Richtig geile Tinder-Fotos So wird dein Profil zum Clickbait!

Du bist süchtig nach Online-Dating. 

Du suchst fantastische Sex-Dates mit vielen heißen Frauen. 

Du willst doch einfach nur ficken!

Du hast dir schon ein richtig geiles Profil erstellt. 

Du hast dort alles über dich reingeschrieben, was du für interessant hältst. 

Du hast ein tolles Profilfoto, welches du vor deinem Spiegel gemacht hast und welches deinen Traumkörper in voller Pracht zeigt. 

Du hast auch schon haufenweise Frauen auf Tinder angeschrieben, um auf dich aufmerksam zu machen. 

Und dennoch schreibt dir einfach keine Frau zurück:

»Fuck! Was soll das? Was zur Hölle mache ich nur falsch?!«

Glaub mir, Mann! Ich kenne das Problem sehr gut. Und doch weiß ich heute, worauf es bei den Tinder-Fotos wirklich ankommt. 

Denn viele Männer unterschätzen immer wieder die Wichtigkeit ihrer Tinder-Fotos.

In diesem Artikel gebe ich dir alle wichtigen Tipps, damit du mit deinen Profilfotos endlich den gewünschten Erfolg beim Online-Dating erzielst, denn jeder Mann verdient.

Lass uns also gleich loslegen!

Gute Fotos sind nur ein Viertel deines Tinder-Erfolges!
Deine Bilder sind ein wichtiger Bestandteil deines Online-Dating-Erfolges. Doch schlechte Bilder zu haben ist nur einer von vier Fehlern, die du unbedingt vermeiden solltest, wenn du den maximalen Erfolg erzielen möchtest. Die 4 größten Fehler beim Online-Dating, die fast alle Männer machen, ohne es zu wissen sind der Schlüssel, um deine Fehler entgültig auszumerzen.

Deswegen sind deine Tinder-Fotos so wichtig!

Wie ich bereits erwähnt habe, sind deine Tinder-Fotos eine wichtige Grundlage deines Online-Profils. 

Falls dir noch nicht klar ist, warum das so ist, dann lass mich dich kurz mal auf die andere Seite entführen. 

Versetze dich doch einfach mal in die Frau, die dich noch gar nicht kennt. Und plötzlich eine Nachricht von dir (und unzähligen anderen Männern) in ihrem Postfach wiederfindet. 

Woran soll sie sich orientieren, wenn sie nicht jedem Mann antworten kann oder will? 

Sie hat nur eine Möglichkeit, diese Nachrichten im Vorfeld zu filtern, ohne diese zu lesen. 

Und das ist das Profilbild, welches neben deiner Nachricht in ihrem Postfach erscheint. 

Das Foto stellt also im Bestfall den ersten Kontakt mit der Frau her. Unabhängig davon, was du der Frau auf Tinder als erste Nachricht schreibst, dein Profilbild bleibt das wichtigste Utensil im Online-Dating.

Wenn dein Profilbild interessant genug ist, dann wird sie auf dein Profil klicken wollen. Und wenn dein Profil gut genug ist, dann hast du damit schon halb gewonnen!

Sicher verrate ich dir kein Geheimnis, mit dem was ich dir jetzt verrate: Auch Frauen klicken sich meist nicht erst ewig durch ein Profil, um ihren Gegenüber zu beurteilen. 

Meistens ist da schon der erste Eindruck entscheidend, der mit deinem Profilbild geliefert wird.

Und wenn dein erstes Profilfoto schon nicht ansprechend ist, wird die Frau nicht viel Zeit auf deinem Profil verbringen wollen. Und dich daher entweder nach links swipen oder deine Nachricht unbeantwortet lassen. 

Schau dir gleich mal dieses Video von Samuel an, in dem er dir mit eigenen Beispielen wertvolle Hinweise für deine Tinder-Fotos gibt: 

Onlinedating - Meine Profilfotos

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

7 typische Fehler – So machst du keine geilen Tinder-Fotos! 

Okay Mann, lass es mich dir gleich zu Beginn sagen: Richtig gute Tinder-Fotos machst du nicht einfach mal mit dem Handy vor deinem Spiegel (Fehler #1). Selfies an sich eignen sich einfach auch so gar nicht als Foto für dein Profil (Fehler #2).

