Meine Ehefrau geht fremd 2 Wege damit umzugehen

7 Minuten Lesezeit

Hey Sven, meine Ehefrau geht fremd! Was soll ich tun?

Manuel war geschockt. (Name geändert)

Manuel war verzweifelt.

Manuel war einfach nur am Boden.

Warum gehen Frauen fremd? Warum gerade meine Frau? Was soll ich tun? Habe ich etwas falsch gemacht? Reiche ich ihr nicht? Wie kann ich meine Beziehung retten?

Mit diesen Fragen begann unser 3-monatiges Männercoaching.

Und in diesem Artikel zeige ich dir genau, was du jetzt machen musst (und was viele Männer falsch machen).

Ich zeige dir eine unangenehme Wahrheit über dich selbst, die du bis jetzt einfach nicht sehen wolltest.

Und ich zeige dir, warum deine Frau fremdgegangen ist. Und wieso das vielleicht auch gar nichts mit dir zu tun hat.

Ehefrau geht Fremd – Was tun?

Warum gehen Frauen fremd

Wenn die Ehefrau fremdgeht ist das echt scheiße.

Für viele Männer bricht dabei eine ganze Welt zusammen.

Sie fühlen sich unsicher, sexuell nicht gut genug, werden traurig, wütend oder verzweifeln an dieser Situation.

Das erste, was du machen musst, ist aber unbedingt das hier:

Bewahre Ruhe!

In einer spontanen Reflexhandlung deiner Ehefrau beim Abendessen die Fakten an die Stirn zu klatschen, mag vielleicht das Einzige sein, woran du gerade denken kannst.

Aber dafür ist später immer noch Zeit.

Und es gibt eine bessere Lösung.

Schritt 1 – Selbstreflektion

Im ersten Schritt solltest du dir Zeit dafür nehmen, dich einfach mal selbst zu reflektieren.

Wie ist es zu dieser Situation gekommen?

Gab es Anzeichen, dass irgendetwas in der Ehe nicht gestimmt hat?

Hat sie dir vielleicht gesagt, dass sie sich mehr Zärtlichkeit oder mehr Männlichkeit von dir wünschst?

Ist der Sex in den letzten Jahren eingeschlafen, wurde langweilig und war nur noch Pflichterfüllung?

Nimm dir einen Abend dafür Zeit und denke darüber nach.

Suche vielleicht Abstand, in dem du deine Frau erstmal nicht siehst und dir überlegst, was los ist.

Bekomme deinen Kopf klar.

Aber nimm dir für dieses Sinnieren und Nachdenken auch nicht zu viel Zeit. Ein Abend reicht aus.

Ich kenne leider zu viele Männer, die jetzt in ein depressives Loch aus Selbstzweifeln fallen und die Ehe und ihr ganzes Leben in Frage stellen.

Damit du das nicht machst, solltest du jetzt Folgendes tun:

Meine Ehefrau geht fremd Männercoach

Schritt 2 – Rede mit deinem Männercoach (Dein bester Freund)

Triff dich mit deinem besten Kumpel und erzähle ihm von der Geschichte.

Hol dir Rat von jemandem, der dich kennt.

Frage ihn, was er davon denkt. Frage ihn, was er in deiner Situation jetzt tun würde? Frage ihn nach seiner Meinung.

Dein bester Freund, der der dich am besten kennt und dir am besten auch sagen kann:

  • »Hey Mann, du bist der beste Ehemann der Welt. Dass deine Frau jetzt fremdgeht, ist eine Beleidigung und du hast eine viel bessere Frau verdient.«
  • »Hey Mann ganz ehrlich, schon seit zwei Jahren wirkt eure Beziehung von außen auf mich, als ob ihr euch nicht mehr wirklich liebt.«
  • »Hey Mann komm her, ich nehme dich jetzt in den Arm.«
  • »Hey Mann, erzähl doch mal, wie fühlst du dich gerade?«

Wenn Männer zu mir in das Männercoaching kommen und mich fragen: »Hey Sven meine Ehefrau geht fremd, was soll ich tun?«

Dann bin ich eigentlich der falsche Ansprechpartner.

Natürlich kann ich mich gut in die Männer einfühlen. Ich kenne Beziehungsdynamiken und kann meinen professionellen Rat geben.

