On-Off-Beziehung 7 Tipps wie du endlich klare Verhältnisse in dir und mit ihr schaffst

»Sarah und ich haben uns letzte Woche getrennt.«

»Schon wieder?«, schüttelte ich leicht amüsiert den Kopf.

»Es passte einfach nicht zwischen uns«, erwiderte Marvin. »Aber gestern hat sie mir geschrieben, wie sehr sie mich vermisst und ob wir uns nicht sehen können. Ich überlege jetzt, ob ich zu ihr fahren soll. Seit letzter Woche hat sich viel verändert, weißt du? Vielleicht klappt es ja diesmal…«

In einer On-Off-Beziehung festzustecken ist für beide Partner eine große Belastung.

Und dennoch hindert sie immer wieder irgendetwas daran, endlich mal reinen Tisch zu machen und sich für eine Seite zu entscheiden.

Zusammen geht es irgendwie nicht. Doch ohne einander… undenkbar!

Wenn du also in einer On-Off-Beziehung steckst und es weder vor noch zurück geht, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich.

Ich gebe dir 7 Schritte an die Hand, wie du herausfindest was du wirklich willst, wie du eine zielsichere Entscheidung triffst und wie du dafür sorgen kannst, dass deine Entscheidung die richtige war. Egal in welche Richtung du auch gehen willst.

Und dafür ist es wichtig, dass du die Ursachen verstehst.

5 Ursachen – Darum macht ihr immer wieder Schluss

Wenn du mit deiner Ex immer wieder zusammen kommst, gibt es auf der einen Seite viele Dinge, wo ihr perfekt zueinander passt und einander braucht.

Auf der anderen Seite passt ihr überhaupt nicht zusammen und stoßt euch voneinander ab.

Für den Moment der Wiedervereinigung ist es einfach genial. Du bist überglücklich mit deiner Freundin und wünschst dir keine andere herbei. Der Sex ist fantastisch und du fühlst dich einfach wahnsinnig gut.

Doch spätestens nach ein paar Tagen oder Wochen merkst du, dass die gleichen Konflikte wie früher wieder auftreten. Ihr streitet euch, Tränen fließen und dann kommt der große Knall.

Dafür gibt es fünf wichtige Ursachen.

Kleiner Hinweis:
Wenn du als Mann in einer On-Off-Beziehung lebst, dann hat das meistens auch etwas mit deiner eigenen Unentschlossenheit zu tun. Wenn du jedoch erstmal die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins kennengelernt hast, dann verstehst du dieses Konzept und wirst es fast automatisch vermeiden wollen, weil du weißt, was du wirklich willst.

Ursache 1: Diese Frau passt nicht zu dir

Es kann sein, dass ihr einfach nicht zueinander passt.

Der Sex kann toll sein. Du verstehst sie und sie versteht dich. Ihr seid wie füreinander geschaffen.

Doch in ein paar essentiellen Bereichen passt es einfach nicht.

Dazu zählen z. Bsp. ethische Vorstellungen, Tagesabläufe, sexuelle Vorlieben, Humor, Intelligenz, der Freundeskreis, politische Ansichten und das eigene Selbstvertrauen.

Wenn es zu viele Unterschiede gibt oder es in einigen essentiellen Lebensbereichen einfach nicht passt, dann ist das ein sehr guter Grund dafür, euch immer wieder zu trennen.

Ursache 2: Du hast Angst dich wirklich auf sie einzulassen

Du hast einfach Schiss sie an dich heranzulassen.

Es kann dir ja so viel passieren.

Du könntest deine Selbständigkeit verlieren. Sie könnte dir zu nahe kommen. Du willst dich nicht öffnen und dich nicht wirklich von innen und damit auch verletzlich bei ihr zeigen. Du willst dich nicht auf eine Frau festlegen oder dich nicht verpflichten, mit ihr eine ernsthafte Beziehung einzugehen. Du hast Angst davor, deinen Freiraum zu verlieren. Oder einfach von ihr zurückgewiesen zu werden.

Die Angst, dich an eine Frau zu binden, wird dich immer wieder davon abhalten, dich wirklich zu ihr zu bekennen und eine echte Verbindung aufzubauen, die euch auch in Krisenzeiten trägt.

So stößt du sie immer wieder von dir weg.

On-Off-Beziehung - Deine Kommuikation ist beschissen

Ursache 3: Deine Kommunikation ist beschissen

Du kommunizierst einfach beschissen und hast keine Ahnung wie du ihr klar machen kannst, was gerade in dir vor sich geht.

Wahrscheinlich kannst du dir selbst nicht mal ganz genau erklären, was in dir vor sich geht.

