Meine Freundin liebt mich nicht mehr 5 Ursachen und 10 Lösungen

Meine Freundin liebt mich nicht mehr. Autsch. Sich das einzugestehen tut richtig weh.

»Dabei hatten wir doch so eine tolle Zeit.«

»Dabei war ich doch immer für sie da.«

»Dabei waren wir so ein gutes Paar.«

»Dabei hat sich alles so richtig angefühlt.«

Und dann steht sie plötzlich da und sagt: »Ich lieb dich nicht mehr.«

Egal, ob deine Freundin dich schon verlassen hat oder ob ihr immer noch in einer Beziehung seid. Nimm diese Erkenntnis als einen Weckruf.

Einen Weckruf, der dein Leben verändern wird und bei dem du grundsätzlich etwas anders machst.

Ich zeige dir jetzt die 5 wichtigsten Ursachen, die in 99% aller Beziehungen zur Trennung führen.

Und noch wichtiger: Ich zeige dir ganz genau, wie du da rauskommst, damit dir das nie wieder passiert und sich deine Freundin wieder in dich verliebt.

Kleiner Hinweis unter vier Augen
Wenn dich deine Freundin nicht mehr liebt, dann ist das meist ein Zeichen dafür, dass die Liebe und die Leidenschaft in eurer Beziehung verloren gegangen ist. Die 5 Prinzipien für langfristige Leidenschaft in der Partnerschaft werden dir vermitteln, worauf es ankommt, um genau dieses Szenario zu vermeiden.

Meine Freundin liebt mich nicht mehr – 5 Ursachen und 10 Lösungen

Ursache #1: Du hast sie zu deinem Lebensinhalt gemacht

»Wenn man jemanden liebt, tut man alles für diese Person. Man versucht jede Sekunde mit ihr zu verbringen und ihr alles erdenklich Gute zu tun. Alles andere wird unwichtig. Mann kämpft und lebt für diesen Menschen.«

Nein!

Falls du diesem Hollywoodkino gefolgt bist, dann muss ich dich jetzt leider enttäuschen:

Keine Frau wird mit dieser Einstellung bei dir bleiben. Jede Frau wird irgendwann nur noch schreiend wegrennen wollen.

Das liegt nicht daran, dass du eine Frau nicht lieben, ihr Gutes tun und auch nicht über beide Ohren in sie verknallt sein darfst.

Doch sobald eine Frau einen derart wichtigen Platz in deinem Leben einnimmt, kann sie dir nicht mehr vertrauen.

Du stellst sie so auf ein Podest und dort möchte sie nicht sein. Kein Mensch will das. Sie will nicht, dass sich alles bei dir um sie dreht.

Sie möchte von einem aufregenden Verführer wie dir mitgenommen werden und zusammen mit dir in ein Abenteuer verführt werden.

Wenn Sie das Gefühl hatte, dass es sich in deinem Leben alles um sie dreht, dann ist das nicht nur langweilig. Es fühlt sich einfach unstimmig an, denn nicht mal in ihrem Leben dreht sich alles nur um sie.

Sie möchte mit einem Mann zusammen sein, der sein Leben im Griff hat und für etwas Höheres strebt.

Sie möchte aber nicht der Inhalt dieses höheren Selbst sein. Sie will nicht auf ein Podest gestellt werden.

Denn von dort oben kann sie dir nicht vertrauen. Von dort oben muss sie Verantwortung für dich übernehmen. Von dort oben kann sie dir nicht auf Augenhöhe in echter Liebe begegnen.

Lösung #1.1: Fokus

Wenn du bisher immer nur darauf aus warst, die Frauen glücklich zu machen und ihr eine tolle Zeit zu bereiten, hör jetzt damit auf.

Du hast damit genug Schaden angerichtet, in deinem Leben und in deiner Beziehung.

Du musst dich um dich kümmern, um ein starker Mann zu sein, der ein selbstbestimmtes Leben führt und sein Leben liebt.

Frage dich: Was tut MIR gut?

Was brauche ICH gerade?

Wie kann ICH glücklich sein?

Wie kann ich MICH verwöhnen?

Wie kann ich MIR zeigen dass ich MICH liebe?

Wie stelle ICH mir eine Beziehung vor?

Was macht MICH in einer Beziehung glücklich?

Welchen Sex will ICH haben?

Jeder dieser Fragen ist es wert, jeweils mehr als 30 Minuten darüber nachzudenken und die Antworten schriftlich festzuhalten.

Und dann sieh zu, dass du die Antworten Realität werden lässt.

Das ist kein schlechter Egoismus, sondern absolut notwendig, damit die Frau dich respektieren kann. Du gibst ihr sonst keine Chance dazu.

Lösung #1.2: Dein neues Traumleben

Erschaffe dir ein Leben, für das du morgens glücklich aus dem Bett springst und das dir so richtig Spaß macht.

Kümmere dich um deine Freundschaften, um deinen Beruf und deine Gesundheit und um alles andere, was dir wichtig ist.

Erschaffe dir eine Lebensmission, die dich erfüllt und auf die du langfristig hinzuarbeiten kannst. Eine gute Lebensmission erkennst du daran, dass diese dir wichtiger ist, als die Frau und du dich im Zweifelsfall dafür entscheiden würdest.

Was ist die wirklich wichtig im Leben? Wofür bist du bereit zu kämpfen?

Ursache #2: Du bist wertlos und needy

Wie fühlt sich das an, dass deine Freundin dich nicht mehr liebt? Ziemlich scheiße, oder?

Ich will ehrlich sein: Wenn meine jetzige Freundin mir so etwas sagen würde, würde ich mich auch nicht gut fühlen.

Doch je nachdem, wie du hier jetzt gerade klar kommst oder auch nicht klarkommst, erkennst du denn gerade deine Abhängigkeit?

Wie bedürftig bist du in deiner Beziehung wirklich? Wie sehr BRAUCHST du diese Frau?

Wenn du viel leidest und du dich kaum noch auf deinen Tag konzentrieren kannst oder immer wieder dieses heftige Gefühl von Einsamkeit, Verlustangst und Minderwertigkeit hochkommt, dann sind das alles heftige rote Warnleuchten, die dir helfen wollen.

Das sind Gefühle, die dir sagen: »Sei ein Mann. Wach endlich auf. Kümmere dich um dein Selbstbewusstsein!«

Je beschissener dein Selbstwertgefühl ist und je bedürftiger du nach ihr bist, desto schlechter fühlst du dich ohne sie und desto mehr bist du in deiner Angst.

Stell dir mal vor, du hast Lust, mit deinen Kumpels einen Trip nach Prag zum Feiern zu machen. Doch deine Freudin sagt: »Ich will nicht, dass du mit deinen kindischen Freunden einen drauf machst. Da macht ihr bestimmt wieder nur Blödsinn. Nicht dass du mir fremdgehst!«

Wenn du jetzt abhängig von ihrer Anerkennung, Liebe und Zuneigung bist, wirst du nach kurzer Diskussion klein beigeben und deine Kumpels ohne dich fahren lassen.

Wenn du aber ein eigenes Leben führst, das dich erfüllt. Wenn du dich selber liebst. Wenn du nichts mehr von ihr brauchst. Dann kannst du wirklich du sein und folglich auch zu deinen Wünschen stehen.

Dann sagst du deiner Freundin einfach: »Hey Schatz, mach dir keine Sorgen. Meine Freunde sind mir extrem wichtig und wir wollen einfach eine tolle Zeit zusammen haben. Fahr doch einfach zu deinen Mädels und geht auch mal wieder aus! Das tut dir bestimmt gut.«

Siehst du? Du stehst zu deinen Wünschen. Und du nimmst auch ihre Wünsche wahr. Damit behandelst du euch beide auf Augenhöhe. Und sie kann dir vertrauen, weil sie anhand deiner Kumpels sieht, dass sie dir vertrauen kann.

Es kann passieren, dass sie zuerst etwas eingeschnappt reagiert. Deswegen ist es so wichtig, dass du unabhängig von ihrer Bestätigung bist. Wenn sie merkt, wie du trotz ihres Gegenwindes zu dir stehst, wird sie dich dafür lieben.

Der Martin hat hier in folgendem Video eine Anleitung, wie du das Needy sein ablegen kannst:

Needy sein und davon loskommen - in 4 Schritten

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Wenn du ein gleichwertiger, kompetenter Mann werden möchtest, schau dir diese beiden Lösungen an:

Lösung #2.1: Radikaler Fokus

Was du insgeheim wahrscheinlich am meisten von deiner Freundin willst, ist Liebe, Anerkennung und Zuneigung. Das Gefühl, einfach okay und angenommen von ihr zu sein.

Dieses Bedürfnis ist in uns allen tief verankert und wir versuchen meistens, es bei Frauen erfüllt zu bekommen. Damit machen wir uns aber gleich wieder abhängig von der Frau.

Was ist, wenn sie uns aus irgendeinem Grund gerade nicht so mit Liebe beschenkt, wie wir es gerade brauchen?

Kannst du dann noch eine unabhängige Entscheidung treffen?

Gehst du dann noch auf den Trip mit deinen Kumpels?

Oder knickst du ein und sorgst so dafür, dass deine Freundin dich schon bald nicht mehr bewundern und lieben kann?

Sorge dafür, dass du dich so oft es geht, gut und vollständig fühlst, auch wenn deine Freundin gerade nicht zu dir steht. Dafür veränderst du einfach deinen Fokus im Leben.

Beginne deinen Fokus auf alles Gute an dir und alles Gute im Leben und auf alles Gute in andere Menschen zu legen.

Führe ab sofort ein Tagebuch, das du immer bei dir hast. Dort schreibst du zu jeder Gelegenheit auf, was dir gerade Gutes passiert ist, was du gut gemacht hast oder was du gutes in der Welt gesehen hast.

Freu dich mit anderen Menschen mit, wenn Ihnen etwas Gutes geschieht und schreib auch das auf.

Je mehr du das Schöne in dieser Welt siehst, desto mehr siehst du es auch in dir. Du siehst dich selbst damit als wertvoll an. Und das fühlt sich verdammt gut an!

Und gib dir selber tonnenweise Anerkennung. Klopf dir fest auf die Schulter. Gib dir selber ein High Five. Und beklatsche dich vor dem Spiegel.

Wenn du auf der Arbeit einen Erfolg feierst, dann feiere dich selbst, als wäre es die letzte Party deines Lebens. Wenn du heute morgen Sport gemacht hast, ein Musikstück geschrieben oder einfach mal kalt geduscht hast, dann feiere dich selbst mindestens doppelt so hart, wie es sonst eine Freundin machen würde.

So lernst du, dich immer gut zu fühlen. Und deine Freundin wird dich dafür bewundern und lieben, wie frei und eigenständig du bist.

Lösung #2.2: Spreng dich frei von allen Grenzen und Limitierungen

Viele Männer fühlen sich nur bei ihrer Frau so richtig sicher.

Insgeheim haben sie Angst vor der Welt und vor anderen Männern.

Das findet die Frau oft ganz niedlich, doch bewundern kann sie so einen Mann nicht.

Deswegen hör auf dich deinen Ängsten hinzugeben und reiße sie aus deinem Leben heraus.

Wovor hast du Angst? Was wolltest du eigentlich schon lange tun, hast es dich aber noch nicht getraut?  

Mach eine Liste dazu.

Und dann stelle dich dieser Liste Stück für Stück. Dadurch eliminierst du deine Ängste und Limitierungen.

Es geht hier nicht darum, die Frau zu beeindrucken. Es geht darum, dass du wieder ein völlig neues Lebensgefühl bekommst, wenn sich deine Grenzen für immer in Luft auflösen.

Meine Freundin liebt mich nicht mehr - Dabei war ich doch so zuverlaessig

Ursache #3: Meine Freundin liebt mich nicht mehr – dabei war ich doch so zuverlässig!

»Sven, ich habe doch alles für meine Freundin getan, was sie wollte. Ich habe ihr jeden Wunsch von den Lippen abgelesen, ihr Geschenke gemacht, sie ins Kino eingeladen und ihr romantische Gedichte geschrieben. Und das nicht nur einmal, sondern regelmäßig!«

Und genau deswegen hat sie sich von dir getrennt, mein Freund.

Ich sag nicht, dass das alles schlecht ist. Wenn du unzuverlässig und rebellisch wie ein Teenager bist und dein Leben nicht auf die Reihe bekommst, kann sich deine Freundin auch entlieben. Also vermeide diese Seite.

Doch bei dir war es vielleicht genau andersrum:

Deine Freundin konnte dich total vorhersehen. Du warst wie ein offenes Buch für sie.

Du bist wie eine reglose, erlegte Maus, die auf die Entscheidung der Katze angewiesen ist.

Sei keine Maus. Sei lieber eine unvorhersehbare, unbeherrschbare Raubkatze.

Werde wieder unberechenbar. So kommst du zur Lösung.

Lösung #3.1: Captain Jack Sparrow

Überprüfe dein gesamtes Leben auf unliebsame Gewohnheiten und Routinen. Streiche alles an eingeschliffenen Verhaltensmustern, die überflüssig oder sogar schädlich sind.

Streiche alles, bei dem du dich wie in einem grauen Alltag und nicht lebendig fühlst.

Wenn du eine Routine in deinem Leben hast, die zwar bequem und ganz angenehm ist, bei der du dich anschließend aber schlechter fühlst: Dann ist das ein Zeichen dafür, dass du diese Tätigkeit aus deinem Leben streichen oder zumindest stark reduzieren solltest.

Wenn du dich nach dieser Tätigkeit erfrischt und stolz fühlst, dann mach gerne mehr davon.

Schädliche Gewohnheiten können zum Beispiel sein:

  • Serien schauen nach der Arbeit.
  • Die Zigarette in der Pause.
  • Die Pornos vor dem Schlafengehen.
  • Die Tiefkühlpizza, die bei jedem Einkauf mit dabei ist.
  • Im Bett noch Nachrichten checken und im Internet surfen.
  • Das Wochenende zuhause verbringen statt rauszugehen.
  • Mit Mitte 20 oder älter noch bei den Eltern wohnen.
  • Jeden 2. Tag Mama Auskunft geben, was du gerade machst.
  • In der Bahn nur am Handy hängen.

Behalte hingegen die Gewohnheiten, die dir gut tun und die dich wirklich voranbringen. Du kannst ja auch ein paar neue Gewohnheiten in dein Leben bringen, solange sie dich nicht einengen oder deine Spontanität behindern.

Und dann sei mal wieder spontan und lebe wie ein Pirat. Sei endlich mal wieder verrückt!

Hier ein paar Anregungen:

  • Geh mal abends wieder mit deinen Jungs feiern.
  • Klettert auf Häuserdächer und genießt euer freies Leben. 
  • Umarme eine wildfremde Person. 
  • Trink mal ein Bier zum Frühstück. 
  • Tanz mit der hässlichsten Frau im ganzen Raum und mache ihr dabei ein ernst gemeintes Kompliment.
  • Flirte mit der Kassiererin an der Kasse, wenn alle zuhören.
  • Lade deine Nachbarin auf eine Tasse Tee ein.
  • Schlafe eine Nacht im Wald.
  • Gehe nackt baden.
  • Rasier dir eine Glatze.
  • Fahr mit einem Kumpel auf einen Tramping Roadtrip.
  • Geh couchsurfen in deiner Stadt oder nimm Couchsurfer auf.
  • Tanz die Nacht durch, obwohl du am nächsten Tag arbeitest.
  • Kauf dir eine Zigarre und fühl dich wie auf Cuba.
  • Besuch eine fremde Hausparty.
  • Mache einer fremden Frau ein sexuelles Kompliment.

Wofür das alles?

Tue etwas, das dich aus deinem Alltag heraus reißt. Und durchbreche deine alten Muster.  

Dadurch bist du positiven Veränderungen vielmehr aufgeschlossen. Und das Leben macht viel mehr Spaß, wenn du es genießt, ein freier Mensch mit einem freien Kopf zu sein.

Lösung #3.2: Captain Jack Sparrow und seine verrückte Frau

Mach genau diese Übung mit deiner Beziehung durch.

Überprüfe deine Beziehung auf Gewohnheiten, bei denen du dich träge und kraftlos fühlst. Bring in dein gesamtes Beziehungsleben neuen Schwung hinein.

Statt abends Serien zu schauen, geht lieber zusammen die Stadt erkunden.

Statt das Wochenende alleine zuhause zu verbringen, macht einen Trip oder Spieleabend mit Freunden.

Statt gelangweilten 08/15-Sex zu haben, überlegt euch ein Rollenspiel oder googlet nach Sexspielzeug im Internet.

Mach dir ein paar Rituale, die dir wirklich gut tun, doch werte dein Leben so viel es geht mit aufregenden Abenteuern und neuen Verrücktheiten auf.

Du kannst auch viele der Ideen von oben zusammen mit deiner Freundin erleben.

Da bringst du eine ganz neue Energie in euer Zusammensein und in eure Liebe füreinander.

Ursache #4: Du bist gar nicht da

Bist du eigentlich überhaupt da, wenn du bei ihr bist? Siehst du deine Freundin wirklich? Nimmst du gerade wahr, wie sie sich fühlt und was gerade in ihr vor sich geht?

Keine Sorge, du musst kein Frauenversteher sein. Es geht hier um Präsenz.

Bist du wirklich aufmerksam, wenn sie mit dir redet und hörst du ihr auch zwischen den Zeilen zu?

Bist du aufmerksam, wie du mit dir selbst redest? Spürst du dich selbst überhaupt?

Kannst du dich selber fühlen?

Wenn du direkt vor dieser Frau stehst. Wenn du ihr direkt in die Augen schaust. Wenn sie dir direkt vor deiner Nase etwas erzählt. Doch du bist mit deinen Gedanken bei der Arbeit oder beim Videospiel. Dann bist du nicht da.

Eine Frau spürt so etwas. Sie wird sich nicht gesehen fühlen.

Wenn sie dir traurig und deprimiert erzählt, dass sie heute 2 mal vom Chef kritisiert worden ist. Und du statt auf ihr Gefühl der Trauer und Enttäuschung einzugehen auf die logische Ebene gehst.

Ihr vorrechnest, dass ihr Chef sie in den letzten 19 Tagen durchschnittlich 3x täglich gelobt hat und er sie deswegen zu 96,6% der Zeit mag und das deswegen ja eine Super Quote sei. Dann bist du emotional nicht für sie da.

Sie fühlt sich nicht wertgeschätzt, nicht geliebt und in ihrer wunderbaren weiblichen Schönheit nicht gesehen.

Lerne wirklich mit Gedanken und Emotionen bei ihr zu sein und ihre Weiblichkeit zu zelebrieren. Sonst tut es bald ein anderer.

Meine Freundin liebt mich nicht mehr - Sei präsent mit dir selbst

Lösung #4.1: Werde präsent mit dir selbst

Wenn du sie nicht spürst, spürst du dich vermutlich selbst überhaupt nicht.

Du weißt gar nicht, was in dir los ist und was in dir passiert.

Um deine Freundin zu spüren und mir ihr so präsent zu sein, dass sie sich geliebt und gesehen fühlst, musst du dich erstmal selbst spüren.

Beginne mit dieser einfachen Übung:

Nimm dir 10 Minuten am Tag, setze dich bequem auf dem Boden in den Schneidersitz und dann spüre in deinen Körper hinein.

Wie fühlst du dich gerade?

Wo bist du angespannt?

Wo fühlst du Druck oder unangenehme Empfindungen?

In welchem emotionalen Zustand bist du gerade?

Versuche ab sofort immer wieder deine Emotionen und deinen Körper bewusst zu werden.

Stoppe ab und zu am Tag plötzlich das, was du gerade machst und frage dich, was fühle ich gerade und wie geht es mir?

So lernst du es, präsent zu werden und dich zu spüren. Und dann kann dich auch die Frau wieder mehr spüren.

Lösung #4.2: Werde präsent mir ihr

Wenn du bei ihr bist, denke nicht an andere Aktivitäten oder Menschen. Versuche dich mit deinen Emotionen hineinzuversetzen.

Jetzt ist keine Zeit für Arbeit mehr oder für andere Pläne, die dir vielleicht durch den Kopf gehen.

Jetzt ist die Zeit, sich voll deiner Freundin zu widmen und sie einfach nur wahrzunehmen.

Das heißt natürlich, dass du dich selbst oder dein Leben über den Haufen wirfst. Wenn sie nicht bei dir ist, widmest du mich voller Kraft deinen Zielen. Und auch wenn sie bei dir ist, hälst du dich an deine eigenen Regeln und Werte.

Doch wenn ihr zusammen seid, lässt du dich nicht mehr durch andere Pläne oder Probleme ablenken. Das hat jetzt in diesem Moment keinen Platz.

Nimm jetzt alles, was du durch deine Sinneskanäle wahrnehmen kannst, neugierig wahr, als wäre sie ein neues, unbekanntes und sehr interessantes Wesen.

Interessiere dich wirklich für sie und gib ihr das Gefühl, dass sie gerade ein sehr wertvoller Mensch in deinem Leben ist.

So sieht sie dich in deiner Gegenwart gesehen und in ihrer Schönheit zelebriert, ein Gefühl das jede Frau in ihrem Leben haben möchte.

Ursache #5: Deine Maske bröckelt endlich

Am Anfang einer Beziehung kannst du deiner Frau viel erzählen.

Vielleicht schaffst du es mit einigen Tricks, sie davon zu überzeugen, dass du ein sehr viel coolerer Typ bist, als du eigentlich bist.

Lass mich dir versichern: Du wirst deine Maske niemals langfristig aufrechterhalten können.

Langfristig kommt immer alles raus. Sie wird alle deine Stärken sehen. Das wird auch alle deine Schwächen deine Unsicherheiten offenbaren.

Hier findest du die Lösung:

Lösung #5.1: Sei ein Mann und sei wer du bist

Mach eine Bestandsaufnahme, wo du gerade überall in deinem Leben stehst.

Gehe jeden Lebensbereich durch und frage dich:

  • Wie geht es mir in diesem Bereich?
  • Bin ich auf meinem Weg?
  • Was läuft hier ziemlich gut? 
  • Und was läuft noch nicht so gut?

Sei dabei ehrlich zu dir selbst und übertreibe nicht.

Siehe dir abschließend deine Liste an und sag dir dabei immer wieder: Ich liebe und akzeptiere mich so wie ich bin, inklusive all meiner Schwächen und all meiner Stärken.

Hänge dir diesen Satz an deinen Badezimmerspiegel und wiederhole morgens und abends diese Worte.

Lösung #5.2: Hinkommen wo du hinwillst

Überlege dir danach, wo genau du hin willst in deinem Leben. Setz dir Ziele für jeden Lebensbereich. Entscheide dich, was du zuerst angehen möchtest und dann lege los.

Du kannst viel cooler werden, als dieser Typ, der du vorgibst zu sein. Und es wird wesentlich weniger anstrengend sein, deiner Freundin zu beweisen, dass du ein toller wertvoller Mensch bist.

In diesem Video habe ich noch eine wichtige Botschaft für dich, die du mitnehmen solltest, wenn du gerade festgestellt hast, dass sie dich wirklich einfach nicht (mehr) liebt:

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Bonusursache: Du hast dich weiter entwickelt

Meine Freundin liebt mich nicht mehr, das heißt mit mir ist irgendetwas falsch.

Stopp!

Selbst wenn du sie in jeder Sekunde zum Lebensinhalt gemacht hast, nie mit ihr präsent gewesen bist und du dich ständig in Routinen hinter einer Maske mit einem beschissenen Selbstwertgefühl versteckst, heißt es nicht, dass mit dir etwas nicht stimmt.

Sondern, dass du hier großartiges Potenzial zum Wachsen hast.

Es kann aber auch einfach sein, dass sie dich nicht mehr liebt, weil du dich weiterentwickelt hast. Du bist nicht mehr der Typ, in den sie sich damals verliebt hat.

Und du bist jetzt viel weiter und reifer. Und sie fühlt sich unsicher und abgehangen.

Es kann sein, dass sie mit diesem Satz einfach nur sagen will, dass sie wieder etwas mehr  Aufmerksamkeit von dir braucht und sie sich verloren fühlt.

Es kann sein, dass ihr einfach nicht mehr zusammen passt und es Zeit für dich ist, weiterzuziehen.

Also fühl dich nicht gleich scheiße, wenn deine Freundin dir sagt, dass sie dich nicht mehr liebt. Bleib bei dir und bring dein Leben auf die nächste Stufe.

Dabei helfen wir dir auch unsere kostenfreien E-Mail-Lektionen.

Wir zeigen dir ganz genau, wie du dir ein aufregendes Leben aufbaust, eine  leidenschaftliche Beziehung führst und mit deiner Traumfrau zusammen glücklich wirst.

Konkret findest du hier:

  • Die 5 Prinzipien für langfristige Leidenschaft in der Partnerschaft
  • Eine grandiose Methode, dein männliches Ur-Vertrauen wiederzugewinnen
  • Eine Sammlung an über 30 Sex-Techniken, die sie süchtig machen werden
  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Das Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

2 Kommentar

  1. Was ist das denn für ein drecksgeschwätz??
    »Wenn man jemanden liebt, tut man alles für diese Person. Man versucht jede Sekunde mit ihr zu verbringen und ihr alles erdenklich Gute zu tun. Alles andere wird unwichtig. Mann kämpft und lebt für diesen Menschen.«

    Nein!„ was soll daran falsch sein wenn man den partner ein gutes gefühl gibt und viel zeit mit ihm/ihr verbringen möchte?!? Jeder normale mensch im kopf möchte nur noch mit dem partner zeit verbringen so viel wie möglich, und wer das nicht möchte der hat einfach keine lust auf eine beziehung!!! Es gibt noch andere texte hier die ich einfach NICHT nachvollziehen kann, wäre aber dann ziemlich lang geworden. Ich finde es eine frechheit, hier sowas reinzuschreiben der offenbar überhaupt keine ahnung hat wie es in einer beziehung überhaupt abbläuft!!! Einfach nur lächerlich!!!

    • Interessante Antwort – ich frage mich, warum du dir einen Artikel zum Thema “Meine Freundin liebt mich nicht mehr” durchliest, wenn du es so genau weißt?
      Hast du aktuell Beziehung? Eine, in der ihr euch bestärkt, ehrlich seit, Raum für Entfaltung habt und gleichzeitig Sicherheit spürt?
      Das zumindest sind einige meiner Kriterien.

      Es ist kein Problem mit seinem Partner/in Zeit verbringen zu wollen. Dieser Satz macht mich allerdings sehr stutzig “Jeder normale mensch im kopf möchte nur noch mit dem partner zeit verbringen so viel wie möglich, und wer das nicht möchte der hat einfach keine lust auf eine beziehung!!!”
      Das klingt nicht nach freier Beziehung, das klingt für mich nach Parasitären Beziehungsverhalten aufbauend auf eine sehr starre Wertvorstellung.
      Viel Glück damit. Aus meiner Erfahrung fruchtet das nicht weit.

Schreibe einen Kommentar