Sorry Bro, aber das wird bei den Frauen einfach nicht so gut ankommen, wie du es dir wahrscheinlich vorstellst. Du kannst noch so einen durchtrainierten Körper haben, aber deshalb solltest du dich dennoch nicht Oberkörperfrei auf Tinder präsentieren (Fehler #3). 

Nein! Nein! Und nochmals Nein! Leider ist dieser Ratschlag bei vielen Männern noch immer nicht angekommen, weswegen ich ihn hier gerne nochmal herausstellen möchte. 

Zudem solltest du auf deinem Foto keine Sonnenbrille tragen (Fehler #4). Ein bekanntes Sprichwort sagt: »Die Augen sind der Spiegel der Seele.« Möchtest du der Frau diesen Einblick wirklich verweigern? Damit verschenkst du wertvolles Potenzial, um bei der Frau etwas zu erzeugen.

Auch Gruppenfotos sind für ein Profilbild bei einem Online-Dating-Portal wie Tinder ein absolutes No-Go! Schließlich will die Frau nur einen Mann gleichzeitig daten und keine sieben auf einen Streich! (Fehler #5).

Oder möchtest du, dass die Frau erst Ene-Mene-Muh spielen muss, welchen Mann auf deinem Bild sie nun daten könnte? Die meisten Frauen haben sowieso kein Interesse dieses Spiel überhaupt mitzuspielen. 

Ich rate dir außerdem dringend von irgendwelchen Snapchat-Filtern, wie etwa Hundeschnauzen, ab (Fehler #6). Generell solltest du deine Bilder, wenn überhaupt, nur so weit bearbeiten, dass es dem Betrachter im Nachhinein nicht groß auffällt (Fehler #7). 

Ich habe dir hier noch ein paar Bilder obligatorisch als Beispiele für schlechte Tinder-Fotos zusammengestellt, damit du sehen kannst, wie du es besser nicht machst:

7 Tipps – So machst du richtig geile Tinder-Fotos!

Okay, jetzt geht es wirklich zur Sache!

Du kannst zwar auch mit deinem Handy durchaus qualitativ-hochwertige Bilder machen. Aber wenn, dann solltest du lieber einen guten Freund darum bitten, dieses Foto mit dem Handy, oder besser noch einer guten Kamera, für dich zu schießen.

Dies sieht am Ende einfach besser aus. Schon allein auch deshalb, weil du nicht damit beschäftigt warst, mit deinem Finger auf den Auslöser zu drücken.   

Außerdem kommunizierst du unterbewusst dem Betrachter auch einen sozialen Wert, da  sofort offensichtlich ist, dass jemand anderes das Foto von dir gemacht hat.

Deswegen:

Tipp #1: Für richtig geile Tinder-Fotos – Go Professional

Am besten ist wirklich, wenn du gezielt ein Foto-Shooting für dein Profil machen lässt. Dies kannst du bei einem professionellen Fotografen machen lassen, wenn du das Geld dafür hast. 

Danach hast du locker für 2 bis 3 Jahre viele gute Bilder, die du für dein Profil verwenden kannst, um dir die Hörner abzustoßen. 

Die günstige Alternative ist, wenn du einen guten Kumpel bittest, für ein paar Stunden mit dir rauszugehen um ein paar gute Fotos von dir zu machen. 

Wenn du möchtest, kannst du dir dafür ja auch unterschiedliche T-Shirts oder Hemden einpacken, damit die Bilder am Ende nicht alle identisch aussehen. Auch verschiedene Locations und Hintergründe sind empfehlenswert, um deine Bilder aufzuwerten.

Ansonsten kannst du später aber auch bei Bildern aus dem selben Shooting mit Filtern und Effekten arbeiten, um eine Varianz der Bilder zu erreichen.

Wichtig ist, dass du mit deinen Bildern kommunizierst, dass du Mühe und Leidenschaft in dein Profil investiert hast. 

Wenn die Bilder nur einfach schnell hingerotzt sind, dann drückt das bei dem Betrachter auch nur einen geringen Selbstwert aus. Das wirkt auf Frauen mitunter sehr unattraktiv, da diese ein sensibles Gespür für derartige Anzeichen haben.

