Kalt Duschen

7 Minuten Lesezeit

Darf ich dir etwas sagen: Du bist ziemlich sicher ein Warmduscher!

In unserer modernen Wohlstandsgesellschaft gibt es nur wenige Leute, die am Morgen den Wasserhahn auf blau drehen. Ich selbst habe jahrzehntelang heiße Duschen und Bäder geliebt und noch immer steige ich sehr gerne in eine heiße Badewanne. Trotzdem dusche ich jeden Tag, auch im Winter, zumindest 30 Sekunden lang kalt. Warum das eine der besten Entscheidungen meines Lebens war, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Unter einem warmen Wasserstrahl sind wir in unserer Komfortzone: Wir fühlen uns hier wohl, sicher und geborgen. So angenehm die Komfortzone auch ist, wie in allen anderen Lebensbereichen zahlt es sich aus, sie so oft wie möglich zu verlassen. Nur so lernst du Selbstdisziplin.

Daher rate ich dir, kalte Duschen auszuprobieren! Du wirst mich jetzt vermutlich für verrückt halten, oder zumindest sagen “kann ich meine Komfortzone nicht woanders verlassen?” aber gib mir ein paar Zeilen, um dir zu erklären, warum gerade kalte Duschen so gut für dich sind.

Für kalte Duschen sprechen vor allem die folgenden Gründe:

  • Kalte Duschen stärken deine Willenskraft
  • Kalte Duschen mobilisieren dein Immunsystem
  • Kalte Duschen helfen bei der Regeneration
  • Kalte Duschen sind gut für die Haut

1. Kalt Duschen – 4 Vorteile

1. Kalte Duschen stärken die Willenskraft

Unsere Willenskraft ist nur begrenzt vorhanden, ähnlich wie die Kraft eines Muskels. Wenn du für eine Tätigkeit viel Willenskraft benötigst, wirst du danach nur noch begrenzte Willenskraft übrig haben. Das ist zum Beispiel der Grund, warum wir nach fordernden Arbeitstagen ungesundes Essen in uns hineinmampfen und am Sofa vor dem Fernseher versinken, weil wir keine Motivation für produktive Tätigkeiten aufbringen können.

Zum Glück kann die Willenskraft aber wie ein Muskel trainiert werden. Genauso wie beim Fitnesstraining darfst du den Muskel aber weder überfordern noch unterfordern.

Unterforderst du ihn, wird deine Willenskraft nicht stärker werden. Überforderst du ihn, wirst du keine Willenskraft für den restlichen Tag aufbringen können.

Eine kalte Dusche am Morgen ist ein gut balanciertes Willenskraft-Workout: Am Anfang musst du nicht mal lange unter der kalten Dusche stehen: 10 Sekunden in den ersten Tagen, dann 20 Sekunden, 30 Sekunden und irgendwann 1 Minute und länger. Bald wirst du das Paradox bemerken: Je länger du im kalten Wasser stehst, desto angenehmer wird das Wasser, weil sich dein Körper an die Kälte gewöhnt.

Zugegeben: Auch nach einem Jahr brauche ich Überwindung, um den Wasserhahn auf kalt zu stellen. Aber ich überwinde mich jetzt schon durchgehend für mehrere hundert Tage, und ich merke wie mir meine stärkere Willenskraft nun auch in anderen Bereichen zugute kommt, wie zum Beispiel dem Frauenansprechen.

Trainiere also deine Willenskraft, damit du mehr Erfolg im Dating hast und eine tolle Freundin finden kannst.

2. Kalte Duschen sind gut für’s Immunsystem

Wird unser Immunsystem nie gefordert, weiß es sich im Ernstfall nicht zu helfen. Komfort, macht den Körper schwach. Unseren Körper regelmäßig den Widrigkeiten der Natur auszusetzen, macht ihn hingegen stärker und lässt ihn besser auf Umweltstress reagieren.

Natürlich sind kalte Duschen kein Wundermittel (auf manchen Internetseiten werden sie so verkauft): Ich kann nicht ausschließen, dass du trotz dieser Kältetherapie krank wirst, aber du wirst zumindest die Häufigkeit der Krankheiten verringern können. Dieser Winter war zum Beispiel der erste Winter seit langem, in denen ich kein einziges Mal krank wurde.

Natürlich solltest du mit den kalten Duschen nicht übertreiben: Der Körper muss sich an den Schock gewöhnen und lernen mit der Kälte umzugehen. Das gilt umso mehr bei kalten Bädern: Ein Bekannter von mir blieb bei seinem ersten Eisbad mehr als zehn Minuten im Wasser, um seine Freunde zu beeindrucken, die nächsten Tage lag er kränklich im Bett.

Du siehst: Wenn du dich den Widrigkeiten der Natur aussetzt, muss du auch lernen, auf deinen Körper zu hören, um zu wissen, wann es genug ist. Insbesondere als Anfänger solltest du nicht übertreiben.

kalt duschen Regeneration

3. Kalte Duschen helfen bei der Regeneration

Die Deutsche Fußballnationalmannschaft schwört auf Eisbäder, also Bäder bei einstelligen Wassertemperaturen. Das soll die Regeneration der Muskeln nach einem anstrengenden Match fördern. Funktioniert das wirklich oder ist das nur ein Voodoo-Ritual mit Placeboo-Effekt?

