100%igen Erfolg durch die richtigen Werte im Leben

Seine Werte im Leben zu kennen, gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für bewusstes und selbstbestimmtes Leben. Sie bieten eine Garantie für langfristigen Erfolg sowie glückliche Lebensgestaltung. Was damit konkret gemeint ist, wie Du Deine Werte im Leben herausfinden kannst und sie im Einklang mit Deinen Lebenszielen bringst, erfährst Du in diesem Artikel.

1. Der Ursprung der Werte im Leben

Als ich anfing, mich zu diesem Thema zu informieren, stieß ich für mich sehr bald auf die Frage: Was sind Werte eigentlich?

Wenn ich dem Wortstamm folge, muss es sich um Qualitäten handeln, denen wir einen gewissen Wert beimessen können. Dass dieser Wert nichts mir unserer Geldwährung (Euro) zu tun hat, ist klar. Die Währung von der ich rede, ist die Währung der Gefühle. Besser gesagt der gefühlte emotionale Ausschlag, mit dem Du Dein Umfeld bewertest.

Einem Bettler 10 Cent zu schenken, fühlt sich gut an. Ihm 10 Cent zu stehlen, fühlt sich schlecht an.

Mildtätigkeit hätte in diesem Beispiel somit einen positiv verstärkenden Gefühlsausschlag, wohingegen Diebstahl einen negativen Gefühlsausschlag beinhaltet. Für Menschen mit diesem Werteempfinden wäre also Mildtätigkeit ein wichtiger Wert. Je nachdem wie stark das Gefühl in die positive oder negative Richtung konnotiert ist, ist der Wert wichtiger in Deinem Leben. Schaue Dir zum genaueren Verständnis das Video an.

Erfolg durch die richtigen Werte im Leben

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

2. Wie bilden sich Werte?

Bevor ich auf die praktische Anwendung von Werten eingehe, möchte ich Dir für Deinen individuellen Entwicklungsprozess begreiflich machen, wie sich Dein Wertesystem eigentlich gebildet hat. Hier findest Du übrigens eine sehr umfangreiche Liste mit Werten im Leben.

Dein Wertesystem, also die Werte, die Dein Leben am stärksten beeinflussen, haben ihren Ursprung hauptsächlich in der Erziehung, Bildung, Prägung, sowie der individuellen Lebenserfahrung.

Wenn Papa Dir in Deiner Kindheit sehr sorgsam gezeigt hat, wie man Abfall trennt und wie wichtig Recycling ist, dann ist vielleicht noch heute Nachhaltigkeit ein wichtiger Wert für Dich. Oder genau das Gegenteil. Wenn Du in Indien zwischen halb verhungernden Kindern entlang gelaufen bist, hast Du vielleicht erfahren, wie wichtig Nächstenliebe und Humanität sind.

Wenn Du in der Schule stets von den Lehrern gesagt bekommen hast, dass nur Fleiß zum Erfolg führt, wirst Du vielleicht noch heute ein sehr disziplinierter Mann sein. Je nach kultureller Herkunft, Religion und Bildungsgrad Deines alltäglichen Umfeldes, sind die Werte in Deinem Leben unterschiedlich ausgeprägt.

Mit steigender Erfahrung verändern bzw. verstärken sich Deine Werte. Besonders wenn Du Deinen gewohnten Kultur und Erlebniskreis verlässt, kommt es häufig vor, dass alte Wertesysteme sehr schnell ins Wanken geraten. Darum sind Reisen auch so wertvoll aus Sicht der Persönlichkeitsentwicklung und der eigenen Reifung als vielschichtiger Mensch.

3. Deine Werte bestimmen Dein Leben

Wie schon erwähnt, geht mit den wichtigen Werten in Deinem Leben ein starker Gefühlsausschlag einher. Das bedeutet zum Beispiel: Wenn für Dich Sexualität ein wichtiger Wert ist, dann wirst Du bei jeder leidenschaftlichen Interaktion mit einer Frau ein sehr starkes positives Gefühl haben.

Dieses positive Gefühl wird Dich auch nachhaltig weiterhin motivieren, intensiver und stärker diesen Handlungen in Zukunft nachzugehen. Und da sind wir auch schon an dem Punkt, inwiefern Deine Werte Dein Leben beeinflussen.

Umso bewusster Du Deine Werte kennst, desto zielgerichteter kannst Du Dein Leben danach ausrichten, desto glücklicher und motivierter wirst Du auch Erfolge feiern können.

