Männliche Durchsetzungskraft stärken Ein Irrglauben, 3 Fragen und 26(+1) konkrete Handlungsschritte für deine Männlichkeit

Heute habe ich mal wieder den Schwanz eingezogen.

In der Mittagspause erzählte ich einem Arbeitskollegen von einer echt provokanten Idee für unser Firmenprojekt.

Ich wollte wissen, was er davon hält.

Ich überlegte, ob ich sie im Meeting äußern sollte, doch ich habe gekniffen.

Und mein Arbeitskollege kam mir zuvor.

Mit meiner Idee!

Und erntete die Lorbeeren.

Ich war ja kurz davor, doch dann spürte ich dieses Kribbeln im Bauch.

So wie immer. Und senkte den Kopf.

Ich sollte meine männliche Durchsetzungskraft stärken. Geht sowas überhaupt oder ist das bei anderen angeboren und ich bin einfach nur ein Schlappschwanz?

Wie schaff ich’s nur, mich endlich durchzusetzen und ernstgenommen zu werden?

Hey Mann!

Wenn du ähnliche Gedanken hast…

Ich kann dich voll verstehen. Du bist absolut nicht allein!

Früher hab ich’s nie geschafft mich durchzusetzen. Ich hab immer anderen den Vortritt gelassen.

Das lag vor allem daran, dass ich einen großen Irrtum über Durchsetzungskraft mit mir rum schleppte.

Durch diesen war es mir quasi unmöglich, mich durchzusetzen.

Und wenn ich es doch mal tat, plagten mich tagelang Schuldgefühle.

Diesen Irrtum, der mir mein Leben versaut hat, verrate ich dir gleich. Viele Männer und Nice Guys schleppen ihn mit sich herum.

Da bist du nicht allein.

Außerdem verrate ich dir die leichteste anwendbare Technik schlechthin, mit der du aus diesem Teufelskreis ganz locker wieder herauskommst.

Versprochen!

Mit dieser Technik holst du dir endlich das, was du willst… egal ob im Beruf oder bei den Frauen.

Es wird Zeit, dass du dich endlich zeigst.

Also legen wir los.

Ein männlicher Tipp am Rande
Ein gutes Durchsetzungsvermögen ist eine sehr wichtige männliche Eigenschaft, doch dahinter steht noch viel mehr. Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins geben dir eine konkrete Vorstellung davon, wie du deine ganze Männlichkeit in neuem Glanz erstrahlen lassen kannst.

Der große Irrglaube über Durchsetzungskraft, den du mit dir herum schleppst

Wahrscheinlich glaubst du: »Wenn ich mich durchsetzte und meine Wahrheit ausspreche, bin ich rücksichtslos und für alle anderen das Arschloch.«

Ein großer Irrtum.

Dich und deine Bedürfnisse zu zeigen ist völlig okay und auch wichtig.

Selbst wenn du dabei aneckst, bringst du vielleicht gerade dadurch andere Leute zum nachdenken und lieferst ihnen neue Inspiration.

Sprichst du deine innere Wahrheit nicht, dann bist du rücksichtslos!

Und zwar gegenüber dir selbst!

Ohne dir dessen bewusst zu sein, reduzierst du damit dein Selbstwertgefühl.

Wenn du dich vor dem Gespräch um eine Gehaltserhöhung drückst, die schöne Frau auf der Straße nicht ansprichst, aus Angst möglicherweise damit anzuecken, dann tust du genau das: Du nimmst deine Bedürfnisse und dich selbst nicht ernst.

Ursprünge für solch ein Verhalten können z. Bsp. in deiner Kindheit liegen.

Dein Vater, der absolut keine Widerrede geduldet hat und dich für das Aussprechen deiner inneren Wahrheit bestraft oder ausgelacht hat.

Dadurch hat sich tief in dir ein Glaubensmuster eingraviert: »Wenn ich mich zeige und mit anderen in Konflikte gehe, werde ich nur ausgelacht und stehe dann am Ende allein da.«

Da ist es absolut verständlich, dass du Angst hast.

Denn als Kind war es für dich absolut notwendig, bei den Eltern gut dazustehen, da immerhin dein Leben davon abhing.

Und jetzt hältst du dich lieber zurück, um nicht wieder dieses Gefühl spüren zu müssen.

Schließlich wird niemand gerne ausgestoßen und ist einsam allein.

Jeder will irgendwo dazugehören und gemocht werden.

Das ist ein völlig normales menschliches Bedürfnis.

Doch es ist eben auch nicht gut für dich, um jeden Preis gemocht zu werden. Und möglichst unauffällig mit Tarnkappe durchs Leben zu gehen.

Das solltest du verstehen!

Warum das so ist, erzähle ich dir im nächsten Punkt.

Und zeige dir zu welchem Glück es dich führen kann, wenn du endlich dein Versteckspiel beendest.

Dann wird es dir auch nicht mehr so schwer fallen, endlich den Mut aufzubringen und ins Handeln zu kommen.

Das verspreche ich dir.

Ich möchte dich in diesem Video gerne vorbereiten auf das, was dich nun erwartet:

Männliche Durchsetzungskraft stärken | Männlichkeit stärken

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Setz dich durch, werde authentisch und beobachte wie sich dein Leben verändert

Vielleicht hast du das so oder so ähnlich schonmal gehört:

»Wenn Menschen sehen, wer du wirklich bist und wofür du einstehst, ist das super authentisch und sexy.«

Doch was bedeutet es überhaupt »authentisch« zu leben?

Jemand der authentisch lebt, ist ein Mensch, der zu seinen Bedürfnissen steht. Und der ehrlich seine Gefühle ausdrückt und nach Außen kommunizierst.

Er wird der Frau sagen, wenn er heute vielleicht mal keine Lust auf Sex hat, da er sich niedergeschlagen fühlt.

Jemand anders würde vielleicht trotzdem mit ihr schlafen – aus Angst heraus, von der Freundin als Schlappschwanz oder wenig potent hingestellt zu werden.

Jemand, der authentisch ist, wird anderen aufzeigen, wenn sie seine Grenzen überschreiten.

Oder er weint mal vor anderen in der U-Bahn, wenn ihm danach ist und es ihm scheiße geht.

Denn er weiß, es tut ihm nicht gut, wenn er die Tränen zurückhält. Auch wenn ihn andere deswegen für einen Jammerlappen halten könnten.

Wie du siehst, bedeutet authentisch sein, auch mal in den Konflikt zu gehen.

Das muss nicht gleich eine Rangelei sein.

Ein Konflikt ist oft schon erzeugt, indem du lediglich etwas tust, was bei den gängigen Meinungen und Erwartungen der Gesellschaft anstößt.

Wie z. Bsp. eine schöne Frau auf der Straße ansprechen. Ein authentischer Mann tut das.

Denn er weiß, wenn er es nicht tut, verleugnet er sein Bedürfnis.

Er folgt seinem Herzen. Und die Stimme des Herzens eckt eben oft auch an.

Authentizität ist sexy!

Also zeige gerne mehr davon.

Meine Meditationstrainerin Anna hat zu mir mal gesagt: Maximale Authentizität ist immer ein volles »Ja« zu dir selbst und deinen Bedürfnissen.

Probiere das mal aus.

Eine kleine Geschichte von mir:

Wie du bestimmt schon weißt, habe auch ich lange Zeit wenig im Einklang mit mir selbst gelebt.

Ich war alles andere als authentisch.

Ich war bedürftig und durchgesetzt habe ich mich nie.

Ich hab mich regelmäßig am Wochenende mit meinen sogenannten Freunden besoffen und bekifft, bis ich nicht mehr stehen konnte.

Der Glaubensatz »Wenn ich mich zeige und mit anderen in Konflikt gehe, werde ich nur ausgelacht und stehe dann am Ende allein da« verfolgte auch mich wie ein Schatten auf Schritt und Tritt.

Im Grunde genommen habe ich immer »Nein« zu mir gesagt.

Ich glaubte unterbewusst so tief und fest daran, dass ich nichts Gutes auf dieser Welt verdiente.

Bis es soweit war, dass ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe.

Ich hatte es satt, von niemanden gesehen zu werden und nie gefickt zu werden.

Also beschloss ich endlich wieder zu mir selbst zu finden.

Und wurde auf diesem Weg immer selbstbewusster.

Ich ging zum Männercoaching und habe mich in Konflikte geworfen.

Und siehe da: Mein Leben hat sich komplett verändert.

