Die Verführung einer Fremden Mit dieser einen Technik gelingt es

Willst du eine fremde Frau verführen?

Vielleicht eine Mitarbeiterin, die dir schon öfter aufgefallen ist?

Eine Kassiererin im Supermarkt?

Eine fremde Frau auf der Straße oder im Club? Oder vielleicht sogar eine Frau aus dem Internet?

Ich zeige dir in diesem Artikel die eine Technik, die für fast jede Verführung absolut notwendig ist.

Diese Technik hat nichts mit Frauen ansprechen, Frauen anschreiben oder Pick-Up zu tun.

Sie ist komplett unabhängig von deiner Situation und funktioniert in praktisch allen Interaktionen mit Frauen.

Du musst dazu:

  • kein Model sein
  • keinen durchtrainieren Körper haben
  • nicht reich sein und auch
  • kein dickes Auto fahren

Alles was du brauchst ist:

  • den Willen, dein Ziel zu verfolgen und es durchzuziehen
  • etwas Mut

Ohne diese Technik wirst du wahrscheinlich niemals ein erfolgreicher Verführer. Mit ihr wirst du allerdings schon bald mehr Frauen verführen, als du dir momentan noch vorstellen kannst.

So viele Frauen kannst du verführen

Übrigens. Diese Technik funktioniert nicht nur bei fremden Frauen, sondern bei so gut wie allen Frauen. Bei Frauen, die du schon lange kennst, funktioniert sie genauso gut, wie bei deiner besten Freundin.

Starte am besten mit diesem Video und lerne wie du auf natürliche Weise Körperkontakt beim Date aufbauen kannst:

Als vor einem Jahr ein Mann zu mir ins Coaching kam, der unbedingt richtig viel vögeln wollte, stelle ich ihm eine alles verändernde Frage: »Mit wie vielen Frauen willst du Sex haben, damit es für dich *richtig viele* sind?«

Er antwortete etwas verlegen, als ob er sich für seine Gier schämen würde: “hmm, haha, naja, also… so, eine neue Frau pro Woche wäre schon ziemlich geil.” und fragte mich daraufhin, ob es überhaupt möglich sei, mit so vielen Frauen zu schlafen.

Verstehst du? In seinem Kopf, seinem gedanklichen und emotionalen Horizont, war die Verführung einer fremden Frau pro Woche richtig viel.

Vielleicht wäre das auch für dich viel. Vielleicht denkst du: »Wow, eine pro Woche. Wenn ich so viele Frauen hätte, wäre ich echt happy!«

Aber wärst du das wirklich? Wie oft hast du momentan Sex? Alle paar Monate? Einmal im Jahr?

Egal wie oft du Sex hast: Mehr wäre für dich auf jeden Fall eine willkommene Verbesserung, richtig?

Stell dir einmal vor, du hättest mit einer Frau pro Woche Sex. Wären zwei Frauen pro Woche eine Verbesserung? Natürlich!

Also sei nicht so bescheiden. Sag nicht, eine Frau pro Woche würde dir reichen. Gib dich nicht mit halben Sachen zufrieden.

Ich habe zu meinen besten Zeiten regelmäßig mit drei Frauen pro Tag geschlafen!

Und du kannst das auch. Du kannst so viele fremde Frauen verführen bis du, genau wie ich damals, einen regelrechten Sex-Burnout hast.

Wenn du diese Technik selbst anwendest, stehen dir alle Türen offen!

Die meisten Männer kennen sie allerdings nicht. Und wenn sie sie doch kennen, sind sie zu bequem, um sie wirklich anzuwenden.

Denn diese Technik ist nicht nur unglaublich erfolgreich, sondern in der Übungsphase, in der du die Technik lernst, auch ziemlich anstrengend.

Wenn du also eine Weichflöte bist und glaubst, Frauen kommen einfach so zu dir nach Hause, um dich mit ihren engen feuchten Muschis in Ekstase zu reiten, ohne dass du etwas dafür tun musst, dann ist diese Technik nichts für dich.

(Was genau du dafür tun musst, dazu komme ich gleich.)

Wenn du allerdings ein Mann bist, der bereit ist sich weiterzuentwickeln und auch mal einen steinigen Weg zu gehen, dann habe ich gute Nachrichten für dich:

Du wirst schon sehr bald so viele fremde Frauen verführen, bis du den Geschmack leckerer Muschis nie wieder vergisst.

Die Voraussetzung für die Verführung einer fremden

Die Voraussetzung zur Verführung einer Fremden

Wie ich zu Beginn des Artikels schon geschrieben habe, brauchst du für deinen gewünschten Erfolg mit Frauen weder Muskeln noch viel Geld.

Du musst auch nicht aussehen wie Justin Bieber oder ein cooler Player sein.

Du musst nur bereit sein, ein klein wenig für deinen Erfolg zu arbeiten. Denn wenn du vor deinem Computer sitzen bleibst und dir Pornos reinziehst, werden die geilen Frauen und der wilde Sex aus den Pornos niemals Realität für dich werden.

Die wichtigste Voraussetzung der Verführung einer Fremden ist, dass du den Anspruch, dich gut zu fühlen, ablegst.

Wenn du dich um jeden Preis gut, oder zumindest mittelmäßig fühlen willst, wirst du niemals die Schritte machen, die notwendig sind, um ein erfolgreicher Verführer zu werden und fremde Frauen beim ersten Date ins Bett zu kriegen.

Deine Komfortzone zu erweitern, dich deinen Ängsten zu stellen, Körbe einzustecken und Rückschläge zu erleben kann sich manchmal ganz schön scheiße anfühlen.

Du wirst vielleicht Gedanken haben wie: »Ich schaffe das nie«, »Ich bin einfach nicht der Typ dafür«, »Ich kann das nicht«, »Ich bin nicht gut genug« und so weiter und so fort.

Und diese Gedanken können sich sehr real anfühlen.

Wenn du also nicht bereit bist, deine eigene Realität infrage zu stellen, wirst du immer den Lügengeschichten deines eigenen Gehirns Glauben schenken und dich selbst davon abhalten, dir eine neue Realität zu erschaffen.

Die Frage ist: Bist du bereit, unangenehme Dinge zu tun und Schmerzen zu ertragen?

Wenn deine Antwort »Nein« ist, kannst du an dieser Stelle aufhören zu lesen und weiterhin ein mittelmäßiges Leben führen.

Wenn du allerdings mit »Ja!!« antwortest, heiße ich dich herzlich Willkommen in der Welt der Macher und Könige.

So funktioniert die Verführung einer fremden

So funktioniert die Verführung einer Fremden

Ich erkläre dir jetzt detailliert, welches die wichtigste Technik zur Verführung einer fremden Frau ist.

Diese Technik war das Einzige, was mir damals geholfen hat ein Player zu werden. Ich war ein totaler Lappen im Umgang mit Frauen und selbst, wenn ich mal erfolgreich eine Frau angesprochen und mit ihr ein Gespräch angefangen habe, hat das nie zum Sex geführt.

Erst durch diese Technik konnte ich das ändern und habe reihenweise Frauen ins Bett gekriegt.

Oder sie so scharf auf mich gemacht, dass sie mich ins Bett gekriegt haben ; )

Im Grunde ist die Technik super simpel, auch wenn sie dir jetzt erstmal kompliziert vorkommt.

Ich kann sie in einem Satz beschreiben:

»Sei dir zu 100% klar darüber, was du willst!«

»Hä, was? Das soll die geheime Technik sein?«

Klingt erstmal komisch, ich weiß. Natürlich denkst du jetzt: »Ich weiß doch, was ich will! Ich will Frauen!«

Doch weißt du das wirklich so genau?

Und viel wichtiger: Weißt du es immer noch, wenn du mit Frauen in Kontakt gehst? Und stehst du dazu, was du willst?

Lass mich diese Fragen nochmal für dich entschlüsseln:

»Weißt du wirklich genau, was du willst?«

Warum willst du eine fremde Frau verführen?

Willst du mit ihr einen Kaffee trinken gehen? Willst du ihr neuer bester Freund werden und mit ihr über Frauenthemen reden?