Diese Werte erfüllen Dich mit Leidenschaft, Kampfgeist und Disziplin. Sie sind das Benzin für den Motor Deines Erfolges und Deines Durchsetzungsvermögens. Sobald sich Menschen ihrer Werte nicht bewusst sind, kommt es zu einer ganzen Reihe von Problemen. Hier kannst Du eine Übung herunterladen, um Deine 10 wichtigsten Werte im Leben herauszufinden.

4. Die Probleme der Wertbesinnungslosikeit

Ist das eigene Wertegeflecht nicht bekannt, treiben Menschen häufig zwischen den Wogen der Konsumgesellschaft orientierungslos umher. Sie kennen ihr Ziel nicht, weswegen sie häufig von einer Gefühlsachterbahn zur nächsten treiben. Wenn Du sie fragst, wie es ihnen geht, antworten sie mit einem gehetzt-unglücklichem: „Muss ja!

Sie tun Dinge, die vielen anderen Werten in ihnen widersprechen, nur um dafür z.B. Geld (Sicherheit) zu verdienen. Für viele Menschen fühlt sich das dann total scheiße an. Wenn diesen Menschen einmal klar wäre, dass sie dem Wert Sicherheit mehr Bedeutung unterbewusst beimessen, als dem Wert Freiheit und Abenteuer, könnten sie anfangen ihre Werte ihren Zielen anzupassen.

Sie können somit aktiv ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben gestalten. Wie das genau funktioniert, erkläre ich Dir im weiteren Verlauf.

Wenn dieses Bewusstsein jedoch ausbleibt, werden viele Menschen unglücklich, depressiv und verlieren jeden Sinn in ihrem Leben. Sie verlieren damit ihren Antrieb, ihren Glanz und ihre männliche potente Schaffenskraft.

5. Deine Werte im Leben sind Leuchttürme

Sobald Dir Deine Werte klar sind, sind sie wie Leuchttürme für Dich, die Dir die Richtung weisen. Sie machen Dir Ziele sichtbar, auf die Du Dich zubewegen kannst. Sie helfen Dir Entscheidungen aus Überzeugung und Klarheit zu treffen. Nehmen wir einfach mal an, für Dich sind Abenteuer und Spontanität zwei unglaublich wichtige Werte. Dann wirst Du sicherlich nicht der Verlockung eines Beamtenjobs, hinter einem verstaubten Schreibtisch mit 30 jähriger Regungslosigkeitsgarantie, verfallen.

Natürlich wäre die Bezahlung toll, aber es entspricht nicht Deinen Werten. Stattdessen würdest Du vielleicht lieber Deinen Rucksack schnüren und zum Beispiel in Rumänien den höchsten Berg der Karpaten mitten in der unberührten Natur besteigen wollen.

Deine Werte bestimmen Deine Gedanken, Dein Verhalten und Deine Handlungen. Umso klarer Du Dir Deiner Werte bist, desto klarer triffst Du auch Entscheidungen. Vielleicht fühlt sich das kurzfristig manchmal nicht besonders gut an, weil Dir Steine in den Weg gelegt werden. Aber in der langfristigen Entwicklung zeigt sich eine positive und erfolgreiche Gefühlsspirale nach oben.

Schon Robert Dilts hat in seinen logischen Ebenen erkannt, dass die eigenen Werte massiven Einfluss darauf haben, wie erfolgreich wir mit unserem Umfeld in Kontakt treten und wie glücklich wir unser Leben gestalten.

Er zog daraus den Rückschluss, dass wenn Du beginnst Deine Werte zu verändern oder sie bewusst zu leben, sich Dein ganzes Leben beginnt zu verändern. Ich stimme ihm da voll zu! Darum ist es auch so wichtig, dass Du Deine Werte bewusst kennst!

6. 7 Schlüsselfragen für Deine Werte im Leben

  • Was ist Dir in Deinem Leben existentiell wichtig?
  • Worüber regst Du Dich häufig auf? (gibt Hinweise über missachtete Werte)
  • Was erfüllt Dich mit Leidenschaft und welcher Wert steht dahinter? Zum Beispiel ein schnelles Auto à Gefühl von Freiheit
  • Wenn Du 3 Dinge sofort auf der Welt verändern könntest, welche 3 Dinge wären das?
  • Wie lautet Dein Leitprinzip im Leben?
  • Was sollten andere Menschen viel öfter machen?
  • Was darf auf keinem Fall in Deinem Leben fehlen?

