schaffen, wo wir uns später bedenkenlos ausziehen können. Wenn Du sie ins Badezimmer führst, gilt dasselbe für die Wassertempertur. Gerade Frauen sind da häufig etwas temperaturempfindlicher als Männer. Also schalte, wenn es draußen kalt ist, Deine Heizung rechtzeitig genug an, damit Dein Zimmer gut aufgewärmt ist.

Schritt 4: Die richtigen Klänge der Sinnlichkeit

Das nächste, was ihr auffallen wird, sind die Raumtöne. Also was ist in dem Raum hörbar? Ist es ihre Lieblingsmusik, zu der sie sich gerne entspannt? Vielleicht ist es auch einfach nur Stille und Ruhe. Nur euer beider Atem ist zu hören und sonst nichts.

Musik hat die wahnsinnige Kraft, Phantasien so stark zu beflügeln, dass man gar nicht mehr weiß, wo man gerade wirklich ist. Wenn ich z. B. indische Mantras höre und meine Augen schieße, kommen automatisch Bilder von fernöstlichen Tempeln in mir hoch. Ich habe dann das Gefühl, als wäre ich an diesem Ort!

Vielleicht kennst Du ja auch dieses Gefühl?! Wenn ja, dann nutzte dies und schicke Dein Mädel auf eine phantasievolle Reise mit der Musik. Wenn Du also Musik auflegst, dann achte darauf, dass sie einen beruhigenden sinnlichen Grundton hat und bestimmte Bilder in ihr wach werden.

  • Vielleicht Bilder von eurem letzten gemeinsamen Urlaub.
  • Oder von einem Land, wo sie schon lange einmal hinwollte.
  • Oder das Gefühl der leichten Jungend.

Vielleicht gibt es auch Frauen, die sich bei St. Anger von Metallica entspannen können; mir sind diese bisher noch nicht begegnet. Zumindest nicht in einer ruhigen Entspannung – wenn ihr jedoch ausrasten und voll ekstatisch in Bewegung explodieren wollt, könnte diese Musik wieder genau das Richtige sein 😉

Mach Dir also im Vorfeld nochmal bewusst, welches Gefühl Du auslösen möchtest und wie Verwöhnung für Deine Freundin aussieht. Ich habe bisher eher die Erfahrung, dass Verwöhnung viel mir Ruhe, Hingabe und Sinnlichkeit zu tun hat. Darum bevorzuge ich auch Musik, die genau dies unterstützt und mein Gegenüber auf eine sinnliche Reise schickt.

Hier ein paar musikalische Beispiele dafür:

East Kiva (Calling In The Midnight Water) - Steve Roach [Native American Chillout/Ambient]
Naturvideos - Naturklänge, Vogelzwitschern, Harmonie & Instrumentale Musik - VOGELPARKIMPRESSIONEN
[Meeresrauschen] 2 Stunden entspannende Musik der Natur | Wasserrauschen ◄◄◄

Dies sind nur ein paar Beispiele. Höre Dich im Netz um und suche Dir die richtige Musik für Dich bzw. sie raus.

Schritt 5: Mit Berührung eine Frau verwöhnen

Ich glaube, an dieser Stelle kann ich mal ganz allgemein einen Glaubenssatz aussprechen: Menschen mögen Berührungen. Das gilt für Frauen gleichermaßen wie für Männer. Wenn es also darum geht, eine Frau zu verwöhnen, dürfen Berührungen nicht fehlen. Besonders Massagen sind dafür ideal geeignet.

Egal, ob Du ihr ein schönes Bad eingelassen hast oder sie sich vor Dir auf das Bett gelegt hat, irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, wo Du Deine Hände auf ihren Nacken legst und sie massieren darfst. Mache Dir gar nicht so sehr Gedanken über die richtige Technik, sondern berühre sie einfach nur mit Dir und Deinem Herzen.

Ein guter Freund von mir meinte einmal zu mir: “Es gibt nichts Ehrlicheres als eine Berührung!” Ich finde, das hat richtig verstanden. Sei bei der Berührung vor allem mit Deiner Aufmerksamkeit und Deiner Präsens bei Deinem Mädel. Streiche langsam über ihren ganzen Körper und sie wird es lieben – glaub mir!

Anstelle Deiner Hände kannst Du auch andere Dinge ausprobieren:

  • Wie wäre es z. B. mit einer großen Feder?
  • Oder ein samtiges Stofftuch, das Du über ihren Körper gleiten lässt?
  • Vielleicht möchtest Du auch einige Teile ihres Körper mit Deiner Zunge erforschen. Eine Frau oral verwöhnen und sie richtig schön lecken?
  • Eventuell könnte Dir auch ein schönes Massage-Öl gefallen, um angenehm weich über ihren Körper zu gleiten.

Reibe vorher Deine Hände kräftig gegeneinander, damit sie sich schön warm und weich anfühlen. Berührung ist zum Frauen Verwöhnen ein ganz essentieller Schlüssel!

Schritt 6: Lasse Sie ihre Lust schmecken – Eine Frau oral verwöhnen

Wir hatten schon das Hören, Riechen, Fühlen, Tasten. Fehlt noch das Schmecken. Wenn sie das Gefühl hat, als wäre sie gerade an einem anderen Teil der Welt zu einer komplett anderen Zeit, kann ich Dir auch versprechen, dass ihr Geschmackssinn auch ganz anders empfindlich sein wird! Schenke ihr ein paar gustatorische Höhepunkte, indem Du sie mit leckeren Dingen verwöhnst.