Oder willst du sie berühren, sie küssen, ihre weiche, sanfte Haut streicheln, ihren Atem spüren, ihr sanft in den Hals beißen, ihr das Oberteil und den BH ausziehen, ihre Brüste kneten und ihre Nippel lecken, ihr die Hose über den prallen Arsch streifen und ihr einen Klapps auf den Hintern geben, sie aufs Bett werfen, so dass sie dir ihren Arsch entgegen streckt, ihre runden Pobacken küssen, ihr den Tanga langsam runterziehen, so dass ihr kleines Arschloch und ihre süße, feuchte Muschi zum Vorschein kommen, mit deiner Zunge über ihre Löcher lecken, so dass sie vor Freude sanft stöhnt, ihr die Zunge in die Muschi schieben und ihren Kitzler lecken, bis sie zitternd in deinen Mund kommt, nur um sie danach hart von hinten durchzuficken?

Willst du das?

Wie war es für dich, diesen Abschnitt zu lesen? War es irgendwie komisch, dir das bildlich vorzustellen?

»Weißt du es immer noch, wenn du mit Frauen in Kontakt gehst?«

Wenn du eine Frau ansprichst, auf der Straße, im Büro, im Gym oder im Club, denkst du dann die ganze Zeit daran, worüber du mit ihr reden sollst?

Oder stellst du dir schon vor, wie du ihre Muschi leckst?

Glaubst du, der Frau gefallen deine Gedanken oder denkst du, sie hält dich für pervers?

Du musst der Fremden, die du verführen willst, nichts von deinen Gedanken erzählen.

Aber wenn du willst, dass deine Fantasien Realität werden, solltest du sie dir immer klar vor Augen halten.

Wie willst du sie jemals ins Bett kriegen, wenn du nicht daran denkst, sie ins Bett zu kriegen?

Wenn du nur daran denkst, worüber du mit ihr reden sollst, wirst du im besten Fall ein nettes Gespräch zustande bringen.

Doch was dann? Wo bleibt deine Entschlossenheit, den nächsten Schritt zu machen?

Egal wie gut das Gespräch ist, sie wird dich höchstwahrscheinlich nicht von sich aus küssen, deine Hand zwischen ihre Beine schieben und dir ins Ohr flüstern: »Fick mich auf dem Parkplatz in den Arsch!«

»Stehst du zu dem, was du willst?«

Das heißt wie gesagt nicht, dass du Frauen mit »Hey, willst du ficken?« ansprichst.

Es heißt nur, dass du dir selbst erlaubst, ein Verführer und ein geiler Ficker zu sein.

Dass du zu deiner Sexualität stehst und deine Lust auf Frauen, dein Verlangen nach Sex und deine Geilheit als Teil von dir akzeptierst.

Dass du verstehst, dass dieser Teil von dir vollkommen okay ist und seine Daseinsberechtigung hat.

Wenn du diesen Teil nicht akzeptierst und dich nicht traust, ihn auszuleben, wie sollen Frauen dann scharf auf dich werden?

Wie sollen Frauen sexuelles Interesse an dir entwickeln, wenn du dich selbst gar nicht als sexuelles Wesen präsentierst?

Als ich angefangen habe, diese Technik anzuwenden, habe ich mir Tag und Nacht vorgestellt, wie ich Frauen ins Bett kriege und was ich mit ihnen machen will.

Wenn ich Frauen angesprochen habe, habe ich sie angesprochen, um sie ins Bett zu kriegen und ich habe mir die ganze Zeit vorgestellt, wie ich ihr gleich ihr Höschen ausziehe.

Dadurch habe ich eine sexuelle Präsenz entwickelt, die Frauen ganz von alleine geil auf mich gemacht hat.

Frauen sind extrem sensible Wesen und sie spüren deine eigene Ausstrahlung noch viel stärker, als du sie selbst spürst.

Wenn du Sex und Männlichkeit ausstrahlst, zieht sie das magisch an und sie werden sich die größte Mühe geben, deine Aufmerksamkeit und dein Interesse zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Das Buch: Männlichkeit stärken
Der Weg zum selbstbewussten Mannsein
Der Ratgeber, der dich mit allen wichtigen Informationen des Mann Seins im 21. Jahrhunderts ausstattet.

Auf den 325 Seiten findest du neben fundiertem Männerwissen dutzende Übungen sowie Techniken, die dich in den wirklichen Kontakt mit deiner Männlichkeit bringen werden.

Alles zusammen erschafft eine Einheit aus Sexualität, Gefühl und Verstand, die du so noch nie kennen gelernt hast.