Es geht immer wieder Missverständnisse im Großen und im Kleinen und manchmal erscheint es dir fast, als würde sie dich absichtlich nicht verstehen wollen.

Wenn ihr nicht miteinander kommunizieren könnt, werdet ihr niemals die Chance haben, euch wirklich zu verstehen und euch über das Beziehungs-Grundschulalter hinaus zu entwickeln.

Ursache 4: Du hast keine Ahnung, wie du sie und dich langfristig glücklich machen kannst

Am Anfang ist alles toll und die Leidenschaft groß. Jeder Moment mit ihr ist kostbar und bei jedem Blick liegt ein Knistern in der Luft.

Doch nach einiger Zeit lässt die Leidenschaft schlagartig wieder nach und alles wird ein bisschen langweilig und grau.

Ihr hockt aufeinander und die Gedanken haben Gelegenheit, sich um die alten Konflikte und Probleme zu drehen.

Du weißt einfach nicht, wie ihr langfristig eine gute Zeit miteinander haben und tolle Dinge und Gefühle miteinander erleben könnt.

So muss eure Beziehung zwangsläufig nach einiger Zeit immer wieder im Desaster enden.

Ursache 5: Du bist eine Drama-Queen

Keiner von euch kann dauerhaft gute Gefühle aushalten.

Wenn du dich großartig fühlst, fühlt sich das erstmal richtig gut an.

Doch wenn diese gute Phase zu lange geht, wird einer von euch unruhig.

Ihr kreiert künstlich Dramen und Streitereien, um euch darüber wieder richtig intensiv zu spüren und vielleicht sogar Versöhnungssex zu haben.

Auf Dauer ist ständiges Drama aber viel zu anstrengend und ihr verletzt euch jedes Mal ein Stückchen mehr.

So kann keine Beziehung dauerhaft funktionieren.

Martin hat auch ein Video darüber gemacht, woran es liegt, wenn wir nicht von unser Ex-Freundin loskommen:

Warum wir nie von der Ex loskommen wenn wir verlassen werden

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

5 Ursachen Warum du immer wieder zur Ex zurück gehst

Wenn du es nicht schaffst, deiner Ex dauerhaft den Rücken zuzukehren und ihr immer wieder nahe sein musst, passiert das nicht aus purer Lust an positiven Gefühlen.

Werde dir klar, welche der folgenden Gründe auf dich zutreffen. Denn sobald du weißt, was wirklich in dir los ist, kannst du daran arbeiten und ein freier Mensch werden.

Ursache 1: Du kannst nicht alleine sein

Alleine ist alles irgendwie grau. Du fühlst dich scheiße und nichts macht richtig Spaß.

Kurzum: Du bist einsam und brauchst immer jemanden um dich herum, der für dich da ist.

Denn alleine prasseln alle Gedanken auf dich herein, die du am Tag mit dir herum trägst.

Ursache 2: Du kannst dich nicht von ihr lösen

Du bekommst deine Gefühle für sie einfach nicht in den Griff.

All die Emotionen, die nach der Trennung auf dich einprasseln, die Wut, die Trauer und all die anderen unangenehmen Empfindungen sind einfach zu viel für dich.

Und der einzige Weg, damit das wieder aufhört, ist, wenn du deine Ex zurück bekommst.

Ursache 3: Du bist abhängig von ihr

Ohne diese Frau kommst du in deinem Leben einfach nicht klar.

Sie gibt dir Liebe, Anerkennung, Wertschätzung, Sex, Nähe und so viel mehr.

All das, was du ohne sie in deinem Leben niemals erleben könntest. Zumindest nicht so schön und so gut, wie sie das mit dir macht.

Deine Wünsche und Sehnsüchte sind nur durch sie erfüllbar. Keine andere Frau und vor allem nicht du selbst, ist dazu in der Lage, dir diese Bedürfnisse zu erfüllen.

Ursache 4: Du hältst an der Vergangenheit fest

Du schwelgst immer wieder in der Vergangenheit und weigerst dich dann, den Blick in die Zukunft zu richten.

Du durchlebst wieder und wieder all die schöne Momente, die du mit deiner Freundin hattest.

Du baust dir kein neues Leben auf, sondern lenkst deine Energie immer wieder darauf, mit dieser Frau zusammen zu sein und eine Beziehung zu führen.

Und wohin deine Energie geht, dorthin wirst auch du gehen.

On-off-Beziehung Du kannst dich nicht von ihr lösen

Ursache 5: Du hast keine Alternativen

Du hast einfach sonst niemanden in deinem Leben, mit dem du Sex oder Nähe erleben könntest.

Du weißt nicht, wo du die richtigen Frauen kennenlernen kannst, noch wie du Frauen ansprechen oder Frauen verführen kannst.