Während sie unter Deinen Händen zu Wachs zerfließt, von den Klängen der Musik in anderen Sphären schwebt und ihr der Duft um die Nase das Gehirn vernebelt, brauchst Du ihr nur noch ein paar Leckerbissen in den Mund zu schieben und sie wird diesen Moment mit Dir nie wieder vergessen.

Diese Anleitung ist wirklich sehr tantrisch und jahrtausendelang erprobt! Ich selber habe genau dies bei einem Tantra-Seminar erfahren und es ist einfach wundervoll. Für mich bedeutet das eine Frau oral verwöhnen – ihr gustatorische Orgasmen verschaffen. Wenn Du ihr was in den Mund steckst, dann achte darauf, dass es einen intensiven, angenehmen und sinnlichen Geschmack hat.

Achte außerdem darauf, dass sie die Dinge nicht runterschlingt, sondern sie ganz bewusst wahrnimmt und auskostet. Es geht nicht darum, dass sie satt wird, sondern ein intensives Gefühl dabei erlebt! Sage ihr das in einer klaren, dominanten Stimme. Ähnlich der sicheren Stimme beim Dirty Talk. Sie soll den Schmaus in ihrem Mund voll erleben und erfahren. Sag ihr genau das!

Hier ein paar Vorschläge, was Du ihr in den Mund schieben könntest:

  • frisches geschnittenes Obst (Bananen, Mango, Trauben, Datteln usw.)
  • Schokolade in verschiedenen Sorten
  • verschiedene Nusssorten (achte auf ihre Allergien!)
  • saure Gurken
  • gebackene Süßkartoffen
  • essbare Blüten von Pflanzen
  • Schlagsahne
  • Wein
  • süßer 100-prozentiger Saft

Da gibt es noch viele weitere Möglichkeiten. Ich hatte z. B. mal eine halbe Avocado, mit einem Spritzer Balsamico, einem Esslöffel Olivenöl und ein paar Salzflocken vorbereitet. Diese habe ich ihr dann langsam Löffel für Löffel in den Mund gelegt… himmlisch! Was auch immer Du nimmst, bereite alles schon vorher vor und lass die kleinen Leckerbissen beim Verwöhnen mit einfließen.

Schritt 7: Schenke ihr das Licht zur Welt wieder

Vielleicht hast Du ihr ja gar nicht die Augen verbunden oder Du nimmst ihr irgendwann den Augenverband wieder ab. Auf jeden Fall wird sie zu irgendeinem Zeitpunkt die Umgebung wieder sehen. Ich empfehle Dir auch an dieser Stelle für eine ordentliche Grundstimmung zu sorgen. Bei dem Artikel “Frauen befriedigen” bin ich darauf etwas genauer eingegangen.

Zudem empfehle ich Dir, entweder das Licht zu dimmen oder den Schein warmer Kerzen zu verwenden. Du kannst auch Stimmungslicht verwenden. Hauptsache das Zimmer ist in einem angenehm-einladenden Lichtton versetzt. Hier endet soweit die Schritt für Schritt Grundanleitung zum Thema Frauen verwöhnen. Hangle Dich einfach an den Sinneskanälen entlang und Du wirst sie um den Verstand verwöhnen.

Was du sonst noch wissen solltest

An dieser Stelle kann es ganz unterschiedlich weiter gehen. Vielleicht möchtest Du ihr einfach nur ein sinnliches Geschenk machen, Deine Frau verwöhnen und sie ganz langsam in einen angenehmen Schlaf hinübergleiten lassen.

Vielleicht möchtest Du aber auch an diesem Punkt intimer werden. Möchtest gerne als Höhepunkt Sex sowie leidenschaftliche Orgasmen mit ihr erleben! Das ist toll! Beim Massieren bietet es sich z. B. an, ihre Vagina ganz langsam zu fingern und sie oral zu befriedigen. Das ist ein wundervoll sanfter Übergang zur Sexualität und den meisten Frauen gefällt es sehr, mit Orgasmen verwöhnt zu werden!

Wenn Du also gerne mehr darüber erfahren möchtest, wie Du Frauen sexuell verwöhnen kannst, dann empfehle ich Dir unsere kostenfreien E-Mail-Lektionen »Besserer Sex«. Dort bekommst du weitere Anregungen wie

  • Der kleine Trick nach dem Sex, der ihn für sie ganz besonders macht,
  • 3 Schritte, wie du sie durch deine Stimme zum Zerfließen bringst und
  • Das Mindset für wirkliche Intimität.

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

6 Kommentar

  1. Danke für die Tipps und eure Mühen! Ich werde es mal ausprobieren 🙂

  2. Sehr traurig das zu lesen und zu wissen, dass mein Mann nie auf die Idee kommen, geschweige denn so etwas für mich machen würde.
    Wie wäre es mit einem Artikel, der beschreibt, warum man (s)eine Frau mal verwöhnen sollte, vor allem, wenn man schon länger zusammen ist bzw. schon Kinder hat.

    • Hey Regina, hast du deinem Mann schon deinen Wunsch kommuniziert? Also nicht durch Andeutungen. Sondern sehr klar: “Ich wünsche mir, dass du (kKonkrete Handlung) und danach (konkrete Handlung) machst.”

  3. Ich finde den Artikel super! …Faszinierend, aus der Perspektive einer Frau.
    Hab ihn gerade weiterempfohlen in Kombination mit eurem Video “Freundin entjungfern in 5 Schritten”, als Ratschlag auf ‘Jodel’ zur Frage, wie man das Erste Mal für die Freundin möglichst angenehm gestalten kann. Ich finde, es sollten noch viel mehr Menschen von eurer Arbeit und Inspiration profitieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar