Meine Frau geht fremd 5 Schritte deine Ehre (und deine Beziehung) zu retten

»Schnell, versteck’ dich«, hörte ich es nur aus unserem Schlafzimmer raus rascheln.

Ich war verwirrt.

Hatten wir Besuch?

Doch dann machte es Klick in meinem Kopf.

Meine Frau geht fremd.

Rasende Wut stieg in mir hoch und ich stürmte schnurstracks in das Schlafzimmer.

»Was ist hier los?«, brüllte ich sie an.

Dort lag sie splitterfasernackt und versuchte sich gerade ihren Körper mit der Bettdecke zu bedecken.

Und dann war da dieser Typ. Wie er hektisch versuchte, sich seinen Schlüpfer über seinen baumelnden Pimmel zu ziehen.

»Ich kann das erklären«, presste Melissa heraus, als ich sie ungläubig anstarrte.

»Bitte Sven, es ist nicht das wonach es aussieht.«

Und bei diesem Spruch gingen bei mir sämtliche Lichter aus. »Du Schlampe«, brüllte ich sie an, »du verfickte Schlampe«. Ich knallte die Tür zu und stürmte aus der Wohnung.

Kleiner Tipp am Rande
Wenn die eigene Frau fremdgeht, erholt sich kaum ein Mann von den nagenden Minderwertigkeitsgefühlen und Selbstzweifeln, die damit einhergehen können. Für diese Männer haben wir eine grandiose Technik entwickelt, das eigene Urvertrauen wiederzugewinnen. Damit wird der Verarbeitungsprozess schützend begleitet und das eigene Selbstvertrauen von Grund auf neu aufgebaut.

Wie konnte sie mir das nur antun?

Ich war völlig außer mir.

Es lief doch alles so gut. Wie konnte sie mir das nur antun? Wie konnte sie mich so dreist hintergehen? Dann auch noch in unserem gemeinsamen Bett!

Ich konnte kaum einen klaren Gedanken fassen und hing mehrere Tage völlig in den Seilen.

Okay! Schluss damit.

Diese Geschichte ist nicht mir passiert. Aber als mir einer meiner Klienten diese (seine) Geschichte erzählte, war ich erstmal fassungslos.

Sowas passiert tatsächlich und nicht nur in Hollywood-Filmen?

Ja! Und mit den Jahren in meiner Arbeit als Männercoach war es nicht die einzige Geschichte dieser Art, die mir untergekommen ist.

Fremdgehen ist keine Seltenheit. Tatsächlich ist mindestens jeder Dritte schon mal fremdgegangen, wahrscheinlich sogar deutlich mehr.

Es scheinen auch mehr Frauen als Männer fremd zu gehen.

Für viele ist das ein absolutes Schreckensszenario und auch mit viel Leid verbunden.

Zuerst kommen die Vorwürfe, was die Freundin nur für ein schlechter Mensch ist. Dann kommen die Selbstzweifel und all die harten Emotionen, die oft mit einer Trennung oder einem Vertrauensbruch verbunden sind.

»Meine Frau geht fremd!«

Ist das dir schon einmal passiert?

Es ist okay, wenn du dich erstmal richtig mies fühlst und auf alles und jeden in der Welt wütend bist. Es ist okay, wenn es dich so richtig aus den Latschen haut.

Betrogen zu werden ist am Anfang extrem schmerzhaft. Doch darin liegt eine wertvolle Lektion, die du unbedingt verstehen musst.

Ich möchte dir ans Herz legen, genauso wie meinem damaligen Klient, etwas genauer hinzuschauen und zu erkunden, was wirklich zum Fremdgehen deiner Partnerin geführt hat.

Sei es dafür, ordentlich mit der Beziehung abschließen zu können, dich als Mann wieder voll wohlzufühlen oder deine Beziehung nochmal neu und viel besser als vorher zu starten.

Schritt 1: Klarkommen

Es ist wichtig, sich zuerst um mich selbst zu kümmern. Vielleicht hast du anfangs einen solchen Schmerz in deiner Brust, dass du kaum klar denken kannst.

Wenn du betrogen worden bist, dann schnapp dir einen Kumpel und rede dir alles von deiner Seele. Er wird dich verstehen können.

Danach wird es dir bereits ein Stück besser gehen.