Vielleicht bist du aber auch einfach zu faul und zu feige, um die notwendigen Schritte in die richtige Richtung zu wagen.

On-Off-Beziehung? Klarheit finden in 7 Schritten!

Je reifer du als Mann wirst und je flexibler du im Umgang mit dir und anderen Menschen wirst, desto freier und klarer kann deine Entscheidung fallen.

Hier findest du 7 Entwicklungsschritte, die dir helfen werden, die richtige Wahl bei deiner On-Off-Beziehung zu treffen.

Schritt 1: Du musst deine Ex loslassen (Löse dich von ihr und werde unabhängig – Fixiere dich nicht auf sie)

Bevor du auch nur in irgendeine Richtung mit einem gutem Gefühl zusteuern kannst, musst du deine Abhängigkeit von deiner Ex lösen.

Was gibt dir deine Ex, was du ohne sie bisher noch nicht hast? Was findest du nur an ihr, was sonst nichts und niemand dir im Leben geben kann? Welches Loch stopft sie durch ihre Anwesenheit, durch ihre Wärme, ihr Lachen und den Sex?

Die Antworten zeigen dir, was du dir ab sofort selber geben musst, damit du dich erfolgreich von dieser Frau lösen kannst.

Lerne alleine zu sein und deine eigene Gesellschaft zu genießen. So musst du keine Angst haben, wenn du auf dich allein gestellt bist.

Schritt 2: Stopp das On-Off-Drama

Menschen, die in einer On-Off-Beziehung festhängen, sind unterbewusst häufig abhängig von der Dramatik, die dem ständigen Wechsel inne wohnt.

Vermutlich bist du längst süchtig nach dem Kick, den dir die Trennung und das Zusammenkommen mit deiner Freundin immer wieder bereitet.

Die Lösung: Löse dich aus diesem Drama heraus und hol dir deinen Kick woanders.

Du musst nicht dafür leiden, dass du dich gut und lebendig fühlst.

Schau lieber auf die Dinge im Leben, die dir auf gesündere Weise einen Kick geben.

Das kann beim Abenteuer Frauen ansprechen losgehen, sich über Extremsport entwickeln und irgendwo in sexuellen Fetisch-Bereichen landen. Das ist alles absolut ok.

Löse dich nur davon, auf das Drama mit deiner Freundin angewiesen zu sein.

Halte die guten, die schlechten, die angenehmen und unangenehmen Gefühle aus, die in dir hochkommen, wenn du längere Zeit mit deiner Freundin zusammen bist oder auch wenn du längere Zeit von ihr getrennt bist.

Halte es aus und werde so ein selbstbestimmter Mann.

Schritt 3: Lerne gut zu kommunizieren und dich zu öffnen

Hast du überhaupt eine Ahnung, wie du deiner Partnerin mitteilen kannst, was auch immer wirklich in dir vorgeht?

Früher habe ich mich oft in Vorwürfen, eigenen Ängsten und Rechtfertigungen verloren, wenn ich meinen Standpunkt bei meiner Partnerin klar machen wollte.

Heute kenne ich eine bessere Methode: Zwiegespräche.

Dafür setzt ihr euch beide hin und nehmt euch eine Stunde Zeit.

Jeder bekommt 30 Minuten Zeit und fängt an, über sich, seine Gefühle und sein Verhältnis zur Beziehung zu reden. Währenddessen hört der andere nur zu, kommentiert und reagiert nicht auf das Gesagte.

Macht das einmal pro Woche und lernt euch in einer ganz neuen Dimension kennen. So wird deine Beziehung eine Tiefe erreichen, die du vorher noch nie gekannt hast.

Schritt 4: Lerne eine Beziehung zu führen & Halte die Beziehung frisch

Wenn dir die Beziehung schnell wieder auf den Sack geht und du nach ein paar Tagen nur noch genervt und angepisst von deiner Freundin bist, kann das auch daran liegen, dass ihr gar nichts miteinander anzufangen wisst.

Mach dir eine Liste mit Punkten wie du deine Beziehungen frisch halten kannst und wie ihr zusammen die Abenteuer erlebt, die ihr erleben wollt.

Was könnt ihr konkret erleben, das euch beiden Spaß macht? Welches gemeinsame Projekt fällt dir ein? Wo könnt ihr euch ausleben und euch gegenseitig wachsen helfen?

Mach dir eine Liste und häng sie dir in dein Zimmer, so dass du einmal täglich drauf schaust.  Immer wenn dir etwas Neues einfällt, kannst du es hinzufügen, sodass du einen konstanten Strom von Ideen hast, was du alles Tolles mit deiner Freundin erleben kannst.

On-Off-Beziehung - Leb nicht für die Vergangenheit

Schritt 5: Leb nicht für die Vergangenheit, sondern für die Zukunft

Menschen, die in einer On-Off-Beziehung hängen bleiben, habenof oftmals generell gar keinen Plan, wo sie überhaupt hinwollen. Weder in der Beziehung, noch im Privatleben oder im Beruf.

Übe dich darin, eine eigene klare Zukunftsvision zu schaffen.

Worum geht es dir persönlich?:

  • Möchtest du gerade in einer Beziehung leben? Wenn ja, wie soll die aussehen?
  • Oder möchtest du lieber als Single durch die Welt touren? Wie könnte das konkret aussehen?
  • Und selbst wenn du in einer Beziehung bleibst: Wo willst du privat und beruflich ganz konkret hin?
  • Welches Ziel erweckt in dir Begeisterung? Was willst du überhaupt vom Leben?

Hör auf, dich in den schönen Momenten der Vergangenheit zu suhlen. Schau lieber nach vorne und nimm dein Leben selbstbestimmt in die Hand.

Schritt 6: On-Off-Beziehung loslassen & Klarheit finden

Finde Klarheit für dich, in dem du dir einige essentielle Fragen stellst.

Nimm dir am besten einen Tag lang Zeit und geh in die Natur, z. Bsp. im Wald, spazieren.

Frage dich:

  • Liebe ich diese Frau wirklich? Oder brauche ich sie aktuell nur, um meine eigenen Bedürfnisse nach Liebe, Nähe und Sex zu stillen?
  • Gibt es einen Weg erfolgreich unsere Herausforderungen zu meistern? Oder passen wir einfach fundamental nicht zusammen?
  • Was müsste geschehen, damit wir zusammen eine glückliche Beziehung führen können?
  • Und was müsste geschehen, damit ich glücklich alleine meinen Weg weitergehen kann?
  • Will ich wirklich eine Beziehung mit dieser Frau?

Und jetzt kommt die Masterfrage, die möglicherweise alle anderen Fragen überflüssig machen wird: Worüber denke ich öfter nach: Darüber, wie ich mein Leben gemeinsam mit ihr gestalten kann? Oder darüber, wie ich es ohne sie tue? Was fühlt sich besser und sinnvoller an?

Je mehr Zeit du dir dafür nimmst sie zu beantworten, desto klarer werden auch deine Antworten sein. Und je klarer deine Antworten sind, desto einfacher wird eine Entscheidung jetzt sein.

Schritt 7: Übernimm Verantwortung und triff eine Entscheidung!

Es ist jetzt Zeit für dich, Verantwortung zu übernehmen.

Du bist kein kleiner Junge mehr, der sich als Opfer der Umstände sieht.

Du erschaffst dir die Situation mit deiner Freundin immer wieder neu und du bist selbst dafür verantwortlich.

Also triff eine Entscheidung, wohin der Weg gehen soll:

Willst du diese Frau als Freundin haben und gemeinsam mit ihr die Welt erkunden?

Oder möchtest du dich frei machen und als Mann allein die Welt erobern?

Du wirst bei dieser Entscheidung nie hundertprozentig sicher sein, doch dein Herz gibt immer eine klare Tendenz vor.

Die absolute Klarheit wirst du erst einige Zeit nach der Entscheidung finden.

Deswegen gibt es hier einen Geheimtipp:

Triff die Entscheidung und dann sorge dafür, dass sie die richtige war.

So gewinnst du deine Ex zurück oder lässt sie los

Ich kann gut verstehen, wenn die Tipps in diesem Artikel noch etwas an der Oberfläche für dich gekratzt haben.

Wenn du noch mehr und noch tiefere Erfolgsmethoden suchst, die deine eigene Klarheit und deine Erfüllung als Mann im Privatleben und in deiner Beziehung stärken, schaue dir unsere kostenfreie Männlichkeits-Mail an.

Hier zeigen wir dir nicht nur, wie du ein stärkerer Mann wirst, sondern auch wie du im Rekordtempo deine Freundin loslassen und die Trennung überwinden oder dich ein letztes Mal mit ihr zusammenraufen und glücklich in die Zukunft schauen kannst.

Konkret findest du hier:

  • Die 5 Prinzipien für langfristige Leidenschaft in der Partnerschaft
  • Eine grandiose Methode, dein männliches Ur-Vertrauen wiederzugewinnen
  • Eine Sammlung an über 30 Sex-Techniken, die sie süchtig machen werden
  • Die 5 Stufen machtvollen Mann-Seins
  • Das Mindset, selbstbestimmt deinen Weg als Mann zu gehen

Trag dich jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein klicke auf ja ich bin dabei.

Schreibe einen Kommentar