Wie bringe ich eine Frau zum Höhepunkt? Schritt für Schritt die weibliche Wildheit entfesseln

Es gibt sehr viele Frauen, die zum Orgasmus in weniger als drei Minuten kommen. Die meisten Frauen brauchen aber Zeit, um sich fallen zu lassen und einen Orgasmus zu genießen.

1. Wie bringe ich eine Frau zum Höhepunkt?

Ian Kerner hat in seinem Buch “Mehr Lust für sie: Was Frauen beim Sex verrückt macht” sehr ausführlich über dieses Thema geschrieben. Ein Aspekt, den ich daraus mitgenommen habe, ist tatsächlich die ZEIT. Geh es gelassen an. Lass Dir Zeit! Nimm dir Zeit! Und schenke IHR Zeit 🙂

Ein kleiner aber feiner Tipp meinerseits ist, sie immer näher an den Orgasmus zu bringen. Immer näher an die Orgasmusschwelle, um kurz davor aufzuhören, sie zu stimulieren. Wenn Du merkst, sie kommt in die Nähe ihres Orgasmuses, werde wieder ruhiger und langsamer, bis sie sich etwas entspannt hat. Dann kannst Du wieder anfangen, sie intensiver zu verwöhnen. Wie genau das funktioniert, erfährst Du in diesem Buch.

Das Interessante und Wunderschöne an der Methode ist, dass sich die Erregung bzw. die potenzielle sexuelle Energie immer weiter steigert. Stell Dir einfach einen Staudamm vor, der sich durch Erregung langsam füllt. Kurz bevor der Damm bricht (Orgasmus), stoppt der Zufluss. Ein Teil des Staubeckens fließt in die Umgebung ab und gleichzeitig wird der Staudamm interessanterweise größer. Bei erneut einsetzender Stimulation staut sich also noch mehr Erregung (sexuelle Energie) an, die dann, wenn der Staudamm bricht, einen viel stärkeren Sturzbach zur Folge hat.

Im Klartext: die Intensität des Orgasmusses steigert sich um ein Vielfaches!

Hinweis
Bevor du dir ein riesiges Kopfzerbrechen über den Orgasmus einer Frau machst, lerne erstmal deinen eigenen zu steuern. Kommen, wenn du es willst ist kein unerreichbarer Traum, sondern in wenigen Wochen erlernbar. Wenn du lernen willst, wie du 4mal länger Sex haben kannst, fang hiermit an zu trainieren. Mit dieser Selbstsicherheit ist es viel einfacher, eine Frau zum Kommen zu bringen.

Und ja Männer, das gilt NICHT nur für Frauen! Auch Männer können auf diese einfache Art und Weise ihre Orgasmusqualität nach oben schrauben. Diese Technik kann natürlich auch genutzt werden, um eine Frau überhaupt zum Höhepunkt zu bringen. Die wenigsten Frauen wollen permanente und immer stärker werdende Stimulation. Gönne ihnen zwischendurch ruhig eine Pause! Wenn Du sie einige Male in die Nähe ihres Höhepunktes führst, dabei durch Pausen ihre Erregung immer weiter steigerst und sie schließlich zum Höhepunkt kommt, ist dieser umso heftiger für sie!

Das Spiel kann sich natürlich beliebig nach oben steigern lassen, um sie in immer heftigere Erregungszustände zu katapultieren. Ich habe einige Menschen in meinem Leben kennen gelernt, die dieses Spiel über mehrere Tage ausdehnten. Du kannst Dir vielleicht ansatzweise vorstellen, in welchen Sphären sie dann bei ihrem Orgasmus geflogen sind. 😉 Jedoch MUSST Du auch gar nicht vor der Orgasmusschwelle bei Frauen abbrechen. Viele Frauen sind in der glücklichen Lage, nach einem Orgasmus viele weitere haben zu können.

Neben dieser sehr kopflastigen/kontrollierten Methode gibt es noch weitere, wichtigere Aspekte, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen:

2. Rede mit ihr

Frage sie, was sie mag und wie sie gerne berührt werden möchte. Rede mit ihr beim Sex oder zu einer anderen Gegebenheit darüber. Die meisten Frauen wissen sehr genau, wie man sie am besten stimuliert. Ich habe schon einige Male eine Frau zum Orgasmus gebracht, die vorher nie oder absolut selten einen Höhepunkt hatte. Wie? Ich habe sie gefragt, was sich gut anfühlt!

Warum hatte sie vorher keine Orgasmen?

Der Mann hatte nicht gefragt und sie wusste auch nicht, dass sie es sagen kann. Ganz nach der Art: “Er muss doch wissen, wie er es mir besorgen kann.” Falsch! Aber so denken einige Frauen. Und viel zu viele Männer stimmen dem auch unbewusst zu, indem sie nicht nachfragen. Jeder ist für seinen Orgasmus selbst verantwortlich! Das bedeutet auch, dass sie Dir sagen kann, wie Du sie zum Höhepunkt bringst.

3. Sei aufmerksam!

Beobachte sie beim Sex. Wie reagiert sie, wenn Du das eine oder das andere machst? In welcher Phase ist sie mehr von ruhigen und in welcher Phase eher von kräftigen Bewegungen angetan? Wenn ich mit einer Frau einige Male geschlafen habe, mache ich zusammen mit ihr eine „Trainingsstunde”. Dabei probiert man die unterschiedlichsten Spielereien und Techniken aus.

Beobachte sie dabei und sei im ständigen Kontakt zu ihr. Wie fühlt sich das an? Und wie das? Magst Du das mehr? Erstelle eine komplette Landkarte ihrer Erregung. Mit dieser Landkarte könnt ihr dann später von Höhepunkt zu Höhepunkt treiben. Nimm Dir viel Zeit dafür. Wirklich viel Zeit! Es lohnt sich.

4. Die Technik

Es gibt, neben der oben beschriebenen Methode natürlich noch einige krasse Techniken, um Frauen von einem Höhepunkt zum Nächsten zu treiben. Aber all das hier einzugehen würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Aus diesem Grund haben Martin und ich die kostenfreien E-Mail-Lektionen: “Besserer Sex” geschrieben. Darin findest Du noch mehr und noch krassere Strategien, um Frauen regelrecht sexuell abhängig von Dir zu machen.

Die wichtigste “Technik” um eine Frau zum Orgasmuss zu bringen, besteht darin, sie in den Zustand der Entspannung und gleichzeitigen sexuellen Spannung zu verführen. Wie Du sicherlich schon selber häufig erfahren durftest, sind Frauen sehr emotionale Wesen. Und um emotional in den Zustand von Entspannung zu gelangen, bedarf es Vertrauen, Vertrauen und noch mehr Vertrauen. Keine “Technik” ist so fundamental und gleichzeitig so weitreichnd wie absolutes Vertrauen.

Vertrauen bedeutet Sicherheit. Vertrauen bedeutet Wohlfühlen. Vertrauen bedeutet Loslassen; raus aus dem Kopf und rein in den Körper! Also: Wenn sie Dir vertraut, fühlt sie sich wohl, kommt stärker und um ein vielfaches intensiver! Wer kann da schon nein sagen?! 😉

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

5. Und zu guter letzt: Lass Deine Erwartungen los!

Häh, Was!?” Ja richtig, im Prinzip vergiss alles, worum´s davor ging. Zumindest in dem Moment, in dem Du mit einer Frau zusammen bist. In dem Augenblick, in dem Du Erwartungen hast, kreierst Du ein Ideal, bist damit vor allem in Deinem Kopf und somit nicht bei Dir und nicht bei der Frau. Im schlimmsten Fall kann Dich das sogar Deine Erektion kosten oder du verschießt im Augenblick der Begattung Deine Ladung viel zu schnell 😉

Also lass einfach Deine Erwartungen los. Genieße den Augenblick 🙂 Wenn Du sie nicht zum Höhepunkt bringst: Total ok.

Weder Du, noch die Frau muss unbedingt zum Orgasmus kommen. Ich habe noch keinen Mann kennengelernt, der jedes Mal eine Frau zum Orgasmus gebracht hat. Und auch umgekehrt keinen Mann, der jedes Mal einen Orgasmus hatte. Manche Männer haben jedoch gerade mit diesem Punkt “Loslassen” so ihre Schwierigkeiten. Deshalb erwähne ich das auch nochmal mit besonderem Nachdruck!

Diese Männer sind beim Sex so in ihrem Kopf gefangen, dass sich ihr Genital selbstständig macht. Sie kommen zu früh, kommen gar nicht oder verlieren sogar ihre Erektion. In diesem Fall spielen meist offene oder verborgene Ängste eine entscheidende Rolle. Ängste wie:

  • Ich bin schlecht im Bett.
  • Ich komme viel zu früh.
  • Ich muss besonders gut sein.
  • Wenn es nicht perfekt ist, hat sie kein Interesse mehr an mir.
  • und und und…

6. ….. Loslassen!

Wenn das mit dem Loslassen Dir nicht so einfach gelingen möchte, lohnt es sich immer, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gerade bei traumatischen Erlebnissen macht es tatsächlich Sinn, zum Psychater bzw. Psychologen zu gehen. Diese Traumatas haben allerdings die Wenigsten. Es gibt jedoch noch viel mehr Ansprechpartner. Ich habe mich z.B. über viele Jahre von meinem guten Freund und ausgezeichneten Coach, John, im Bereich Sex und Männlichkeit coachen lassen. Und das hat mir in vielerlei Hinsicht die Augen und restlichen Sinne geöffnet!

7. Wozu ist es wichtig zu wissen, wie ich eine Frau zum Höhepunkt bringe?

Aber zurück zu der eigentlichen Frage “Wie bringe ich eine Frau zum Höhepunkt?”. Die Frage nach dem “Wofür ist das wichtig?” ist eigentlich nicht wirklich ernst gemeint, da jeder Mann sicherlich weiß, wie gut sich ein Orgasmus anfühlt. Beim Höhepunkt durch Sex werden normalerweise 400% mehr Glückshormone im Körper freigesetzt, als beim Masturbieren.

Der Wichtigste Punkt ist aber dieser hier:

Also Männer! Hört auf so viel selber Hand anzulegen und habt mehr erfüllenden Sex. Frauen wollen verführt werden. Frauen wollen Sex. Und, wie Du eben gehört hast, Frauen lieben Orgasmen! Wende das Wissen aus diesem Artikel an und wenn Du noch krasseres Zeug wissen willst, melde Dich zu den kostenfreien E-Mail-Lektionen “Besserer Sex” an. Dort lernst du zum Beispiel:

  • 6 Schritte, Frauen in den Orgasmushimmel zu lecken
  • Der kleine Trick nach dem Sex, der ihn für sie ganz besonders macht
  • 5 Sex-Prinzipien, durch die Sex mit dir unvergesslich wird und
  • Die 2-Finger-Methode, mit der Frauen garantiert abspritzen.

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Schreibe einen Kommentar