Leb außerdem deine Wut voll aus. Geh in den Wald und schrei alles raus was auf deiner Brust liegt. Vielleicht bist du danach ein wenig heiser, doch du wirst bereits klarer im Kopf sein.

Sobald du das getan hast, bist du bereit nach vorne zu schauen. Lass mich dir gerne in dem Video erklären, wie du deine Wut frei entfalten kannst:

So kannst Du Deine Wut rauslassen

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Schritt 2: Volle Konfrontation

Eines musst du dir klar machen: Deine Partnerin ist kein schlechter Mensch.

Sie hat etwas gesucht. Etwas, was sie eine Zeit lang in der Beziehung und bei sich nicht gefunden hat.

Genauso bist du kein schlechter Mensch. Du bist kein Versager. Du hast sie nicht dazu gebracht und du bist auch nicht schuld.

Fremdgehen passiert, weil wir noch nicht überall herausgefunden haben, wie wir unsere Bedürfnisse stillen und offen darüber reden können.

Einer Studie nach ist Fremdgehen für 80% der Befragten kein Widerspruch zur Liebe und zur Beziehung.

Es heißt einfach nicht, dass sie dich nicht liebt oder dich nicht begehrt.

Es tut sehr weh, das ist einfach nur ein Weckruf, in der Zukunft etwas anders zu machen.

Es ist mit der stärkste Weckruf, den es in einer Beziehung gibt und er wird viel Veränderung in dir auslösen.

Wenn du wirklich bereit bist, dir ehrlich ihre Beweggründe anzuschauen und daraus ein besserer und stärkerer Mann, der in seiner Mitte steht, zu werden, dann suche das Gespräch mit ihr.

Ruf an oder schreib sie zum Beispiel an und schreib ihr: »Ich möchte gerne mit dir reden. Ich will dich nicht sehen, um dir Vorwürfe zu machen. Sondern ich will dich wirklich verstehen.«

Vielleicht sagt deine Partnerin nicht sofort begeistert zu. Bedränge sie nicht mit einem Gespräch, doch bleibe hartnäckig, indem du sie zu einem späteren Zeitpunkt noch mal fragst.

Wenn ihr euch trefft, versuche ihr wirklich keine Vorwürfe zu machen. Konzentriere dich auf die folgenden Fragen:

  • Was hat dir in unserer Beziehung gefehlt?
  • Was hat dir beim Sex gefehlt?
  • Wie hast du dich bei ihm gefühlt?
  • Wie ging es dir mit uns beiden in der letzten Zeit?
  • Was glaubst du, warum du fremdgegangen bist?
  • Was war mein Anteil daran?
  • Was kann ich besser machen?

Erzähl ihr auch, wie du dich fühlst. Sei dabei ehrlich und erzähle ihr auch von deiner Wut, deiner Trauer und all den anderen Gefühlen in dir.

Das kannst du weiterhin vorwurfsfrei machen. Denk immer daran: Sie ist kein schlechter Mensch. Sie hat sich nur auf eine Art und Weise verhalten, die dich sehr verletzt hat.

Erwarte nicht, dass ihr nach diesem Gespräch wieder vergnüglich zusammen seid.

Wenn du möchtest, kannst du ihr sagen, dass du etwas Zeit für dich brauchst, um deine Gefühle und Gedanken zu sortieren und dir zu überlegen, was du in der Zukunft möchtest.

Meine Frau geht fremd - Verzeih ihr um deinetwillen

Schritt 3: Verzeih ihr um deinetwillen

Du musst ihr nicht verzeihen, damit es ihr gut geht und sie sich gut fühlt.

Es geht hierbei nicht um sie. Es geht um dich.

Ich musste da auch loslassen. Das war ich mir selbst schuldig.