Ich habe aufgehört zu kiffen. Ich habe aufgehört stundenlang am PC zu zocken.

Ich fing an, für einen lang ersehnten Traum endlich aktiv zu arbeiten.

Ich fing an mit Frauen auszugehen.

Und ich setzte mich immer mehr durch.

Und all diese Taten haben dafür gesorgt, dass mich das Leben mit den Menschen zusammengebracht hat, die ich wirklich für meine männliche Mission brauche.

Nämlich:

»Diesen Artikel zu schreiben und Männer wie dir in Coachings zu einem geileren Leben zu verhelfen.«

Das hätte ich nicht geschafft, wenn ich weiter in Deckung geblieben wäre.

Dann hätte ich vielleicht all meine Kifferkumpels behalten. Ja, das schon.

Aber: Ich wäre nie meinen Weg gegangen, hätte nie dieses Business aufgebaut, obwohl alle meinten, ich schaffe das nicht. Und ich hätte nie diese Frau mit diesem absolut geilen Hintern kennengelernt, neben der ich heute Morgen aufgewacht bin.

Also, zeige dich bitte unbedingt und uneingeschränkt. Und in Konflikte zu gehen ist ein großer Teil davon.

So – Jetzt geht’s gleich ans Eingemachte.

Vorher möchte ich, dass du dir noch folgende Fragen beantwortest.

Sie helfen dir dabei, dich selbst und dein Verhalten besser zu verstehen.

Männliches Durchsetzungsvermögen stärken - Frage 1

Frage #1: Wo schätze ich mich selbst noch nicht wert?

Hältst du deine Arbeit für wertlos?

Oder hälst du dich selbst für einen Freak, weil du ein seltsames Hobby hast? Und aus Scham niemandem davon erzählst?

Mit solchen Glaubenssätzen programmierst du dich unbewusst auf Zurückhaltung. Da du dich selbst für deine Andersartigkeit nicht wertschätzt.

Frage #2: Wo halte ich mein Geschenk an diese Welt zurück?

Hältst du deine eigene Meinung bei Diskussionen zurück, aus Angst, anschließend für einen Spinner gehalten zu werden?

Obwohl du weißt, wovon du sprichst und Experte auf diesem Gebiet bist?

Gibst du deinem Vater Recht, damit er sich besser fühlt?

Hey Mann, du bist ein Geschenk an diese Welt! Und deine eigene Wahrheit ist dazu da, um andere Menschen zu inspirieren!

… und die Welt vielleicht ein Stück besser zu machen – Also halte dich nicht zurück!

Frage #3: Was erhoffst du dir davon, dich zurückzuhalten?

Hoffst du, dass deine Angebetete eines Tages endlich erkennt, was für ein netter Kerl du bist?

Weil du so höflich bist und ihr nicht sagst, dass sie einen geilen Arsch hat?

Hoffst du durch deine Bescheidenheit zu punkten? Aus Angst dich in deiner vollen Größe zu zeigen?

Hoffst du, jemand wird dich eines Tages entdecken und endlich deine Genialität sehen? Und dich von deinem Leid erlösen?

Sei ehrlich zu dir!

Und erkenne, dass diese Hoffnungen wahrscheinlich nie Realität werden.

Wenn du dir diese Fragen beantwortet hast, können wir endlich zur Praxis kommen und  deine männliche Durchsetzungskraft stärken.

Ich zeige dir jetzt genau, wie das geht.

Bleib dran!

Dann schaffst du es garantiert.

Bevor wir nun zur Praxis kommen, schau dir am besten noch das passende Video von Martin an, in dem er dir für das Thema bereits eine Richtung vorgibt:

Durchsetzungsvermögen trainieren 💪 5 Schritte und eine wichtige Bedingung | Männlichkeit stärken

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Deine männliche Durchsetzungskraft stärken – so geht’s!

Die Methode, die ich dir hier vorstelle, ist absolut simpel.

Du wirst dich für die nächsten 30 Tage jeden Tag bewusst in einen Konflikt begeben.

Ja, tut mir leid, aber das ist absolut notwendig.

Außer du möchtest gerne der Weichspüler bleiben, der du jetzt bist.

Hier habe ich eine Liste von Vorschlägen, wie du deine männliche Durchsetzungskraft im Alltag steigern kannst.

26 Wege um deine männliche Durchsetzungskraft zu stärken

#01: Sag jemanden der bei Rot über die Ampel geht, dass er ein schlechtes Vorbild ist.

#02: Weise jemanden, der die Füße in Bus/Bahn auf dem Sitz hat, darauf hin, sie runter zu nehmen.

#03: Sage jemandem, der vor dir auf den Boden spuckt, dass er das lassen soll.

#04: Sage jemandem im Schwimmbad, dass er dir nach einer halben Stunde am Wasserfall Platz machen soll.

#05: Sage deiner/m Freundin / Schwester / Bruder / Kumpel / Vater / Chef / …, dass dich ein konkretes Verhalten der Person stört und sie/er dieses unterlassen soll.

#06: Sage Nein zu Geschenken, die dir nicht gefallen.

#07: Distanziere dich von Meinungen anderer, wenn diese deiner ehrlichen Haltung widersprechen. Sei auch dazu bereit, für deine authentische Meinung jemanden zu verlieren.

#08: Sage dem Kellner im Restaurant, wenn das Essen nicht gut ist. Weise jemanden darauf hin, dass es stört, wenn beim Essen geraucht wird.

#09: Sage deinen streitenden Nachbarn, dass sie ruhiger sein sollen.

#10: Sage einem anderen Fahrgast in Bus oder Bahn, wenn seine laute Musik dich stört.

#11: Ergreife Partei für schwächere oder benachteiligte Menschen.

#12: Weise Verkehrsteilnehmer darauf hin, wenn ihr Verhalten andere Menschen gefährdet.

#13: Fordere andere Menschen auf, ihren Müll aufzuheben und in den Eimer zu werfen.

#14: Fordere jemanden dazu auf, etwas gesagtes zu überdenken.

#15: Fordere jemanden auf, aufzuhören hinter dem Rücken eines anderen schlecht über ihn zu reden.

#16: Stelle der negativen Einstellung eines Menschen etwas positives entgegnen.

#17: Weise am Zug drängelnde Menschen darauf hin, dich zuerst aussteigen zu lassen.

#18: Bitte unhöfliche/unpassende Menschen zu gehen, z.B. bei einer Party.

#19: Erinnere jemanden an seine versäumten Schulden.

#20: Sage jemandem, dass dich seine schlechte Laune nervt und er selber für seine Emotionen verantwortlich ist.

#21: Begegne missgünstigen Menschen mit einer demonstrativ wertschätzenden Haltung.

#22: Weise Drängler an der Kasse zurecht.

#23: Sage deiner Freundin, wenn du lieber zuhause bleiben möchtest.

#24: Lehne es ab, einen Gefallen zu erweisen, wenn du es gerade nicht willst.

#25: Flirte mit einer Frau, wenn sie gerade in Begleitung eines Mannes ist.

#26: Lasse deinen Vermieter nicht sofort rein, auch wenn er drauf besteht.

Druck dir diese Liste am Besten aus, und nimm sie immer wieder mal zur Hand.

So wirst du im Alltag leichter auf Situationen aufmerksam, die sich bestens eignen, um deine männliche Durchsetzungskraft zu stärken.

Sei dabei spielerisch. Entdecke Teile in dir, die du noch gar nicht kanntest.

Dranzubleiben hat allerhöchste Priorität.

Lass dich nicht durch Gegenwind von deinem Weg abbringen.

Schließlich willst du dich endlich durchsetzen!

Du musst es eine Zeit lang wirklich strapazieren, um nicht wieder im Zurückhaltungs-Modus zu verfallen. Glaub mir, das passiert sicher schneller, als du denkst.

Nur so bekommst du ein richtiges Gespür, wie du einen gesunden Mittelweg findest.

Das mit dem Mittelweg kannst du dir vorstellen, wie als wenn du auf einer Wippe sitzt.

Konflikte eingehen wäre die linke Seite der Wippe, auf der im Moment kein Gewicht liegt.

Und die mit ihrem verborgenen Potential irgendwo in der Luft herum schwebt. Unerreichbar für dich und deinen schwach-trainierten Konflikt-Muskel.

Du drückst dich vor dem wilden Ritt auf dieser Seite.

Im Moment stehst du nämlich auf der rechten Seite – der Seite der Harmonie – wo eine laue Brise pfeift und alles gemütlich ist.

Aber den Rhythmus des Lebens spürst du hier nicht richtig.

Um die Wippe auf eine gesunde Mitte zu bringen, musst du einen Monat lang all dein Gewicht auf die andere Seite legen.

In der Praxis bedeutet das Konflikte eingehen, wo es nur geht.

Auch wenn du dabei mal ins Fettnäpfchen trittst und nachher merkst, dass du im Unrecht warst.

Das ist in diesem Moment unwichtig.

Der Zeitraum von einem Monat ist dabei bewusst gewählt.

So viel Zeit brauchst du um ein neues Verhaltensmuster zu etablieren.

Und dein Unterbewusstsein mit neuen positiven Referenz-Erlebnissen und guten Gefühlen zu füttern.

Es ist übrigens wissenschaftlich bewiesen, dass dein Verstand in etwa diese Zeit braucht, um sich in eine ganz neue Richtung zu bewegen.

Also lege alles auf eine Seite.

Und keine Sorge: Nach diesem Monat wirst du jemand anders sein, und kannst erstmal wieder vom Gas runter gehen.

Denn dann bist du in einem gesunden Mittelmaß angekommen.

Ein gesundes Mittelmaß bedeutet:

Sowohl deine eigene Wahrheit sprechen und durchsetzungsstark sein, aber gleichzeitig auch auf die Bedürfnisse anderer eingehen und mit ihnen im ehrlichen Kontakt bleiben.

Denn schließlich willst du kein rücksichtsloses Arschloch werden!

Doch bis dahin gilt: Bleifuß und draufhalten.

Sonst ist deine ganze Mühe und Energie umsonst.

Und das wäre wirklich schade.

Falls notwendig, schließe mit einem guten Freund einen Pakt. Und lass ihn dich jeden Tag kontrollieren, ob du dich heute bereits in eine Konfliktsituation begeben hast.

Wenn du der Typ bist, der gerne das Handtuch schmeißt: Drücke ihm etwas Geld in die Hand, das er behalten darf, wenn du kneifst!

Denk dran: Es geht um deine selbstbestimmte Zukunft.

Durchsetzungskraft alleine reicht nicht um ein Mann zu sein

Die Strategie zu mehr Durchsetzungskraft hast du jetzt schon in der Hand.

Natürlich kannst du noch viel mehr in deinem Leben tun, was deine Durchsetzungskraft auf Dauer positiv beeinflussen wird.

Dazu brauchst du dich nicht jeden Tag in eine kleine Pöbelei zu stürzen.

Denn alle Bereiche vom Mann-sein beeinflussen sich quid pro quo.

Wenn du dich in Konflikte begibst, stärkt das dein Selbstbewusstsein.

Wenn du mehr Selbstbewusstsein entwickelst, wirst du dich auch automatisch eher durchsetzen.

Wenn du viele Frauen ansprichst und erste Erfolge feierst, werden sich einige deiner Glaubensmuster, wie dass niemand mit dir Sex haben will und du dich besser nicht zeigen solltest, langsam auflösen.

Was dich ebenfalls selbstbewusster macht.

Dadurch wird es dir leichter fallen dein Herz zu öffnen.

Und dein Leben wird einfach Welle für Welle geiler.

Du siehst, worauf ich hinaus will.

Du wirst merken, wie deine Worte ganz anders bei anderen nachhallen und was für eine brisante Resonanz  du erfahren kannst.

Ganz nebenbei.

Und deine Gefühle und Handlungen werden sich verändern.

Kurzum: Du wirst anfangen das zu leben, was du dir jetzt noch heimlich erträumst.

Und deine Bedürfnisse befriedigt bekommen.

Um dich auf all diesen Bereichen zu trainieren und zu begleiten, haben wir unsere kostenlosen E-Mail-Trainings für Männer entworfen.

Hier erfährst du konkret:

  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Eine grandiose Technik, dein männliches Ur-Vertrauen wiederzugewinnen
  • Die 7 Prinzipien einer wahren Männerfreundschaft
  • Die 3 Stufen wahrer männlicher Disziplin
  • Das Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen

Trag dich dafür also jetzt gerne mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!« Und dann werden wir dich auf diesem Weg zu dir selbst begleiten.

Schreibe einen Kommentar