Im Stehen oder im Sitzen Pinkeln? 5 direkte Fragen, 5 direkte Antworten

»Haha, du pinkelst ja im Sitzen.«

Oh Scheiße, das tue ich ja wirklich. 

Meine ganze Klasse sieht mich an und zeigt mit dem Finger auf mich.

Alle lachen mich aus.

Ich stelle mich ruckartig hin und ziehe mir die Hose hoch und ein Schwall von Pisse fließt in meine Hose. Ein großer dunkler Fleck bildet sich dort. 

Alle lachen jetzt nur noch mehr. Ich könnte im Erdboden versinken…

Und wache auf.

Was mir damals in der zweiten Klasse schon in meinen Träumen gefolgt ist, verfolgt auch im Erwachsenen-Alter noch viele Männer.

Ist es okay, als Mann im Sitzen pinkeln zu wollen?

Ist das nicht unmännlich?

Was sagen denn die anderen dazu?

Und ist das nicht eh gesundheitsschädlich, wenn ich im Stehen pinkel? Oder war das nur im Sitzen schädlich?

Fragen über Fragen. Und hier findest du die Antworten.

Hast du das Vertrauen in deine eigene Männlichkeit verloren?
Wenn du dir der Frage nicht sicher bist, wie du richtig pinkeln kannst, vermute ich, dass du das Vertrauen in dich und deine Männlichkeit verloren hast. Eine grandiose Technik, dein männliches Ur-Vertrauen wiederzugewinnen ist der beste Weg, um diesen Zustand ein für alle Mal zu besiegen.

Frage #1: Ist im Sitzen pinkeln ungesund?

Vorab die wichtigste Frage: Ist im Sitzen oder im Stehen pinkeln gesünder?

Und hier vorab die wichtigste Antwort: Wenn du dich fit und gesund fühlst, ist es meist völlig egal, ob du beim pinkeln sitzt oder stehen bleibst.

Damit ist das Wichtigste schon gesagt. Doch wenn ich mich einmal schon mit dem Thema beschäftige, dann bekommst du auch die volle Dröhnung.

Wichtiger Hinweis
Wir sind keine ausgebildeten Ärzte und dürfen dir grundsätzlich keinen medizinischen Rat geben.

Sieh die folgenden Empfehlungen also bitte nicht als ärztliche Auskunft, sondern eher als Rat von einem Kumpel zum nächsten an. Wenn du dir dabei den Hals brichst, denke bitte nicht daran, uns zu verklagen, denn für deinen Hals und deine Gesundheit können wir keine Verantwortung übernehmen.

Lass mich hier auch mal genauer auf vier Aspekte der Gesundheit eingehen.

Dazu stelle ich dir vier kurze Fragen, die dir helfen werden, einzuschätzen, ob du stehen bleiben oder dich lieber hinsetzen solltest.

  1. Ist dein Körper gesund und kannst du dich mit Leichtigkeit auf deinen Beinen halten?

Wenn ja, bleib gerne stehen beim Pinkeln. 

Wenn du dich nicht so locker auf den Beinen halten kannst, überleg dir das nochmal. 

Du gehst ca. 200.000 Mal in deinem Leben pinkeln. Rein Unfallstatistisch gesehen solltest du dir gut überlegen, was für dich sicherer ist. 

Auf der anderen Seite kannst du aber auch bei jedem Mal auf dem Klo neu entscheiden, wonach du dich gerade fühlst.

  1. Wird dir beim Aufstehen schnell schwindelig oder sogar schwarz vor Augen?

Auch diese Frage ist insbesondere Unfallstatistisch relevant. Solltest du merken, dass du dich beim Aufstehen oft nicht so gut fühlst, bleib besser stehen. 

Damit kannst du die Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Lebens einen Unfall im Bad zu haben, wesentlich reduzieren. 

  1. Ist deine Prostata gesund?

Sofern du Probleme mit der Prostata hast, kann es jetzt sinnvoll sein, dich beim Pinkeln hinzusetzen.

Die Harnröhre ist sehr dehnbar und bei gesunden Menschen macht es keinen Unterschied, ob du im Sitzen urinierst oder im Stehen.

Studien scheinen (!) jedoch zu belegen, dass bei Männern mit Prostata-Problemen das Sitzen besser ist. Im Sitzen scheint sich dabei die Blase schneller und vollständiger zu entleeren, was der Blasengesundheit zu Gute kommt.1)https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0101320

  1. Ist die Toilette verschmutzt oder sauber?

Es ist möglich, dass du dich auf verschmutzten oder öffentlichen Toiletten mit einer Krankheit infizierst.