Aber der beste und erste Ansprechpartner in einer solchen Situation ist dein bester Kumpel.

Und wenn du einer der Männer bist, die keinen guten Kumpel haben, mit dem sie sich jetzt offen, ehrlich und nah unterhalten können, dann ist das vielleicht gar einer der Gründe, warum deine Frau fremd gegangen ist.

Schritt 3 – Meine Ehefrau geht fremd – ist das Okay?

Im Männercoaching kommen wir dann recht schnell zu einer sehr wichtigen und entscheidenden Frage:

Ist es okay, wenn deine Ehefrau fremdgeht?

Das mag jetzt banal klingen, aber es gibt da draußen viele Beziehungsformen, die fernab vom Ideal der monogamen Zweier-Gemeinschaft leben.

Die häufigste Beziehungsform ist diese hier: Mann und Frau sind in einer monogamen Beziehung, aber beide gehen fremd.

Das mag jetzt vielleicht überraschend sein, aber der Standard ist nicht die monogame Zweierbeziehung, in der beide treu beieinander sind.

Zwei Drittel aller Menschen sind in einer Beziehung schon einmal fremdgegangen.

Fremdgehen hat mehr Normalität als monogame Treue.

Und unabhängig von diesem Fakt ist es wichtig, dass du dir eine Frage stellst und sie klipp und klar für dich beantwortest:

Ist es okay, wenn deine Frau mit einem anderen Mann schläft?

Wenn deine klare Antwort auf diese Frage »Nein« ist, dann heißt es auch konsequent zu sein und diese Antwort zu vertreten.

Wenn du allerdings feststellst, dass du vielleicht auch mal Lust hättest, mit einer anderen Frau zu schlafen.

Dass vielleicht mal ein Dreier interessant wäre.

Oder dass ihr zu zweit mal in einen Swingerclub gehen könntet.

Dann solltest du dir überlegen, ob die monogame Zweierbeziehung wirklich das ist, was du willst.

Es gibt Millionen von Beziehungen da draußen, die mehr oder weniger sexuell offen sind.

Was  für eine Beziehungsform willst du?

Diese Frage sollte im Vorfeld eines klärenden Gespräches mit deiner Frau klipp und klar für dich beantwortet sein.

Nicht männlich genug? Ehefrau will mit anderen Männern schlafen

Schritt 4 – Ansprechen, aber richtig!

Denn jetzt kommt der Zeitpunkt, wo du ansprechen solltest, was du weißt:

Frage deine Ehefrau:

  • Was hat dazu geführt, dass sie fremdgegangen ist? (Langfristige Gründe)
  • Wie genau ist es passiert?
  • Was wollt ihr für eure Beziehung daraus lernen?

Ich wünschte, ich könnte dir hier eine Methodik geben, mit der du auf jeden Fall deine Beziehung retten kannst.

Ich wünschte, ich könnte dir eine Frage-Kette geben, mit der deine Frauen nie wieder fremdgehen wird.

Aber das ist einfach nicht die Realität.

Die Realität ist hier:

Manchmal sagen Frauen:

  • Ich bin fremdgegangen, weil ich betrunken war.
  • Ich bin fremdgegangen, weil wir seit Jahren keinen guten Sex mehr hatten.
  • Ich bin fremdgegangen, weil ich mich verliebt habe.
  • Ich bin fremdgegangen, weil ich sexuelle Abwechslung haben wollte.
  • Ich bin fremdgegangen, weil du mir zu unmännlich bist.

Und manchmal sagen Frauen auch einfach: »Ich weiß es nicht.«

Ein »Ich weiß es nicht« kann bedeuten, dass die Frau wirklich nicht weiß, warum sie mit dem Mann in die Kiste gestiegen ist.

Oder, dass sie es schon weiß, dich aber nicht verletzen will und es dir deshalb nicht sagt.

Deswegen bitte deine Frau, ehrlich zu sein.

Sage ihr: »Sag’ mir bitte die Wahrheit, egal wie unangenehm sie vielleicht für mich ist.«

Und dann sei auf der anderen Seite auch vollkommen ehrlich mit dem, wie du dich fühlst.

