Nie wieder zu früh kommen 8 Tipps, die wirklich funktionieren

14 Minuten Lesezeit

Beim Gedanken ans zu früh kommen erinnere ich mich noch zu gut an meine Vergangenheit…

Ein heißer und gleichzeitig kalter Schauer steigt in mir auf, als ob ich ins bodenlose falle…

Vielleicht würde ich es am liebsten auch…

Ein durchdringendes Ziehen durchfährt meinen Körper, meinen Kiefer, ein Gefühl, dass ich nicht fühlen will… die Kehle wie zugeschnürt.

Bitte nicht, nicht schon wieder! ….

Dabei lief alles so gut, wir waren so heiß aufeinander…

und dann bin ich schon wieder viel zu früh gekommen, schon nach ein paar Sekunden!! Und ich konnte gefühlt NICHTS dagegen tun.

Ich habe mich so geschämt…

Hey Mann! Das, was du gerade gelesen hast, war früher meine traurige Realität. Und das JEDES MAL wenn ich Sex hatte.

Ich bin IMMER zu früh gekommen und habe mich völlig machtlos gefühlt…

Zwischenzeitlich hatte ich sogar Angst, Sex zu haben, denn es könnte – und würde, da war ich mir sicher – ja wieder passieren…

Aber! … und das sind die wichtigsten 2 Informationen für dich gleich zu Beginn:

  1. Ich war damit nicht allein! Unter vorzeitigem Samenerguss und den damit einhergehenden psychischen Belastungen leiden zwischen 20% und 40% aller Männer.1)In dieser Studie wurde in einer groß angelegten Literaturrecherche eine Prävalenz von vorzeitigem Samenerguss – Fachsprache Ejaculatio Praecox – von 30% angegeben. Diese schwanken jedoch stark je nach Region und Alter der Patienten, sodass eine genauere Angabe nicht möglich ist
  2. Es gibt Lösungen! Je nach Methode liegt die Erfolgschance bei 60% bis 95%.2)in dieser Studie wurde festgestellt, dass eine kombinierte Therapie (körperlich/organisch und psychologisch) von Ejaculatio Praecox bei betroffenen Männern Erfolgsquoten von 60-95% vorweist.

In diesem Artikel zeige ich dir genau:

  1. mit welchen 8 effektiven Tipps ich das Problem bei mir gelöst habe und gebe dir
  2. einen 7 tägigen Trainingsplan an die Hand, der schon tausenden Männern dabei geholfen hat sehr viel mehr Ausdauer beim Sex zu bekommen – dauerhaft!

1. Der Mann kommt zu früh – Viele sind betroffen, aber keiner redet

In meinen Coachings zum Thema “ich komme zu früh” höre ich immer wieder Begriffe wie:

  • Angst
  • Scham
  • “es ihr besorgen MÜSSEN”
  • Unmännlichkeit
  • usw.

Dann ist klar: die Männer kämpfen hier mit starken Emotionen – es geht um etwas.

Bevor ich dir deinen Weg aus der Misere mit dem zu frühen kommen zeige, lass uns noch einen Blick auf diese Emotionen werfen:

Vorherrschend ist vor allem die Angst, von der Partnerin verlassen zu werden, weil Mann es ihr im Bett nicht gut genug besorgen kann…

zu fruehes kommen löst selbstwertprobleme ohnmacht scham aus

Die meisten Männer fühlen sich als Versager und immer wieder höre ich heraus, dass es im Umfeld niemanden gibt, mit dem sie offen über dieses Thema sprechen können.

Männer schweigen gern, wenn es um Probleme geht die ihre Stärke, ihre Potenz oder ihren Erfolg in Frage stellen könnten – kurz: wenn sie ihre Männlichkeit (das was sie darunter verstehen) in Gefahr sehen.

Dabei sind sie mit diesen Themen absolut nicht allein. Statistiken besagen, dass allein in Nordeuropa 20-40% der Männer Probleme mit vorzeitigem Samenerguss – Fachbegriff Ejaculatio Praecox – haben und zu früh kommen.