Das machst du am besten in diesen 5  Schritten:

  1. Lebe weiter all deine Gefühle aus und komme mit ihnen ins Reine. Wenn du wütend bist, sei wütend. Wenn du traurig bist, dann trauere. Es gibt für jede Emotion einen körperlichen Ausdruck. Geh in diese Emotion hinein, ohne jemandem wehzutun.
  2. Du kannst alternativ einen Brief an deine Partnerin schreiben, den du niemals abschickst.Nimm dir dafür eine Stunde Zeit. Schreibe alles an Vorwürfen auf, von deiner Wut, deiner Trauer, deiner Angst, dein Scham, einfach alles, was dich bedrückt auf dieses Stück Papier.Schreib alles auf, was dir in den Sinn kommt. Und wenn du einfach nur ein Körpergefühl hast, dann beschreibe es und bring es zu Papier.Sei dabei so ungefiltert wie irgendwie möglich. Wenn du sie am liebsten umbringen und den Hunden zum Fraß vorwerfen willst, dann schreib genau das auf.  Wenn du fertig bist und wirklich das Gefühl hast, dass alles raus ist, dann lass den Brief für 1 bis 2 Tage liegen.

    Du kannst in dieser Zeit alles hinzufügen, was du noch loswerden willst. Spätestens nach 3 Tagen verbrennst du den Brief und lässt los.

  3. Versuche deine Freundin wirklich zu verstehen und ihr Verhalten nachzuvollziehen. Je mehr du dich in sie hineinversetzt, desto stärker merkst du, dass sie auch nur ein Mensch ist und dich nicht absichtlich verletzen wollte.
  4. Mach dir klar, was für schöne Momente ihr auch zusammen hattet. Bleibt nicht bei dieser einen Sache, die dich so verletzt hat, sondern fokussiere dich auch immer wieder auf die aufregenden und schönen Sachen, die ihr erlebt habt.
  5. Eines musst du abschließend unbedingt verstehen: Jemanden zu verzeihen ist keine Schwäche. Es ist echte Stärke und es wird dich in ihrer Achtung massiv steigen lassen.

Wenn du diese fünf Schritte konsequent befolgst, wirst du die Wut auf deine Frau loslassen können. Und ihr verzeihen. Nicht um ihretwillen. Sondern um deinetwillen.

Hier in diesem Video gehe ich auch nochmal näher drauf ein, was du als betrogener Mann als erstes tun solltest:

Meine Freundin betrügt mich - was soll ich tun?

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Schritt 4: Meine Frau geht fremd – was bedeutet das für dich?

Was willst du jetzt angeblich mit deiner Partnerin machen?

Willst du sie wirklich zurück?

Diese Fragen haben mir bei der Entscheidung sehr geholfen.

  • Will ich sie wirklich zurück?
  • Kann ich mir weiter eine Beziehung mit dieser Frau vorstellen?
  • Wie lief die Beziehung vor dem Fremdgehen?
  • Haben wir uns grundsätzlich in verschiedene Richtungen entwickelt und passen nicht mehr zusammen? Oder können wir zusammen an unseren Themen arbeiten und miteinander wachsen?
  • Was hat das Fremdgehen in mir verändert? Ist es für mich ein so großes Thema, dass ich nun immer mit dieser Frau verbinde? Oder kann ich diesen Ausrutscher loslassen und sie wieder voll lieben lernen?
  • Wie bereit ist sie, sich zu verändern und mit mir diese Herausforderung anzugehen?

Und ganz wichtig: Was sagt mein Bauch? Wenn du ganz genau hinein fühlst, wirst du merken, dass du wahrscheinlich schon eine Entscheidung getroffen hast.

Sagt dein Bauch dir: »Ja, ich will mit dieser Frau eine neue Beziehung beginnen.« Oder sagte er: »Nein, jetzt geht es alleine für mich weiter!«?

Diese Entscheidung spürst du in deinem Bauch daran, womit du dich besser und leichter fühlst. Was fühlt sich wie Freiheit an und was fühlt sich wie Handschellen und eher unangenehm an?

Außerdem gibt es wirklich gute Coaches, die dir dabei helfen können, ganz genau herauszufinden, was du wirklich willst.

Nimm dafür unbedingt jemanden, der unparteiisch ist und dich verstehen kann, allerdings auch so stark ist, dass er mit dir Klartext spricht.

Meine Frau geht fremd - Aktiv die Zukunft gestalten

Schritt 5: Aktiv die Zukunft gestalten und die Frau zurückgewinnen

Wenn du dich dafür entscheidest, dass du wieder mit deiner Frau zusammenkommen willst, dann wirst du deine Beziehung nicht wie bisher weiterführen können.

Falls du das wie bisher versuchst, wird sie dir wieder fremdgehen. Oder du. Oder ihr werdet in einer langweiligen monotonen Beziehung versinken, in der ihr euch zwar treu seid, bis sich aber jeder irgendwann nicht mehr ausstehen kann.

Was wirst du ab sofort anders machen? Wie willst du deine Beziehung gestalten?

Wenn du diese zwei essentiellen Tipps beachtest, wirst du bereits extreme Fortschritte in deiner Partnerschaft beobachten:

1. Tipp: Zwiegespräche

Nimm dir einmal in der Woche eine Stunde Zeit mit deiner Partnerin. Ihr zieht euch zurück in einen geschützten Rahmen, wo ihr frei über alles reden könnt.

Du fängst in der ersten Woche an mit einer halben Stunde Zeit. Stellt euch dafür einen Wecker.

In dieser Zeit redest du über alles, was gerade in dir vor sich geht, was dich bedrückt, was du gerade über die Beziehung denkst, was du fühlst, was du dir wünschst.

Deine Partnerin wird in der Zeit nur zuhören. Sie zeigt keine Reaktion, kein Stirnrunzeln, kein Weggucken, keine verbalen Antworten.

Sie schaut dir in die Augen und bleibt einfach aufmerksam bei dir. Danach wechselt ihr und sie ist dran mit reden.

Jetzt hörst du ihr aufmerksam zu und bist so lange still, bis ihre halbe Stunde rum ist.

Wenn ihr das jede Woche macht, werdet ihr einen Grad der Intimität erreichen, den ihr bisher noch nie zusammen erlebt habt. Ihr werdet wissen, wie Ihr zueinander steht und außerdem ein großes Vertrauen zueinander entwickeln.

Diese Übung allein hat meine Partnerschaft schon mehrfach gerettet.

2. Tipp: Revolution im Sexleben

Für besseren Sex kannst du auch die Zwiegespräche nutzen.

Sprecht euch aus, was für Sehnsüchte ihr habt, was eure Fantasien und Wünsche sind. Und dann setzt es um.

Ihr seid beide dafür verantwortlich, ein aufregendes Sexleben zu kreieren, doch Frauen sind da oft noch etwas zurückhaltender. Geh als Mann in die Führung und sorge zuerst für deinen Anteil.

Es ist dabei besser, etwas zu viel zu probieren, als zu wenig.

Wenn es ein Schritt zu weit war, wird sie es dir sagen und ihr könnt darüber reden. Doch lass nicht das Gefühl aufkommen, dass ihr vor etwas zurückschreckt und ihr euch langweilt.

In deinem Sexleben wirst du mit diesen Tipps große Veränderungen herbeiführen können.

Wie geht es jetzt weiter?

Nimm deine Frau als Weckruf, um in deinem Leben aufzuräumen und dann die Beziehung zu revolutionieren.

Du bist nicht allein auf deiner Suche. Finde dich wieder voll als Mann, bau dir ein großartiges Lebensgefühl auf.

Lass uns dir dabei helfen. Martin und ich haben dazu unsere kostenfreie Männlichkeits-Mail geschrieben.

Dort findest du:

  • 7 Möglichkeiten, deine Freundin in ihre Weiblichkeit zu führen
  • 5 Tipps, wie du in einer Beziehung die Hosen anbehälst
  • 7 Fragen, die echte Nähe zu einer Frau aufbauen
  • Die 4 Säulen einer Beziehung, die du unbedingt aufbauen solltest
  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins

Trag dich jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf »Ja, ich bin dabei«.

2 Kommentar

  1. Sehr schöner und frech geschriebener Beitrag zum Fremdgehen. Das kommt mir irgendwie bekannt vor, nur das mein Typ mich damals betrogen hat. Denke, dass mittlerweile Frauen genauso oft fremdgehen wie Männer. Ich wünschte ich hätte damals die hier aufgeführten Schritte so strukturiert und klar abarbeiten können. Bei mir hat es einfach nur geschmerzt.

    • Auch diese Schmerzen zu erfahren ist ok. Scheinbar haste es ja überwunden und bist bestimmt gestärkt daraus hervorgetreten. Und wünsche dir, dass du die Schritte natürlich nie anwenden brauchst 😉

Schreibe einen Kommentar