Wenn du glaubst, dass deine Frau die letzte Schlampe dieser Welt ist, weil sie dir fremdgegangen ist, dann sage ihr das auch.

Benutze dafür vielleicht die Gewaltfreie Kommunikation von Marshall B Rosenberg1) Mehr Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltfreie_Kommunikation, damit das Gespräch nicht in einem Austausch von Vorwürfen endet.

Aber das Wichtigste ist, dass ihr beide eure Wahrheit, wie ihr sie jetzt gerade in diesem Moment fühlt, aussprecht.

Dass sich keiner versteckt hält und irgendetwas verheimlicht.

Weil Geheimnisse sind der direkte Weg in die Scheidung.

Es gilt jetzt wieder Vertrauen aufzubauen.

Vor allem dann, wenn du der Ehe noch eine Chance geben möchtest.

Dass dieser Weg kein Zuckerschlecken ist, realisierte auch Henning.

Als er herausfand, dass seine Frau fremdging, war das für ihn erstmal wie ein Stich ins Herz.

Er kam dann damit zu mir ins Erstgespräch und wir schauten uns seine Situation einmal genauer an.

Etwas später hatte er ein ehrliches offenes Gespräch mit seiner Frau. Ein Gespräch, das schon seit Jahren nötig gewesen wäre. Und mit dem es vielleicht nie so weit gekommen wäre.

Mittlerweile konnte Hennig seiner Frau vergeben und sie haben einige elementare Dinge in ihrer Ehe verändert. Heute sind sie mit diesen neuen ehrlichen “Spielregeln” glücklicher denn je.

Wenn auch du eine kostenfreie Analyse deiner Situation haben möchtest, dann melde dich für ein Erstgespräch.

Meine Ehefrau geht fremd Gemeinsam eine Lösung finden

Schritt 5 – Gemeinsam eine Lösung finden

Und deswegen ist es so wichtig, genau zu wissen, was du willst.

1. Weg damit umzugehen:

Wenn es für dich nicht in Ordnung ist, dass deine Frau in irgendeiner Form mit anderen Männern oder Frauen Sex hat, dann sage ihr:

»Für mich ist es wichtig, dass die Frau, die mit mir zusammen ist auch nur mit mir Sex hat. Wenn du weiter mit anderen Männern oder Frauen Sex haben willst, dann ist das in Ordnung, aber dann werden wir uns scheiden.«

2. Weg damit umzugehen:

Genauso kann es aber auch sein, dass du durch das Fremdgehen deiner Frau entdeckst, wie schön es sein kann, die Beziehung zu öffnen.

Vielleicht hast du auch mal wieder Lust mit anderen Frauen zu schlafen. Vielleicht wollt ihr auch zusammen neue sexuelle Abenteuer erleben.

Egal wie ihr euch entscheidet, das Wichtige ist, dass du zu deiner Entscheidung stehst.

Und auch Konsequenzen daraus ziehst, wenn deine Frau trotz anderen Absprachen wieder fremdgeht.

Wenn du diese männliche Klarheit nicht hast, kann das nämlich auch einer der Gründe gewesen sein, warum deine Frau überhaupt erst fremdgegangen ist.

Sie hat deine männliche Energie einfach nicht mehr gespürt.

Und damit will ich nicht sagen, dass du der Schuldige für das Fremdgehen deiner Ehefrau bist.

Es kann genauso gut sein, dass deine Ehefrau einfach ein verlogenes Miststück ist.

Aber auch dann war es deine Verantwortung an dieser Situation. Mindestens insoweit, dass du dieses Miststück geheiratet hast.

Zu einer Beziehung gehören immer zwei. Zwar ist deine Ehefrau fremdgegangen, aber es ist dein Job, die Verantwortung für diese Situation zu übernehmen und Konsequenzen zu ziehen.

Eine der Konsequenzen kann es sein, die eigene Verantwortung an dieser Situation mal etwas genauer zu beleuchten.

Was ist dein Anteil daran, dass deine Ehefrau fremdgegangen ist?

Wenn ich diese Frage stelle, bekomme ich meist diese oder ähnliche Antworten:

  • »Ja, ich war seit Jahren nicht mehr romantisch genug«
  • »Ich habe meine Ehefrau als selbstverständlich wahrgenommen.«
  • »Ich habe mich jahrelang nicht mehr um mich selbst gekümmert, mein Selbstbewusstsein ist im Keller und dick bin ich auch geworden«

Welche persönlichen Lehren kannst du aus dieser Situation ziehen?

Vielleicht wirst du in ein paar Jahren auf den heutigen Tag zurückdenken und sagen:

»Gut, dass meine Ehefrau fremd gegangen ist. Ich habe da eine der wichtigsten Sachen über mein Leben gelernt und auch, wenn es sich damals so richtig schlecht angefühlt hat, heute geht es mir gerade deswegen viel besser.«

Hey Mann, wenn deine Frau fremd geht tut das sehr weh.

Ich kenne das aus eigener Erfahrung.

Um deinen Schmerz zu lindern und deine Zukunft in Glück, Zufriedenheit und Partnerschaft zu führen, haben wir extra für dich ein 7-Schritte-Training erstellt.

Dort lernst du, wie du deine Ex entweder zurück bekommen oder sie für immer vergessen kannst.

Und keine Sorge. Wir werden deine Augen ab Tag 3 wieder zum Leuchten bringen.

Versprochen!

Anmerkungen

Über den Autor:

Mein Name ist Sven und ich bin Männercoach. Als Martin & ich 2013 Männlichkeit stärken gegründet haben, konnten wir nicht erahnen, welche Revolution wir in der deutschensprachigen Männerwelt auslösen.

Heute besuchen Millionen Männer diesen Blog, schauen unsere Videos bei Youtube oder lesen eifrig unser kostenfreies E-Mail-Training. Hunderte dieser Männern machen sich jedes Jahr auf, die Kraft ihrer Männlichkeit bei unserem Männerworkshop Authentisch Mannsein neu zu entfachen.

11 Kommentar

  1. Was sind das für Exemplare von Männern die so damit umgehen? Wo sind die Männer?
    Ich weis das es schieße ist jemanden zu hintergehen und dann auch noch jemanden den man mal über alles geliebt hat und alles für den Mann gemacht hätte und gekämpft hat.
    Und dieser gar keine Einsicht hat warum und weshalb.
    Mein wohl bald Ex Exemplar erzählt es statt seinen Kumpels die er hat seinen 10 jährigen Sohn was Mama gemacht hat.

  2. Tja , ich habe noch nie ein Mann kennengelernt der nicht fremd gehen würde ! Aber wenn die Frau du es tut , dann ist es schlimm.
    So ein Blödsinn, Fremdgehen gab’s immer, und es wird immer so bleiben .

    • Absolut. Beide Parteien sind fremd gegangen und werden es auch weiterhin tun. Die Motivationen sind häufig unterschiedlich, aber der Akt bleibt gleich.

  3. Rheinländer, ich habe meine Zweifel, dass das mit diesem Artikel die Männer auf mehr Männlichkeit gestrimm werden können .
    Also Frauen gehen fremd weil
    1- Lust auf Sex mit fremden haben.
    2- keine Konsequenzen zu erwarten haben.

    Selbst wenn sie von der Affäre schwanger wäre, ist der Ehemann dran.
    Selbst wenn er sich scheiden lässt, ist er Finanz Technik am Ende.
    Dazu kommt die Psyche Belastung, man weiß dass Männer noch nach 20 Jahren immernoch darunter leiden .
    Ach so, Frau gehen ohne Reue fremd, laut Studie.
    Wenn erwischt werden , streiten erstmal alles ab, selbst bei vorhanden Filmmaterial.
    Und wenn ihr nach “ich habe eine Affäre” Google n dann werdet ihr zum der Erkenntnis gelangen , dass das Frauen der Ehemann egal ist, die trennen sich nicht wegen die Sicherheit des Ehe s , der Mann darf weiterhin alles Pflichten erfüllen .

    Im übrigen gehen auch bmänner fremd nur das die Männer bei entdeckt werden mit Konsequenzen zu rechnen haben, Entgegensatz zu die Frauen.

    MfG Hardy

    • Hallo Hardy, scheinbar hast du andere Erfahrungen als ich. Ich kenne Frauen, die sehr wohl Reue und schlechte Gefühle hatten. Die Studie mag ich gerne mal sehen – kannst du mir den Link bitte zukommen lassen.