Damit gehört dieses Leiden neben der Erektionsstörung – Fachbegriff Erektile Dysfunktion – zu den Top 2 auf der Welt.

Die Dunkelziffer liegt vermutlich noch höher, da viele nicht zum Arzt gehen oder dort keine anständige Therapie bekommen.

Wichtig: Zu früh kommen ist sehr subjektiv! Wenn du das Gefühl hast, zu früh zu kommen, dann leidest du nicht automatisch an Ejaculatio Praecox!

Es gibt viele Paare, bei denen es kein Problem ist wenn der Mann schon nach wenigen Minuten zum Orgasmus kommt!

Doch wie “früh” ist eigentlich “zu früh”? Was ist mit denen die sagen “ich komme schon nach ein paar Sekunden”?

2. Zu schnell kommen – So sieht eine Diagnose aus

In einer Studie 4)Marcel D WaldingerPaul QuinnMaria DilleenRajiv MundayatDave H SchweitzerMitradev Boolell: A multinational population survey of intravaginal ejaculation latency time wurden 491 Paare nach der Zeit gefragt, nach denen der Mann durch Penetration (Dein Penis steckt entweder in der Vagina oder dem Anus deiner Partnerin) zu einem Orgasmus gekommen ist (Die sog. IELT Zeit).

Dabei kam folgende Verteilung heraus:

Verteilung der IELT-Zeit bei einer Studie ueber zu fruehes Kommen

Im Durchschnitt halten Männer also 5,4 Minuten durch. Andere Studien sprechen von 6-7 Minuten.

Für die Diagnose Ejaculation Praecox müssen zwei Kriterien zutreffen

  • Kriterium #1: Der Mann kommt immer zu früh (über einen Zeitraum von mehreren Monaten), entweder noch vor der Penetration oder max. 1 Minute 18 Sekunden danach 5)In dieser Studie wird nach Anwendung der statistischen Mittel eine für die Krankheitsdefinition “Ejaculatio Praecox” benötigte Zeit bis zum Orgasmus von  max. 0,9 bis 1,2 Minuten ausgewiesen.
  • Kriterium #2: Der frühe Orgasmus des Mannes sorgt beim Paar oder einem der Beiden dafür, dass ein Leidensdruck empfunden wird – z.B. generell unbefriedigender Sex

Vielleicht hast du schon nach 4 oder 5 Minuten einen Orgasmus, bist aber damit nicht zufrieden? Dann bist du aber nicht krank, sondern machst dir einfach viel zu viel Druck!

Das was du brauchst sind Tipps, um länger durchzuhalten. Die Besten davon erkläre ich dir später!

Viele Männer leiden unter schlechten Vorbildern aus Pornos, wo gefühlt stundenlang gerammelt wird wie der Teufel. Doch das sind Filme, das ist nicht die Realität.

Sollten die oben genannten Krankheitskriterien auf dich zutreffen, dann empfehle ich dir den Gang zum Urologen!

Aber egal ob du nun tatsächlich unter vorzeitigem Samenerguss leidest oder nur unzufrieden bist und länger durchhalten willst – es lohnt sich immer einen Blick auf die Ursachen dafür zu werfen, wenn du schon häufiger zu schnell gekommen bist.

2. Ich komme zu schnell – Das sind die häufigsten Ursachen

Genau wie bei der Erektionsstörung sind die Ursachen für zu schnelles Kommen häufig ein Zusammenspiel aus körperlichen und mentalen Faktoren.

Ursachen fuer zu schnelles Kommen sind koerperlicher und psychische Natur

Die körperlichen Ursachen werden vor allem im Zusammenhang mit der Diagnose Ejaculatio Praecox vom Urologen untersucht um auszuschließen, dass eine Krankheit für das zu schnelle Kommen verantwortlich ist

Dabei kommen diese Ursachen am häufigsten vor:

  • Eine Erektile Dysfunktion (Du bekommst keinen Steifen Penis mehr bzw. nicht mehr lange genug für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr). Bei bis zu 30% der unter Ejaculatio Praecox leidenden Männer 6)Michael J. Mathers, Jan Schmitges, Theodor Klotz, Frank Sommer: Einführung in die Diagnostik und Therapie der Ejaculatio praecox liegt ebenfalls die Diagnose Erektile Dysfunktion vor. Die Angst, die Erektion könnte zu schnell nachlassen sorgt dafür, dass sie so schnell kommen wollen wie möglich. Und so schlittern sie von einer Krankheit in die nächste
  • Hypersensibilität der Penishaube bzw. des gesamten Penis
  • Diabetes
  • Prostataerkrankungen (z.B. bakterielle Prostatitis)
  • Harnwegsinfekte
  • Probleme mit einem zu niedrigen Serotoninhaushalt

In vielen Fällen sind jedoch auch mentale Faktoren dafür verantwortlich, dass Männer zu früh kommen.

Viele Männer wissen nicht, dass zu schnell kommen auch Kopfsache ist!

Die häufigsten mentalen Ursachen sind:

  • Stress
  • Leistungsdruck
  • Angst
  • Nervosität
  • Beziehungsprobleme
  • Schuldgefühle / sexuelle Scham
  • Psychische Erkrankungen

Viele dieser Faktoren stehen auch im Zusammenhang, deshalb will ich die drei wichtigsten Faktoren kurz näher beschreiben:

Faktor #1: Stress

Stress ist ein Modus, in dem dein Körper unter ständiger Anspannung steht. Er wird mit einem Hormon (Cortisol) geflutet, das signalisiert: ich bin in einer Gefahrensituation!

Jetzt muss ich kämpfen oder fliehen!

Unsere Urahnen haben nur Überlebt, weil dieser Gefahrenmodus ungeahnte Kräfte in uns freisetzt. Doch der Körper ist darauf ausgelegt, diesen Zustand nur kurzzeitig zu erleben.

zu frueh kommen wegen stress gab es in der Urzeit wohl nicht, da der Stress immer nur kurz anhieltIn der heutigen Zeit steht Dauerstress jedoch auf der Tagesordnung und sei es der Job, die Beziehung oder die Familie – alles will Aufmerksamkeit, alles fordert uns, pausenlos.

heute ist zu schnelles Kommen verbreitet, da der Alltagsstress in Dauerstress umschlägtSo laufen wir ständig in einem Modus herum, in dem wir eigentlich nur sein sollten, wenn wir in Gefahr sind, und das ist nicht nur sehr ungesund (Depressionen werden nicht selten durch Stress ausgelöst, Burnout fast immer), sondern macht auch erfüllten Sex unmöglich.

Cortisol sorgt dafür, dass wir unseren Körper viel weniger spüren, um z.B. unsere ermüdenden Muskeln bei der Flucht nicht zu spüren.

Wenn du sagst “Hilfe, ich komme zu schnell”, dann musst du vielleicht den Stresslevel in deinem Leben deutlich verringern und Kontakt zu deinem Körper aufnehmen.

Nur so hast du die Chance deine Erregung so zu spüren und zu kontrollieren, dass du zu früh kommen für immer aus deinem Leben verbannen kannst.

Wenn du das Gefühl hast, dein Leben überfordert dich permanent, dann ist es Zeit einen Blick darauf zu werfen. Wenn du nicht weißt, wie du das machen sollst, dann lies Kapitel vier in unserem Ratgeber “Sieben Schritte für ein zielgerichtetes und erfolgreiches Leben”.

Dort erfährst du alles, was wichtig ist um dir ein Leben aufzubauen, dass du aktiv lebstanstatt ein Spielball deiner Umgebung – und damit im Dauerstress – zu sein.

Faktor #2: Angst

Angst bewirkt letztendlich dasselbe wie Stress: du bist angespannt, spürst deinen Körper nicht und bist nicht bei der Sache. Das sorgt dann dafür, dass du keine Kontrolle über deinen Orgasmus hast und zu früh kommst.

Der Auslöser ist jedoch ein anderer. Häufig sind Versagensängste und Verlustängste aus vergangenen Situationen in unserem Leben dafür verantwortlich, dass wir uns enorm unter Druck setzen und starke aversive Emotionen erleben.

Kommst du zum Beispiel zu früh und schämst dich dafür extrem, dann kann es sein, dass du so viel Angst hast diese Scham nochmal zu spüren, dass du gar keinen Sex mehr willst.

Komme ich einmal zu früh kann es sein, dass sich diese negative Emotion in Zukunft selbst verstärkt - ein Teufelskreis

Das kenne ich auch von meinem früheren Selbst. Meine Scham war so groß, dass ich damals nicht offen mit meiner neuen Freundin darüber sprechen konnte.

Es fehlte mir auch an Männerfreundschaften, denen ich mich hätte anvertrauen können um so neuen Mut zu fassen!

Und außerdem fühlte ich mich wie ein Versager und reduzierte Unbewusst meinen ganzen Selbstwert auf meine Leistung im Bett. Dadurch stieg der Druck, gut im Bett zu sein und gleichzeitig hatte ich enorme Versagensängste – ein Teufelskreis und negativer Gefühlscocktail!

Du kannst dir vorstellen: Bei mir ging einige Zeit nichts mehr!

Fehlt es dir manchmal auch an der nötigen tiefergehenden Verbindung mit anderen? An Selbstvertrauen, an Mut und an männlicher Energie?

Dann solltest du das hier nicht verpassen!:

Wir haben einen ganzen Workshop zum Thema Männlichkeit und wahrer Verbindung zu anderen Männern geschaffen der dich an die Grenzen von dem bringt, was du bisher für möglich gehalten hast!

Schau dir den Trailer an und starte mit deiner ganz persönlichen Reise zu mehr authentischer Männlichkeit, die die Welt so dringend braucht!

Authentisch Mannsein Workshop - Trailer | Männlichkeit stärken

Faktor #3: Leistungsdruck

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, und die damit verbundenen Anforderungen an uns als Männer enden auch nicht wenn es um Sex geht.

Im Gegenteil: Die gängige Definition von Männlichkeit ist nicht selten eine direkte Korrelation zu der Anzahl Frauen, die ein Mann verführt hat und wie diese aussehen.

Dazu kommen Job, wirtschaftlicher Erfolg, Liebhaberqualitäten, Vaterqualitäten, Beziehungsqualitäten, Qualität der erlebten Abenteuer und Urlaube, und und und…..

Und natürlich wollen wir auch, dass die Frauen von uns sagen, dass wir es ihnen richtig gut besorgen!

Durch die digitale Welt vergleichen wir uns ständig und überall und damit wächst der Druck, auch mehr zu leisten und unseren Vorbildern näher zu kommen.

Das Resultat ist ein Leben in ewigem Mangel.

ich bin nicht gut genug

Es ist nunmal so, dass sich 99% der Männer nicht mit der Ausdauer von Pornostars messen können. Zumal die Filme auch nicht die Realität darstellen, uns ein völlig falsches Bild vom Sex vermitteln und uns unter Druck setzen, da mithalten zu wollen.

Zu früh zu kommen ist ganz häufig ein Resultat aus dem Stress, der durch falsche Vergleiche und Leistungsdruck entsteht

3. 8 Tipps gegen zu schnelles Kommen

Tipp #1: Das Schritt-für-Schritt Masturbationstraining für endlosen Sex

Wenn du zu frühes Kommen verhindern willst, dann musst du eine Sache an deinem Körper kennen:

Wie fühlt es sich an, wenn dein Orgasmus näher kommt? Wie fühlt sich dein Körper KURZ VOR deinem Orgasmus an?

Erst dann kannst du aktiv versuchen, den Orgasmus zu verzögern, um nicht so schnell kommen zu müssen.

Die Erregung beim Mann steigert sich beim Sex oder beim Masturbieren folgendermaßen:

Um zu schnelles kommen zu verhindern muss Mann diese Erregungskurve fuer sich selbst spueren koennen

Deine Erregung steigt durch alles an, was dich geil macht… Blasen, Lecken, bestimmte Sexstellungen, Dirty Talk… usw.

Der Point of no return ist der Punkt, an dem du deinen Orgasmus nicht mehr verhindern kannst. Du musst also VOR diesem Punkt aufhören, deine Erregung weiter zu erhöhen.

Durch bewusstes Masturbieren lernst du, zu spüren wie deine Erregung steigt (Wo befinde ich mich auf der Erregungskurve?) und wie es sich anfühlt kurz vor einem Orgasmus zu sein. Sobald du das weißt, kannst du auf Techniken zurückgreifen, die deine Erregung sofort verringern.

Zu diesen Techniken komme ich in den nächsten Tipps!

Damit hältst du den Schlüssel für endlos langen Sex in den Händen!

Mache also folgendes:

  • Schritt #1: Nimm dir genug Zeit (z.B. 1 Stunde)
  • Schritt #2: Entferne alle Ablenkungen, indem du z.B. dein Zimmer abschließt, alle Geräte ausschaltest, Handy auf Flugmodus, etc. Auch Pornos sind Ablenkung, daher weg damit!
  • Schritt #3: Mache es dir richtig gemütlich (Es darf auch gern auf Musik oder Duft zurückgegriffen werden, Hauptsache du findest es anregend)
  • Schritt #4: Masturbiere bewusst (gern auch mal langsam) und achte dabei auf deine Gefühle
  • Schritt #5: Wenn du spürst, dass dein Orgasmus näher kommt, verändere etwas, um deine Erregung wieder zurückzufahren (sog. “Edging”)
  • Schritt #6: Gönne dir einen wunderschönen Orgasmus

In diesem Video hier erklärt dir Sven nochmal alle Einzelheiten zum bewussten Masturbieren, und was den allermeisten Pornowichsern da draußen entgeht!

Wie hole ich mir am besten einen runter?

Wenn du es gelernt hast, deine Erregung beim Masturbieren zu spüren und Erfahrung im Edging hast, kannst du das 1:1 auf den Sex übertragen.

Tipp #2: Nie mehr beim Sex zu früh kommen – die Start-Stopp-Technik

Diese Technik hilft dir beim sog. “Edging” deine Erregung wieder herunterzufahren, damit du den Point of no return nicht überschreitest.

Bei Start-Stopp geht es vor allem um das Stoßen: Wenn du merkst, dass du kommst, dann höre auf zu stoßen und friere einen Moment ein, sodass deine Erregung sich verringern kann.

Du kannst auch einen Stellungswechsel einleiten und so auf eine natürliche Art und Weise einen Stopp einbauen, um deinem Penis eine kleine Pause zu gönnen.

Wichtig ist nur: keine Erregung mehr aufbauen!

Sollte während der “Pause” deine Erektion nachlassen ist das kein Problem, denn sobald du loslegst wird diese schnell wieder da sein.

Einfach ausprobieren und keinen Druck machen!

Der Vorteil, je häufiger du die Start-Stopp Methode nutzt, desto intensiver wird auch dein Orgasmus am Ende sein, denn dein Point of no return verschiebt sich bei jeder Anwendung etwas weiter, wie in dieser Kurve dargestellt

Mit der Start Stopp Technik kannst du laenger durchhalten und dein Orgasmus wird intensiver

Es gibt auch eine Erweiterung der Start-Stopp-Technik: die Squeeze Technik.

Tipp #3: Wenn du so atmest, kommst du nie mehr zu früh

Die Atmung spielt beim Sex eine wichtige Rolle, da sie uns, wenn wir sie bewusst einsetzen, hilft, uns zu entspannen und so unsere Erregung abzubauen (Übrigens überall im Leben und nicht nur beim Sex!).

Besser noch – du lädst deinen ganzen Körper mit der Erregung auf, die du von deinem Unterleib abziehst.

Und so gehts:

Kommt dein Orgasmus näher, beginne langsam und tief ein- und auszuatmen.

Stelle dir gern bewusst vor, wie sich deine gesamte Erregung in deinem Unterleib befindet (gern auch als Bild in deinem Kopf mit einem pulsierenden Energieball um deinen Penis herum)

Danach konzentrierst du dich auf deine Atmung, während du langsamer stößt.

Mit jeder Ausatmung geht nun Energie aus dem Energieball in deinen ganzen Körper über und der Ball wird kleiner… Schritt für Schritt … Atmung für Atmung.

zu fruehes kommen verhindern durch bewusste Atmung

Du kannst dir auch gern vorstellen, wie du deine Energie an deine Partnerin überträgst.

Dadurch sinkt deine Erregung, während die sexuelle Energie erhalten bleibt und dein Orgasmus wird am Ende deinen ganzen Körper durchschütteln!

Tipp #4: So hilft dir dein Drogeriemarkt im Bett länger zu können

Es ist nachgewiesen, dass Gels, Sprays und spezielle Kondome dabei helfen, im Bett länger durchzuhalten.

Dabei werden sogenannte Lokalanästhetika genutzt, um deinen Penis leicht zu betäuben. Dadurch spürst du weniger und deine Erregung steigt langsamer an.

Vor allem in der Therapie von chronisch vorzeitigem Samenerguss – Fachsprache: Ejaculatio Praecox – werden Gels und Sprays immer mehr untersucht und eingesetzt.

Laut einer Studie konnte unter Einsatz eines Sprays die Zeit bis zur Ejakulation von 1,5 auf 11 Minuten – und damit um das 8-fache- erhöht werden!7)In dieser Studie wurde ein Spray auf Basis von Lokalanästhetika (Lidocaine und Prilocaine) an 11 an Ejaculatio Praecox leidenden Männern getestet. Das Ergebnis war eine mittlere Steigerung der IELT-Zeit (Penetrationszeit) von 1 Min. 24s auf 11 Min. 21s.

Spezielle Kondome helfen dir länger durchzuhalten, indem sie ein betäubendes Gel enthalten oder besonders dickwandig sind, was dafür sorgt, dass du die Reibung nicht mehr so intensiv spürst.

Eine Hand mit einer Pille darauf - ich komme zu frueh

Tipp #5: Das können Medikamente und “Wunderpillen” gegen zu frühes Kommen bewirken 

Herr Doktor, ich komme zu schnell, Hilfe”

Kein Problem, nimm einfach diese Tablette und deine Probleme sind gelöst

Achja, irgendwie wünschen wir uns doch alle, dass unsere Probleme einfach durch eine Pille gelöst werden könnten.

Tatsächlich gibt es zugelassene Medikamente (z.B. Dapoxetin), die deinen Orgasmus hinauszögern8)In dieser Studie mit dem Mittel Dapoxetin kam heraus, dass die IELT-Zeit bei unter Ejaculatio Praecox leidenden Männern durch den Einsatz des Medikamentes signifikant erhöht werden konnte. Diese sind jedoch verschreibungspflichtig, noch im Pionierstatus und daher bleibt dir der Besuch beim Arzt nicht erspart.

Medikamente werden vor allem dann eingesetzt, wenn Männer unter krankhaft vorzeitigem Samenerguss  leiden (Du kommst über längere Zeit schon vor dem Eindringen oder max. 1,2 Minuten danach).

Wenn es dir so geht, dann sprich unbedingt mit einem Arzt, am besten mit einem Urologen.

Medikamente wie Dapoxetin gehören zu den Selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI), die auch bei Depressionen eingesetzt werden und haben, so wie alle Medikamente, auch Nebenwirkungen.

Neben Pharmazeutischen Produkten gibt es auch allerlei als “Wunderpillen” versprochene Naturprodukte auf dem Markt – passe hier aber auf, denn es gibt keine einheitlichen Richtlinien was tatsächlich wirkt und was nur auf das Bankkonto des Verkäufers eine positive Auswirkung hat!

Welchen “Hausmittelchen” du wirklich vertrauen kannst und welchen nicht erfährst du in unserem Artikel dazu:

Tipp #6: Where the Focus goes – Energy flows

So wie überall im Leben fließt die meiste Energie dahin, wo der Fokus liegt.

Im Bett ist das nicht anders – wenn du dich voll auf die geilen Dinge beim Sex konzentrierst:

  • Die geile Stellung
  • Ihr geiler Knackarsch
  • Das geile Stöhnen

Dann wird auch deine Erregung dementsprechend schnell steigen.

Du kannst dir den umgekehrten Effekt zunutze machen, indem du deinen Fokus für kurze Zeit bewusst von den geilen Dingen ablenkst, sobald du merkst, dass dein Orgasmus näher kommt.

Worauf du dich fokussierst ist dir überlassen, passe aber auf, dass dein mentales Bild den Sex nicht komplett unterbricht (z.B. Fokus auf ekelhafte oder traumatisierende Dinge)

Wie wäre es mit:

  • Wettervorhersage für morgen
  • Meine morgige Einkaufsliste
  • Wollte ich heute nicht auch noch die Wohnung saugen?
  • Die neue Professorin ist echt unsexy…

Du kannst dich auch mit kurzen Schmerzimpulsen ablenken, wie z.B. in den Arm kneifen oder in den Po. Kneife solange, bis du merkst, dass der Schmerz deine Aufmerksamkeit zieht.

Wichtig ist nur: Übertreibe es nicht so sehr, dass du deine Erektion verlierst oder den Sex beenden musst, weil du nicht mehr von deinen Gedanken wegkommst!

Tipp #7: Für Fortgeschrittene – Durch richtiges Stoßen länger können

Stoßen ist kein An-Aus-Schalter, sondern kann auf viele Arten und Weisen variiert werden.

Durch tiefes Stoßen kannst du z.B. ebenfalls die Erregung verringern, ohne aufhören zu müssen.

Dabei bleibt dein Penis fast vollständig in ihrer Vagina und du stößt nur 1-2 cm rein und raus.

Viele Frauen mögen es auch, wenn du tief in sie eindringst und dir beschert es eine Verschnaufpause – perfekt!

zu schnelles kommen verhindern durch tiefes Stoßen

Du kannst auch in kreisenden Bewegungen Stoßen, was einen ähnlichen Effekt auf deine Erregung hat und ihr ebenfalls ein neues Erlebnis liefert

Wenn du deine Erregungskurve sehr gut kennst, dann ist alternatives Stoßen besser als die Start-Stopp-Technik, da sie den Sex nicht unterbricht.

Da du aber auch bei langsamem oder kreisförmigem Stoßen Erregung aufbaust ist die Gefahr, doch einen Orgasmus zu bekommen, höher als bei Start-Stopp.

Tipp #8: Nie wieder zu früh kommen mit diesem Trainingsplan

Nun kennst du die besten Insidertricks für stundenlange Sexabenteuer – auch Urologen können dir nicht mehr bieten!

Ich habe damals durchs Masturbationstraining Stück für Stück gelernt, wie meine Erregungskurve aussieht und hatte nach einigen Monaten mein Problem schon viel besser im Griff!

Doch all die Tipps und Techniken haben mir damals nur geholfen, weil ich diese in ein sinnvolles System mit gebracht habe, was zu mir passt und mir geholfen hat, meine Erfahrungen richtig einzuordnen!

Außerdem konnte ich durch viele Gespräche mit Freunden, Partnerinnen und Mentoren Stück für Stück meinen Inneren Druck auflösen und das eigentliche Problem finden und lösen – mein fehlendes Selbstwertgefühl!

All diese wichtigen Faktoren, die einen langfristigen Erfolg der Tipps in diesem Artikel garantieren, kann ich mit dir hier nicht erarbeiten…

Deshalb will ich dir ein offenes, ehrliches und für dich völlig risikofreies Angebot machen:

Du kannst kostenfrei unser 7 tägiges E-Mail-Training buchen, in dem unser ganzes Wissen aus tausenden Coachings und Büchern zum Thema männliche Potenz eingeflossen ist.

Damit bekommst du beim Thema zu früh kommen nicht nur einen wertvollen Gesamtüberblick, sondern findest auch heraus welche Techniken am besten zu dir passen und wie du diese langfristig integrieren kannst!

Trage dich ein und finde heraus, welche Tipps und Tricks aus dir den ausdauerndsten Liebhaber machen, den Sie je gehabt hat!

Anmerkungen

Anmerkungen
1In dieser Studie wurde in einer groß angelegten Literaturrecherche eine Prävalenz von vorzeitigem Samenerguss – Fachsprache Ejaculatio Praecox – von 30% angegeben. Diese schwanken jedoch stark je nach Region und Alter der Patienten, sodass eine genauere Angabe nicht möglich ist
2in dieser Studie wurde festgestellt, dass eine kombinierte Therapie (körperlich/organisch und psychologisch) von Ejaculatio Praecox bei betroffenen Männern Erfolgsquoten von 60-95% vorweist
3In dieser Studie wird mit einem Verweis auf die Literaturrecherche aus anderen Studien gesagt, dass nur 18% der Männer eine Behandlung bei Ejaculatio Praecox erhalten. Eine Studie behauptet sogar, dass nur 1% der Männer eine Behandlung erfuhren, obwohl sie dem Arzt ihr Leiden geschildert haben. Das zeigt, wie wichtig es ist sich einen Arzt zu suchen, der die eigenen Leidensschilderungen ernst nimmt
4Marcel D WaldingerPaul QuinnMaria DilleenRajiv MundayatDave H SchweitzerMitradev Boolell: A multinational population survey of intravaginal ejaculation latency time
5In dieser Studie wird nach Anwendung der statistischen Mittel eine für die Krankheitsdefinition “Ejaculatio Praecox” benötigte Zeit bis zum Orgasmus von  max. 0,9 bis 1,2 Minuten ausgewiesen.
6Michael J. Mathers, Jan Schmitges, Theodor Klotz, Frank Sommer: Einführung in die Diagnostik und Therapie der Ejaculatio praecox
7In dieser Studie wurde ein Spray auf Basis von Lokalanästhetika (Lidocaine und Prilocaine) an 11 an Ejaculatio Praecox leidenden Männern getestet. Das Ergebnis war eine mittlere Steigerung der IELT-Zeit (Penetrationszeit) von 1 Min. 24s auf 11 Min. 21s.
8In dieser Studie mit dem Mittel Dapoxetin kam heraus, dass die IELT-Zeit bei unter Ejaculatio Praecox leidenden Männern durch den Einsatz des Medikamentes signifikant erhöht werden konnte

Über den Autor:

Mein Name ist Sven und ich bin Männercoach. Als Martin & ich 2013 Männlichkeit stärken gegründet haben, konnten wir nicht erahnen, welche Revolution wir in der deutschensprachigen Männerwelt auslösen.

Heute besuchen Millionen Männer diesen Blog, schauen unsere Videos bei Youtube oder lesen eifrig unser kostenfreies E-Mail-Training. Hunderte dieser Männern machen sich jedes Jahr auf, die Kraft ihrer Männlichkeit bei unserem Männerworkshop Authentisch Mannsein neu zu entfachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Buch: Männlichkeit stärken
Der Weg zum selbstbewussten Mannsein
Der Ratgeber, der dich mit allen wichtigen Informationen des Mann Seins im 21. Jahrhunderts ausstattet.

Auf den 325 Seiten findest du neben fundiertem Männerwissen dutzende Übungen sowie Techniken, die dich in den wirklichen Kontakt mit deiner Männlichkeit bringen werden.

Alles zusammen erschafft eine Einheit aus Sexualität, Gefühl und Verstand, die du so noch nie kennen gelernt hast.