Wir wissen, dass Kälte dabei hilft, Schwellungen abklingen zu lassen. Aus diesem Grund werden Kältesprays und Pads beim Sport benutzt, um Verletzungen zu behandeln. Außerdem vermindert Kälte Entzündungen: Das ist vor allem wichtig, weil deine Muskeln nach einer sportlichen Belastung zu kleinen Mikroeinrissen kommt (Mikrotrauma). Diese Entzünden sich und du spürst einen Muskelkaters. Durch kalte Duschen oder Eisbäder können diese Schmerzen wirklich vermindert werden.

Somit helfen sie auch, wenn du deinen Körper fit halten willst, um z. B. beim Sex durchhalten zu können.

4. Kalte Duschen sind gut für die Haut

Weißt du, dass warme Duschen gar nicht so toll für deine Haut sind? Warme Duschen trocknen die Haut aus und öffnen deine Poren.

Trockene Haut führt zu Pickel, Fettigkeit, Haut-Reizungen und Falten.

Offene Poren sind während der Körperpflege nicht schlecht, du willst sie ja reinigen. Problematisch ist es, wenn sie offen bleiben und Bakterien und Schmutz in sie eindringen können. Durch kaltes Wasser werden die Poren wieder geschlossen. Daher ist es zumindest ratsam, nach einer warmen Dusche (niemals heiß) die Haut mit kaltem Wasser abzuspülen. Du weißt vermutlich: Beim Rasieren wird das kalte Abspülen der betroffenen Hautstellen ebenfalls empfohlen, um die Haut zu schonen.

2. Mythos: Kalte Duschen helfen beim Abnehmen

Oft wird behauptet, dass du beim kalten Duschen deutlich mehr Kalorien verbrennst und dadurch Kilos verlieren kannst. Auch soll braunes Fett verbrannt werden. Im Prinzip sind diese Behauptungen sogar richtig: Der Körper muss sich wegen dem Kälteschock aufwärmen und verbraucht dadurch mehr Energie. Leider ist der Effekt aber sehr klein: Du stehst ja nur eine kurze Zeit unter der kalten Dusche. Um einen wirklichen Kalorienverbrennungs-Effekt zu spüren, müsstest du dich wohl mehr als eine Stunde der Kälte aussetzen. Das ist aus gesundheitlichen Gründen nicht zu empfehlen….

3. Wie führst du eine kalte Dusche durch?

Im Prinzip ganz einfach: Du musst nur den Wasserhahn auf kalt drehen. In der Praxis erweist sich dieser simple Vorgang jedoch als komplizierter: Bei den ersten Versuchen wirst du viel Überwindung benötigen.

Ich empfehle daher, zuerst mit einzelnen Körperregionen anzufangen: Spüle deine Füße, Beine und später deine Hände und Arme mit kaltem Wasser ab. Wenn du dich daran gewöhnt hast, kannst du damit beginnen, deinen ganzen Oberkörper abzuduschen.

In den ersten Sekunden wirst du einen starken Kälteschock bekommen. Deine Amygdala, der Teil deines Gehirns, der für den Flucht-und-Angriffsreflex verantwortlich ist, wird den Panikmodus aktivieren und dir signalisieren, dass du aus der Gefahrenzone schleunigst verschwinden sollst, idealerweise hältst du aber ungefähr 30 Sekunden durch. Dann wirst du plötzlich bemerken, wie viel angenehmer sich das kalte Wasser anfühlt.

Dein Körper wird auch damit beginnen, Endorphine auszuschütten. Es passiert häufig, dass du beim kalten Duschen zum Lachen anfängst. Solltest du mehr als eine Minute unter kaltem Wasser verbracht haben, empfehle ich dir, danach Bewegung zu machen und einen warmen Tee zu trinken.

Es kann nämlich passieren, dass ein sogenannter Afterdrop auftritt: Der Körper versucht bei Kälte die inneren lebensnotwendigen Organe warm zu halten. Dadurch wird die Temperatur der äußeren Gliedmaßen abgesenkt. Wenn die Kälteexposition beendet ist, leitet er die Wärme wieder in die Gliedmaßen zurück. Dabei sinkt die Temperaturen im Inneren deines Körpers ab. Du merkst es, wenn du einige Minuten nach der Dusche stark zu zittern anfängst. Solltest du einen Afterdrops erleiden, hast du es mit der Kälte übertrieben.

Für einen gesunden Menschen ist ein Afterdrop meistens ungefährlich. Aufpassen musst du, wenn du zur Risikogruppe für Herz-Kreislauferkrankungen zählst.

Wie kannst du einen Afterdrop verhindern? Versuche deinen Körper nicht zu stark zu fordern und verlängere die Zeit, die du in der Kälte verbringst nur schrittweise.

4. Die Methode des legendären Wim Hof

Der Niederländische Exzentriker Wim Hof ist auch als Iceman bekannt. Wenn du mehr über ihn in Erfahrung bringen willst, empfehle ich dir sein Interview mit Tim Ferris:

Wim Hof Interview (Full Episode) | The Tim Ferriss Show (Podcast)

Wim Hof bereitet sich mit einer Atemübung auf die Kälteexposition vor. Seine Atemübungen nimmt Anleihen an alten Tibetischen Pramayanas (Zusammenführung von Körper und Geist durch Atemübungen).

Seine Atemübung – Die Wim Hof Methode – soll dein inneres Feuer entzünden. Klingt kompliziert, im Grunde ist es eine sehr simple Übung. Führe sie einmal durch und du wirst merken, wie viel mehr Energie du in den nächsten Stunden haben wirst.

Gerade, wenn du die eindeutigen Flirtsignale einer Frau nicht übersehen willst, benötigst du diesen gesteigerten Fokus:

  1. Setze dich bequem hin, wenn du willst auch in einen Meditationssitz.
  2. Führe 30 starke Atemzüge durch., Atme so aus, als würdest du einen Luftballon aufblasen. Nach diesen 30 Atemzügen atme noch einmal so lange ein, wie du kannst und atme dann die gesamte Luft wieder aus.
  3. Nun hältst du deinen Atem an
  4. Wenn es unangenehm wird, atme wieder Luft ein (Je nach Person kann das nach 30 Sekunden oder mehreren Minuten der Fall sein)
  5. Atme nun wieder Luft ein und halte die Luft (mit gefüllten Lungen) für circa 10 Sekunden an.
  6. Diesen Vorgang wiederholst du einige Male. Am Anfang solltest du jedoch nicht übertreiben. Es kann sein, dass du ein Kribbeln in den Gliedmaßen oder ein Schwindelgefühl spürst (meistens weil du nicht über den Bauch atmest). In diesen Fällen solltest du besser eine Pause einlegen.

Ist es nötig, die Wim Hof Methode vor einer kalten Dusche oder einem Eisbad zu machen?

Nein, aber es wird dir vermutlich leichter fallen, dich der Kälte auszuliefern: Die Wim Hof Methode ist einerseits eine Meditationsübung (du konzentrierst dich für einige Minuten nur auf deinen Atem), wodurch du mentale Stärke erlangst. Andererseits sinkt die Empfindlichkeit deiner Sinnesrezeptoren durch die Atmung ab. Du kannst dadurch Kälte und andere widrige Umstände leichter aushalten. Wie du siehst sind kalte Duschen auch etwas Spirituelles.

5. Fazit: Musst auch du kalt duschen?

Ich rate dir, es zumindest ein paar Tage auszuprobieren. Du musst nicht ganz auf warme Duschen verzichten: Ich dusche mich zum Beispiel zwei bis drei Minuten warm ab und stelle dann die Dusche in den letzten 30 bis 60 Sekunden auf kalt. So profitiere ich von den Vorteilen einer kalten Dusche, ohne ganz auf Komfort verzichten zu müssen (in meinem Herzen bin ich noch immer ein Warmduscher).

Was wir von Männlichkeit stärken dir noch raten können, ist, auch abgesehen von der kalten Dusche Dinge zu tun, die dich körperlich und geistig zu einem stärkeren Mann machen. Denn mit dem, was du heute tust, bestimmst du welche Art von Mann du morgen sein wirst.

Ein Mann, der selbstbestimmt lebt, zielbewusst seinen Weg geht und von vielen Frauen begehrt wird. Oder ein Mann, dessen Selbstvertrauen niedrig ist, der sich mit ungesunden Dingen ablenkt und, der Frauen nicht in die Augen schauen kann.

Um dich auf diesem Weg ideal zu unterstützen haben wir ein kostenloses 7-Schritte-Training für mehr Männlichkeit entwickelt.

An Tag 3 erklären wir dir, worauf es bei Disziplin und echter Motivation wirklich ankommt. Damit wirst du endlich den Arsch hochbekommen und dauerhaft Erfolg haben!

Viele Männer sind diesen Weg schon vor dir gegangen und genießen jetzt alle Vorzüge, die eine entfaltete Männlichkeit hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Buch: Männlichkeit stärken
Der Weg zum selbstbewussten Mannsein
Der Ratgeber, der dich mit allen wichtigen Informationen des Mann Seins im 21. Jahrhunderts ausstattet.

Auf den 325 Seiten findest du neben fundiertem Männerwissen dutzende Übungen sowie Techniken, die dich in den wirklichen Kontakt mit deiner Männlichkeit bringen werden.

Alles zusammen erschafft eine Einheit aus Sexualität, Gefühl und Verstand, die du so noch nie kennen gelernt hast.

E-Mail Training


»7 Regeln für mehr Männlichkeit«

Jetzt E-Mail eingeben und sofort starten: