So landest du nie wieder in der Friendzone 6 Tipps für den erfolgreichen Flirt

Die Friendzone, ein Wort des Schreckens.

Vielleicht bist oder wurdest du schon mal „gefriendzoned“ und weißt ganz genau wie schwierig es ist, dort wieder rauszukommen.

Da man leider nicht die Zeit rückgängig machen kann, ist es besser von vorneherein gar nicht dort zu landen.

Wie genau das geht und was du dabei beachten musst, werde ich dir in diesem Artikel zeigen!

Die Friendzone ist nur ein Fehler von vielen
Wenn du dich mit dem Thema Friendzone beschäftigst, dann hast du wahrscheinlich gerade eine ganz bestimmte Frau im Kopf, die du gerne haben möchtest. Ein diskreter Plan, wie du diese eine besondere Frau erobern kannst schließt weitere Fehler aus, die du auf deinem Weg zu deiner Traumfrau machen kannst.

Was ist die Friendzone überhaupt?

Für all jene, denen der Begriff „Friendzone“ unbekannt ist, werde ich kurz erläutern, um was es sich dabei handelt.

Sagen wir, du bist in eine Frau verliebt, welche du toll findest und mit der du sogar eine Beziehung eingehen würdest.

Natürlich wirst du dir die Chance nicht nehmen lassen und versuchen sie zu erobern.

Alles schön und gut, aber du stehst vor einem großen Problem: Nämlich nimmt dich deine Traumfrau nicht als richtigen Mann wahr.
Sie findet dich einfach nicht anziehend, oder nicht attraktiv genug, dass sie sich in dich verliebt.

Sie findet dich einfach nur nett und sieht dich als eine männliche Freundin, mit der sie über alles sprechen kann.

Da sie deshalb trotzdem Zeit mit dir verbringt, dich berührt und dir sogar die intimsten Geheimnisse erzählt, ist es für Männer manchmal sehr schwierig zu erkennen, ob sie sich in der Friendzone befinden.

Man bekommt es aber spätestens dann mit, wenn sie dir anfangen zu erzählen, welchen Typ sie scharf finden bzw. mit welchen sie letzte Nacht geschlafen haben.

Dann sollten die Alarmglocken so laut läuten, dass dir das Trommelfell platzt…

Deshalb solltest du von Anfang an bereits die richtigen Signale senden, damit du nie in so einer Situation landest!

Das Thema Friendzone ist übrigens sehr gefragt. Der Sven vom Blog »Männlichkeit stärken« hat bereits einen Live-Stream zu diesem Thema gemacht. Diesen kannst du dir hier anschauen:

Männlichkeit Stärken 🔴LIVE - Nie wieder Friendzone - So kommst du aus der Freundschaftsecke raus

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Folglich findest du die 6 wichtigsten Tipps damit du NIE WIEDER in der Friendzone landest!

Tipp #1: Sei Alpha!

Sei Alpha, sei ein Mann. Du musst kein Protzer, Angeber, Arschloch oder sonst was sein, damit dich Frauen als attraktiven Kerl wahrnehmen, aber du musst eine männliche Ausstrahlung haben.

Klischee oder nicht Klischee, leider ist es wirklich so, dass Frauen eher auf sogenannte „Alphatiere“ stehen.

Zum Beispiel haben es Anführer einer Gruppe oder ein Kapitän einer Fußballmannschaft, anfangs meistens bessere Karten bei Frauen, da sie Anführer-Typen sind und Frauen darauf stehen.

Das ist nämlich fest in ihrer DNA verankert.

Lass dich davon aber nicht beirren, denn wenn der „Alpha-Typ“ überhaupt keine Ahnung von weiblicher Psychologie und flirten hat, wird er seinen Vorteil nicht ausnutzen können.

Wenn du kein Anführer bzw. Rudeltreiber einer Gruppe bist, ist das kein Problem.

Denn es genügt, wenn du der Frau zeigst, dass du das Zeug hast einer zu werden, indem du das Verhalten eines Anführers an den Tag legst.

Beispiele von diesen Eigenschaften wären z.B.:

Selbstbewusstsein
⦁ Blickkontakt
Selbstvertrauen
⦁ Höflichkeit
⦁ Transparenz sowie Manieren

Schaffst du es diese Eigenschaften in deinen Gesprächen bzw. Verhaltensweisen unterzubringen, wirst du nicht nur einen, sondern gleich mehrere Pluspunkte bei deiner Traumfrau sammeln.

Tipp #2: Achte auf deine Stimme

Ein kleines aber feines Detail, was es in sich hat.

Ich erwähne diesen Punkt, da ich viele Männer beobachtet habe, welche mit Frauen in einer ganz anderen „Stimmlage“ als mit Männern sprechen.

Sie heben nämlich ihre Stimme an und sprechen in einer höheren Tonlage, was alles andere als attraktiv für Frauen ist.

In einer ähnlichen Tonlage spricht man, wenn man z.B. versucht wirklich „nett“ zu jemanden zu sein, denn da packt man nämlich eine feinere bzw. höhere Stimme aus.

Im Umgang mit Frauen sollte man das aber so gut es geht vermeiden.
Besonders, wenn du eine Frau zum ersten Mal ansprichst, soll sie gleiche eine ordentlich männliche Stimme zu hören bekommen.

Sollst du dir jetzt eine gekünstelte tiefe Stimme aufsetzen?

Nein, sprich mit ihr einfach so, wie du mit deinen Freunden sprechen würdest, dann machst du alles richtig!

Tipp #3: Blickkontakt

Eines der wichtigsten Punkte überhaupt. Bekommst du das nicht hin, wird sie dich nie als wirklichen Mann wahrnehmen und dich sofort auf die Freundesschiene legen…

Wenn du nicht genug Selbstbewusstsein hast, ihr während eures Gespräches in die Augen zu schauen ohne nach 3 Sekunden auf dem Boden oder weg zu sehen, dann hast du ein Problem.

Und nein, das ist keine Kleinigkeit.

Denn ein starker Augenkontakt zeugt von Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein, sowie von Männlichkeit.

Wenn du jetzt sagst, dir kommt es komisch vor, sie immer geradezu anzustarren, dann redest du dir das nur selber ein. Zudem musst du sie nicht durchaus ansehen. Wichtig ist nur, dass du nicht die ganze Zeit, während du mit ihr sprichst, an ihr vorbeischaust.

Falls du diesbezüglich noch starke Probleme hast, empfehle ich dir diesen Artikel durchzulesen, um dein Selbstbewusstsein zu stärken:

Artikel: Sebstbewusstsein stärken funktioniert bei Männern anders
Wenn du auf der Suche nach mehr Selbstbewusstsein bist, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich!

Tipp #4: Körperkontakt

Vergiss diesen Punkt niemals! Denn ohne Körperkontakt wirst du sofort in der Friendzone landen, egal wie gut du flirten kannst.

Auch wenn es für dich am Anfang komisch und ungewohnt ist, musst du dich UNBEDINGT daran gewöhnen Frauen anzufassen.

Sie müssen nämlich deine Nähe spüren und mit dem Gedanken komfortabel sein, dass du sie anfasst.

Wenn du das nicht hinkriegst, wie willst du sie dann jemals küssen??

Und nein, du sollst sie nicht betatschen, oder ihr „aus der Hand lesen“ wie es so manche Gurus predigen! Totaler Quatsch! Das ist viel zu aufdringlich, würde den Rahmen sprengen und ist einfach nur eigenartig.

Die Berührungen sollten hingegen SUBTIL und möglichst natürlich sein!

Ein Beispiel: Sie ist traurig, dass ihre beste Freundin von ihrem Ex stehen gelassen wurde.

Bingo! Perfekte Vorlage für dich!

Jetzt kannst du sie kurz umarmen und ihr sagen, wie leid es dir tut oder ihr einfach auf die Schulter klopfen und etwas sagen wie: »Zeit heilt alle Wunden« (nur ein Beispiel).

Und schon hattest du natürlichen Körperkontakt, ohne irgendwie komisch zu wirken.

Aber genau durch solche kleinen Berührungen, werdet ihr euch näherkommen und sie wird dich immer mehr als Liebhaber in Frage ziehen!

Wenn du siehst es läuft gut und spürst, dass es zu knistern anfängt, kannst du sie natürlich ohne Vorwand berühren. Nur am Anfang solltest du dich noch etwas zurückhalten!

Übrigens, wenn du dich interessierst, wie du deine Ex zurückbekommen kannst, dann lies dir diesen Artikel mit 15 psychologischen Tricks um deine Ex zurückzugewinnen durch!

Tipp #5: Lerne die Kunst des Flirtens

Hast du erstmal die Subkommunikation wie Blickkontakt, Selbstbewusstsein, tiefe Stimmlage und Körperkontakt gemeistert, bist du an einem sehr guten Punkt angelangt!

Meistens ist das auch schon genug um nicht in der Friendzone zu landen, da die Subkommunikation viel wichtiger als Worte ist.

Für eine Frau, die hingegen sehr selbstbewusst ist, wird das nicht genug sein, da sie diese Eigenschaften bei einem Mann voraussetzt.

In diesem Fall solltest du die Grundkenntnisse des Flirtens draufhaben, denn wenn ein Mann flirtet, wird er grundsätzlich nicht als „Freund“, sondern eher als möglicher Partner in Erwägung gezogen.

Das Wichtigste, was du dazu verstehen musst, ist die Anwendung von gemischten Gefühlen, warm sowie kalt.

Aber was bedeutet das genau?

Wie du sicher schon weißt, sollte man einer Frau grundsätzlich nicht nur Komplimente machen und den Mr. Nice Guy spielen, sondern das Gespräch mit Höhen und Tiefen gestalten.

Hier dazu ein konkretes Beispiel:

»Hey Nadia, gratuliere, dass du endlich die Chemie-Prüfung bestanden hast, aber seien wir ehrlich, du warst immer schon eine kleine Streberin…«

Wie du siehst, habe ich ihr zuerst ein nettes Kompliment ausgesprochen, es aber im nächsten Moment durch den spielerischen Kommentar mit der „kleinen Streberin“, wieder zurückgenommen.

Das ist natürlich nur ein Beispiel, die genauere Vorgehensweise findest du in diesem Artikel:

Artikel: Frauen anmachen
Hier erfährst du eine geheime 3-Schritte-Anleitung, mit der du Frauen ganz klar für dich gewinnen kannst, ohne in der Friendzone zu landen.

Wichtig an dem Ganzen ist nur, dass es spielerisch ist und du immer ein freches Lächeln im Gesicht hast und sie das ganze als Spaß sieht und somit nicht persönlich nimmt.

Tipp #6: Hol dir Alternativen

Die meisten Männer lernen auf irgendeine Weise eine Frau kennen, die ihnen gefällt und wollen diese dann um jeden Preis haben. Ihnen kommt nicht einmal in den Sinn, während dieser Zeit auch andere Frauen anzusprechen.

Nein, sie ist es und Punkt.

Großer Fehler!

Schaffst du dir nicht Alternativen bzw. siehst du dich nicht nach anderen Frauen um, hast du schon verloren.

Der Grund dafür ist, dass du sie zu sehr willst und das wird sie merken!

Frauen sind Meister der Subkommunikation, sie wird es förmlich spüren, dass du dich an sie klammerst.

Wenn eine Frau erstmal weiß, dass sie nur mit dem Finger schnippen muss, damit sie dich haben kann, bist du sofort uninteressant.

Sie wird keine Gnade walten lassen und dich in die Freundesschublade stecken.

Deshalb ist es wichtig, dass du dir Alternativen schaffst.

Bleibe nicht stehen, sobald du eine interessante Bekanntschaft gemacht hast.

Bleibe auf dem Sattel und sprich weiterhin Frauen an bzw. lerne weiterhin neue Frauen kennen.

Dadurch wird sich dein „Mindset“ komplett verändern, da du deine Karten nicht auf nur eine Person setzt und Tag und Nacht an diese denkst.

Vergiss eines nicht: Wenn Frauen mitkriegen, dass andere Frauen dich wollen bzw. andere Frauen gut auf dich reagieren, wollen sie dich AUCH!

Zudem wirst du automatisch selbstbewusster und attraktiver sobald du mehrere Optionen offen hast. Ansonsten fokussierst du dich viel zu sehr auf die eine Frau und überlegst dir jedes Wort, was du sagen sollst zweimal, da du Angst hast Fehler zu machen bzw. das Falsche zu sagen.

Ein solches Verhalten weißt kein Alpha-Tier auf, somit wirst du sofort wieder in der Friendzone landen.

Schau dir gerne zum Abschluß noch dieses Video von Martin an, in dem er dir 3 weitere Auswegmöglichkeiten aus der Friendzone vorstellt:

Freundschaftsecke - 3 Auswege

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Fazit

Die Friendzone ist kein Ort wo sich eine männliche Person aufhalten will bzw. sollte.

Davor sollte dich die oben genannten Tipps auch bewähren, falls du dir diese auch zu Herzen nimmst und umsetzt.

Falls du noch an zusätzlichen Tipps über die Friendzone bzw. generell über Männlichkeit, Frauen, Dating uvm. interessieret bist, dann trag dich gerne unten für unsere kostenfreien E-Mail-Lektionen »Mehr Erfolg mit Frauen« ein. Darin lernst du u. A.:

  • Die 7 erfolgreichsten Ansprechstrategien für schüchterne Männer
  • Die 5 Schritte vom ersten Hallo bis zu dem Moment, wo sie ihre Unterhose für dich auszieht
  • Diese eine wichtige Methode, mit der du zu 100% authentisch bist und Frauen sich reihenweise in dich verlieben
  • Ein diskreter Plan, wie du diese eine besondere Frau erobern kannst
  • 3 geheime Gesprächsthemen beim Flirten, die wirklich immer funktionieren

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Über den Autor
Florian Reif betreibt den Beziehungsblog Liebesdoktor.com und hat sich nach einschlägigen persönlichen Erfahrungen ein Expertenwissen über diese Themen und darüber hinaus aufgebaut.

Schreibe einen Kommentar