Beantworte diese Fragen und frag Dich bei jeder Antwort im Anschluss, welcher Wert für Dich dahinter steckt. Nehmen wir einfach mal an, die 3 Dinge, die Du sofort auf der Welt verändern möchtest, lauten:

  • Krieg sofort stoppen
  • Tierversuche verbieten
  • gerechte Aufteilung von Reichtum und Nahrung

Dann könnten Deine Werte hinter den 3 Antworten Friede, Schutz von Leben und Gerechtigkeit lauten. Überprüfe für Dich welche Werte hinter den Antworten stecken.

7. Deine unterbewussten Werte

Tückisch an den meisten Werteübungen ist meiner Erfahrung nach, dass sich viele unserer bestimmenden Werte im Unterbewussten befinden. Sie bestimmen indirekt unser Handelnd, treten aber erst zum Vorschein, wenn wir uns in einem Gefühl von Druck und Einschränkungen bewegen. Also wenn wir uns entscheiden müssen und nicht die volle Auswahl haben.

Ein überzeugter Tierschützer kann dann z.B. zum Schlachtermesser greifen, wenn sein Überleben wegen Nahrungsknappheit in Gefahr steht. Sein Überlebenswert ist dann höher, als der Wert Tiere zu schützen. Viele Menschen entscheiden sich darum auch häufig für den sicheren Job, anstatt ihre Träume wahr werden zu lassen. Der Job bietet Sicherheit und überwiegt bei vielen Menschen dem Wert Abenteuer.

Bei Adrenalin-Junkies und Überlebenskünstlern  stellt sich die Werte-Hierarchie anders herum dar. Ihnen ist das Erleben von Abenteuern wichtiger als Sicherheit. Mit ihnen werden auch häufig typische Werte der Männlichkeit entgegen gebracht. Eine Übung Deine unterbewussten Werte in Dir zum Vorschein zu bringen, findest Du hier.

Mit diesem Wissen wird Dir bewusst, warum Du so handelst, wie Du handelst und warum sich darum vielleicht Dein Leben nicht so glücklich in einigen Bereichen anfühlt.

8. Der innere Wertekonflikt

Wenn Dir Deine 10 wichtigsten Werte einmal klar sind, sie schwarz auf weiß vor Dir stehen, fällt Dir vielleicht auf, dass sich einige Werte gegenseitig ausschließen. Ein typischer Klassiker wäre Sicherheit und Abenteuer. Aber auch Natürlichkeit und Ordnung könnte ein solcher Widerspruch sein.

Wenn Du Deine Werte kennst, dann hinterfrage für Dich, was für Dich mit diesem Wert gemeint ist. Was bedeutet zum Beispiel “freie Sexualität” für Dich. Verstehst Du darin ein freies Ausleben Deiner geilen Impulse mit möglichst vielen Frauen und Männern? Oder siehst Du dahinter vielleicht die sexuelle Vielfalt in einer streng monogamen Zweierbeziehung?

Überprüfe für Dich, was hinter Deinen 10 Hauptwerten steht und was Du mit ihnen verbindest. Vergleiche sie mit Deinen Werten untereinander.

Wenn sich zwei davon gegenseitig ausschließen, dann spricht man von einem inneren Wertekonflikt. Also zwei Deiner Werte schließen sich gegenseitig aus. In so einem Fall lohnt es sich eine Hierarchie anzufertigen, damit Dir im Zweifel klarer ist, wofür Du Dich entscheidest.

Ist Dir zum Beispiel ein Leben voller Abenteuer wichtiger als Sicherheit, dann würdest Du als Reaktion daraus Deinen Job kündigen. Ähnlich wie Andreas dies tat, weil er durch unsere kostenfreie Männlichkeit-Mail zu diesem Schritt motiviert wurde. Sein Leben ist dadurch ein deutlich glücklicheres und erfüllteres. Es lohnt sich also seine Werte in eine Hierarchie zu bringen.

9. Der äußere Wertekonflikt

Eine andere Form des Wertekonfliktes ist der äußere Konflikt. Hier schließen sich Deine Werte mit den Werten in Deinem Umfeld aus. Dein Arbeitgeber verlangt von Dir Überstunden, Du möchtest aber viel lieber Zeit mit Deiner Familie und Deinen Kindern verbringen. Auch hier wird Dir die Entscheidung leichter fallen, wenn Du einmal eine klare Wertehierarchie für Dich definiert hast.

Achtung! Deine Werte können sich in den unterschiedlichen Lebensbereichen stark unterscheiden. Es kann sein, dass für Dich am Arbeitsplatz Disziplin und Fokus ein sehr hoher Wert ist, Zuhause jedoch Entspannung und Faulheit sehr wichtig sind. Ich empfehle Dir darum auch, Deine Werte differenziert den Lebensbereichen zu betrachten.

Wie sehen Deine Werte in folgenden Lebensabschnitten aus:

  • Gesundheit
  • Karriere
  • Mein Selbst
  • Sexualität
  • Partnerschaft
  • soziale Kontakte
  • Finanzen

Umso klarer Du Dir in jedem Bereich der Werte im Leben bist, desto konsequenter und erfolgreicher wirst Du auch in diesen Bereichen sein. Deine Werte bestimmen Dein Verhalten!

10. Die Werte im Leben mit den Zielen im Leben abgleichen

Um diesen Erfolg auch wirklich ermöglichen zu können, fehlt nur noch der letzte Schritt zum glücklichen und erfolgreichen Leben. Überprüfe inwiefern Deine Werte mit Deinen Zielen einhergehen. Unterstützen Deine Werte Deine großen Ziele oder stehen sie denen eher im Weg?

Möchtest Du vielleicht die Welt einmal zu Fuß umrunden, dann wird Dir das wohl kaum gelingen, wenn für Dich Faul auf der Couch liegen einen hohen  Stellenwert in Deinem Leben hat. Nimm Dir darum auch hier ein Blatt Papier und schreibe die Ziele auf, die Du im Leben verfolgst bzw. die Du erreichen möchtest.

Ich möchte zum Beispiel den größten Männerblog Deutschlands haben, dazu Abenteuerreise anbieten und Männern mehr in den Kontakt zu ihrem authentischen Mannsein, sowie ihrer sexuellen Stilbildung verhelfen.

In einer Beziehung möchte ich eine gefühlvoller Partnerschaft, mit leidenschaftlichem Sex, intimer Nähe und sexuelle Experimentierfreudigkeit haben. Was sind Deine Ziele im Leben? Hast Du überhaupt welche? Wofür möchtest Du Dich einsetzten?

Nimm Dir 10 Minuten Deiner Zeit und schreibe Deine Ziele nieder. Es lohnt sich auch große Ziele aufzuschreiben. Wenn Du eines Tages den Mount Everest erstürmen willst, dann schreibe das auf! Natürlich wird der erste Schritt in diese Richtung nicht der 8000er sein. Vielleicht tut´s auch schon der Brocken. Oder vielleicht auch der 2500 Meter hohe Moldoveanu in Rumänien.

11. Deine Werte im Leben zusammengefasst

Die eigenen Werte im Leben zu kennen, ist ein großes und vielschichtiges Thema, das sich im Laufe des Lebens ständig verändert und anpasst. Wenn Du Dir jedoch einmal klar gemacht hast, welche Deine 10 Kernwerte sind, kannst Du viel leichter Entscheidungen in Zukunft fällen.

Eine wirklich gute Werteübung erhältst Du hier. Mit diesen Werten und der daraus entstehenden Wertehierarchie wird es Dir einfacher fallen, Den Kurs in Deinem Leben in eine bestimmte Richtung zu lenken. Erfolg, Reichtum und Glückseligkeit werden dabei Deine ständigen Begleiter sein.

Achte unbedingt darauf, dass Deine Werte in den verschiedenen Lebensbereichen auch mit Deinen Zielen übereinstimmen. Sonst werden Dich externe und interne Wertekonflikte in Deiner Entwicklung enorm blockieren und einschränken. Passe sie darum unbedingt an Deine Ziele an.

Wie Du Deine Werte verändern kannst und welche weiteren Tricks es gibt, um seine großen Lebensziele zu erreichen, erfährst Du in unserer kostenfreien und regelmäßig erscheinenden Männlichkeit-Mail. Du erfährst du dort auf direkte Art und Weise

  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Eine grandiose Technik, dein männliches Ur-Vertrauen wiederzugewinnen
  • Die 3 Stufen wahrer männlicher Disziplin und
  • Das Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Schreibe einen Kommentar