Dabei gilt die Faustregel: Je mehr Menschen die Toilette benutzen, desto höher ist auch das Infektionsrisiko.

Zwar gilt Urin als desinfizierend, eine zuverlässige Schutzquelle bietet es jedoch nicht.

Dieser Fakt wird dich jetzt trotzdem überraschen: 

Es ist extrem unwahrscheinlich, dass du dich über den Kontakt von Klobrille zu Intimbereich mit etwas ansteckst.

Die größte Infektionsgefahr geht nach dem Toilettengang von deinen Händen aus. Und zwar ganz besonders dann, wenn du sie dir in den Mund steckst, ohne sie vorher gewaschen zu haben.

Wenn du dich also auf öffentlichen Toiletten hinsetzt, wasch dir also unbedingt danach gründlich die Hände.2)Und mach es auch, selbst wenn du stehen geblieben bist. 😉

Der Martin hat übrigens auch ein Video zu diesem Artikel gemacht, welches du dir gerne hier anschauen kannst:

Im Sitzen oder im Stehen Pinkeln? | Männlichkeit stärken

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Frage #2: Muss “Mann” nicht allein schon aus Tradition im Stehen pinkeln?

Pinkeln wir Männer nicht schon seit Ewigkeiten im Stehen? 

Gehört es nicht zu unserer Ur-Männlichkeit dazu, dass wir beim Pinkeln nur die Hose aufknöpfen müssen und dann direkt loslegen können?

Tatsächlich hat sich über die Jahrtausende bei dem Großteil der Männer auf der ganzen Welt das Stehpinkeln durchgesetzt.

Vermutlich war es auch in gefährlichen Gegenden in der Steinzeit oder zu anderen kriegerischen Zeiten wichtig, im Stehen zu Urinieren. So konnte man den besseren Überblick über seine Umgebung behalten und mögliche Gefahren frühzeitig erkennen.

Über zig Jahrtausende haben sich jedoch immer wieder Kulturen entwickelt, bei denen man annimmt, dass die Männer sich hingesetzt oder zumindest hingehockt haben.

Herodot schrieb explizit über die alten Ägypter, dass die Männer es im Sitzen und die Frauen es im Stehen machten. 

Möglicherweise war einfach immer genau die Pinkelart üblich, die gerade am praktischsten war. Was in einer Gesellschaft gerade üblich war, hat sich nach einiger Zeit immer der Praktikabilität angepasst.

Und Hand aufs Herz: Die heutigen Toiletten, wie es hier in der westlichen Welt kombiniert mit dem heutigen Sauberkeitsstandard gibt, sind nicht für das Zielen aus dem Stehen ausgelegt.

Vom rein pragmatischen Standpunkt aus betrachtet, hast du heutzutage bei einer westlichen Toilette bei dir zuhause die freie Wahl: 

Ist es für dich praktischer, aus dem Stehen zu pinkeln, um dabei später mehr Arbeit mit der Säuberung zu haben? 

Oder setzt du dich lieber hin und musst dich dafür später nicht allzu sehr mit gelben Badspritzern beschäftigen?

Deine Entscheidung…

Frage #3: Bin ich vor meinen Kumpels nicht unmännlich, wenn ich im Sitzen pinkel?

Ja. Zumindest, wenn du dich dafür entscheidest.

Was ich damit meine?

Ganz einfach. Wenn du dir Freunde aussuchst, die deine Männlichkeit daran festmachen, ob beim Pinkeln a) nur deine Füße oder B) auch deine Arschbacken etwas im Bad berühren: Dann hast du dir seltsame Männerfreundschaften ausgesucht. 

Oder anders ausgedrückt: Du hast dir im tiefsten Inneren über ihre eigene Männlichkeit verunsicherte Freunde ausgesucht.

Einem echten Mann ist das scheißegal, in welcher Position du deine Blase leer schießt.

Männlichkeit ist vielmehr ein Gefühl, was aus deinem Innersten hervor kommt und dabei weniger mit deinen Aktionen selbst zu tun hat.

Wenn du dir schon mit deinen Freunden deine Männlichkeit beweisen willst, dann tue das mit Dingen, die dich innerlich voran bringen. Etwa deinen Mut trainieren, deine Disziplin, deine männliche Durchsetzungskraft stärken oder andere wichtige Eigenschaften.

Gute Challenges, denen du mit deinen Freunden nachgehen kannst, sind zum Beispiel:

  • Mutproben, zum Beispiel wer traut sich vom 10-Meter-Sprungturm zu springen
  • Sport-Challenges, zum Beispiel wer schafft am meisten Liegestütze 
  • Soziale Experimente, zum Beispiel wer traut sich die schöne Frau auf der Parkbank nach der Handynummer zu fragen
  • Die NoFap Challenge: Wer schafft es am längsten aufs wichsen zu verzichten?

Wenn du deine Männlichkeit schon bewerten willst, dann tue es mit Dingen, die tatsächlich deiner Männlichkeit zu Gute kommen können.

Sich beim pinkeln in der “richtigen” Körperposition zu befinden, stärkt weder deine männlichen Eigenschaften, noch wirst du damit nachhaltigen Respekt bei deinen Kumpels gewinnen. 

Frage #4: Kann ich auch als Sitzpinkler Frauen verführen und meinen Mann stehen?

Nein. Zumindest nicht, wenn du dich dafür entscheidest.

Wenn du dir aber denkst: Ich kann so oder so Frauen verführen, egal ob im Stehen, sitzen, liegen oder im Handstand, dann wirst du das auch schaffen.

Lass uns hier noch mal kurz tiefer blicken:

Deine Männlichkeit und deine Fähigkeit, Frauen zu verführen haben absolut gar nichts mit deiner Pinkelposition zu tun.

Du machst deinen Frauenerfolg und deine Männlichkeit ja auch nicht daran fest, ob du ein Salami-Brötchen im Stehen oder im Sitzen verschlingst. Das eine ist einfach nur praktischer als das andere und wird von Zeit zu Zeit gegebenenfalls angepasst.

Es geht vielmehr darum, was du für ein Gefühl und für ein Bild mit deiner Pinkelposition verbindest.

Das Bild, was du mit dem Stehpinkler verbindest, im Gegensatz zum Sitztpinkler, sind wahrscheinlich Eigenschaften wie:

  • Stärke
  • Überlegenheit
  • Souveränität.

Das sind alles sehr starke Eigenschaften, die zu deiner männlichen Identität und deinem Gefühl von Männlichkeit beitragen können. Und sie wirken tatsächlich auch auf Frauen attraktiv.

Aber! Wenn du das Gefühl hast, dass du im Stehen pinkeln musst, um Frauen zu beeindrucken und männlicher zu sein: Dann bist du alles andere als männlich, selbstsicher und gelassen.

Wenn du nur im Stehen die Hosen runter lässt um Erfolg bei Frauen zu haben, bist du ein trauriges Hampelmännchen für Frauen.

Und das Perfide daran ist, dass du mit dieser unsicheren Grundeinstellung weder als Sitzpinkler noch als Stehpinkler als männlich wahrgenommen wirst.

Du wirst nicht mal den Trostpreis bei Frauen gewinnen, wenn du wegen dieser berechnenden Einstellung beim Pissen stehen bleibst.

Wenn du der Überzeugung bist, dass du nur im Sitzen männlich bist, dann arbeite lieber an dir und daran:

  • Im tiefsten Inneren ein wahrer Mann zu sein
  • Frauen durch deinen Charakter und deiner Präsenz zu verführen
  • Dein Selbstvertrauen grundlegend zu stärken
  • Dir Abenteuer und Aktivitäten im Leben zu suchen, die dich wirklich männlich fühlen lassen
  • Dich in deinem Körper wohl zu fühlen und ihn bedingungslos anzunehmen.

Wenn du bei diesen Schritten in deinem Leben ansetzt, kommst du näher an dein Ziel, dich vor deinen Kumpels, vor Frauen und vor allem vor dir selbst dich männlich und souverän zu fühlen.

Frage #5: Also pinkeln echte Männer im Stehen oder eher im Sitzen?

Ich kenne genug echte Männer, die sich lieber hinsetzen. Und ich kenne genug ganze Kerle, die sich hinstellen. 

Und ich kenne einen verrückten Typen, der es tatsächlich mal im Handstand probiert hat, während er und seine Freundin ihm den Penis hielten. Letzteres fand ich als Aktion tatsächlich am männlichsten.

Für welche Position sich ein echter Mann entscheidet, hängt meiner Meinung nach von zwei Faktoren ab:

Faktor 1: Seine persönlichen Vorlieben. Was ist für ihn bequem? Worauf hat er Lust? Wobei kann er sich besser entspannen?3)Der Psychologe Robert Betz spricht hierbei sogar von der Klo-Meditation. Tagsüber mehrfach auf Klo zu müssen ist eine super Gelegenheit, um einmal inne zu halten und in den Körper hinein zu spüren.

Es hängt für einen echten Mann NICHT davon ab, was wohl andere Leute davon halten könnten, denn

  1. Die meisten Leute scheren sich darüber kein Stück.
  2. Diejenigen, die deine Männlichkeit beim Pinkeln festlegen, kommen für ihn als enge Freunde oder Sexualpartner eh nicht in Frage.

Faktor 2: Ein echter Mann übernimmt Verantwortung und das äußert sich sogar beim Pinkeln. 

Wenn ich bei Jemandem zu Besuch bin und sein Klo ist offensichtlich frisch geputzt oder hat sogar einen »Bitte-im-Sitzen-pinkeln«-Aufkleber angebracht:

Dann setze ich mich einfach aus Respekt vor meinem Gastgeber hin und sorge dafür, dass ich das Bad genauso sauber hinterlasse, wie ich es vorgefunden habe.

Denn egal, wie gut ich ziele: Ab und zu spritzt es eben doch mal fröhlich kreuz und quer.

Ich erwarte schließlich auch von meinen Gästen, dass sie nach dem Kacken die Klobürste benutzen und Frauen ihre gebrauchten Tampons entsorgen, statt sie auf dem Spülkasten liegen zu lassen.

Frei nach dem Motto: »Der Sven macht das schon weg beim Putzen.«

Übernimm Verantwortung. Wenn du selber putzt, such dir deine Lieblingspinkelposition aus und probiere es auch gerne im Handstand.

Wenn jemand anders deinen Dreck weg macht, schaue wie es in diesem Haus üblich ist und triff dann eine verantwortungsvolle Entscheidung.

Wie du selbst im Sitzen ein echter Mann wirst

Es ist mir völlig egal, in welchem Winkel du das nächste Mal deine Blase entleerst.

Du musst mir auch kein Beweisfoto schicken, zu welcher männlichen Entscheidung du gekommen bist.

Ich habe auch bewusst darauf verzichtet, dir in jedem Detail zu erklären, wann ich wo stehe und wann ich wo sitze.

Ich will dich zu keiner Position drängen, denn ganz ehrlich: Es ist mir einfach ziemlich egal.

Was mir nicht egal ist, das sind dein Beweggrund und dein innerer Zustand.

Denn allein, dass du diesen Artikel bis zum Schluss liest, zeigt, dass du noch viel Potenzial nach oben in deiner Männlichkeit hast.

Das soll nicht heißen, dass du unmännlich bist. Kann heißen, dass du deine inneren Werte momentan noch an Dingen fest machst, die dir nicht gut tun. 

Es soll aber ganz definitiv heißen, dass ich weiß, dass auch in dir noch großartige Stärke schlummert, die nur darauf wartet, von dir befreit zu werden.

Ich will, dass du aus dem Inneren heraus von männlicher Energie nur so strotzt.

Ich will, dass du dich in jedem Moment in deiner männlichen Mitte fühlst und du so gefestigt bist, dass dich nichts und niemand davon abbringen kann.

Und ich weiß, dass du diese männliche Energie mit den richtigen Schritten mit Leichtigkeit aus dir heraus holen kannst. 

Um dich dabei zu unterstützen, dafür haben Martin und ich unsere kostenfreie Männlichkeits-Mail geschrieben.

In dieser lernst du ganz konkret:

  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Eine grandiose Technik, dein männliches Ur-Vertrauen wiederzugewinnen
  • Die 7 Prinzipien einer wahren Männerfreundschaft
  • Die 3 Stufen wahrer männlicher Disziplin
  • Das Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Anmerkungen   [ + ]

1.https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0101320
2.Und mach es auch, selbst wenn du stehen geblieben bist. 😉
3.Der Psychologe Robert Betz spricht hierbei sogar von der Klo-Meditation. Tagsüber mehrfach auf Klo zu müssen ist eine super Gelegenheit, um einmal inne zu halten und in den Körper hinein zu spüren.

Schreibe einen Kommentar