Hier siehst du ein paar Beispielbilder, die dir zeigen, wie vorbildliche Profilbilder aussehen können:

Tipp #2: Schau über den Tellerrand

Bei der Recherche für diesen Artikel bin ich auf einige interessante Studien und Artikel gestoßen. Viele der Informationen da draußen widersprechen sich.

Und das hat einen guten Grund: Was bei mir funktioniert, muss bei dir nicht gleich auf Anhieb klappen. Das Wichtigste ist, dass du immer wieder die Tipps ausprobierst und überprüfst, ob sie für dich funktionieren.

Hier habe ich zum Beispiel eine interessante Studie gefunden:1)https://www.woman.at/a/profilfoto-mehr-likes-tinder

Bei dieser Studie wurde geprüft, welche Profilfotos bei Tinder die meisten Likes erzielen.

Dabei haben Forscher festgestellt, dass bei Männern Bilder mit einem Lächeln, ohne dabei die Zähne zu zeigen, am besten ankommen. 

Zudem solltest du laut dieser Studie gerade aus nach vorne blicken und besser alleine auf dem Bild zu sehen sein.2)Na, kommt dir das irgendwie bekannt vor? 😉

Die meisten Likes räumt man angeblich mit einem Sportfoto ab: Die Wahrscheinlichkeit eines Dating-Matches erhöht sich bei Männern laut den Forschungsergebnissen um 45%.

Trotzdem würde ich dir hier empfehlen, ein sportliches Foto höchstens als zweites Profilbild zu wählen. Der Fokus des Profilbildes sollte nur auf dich und dein Gesicht gerichtet sein.

Dazu fanden die Forscher heraus, dass 80% der Profilfotos in Dating-Apps gepost sind – die Erfolgsquote bei eher zufälligen Schnappschüssen aber widerum um 15% erhöht ist.

Außerdem wurde künstlerisches Schwarz-Weiß nur bei 3% der geprüften Fotos verwendet. Angeblich erhalten Schwarz-Weiß-Bilder jedoch um 106% mehr Likes als normale Farbbilder.

Manches aus dieser Studie widerspricht etwas dem, was ich dir hier vorschlage. Dennoch halte ich es für hilfreich, dir auch noch eine andere Sichtweise mitgeben zu können. Was du letztlich daraus machst, möchte ich dir überlassen. 

Bevor ich dir die weiteren 5 wertvolle Tipps für dein Profilbild gebe, habe ich hier noch ein Video für dich, welches der Frage hinterher geht, warum du bei Tinder keine Matches bekommst. Denn womöglich sind deine Bilder ja gar nicht die wahre Ursache für deinen Mangel an Tinder-Dates: 

Tinder - Keine Matches 😠 Die Top 4 Gründe | Männlichkeit stärken

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Tipp #3: Lass die Auflösung in die Höhe schießen!

Fotos, die du fürs Online-Dating verwendest, sollten grundsätzlich eine hohe Qualität haben.

Das bedeutet vor allem, dass du Fotos mit hoher Auflösung anbietest und keine verpixelten Handyfotos, auf denen du nicht richtig zu erkennen bist.

Das lässt dich nicht nur in einem besseren Licht dastehen, sondern vermittelt auch den Eindruck von Qualität und Attraktivität. 

Du möchtest doch sicher auch nur Frauen daten, die auf ihren Fotos zumindest gut erkennbar sind, oder?

Bilder, die vielleicht sogar verpixelt oder zu dunkel sind, sind einfach immer unvorteilhaft.

Wenn dir noch nicht ganz klar ist, worauf ich hinaus möchte, dann schau doch mal ein paar Profile durch. Achte mal bewusst auf die allgemeine Qualität der Profilfotos und beobachte mal bewusst, was sie in dir auslöst.

Denn auch viele Frauen geben sich bei ihren Fotos nicht sonderlich viel Mühe. Und doch haben sie so immer noch mehr Erfolg als die meisten Männer. 

Es gibt noch einen kleinen Schluckauf: Manche Plattformen haben eine Begrenzung, was die Datengröße der Bilder betrifft. Also kann es sein, dass du deine Bilder erst noch etwas komprimieren musst, damit du diese hochladen kannst. Aber das ist wiederum kein Problem.

Tipp #4: Lass deinem Foto ein Licht aufgehen!

Damit du wirklich gut rüberkommst, muss dein Foto gut beleuchtet sein. Das heißt jetzt nicht, dass das Foto unbedingt superhell sein muss.

Es heißt nur, dass die Beleuchtung stimmen muss. Sie muss einen gewissen Flair erzeugen und dem Foto eine Ausdrucksstärke verleihen.

Das heißt: Achte wirklich darauf, dass deine Fotos gut beleuchtet sind und du darin optimal zur Geltung kommst.

Ein kleiner Tipp am Rande: Weiches (gestreutes, reflektiertes) Licht lässt dich besser aussehen als direktes Licht.

Tipp #5: Veranstalte einfach mal eine One-Man-Show!

Ich habe es ja indirekt schon zweimal in diesem Artikel erwähnt. Doch aller Guten Dinge sind bekanntlich Drei, deshalb noch einmal: Nimm keine Gruppenfotos als Profilbild! 

Denn es sollte immer nur eine Person auf deinem Foto zu sehen sein: Du selbst. 

Auch ein neutraler, unauffälliger Hintergrund ist für so ein Foto angebracht. Achte darauf, dass kein Tier, Freund oder ein dreckiger Wäschekorb auf dem Bild zu sehen ist. 

Auch Fotos mit deiner besten Freundin, um den Eindruck zu erwecken, dass du besonders attraktiv auf Frauen wirkst, sind nicht zielführend.

Lass es mich dir nochmal ganz deutlich sagen: 

Alles, was von dir ablenkt, lenkt auch von der Wirkung deiner Person auf diesem Foto ab.

Wenn du selbst ausdrucksstark rüberkommen möchtest, dann solltest auch nur du auf diesem Foto zu sehen sein.

Wenn du noch mit deinem besten Kumpel zu sehen bist, dann zieht er ebenso Aufmerksamkeit auf sich. Und das kann ganz unterschiedliche Wirkungen hervorrufen.

Es kann natürlich sein, dass die Frau nicht weiß, welcher von euch beiden du selbst bist.

Auch kann es sein, dass sie deinen Kumpel süßer findet als dich und deshalb unsicher ist, ob sie bereit ist, mit dir auf ein Date zu gehen

Wenn du ein Foto von dir alleine drin gehabt hättest, hätte sie vielleicht dir zurückgeschrieben, weil sie dich süß findet.

Aber dadurch, dass du dich direkt vergleichst, indem du neben jemand anderem stehst, kann das verschiedene negative Auswirkungen für dich haben.

Vielleicht sieht dein Freund, der neben dir steht, schlechter aus als du.

Und es wirkt eventuell so auf die Frau, dass sie denkt, du wolltest dich nur profilieren.

Das ist so ähnlich wie das Phänomen von diesen wunderschönen Model-Frauen, die dicke Freundinnen um sich scharen, weil sie sich neben ihnen noch besser und attraktiver fühlen.

Das ist auch ein wichtiger Grund, warum du wirklich alleine auf deinen Fotos zu sehen sein solltest.

Auf jeden Fall bei deinem ersten Foto.

Wenn danach noch Fotos von dir kommen, wo du im Urlaub bist oder irgendwelchen Aktivitäten nachgehst, ist das in Ordnung.

Vielleicht bist du auch Sportler und hast ein cooles Foto mit dir und deiner Mannschaft.

Oder du bist Boxer und hast ein Foto von deinem Boxkampf, dann kannst du das ruhig als alternatives Foto nutzen.

Tipp #6: Bring etwas Farbe mit ins Spiel!

Auch wenn es vielleicht im ersten Moment heutzutage wie selbstverständlich klingen mag: 

Achte auch darauf, dass du in jedem Fall Farbfotos verwendest.

Es muss nicht gleich beim ersten Foto sein.

Du kannst gerne vereinzelt Schwarz-Weiß-Fotos einsetzen, wenn du es für angemessen hältst. 

Du musst aber in jedem Fall ein Farbfoto drin haben, damit die Frau einen realistischen Eindruck von dir bekommt.

Sonst kann es dazu kommen, dass die Frau sich bei eurem ersten Date plötzlich wundert, dass du in Echt unter Umständen ganz anders aussiehst, als auf deinen Fotos.

Das kann auch passieren, wenn deine Fotos deutlich besser aussehen, als du in Echt aussiehst.

Daher ist es wichtig, dass die Bilder dich genau so einfangen, wie du auch in der Realität aussiehst. Daher sind Farbfotos zu diesem Zweck einfach unerlässlich. 

Tipp #7: Lass deine Gefühle sprechen!

Was spürst du, wenn du deine eigenen Fotos betrachtest?

Was sagen deine Freunde zu dem Foto?

Das heißt jetzt nicht, dass dein Foto dich so tief berühren muss, dass du in Tränen ausbrichst, wenn du dich darauf  selber siehst.

Sondern einfach nur, dass es ein Gefühl bei dir auslösen soll.

Es kann sein, dass du beim Anschauen denkst: »Boah, ich seh auf dem Foto ja mal mega geil aus!«

Oder: »Ich habe irgendwie einen krassen Gesichtsausdruck auf dem Foto.«

Irgendwas, dass dich denken lässt: Das ist ein gutes Foto, da spüre ich mich irgendwie drauf.

Nicht zu viel nachdenken.

Guck das Foto an und schau, ob du dich da spürst.

Wenn dem so ist, dann ist es ein gutes Foto.

Denn wenn es bei dir ein Gefühl auslöst, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es auch bei dem Betrachter etwas auslöst. 

Auch ganz wichtig: Stelle nur Fotos ins Online-Profil, auf denen du dich selber gut findest.

Stelle keine Fotos rein, wo du sagst: »Ich bin mir nicht sicher, aber alle meine Freunde sagen, dass es ihnen gefällt.«

Ich empfehle dir außerdem, nicht zu viele Bilder in deinem Profil zu haben. Ein idealer Mittelwert sind 3 bis 5 Bilder. Wenn deine Bilder wirklich gut sind, dann ist das völlig ausreichend und überfrachtet die Frau auch nicht gleich.

Warum du noch immer keinen Erfolg beim Online-Dating hast

Hey Mann!

Jetzt weißt du ganz konkret, was du beachten musst, wenn du deine Profilfotos hochlädst. 

Das ist schon verdammt viel wert. 

Doch lass mich dir auch sagen: Das Profilbild ist noch nicht alles, wenn du konkreten Erfolg erzielen möchtest. 

Wünschst du dir richtig geile Sex-Dates mit verschiedenen Frauen? Jeden Monat? Jede Woche? Vielleicht sogar jeden einzelnen Tag?

Das alles ist möglich. 

Mit der richtigen Vorbereitung!

Beim Online-Dating geht es auch darum, die Frau gut anzuschreiben und sie zu verführen. 

Sie neugierig auf dich zu machen und sie schließlich bei einem Date zu treffen. 

Wenn du (noch) keinen Erfolg im Online-Dating hast, dann liegt das zu 95% entweder an deinen Profilbildern oder an deinem Profiltext. 

Um dir dabei unter die Arme zu greifen, haben wir unsere kostenfreien E-Mail-Lektionen »Online-Dating 2.0« geschrieben. 

Darin lernst du alles, was du wissen musst, um dir ein richtig geiles und erfülltes (Sex-)Leben mit Online-Dating aufbauen zu können. 

Zusätzlich bekommst du z. Bsp. auch noch folgende kostbare Lerninhalte zum Thema Online-Dating: 

  • Die 3 wichtigsten Dinge, die du beim Profil beachten musst, damit Frauen dich anschreiben
  • Die 4 essentiellen Lektionen für einen Profiltext, der Frauen schon beim ​Lesen verführt
  • Meine 7 Profi-Tipps zum Frauen​anschreiben
  • Die eine (fast geheime) Technik, wie du alle Frauen, mit denen du schreibst, zum Date bekommst
  • Die 4 größten Fehler beim Online-Dating, die fast alle Männer machen, ohne es zu wissen

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Anmerkungen   [ + ]

1.https://www.woman.at/a/profilfoto-mehr-likes-tinder
2.Na, kommt dir das irgendwie bekannt vor? 😉

Schreibe einen Kommentar