  4. oh mann, deine rat könnte ich nun gut gebrauchen !..nach 7 jahren ehe geht meine frau seit 5 wochen fremd und hat es nur beendet weil ich dahintergekommen bin.nun kämpft sie mir ihren gefühlen und ich mit meinen !verdammt tut das weh…und ich dachte immer ich wäre ein kerl, fühle mich nun aber seit tagen wie ein haufen elend !

    • Heys Axel, das glaub ich dir, dass das schmerzt. Aber gib dich nicht auf, das geht vorbei. Kümmere dich um dich und die Dinge die wichtig sind. Schaue positiv in die Zukunft und mach weiter!

  5. Wie kann ich als Mann eine Entscheidung treffen, ob es ok für mich ist oder nicht? Wenn ich beides nicht durchlebt habe, fällt es mir schwer von vornherein zu sagen, ja, ich fühle mich gut, wenn meine Frau Erfahrungen mit anderen Männern macht oder nein, ich will das nicht.
    Ich habe Schmerzen durchlebt, geweint, getrauert, viel geredet. Ich habe sie idealisiert und ich habe sie gehasst. Ich habe meinen Standpunkt klar gemacht, dass ich es jetzt nicht verkrafte. Ich habe mit ihm geredet und ich bin abgehauen.
    Wir sind immer noch zusammen – die Zeit, das Erlebte mit ihr ist mir zu wichtig als das ich alles fallen lasse. Und im innersten will ich ihr die Freiheit geben, denn jeder gehört letztlich nur sich selbst. Ich versuche an mein innerstes Kind zu kommen um Verlustängste aus der Kindheit zu bewältigen um diese nicht in diese Situation zu tragen. Aber es gehören natürlich auch beide dazu. Wenn man sich eine Freiheit nehmen will und in einer Beziehung steckt, dann sollte man den anderen nicht einfach übergehen. Der andere will auch gehört werden und nicht mit seinen Gefühlen und Schmerzen allein gelassen werden. Das ist es doch, was man an einer Beziehung schätzt – sich vertrauen zu können, das der andere einen hört und man nicht, mit den vom anderen ausgelösten Gefühlen, allein gelassen wird.
    Doch wie komme ich dazu, ein gutes Gefühl zu haben, ihr die Freiheit zu geben? Kann sie mir denn auch die Freiheit geben, obwohl ich sie nicht einfordere? Ensteht da ein Ungleichgewicht zwischen Nehmen und Geben?

  6. Lieber Thomas,
    Du redest mir von Grund auf aus der Seele!
    Ich erlebe die Situation genau so, wie Du sie beschreibst.
    Ich danke Dir für Deine offenen Worte
    Wolfram

  7. Ich war vier Jahre mit einer Freundin zusammen und plante, ihr einen Antrag zu machen. Dann, eines Tages, sagte sie, sie wolle eine Pause machen, um die Dinge herauszufinden. Das war vor etwa vier Jahren. Sie heiratete ungefähr zwei Jahre nach ihrer „Pause“ einen Kollegen, von dem ich später mit Hilfe von hackgoodnesstech auf insta herausfand, dass sie mich die ganze Zeit, in der wir zusammen waren, betrogen hatte. Ich war damals am Boden zerstört, aber jetzt denke ich, es war alles zum Besten. Außerdem ist es eine kleine Welt, weil ihr Mann sie mit jemandem betrügt, den ich kenne. Danke Karma!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Buch: Männlichkeit stärken
Der Weg zum selbstbewussten Mannsein
Der Ratgeber, der dich mit allen wichtigen Informationen des Mann Seins im 21. Jahrhunderts ausstattet.

Auf den 325 Seiten findest du neben fundiertem Männerwissen dutzende Übungen sowie Techniken, die dich in den wirklichen Kontakt mit deiner Männlichkeit bringen werden.

Alles zusammen erschafft eine Einheit aus Sexualität, Gefühl und Verstand, die du so noch nie kennen gelernt hast.

E-Mail Training


»7 Regeln für mehr Männlichkeit«

Jetzt E-Mail eingeben und sofort starten: