Mehr männliche Sexualität in 3 Schritten Intensiv, Kraftvoll, Herzlich

Dieser Artikel gibt dir 3 einfache Experimente an die Hand, mit denen du deine männliche Sexualität auf ein vollkommen neues Level bringen kannst. Sie dienen dazu, dich als Mann im Liebesspiel vollkommen neu zu erfahren. Gerade, wenn du an sexuellen Schwierigkeiten, wie zu früh kommen, Erektionsstörungen oder einer langweiligen Sexroutine leidest, werden diese Methoden deine Sexualität vollkommen neu beflügeln.

Aber auch, wenn eigentlich alles super ist und du einfach nur besseren Sex haben willst, wird dir dieser Artikel ganz neue Anreize für deine Sexualität geben. Lass uns also loslegen.

Hinweis
Heute erfährst du Techniken, die dir sehr konkret weiterhelfen. Wenn du lernen möchtest, wie du auf seelischer Ebene und fundamental etwas in deinem sexuellen Ausdruck lernen möchtest, sieh dir bitte die 5 Sex-Prinzipien, durch die Sex mit dir unvergesslich wird an. Damit beginnst du, dich nach und nach in die Tiefenstruktur und in die animalische Natur deiner wilden Sexualität einzufuchsen.

Experimente für eine intensivere männliche Sexualität

Experiment 1: Verzichte auf deinen Orgasmus

Wenn du deine männliche Sexualität neu erfahren willst, ist der Verzicht auf den eigenen Orgasmus ein fabelhafter Start. Bei uns Männern läuft beim Sex zu oft ein Programm der Orgasmusfixiertheit ab. Beim Sex oder bei unserer Selbstbefriedigung neigen wir dann dazu, nicht den Moment der Hingabe zu genießen, sondern ständig den nächsten Augenblick entgegenzufiebern.

Doch gerade viele Frauen haben verstanden, wie schön der jetzige Moment beim Sex ist. Während die Frau diesen Moment genießen will, jagen wir Männer zu sehr dem nächsten Moment entgegen, der gleich kommen wird.

Während des Abendessens denken wir die ganze Zeit darüber nach, wie wir die Frau gleich verführen werden. Während der anfänglichen Verführung überlegen wir uns, wie wir uns Stück für Stück zu ihren Brüsten und ihrer Muschi vorarbeiten. Und beim Vorspiel arbeiten wir zielgerichtet darauf hin, unseren Schwanz in sie hineinschieben zu können. Wenn wir dann erstmal drin stecken, wollen wir nur eines: Den Orgasmus.

Du glaubst, dass du das anderes machst? Dass du ein guter Liebhaber bist, der vollkommen im Moment zerfließt? Das glaubte ich auch. Bis ich einfach mal den Test machte und für zwei Monate auf meinem Orgasmus (oder genauer auf meine Ejakulation) verzichtete.

Mit diesem Experiment lernte ich erst wirklich, was Sex im Moment bedeutet. Denn nur weil du auf deinen Orgasmus verzichtest, musst du nicht auf Sex verzichten. Du musst auch nicht auf deine Selbstbefriedigung verzichten. Aber ich kann dir versprechen, dass du deine Selbstbefriedigung, den Sex sowie deine männliche Sexualität auf eine vollkommen neue Art und Weise erleben wirst.

Weitere Auswirkungen dieses Experimentes sind:

  • Eine gesteigerte Anziehungskraft auf Frauen.
  • Gewagtere Flirtversuche bei Frauen. Gerade wenn du Probleme beim Frauenansprechen hast, mache dieses Experiment. Ein hungriger Löwe stellt sich viel eher seiner Angst.
  • Du wirst kleine Ganzkörperorgasmen erleben, ohne dabei abzuspritzen.
  • Du wirst sehr viel längeren und intensiveren Sex mit Frauen haben. Und die Frauen werden davon nicht genug bekommen können.
  • Du wirst bei deiner Selbstbefriedigung vollkommen neue erogene Zonen kennenlernen.
  • Du wirst deine Ziele konzentrierter verfolgen.
  • Und Frauen mit vollkommen neuen Augen betrachten.

Mit diesem Experiment wirst du also deine eigene Sexualität vollkommen neu kennenlernen. Aber vor allem legst du die Grundlage für richtig guten und hingebungsvollen Sex. Bevor du jetzt aber gleich loslegst, beachte diese Tipps:

Männliche Sexualität - Das "Kein Orgasmus" Experiment

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Experiment 2: Atme tief in deine Eier

Viele Männer sind in ihrer Sexualität sehr visuell veranlagt. Die Brüste einer Frau, ihre Hüften, ihr zarter Mund, ihr geiler Arsch und ihre Muschi lassen sich einfach zu gut anschauen. Aber wirklich sexuelle Ekstase erfährst du jedoch, wenn du ihre Brüsten in deinen Händen wiegst, ihre Hüften entlangstreichst, ihren Mund küsst und ihren geilen Arsch an deinen Lenden spürst, während dein harter Schwanz in ihre feuchte Muschi eindringt.

Natürlich sind Frauen auch zum Anschauen da. Aber wirkliche Ekstase erfährst du durch das Spüren. Durch das Fühlen und Anfassen. Doch viele Männer haben keinen wirklichen Kontakt zu ihren Gefühlen und ihrem Körper. Es ist, als seien sie Hals abwärts emotional gelähmt.

Um wieder mehr in dein Gefühl zu kommen, ist dein Atem das Mittel der Wahl. Gewöhne es dir an, mindestens drei Mal am Tag jeweils fünf Mal tief in deine Eier zu atmen. Natürlich kannst du nicht in deine Hoden atmen. Aber du kannst dir vorstellen, wie die Luft bis in deine Eier strömt.

Durch diese einfache Atemübung nimmst du deinen Schwanz, deine Eier und damit auch deinen gesamten Körper gefühlsintensiver wahr.

Zusätzliche Vorteile dieses Experimentes sind:

  • Du massierst durch das tiefe Atmen deine inneren Organe, was zu einer besseren Durchblutung und einer generell gesteigerten Gesundheit führt.
  • Du spürst deinen Schwanz deutlicher. Dadurch kannst du auch beim Sex deine Erregungskurve und damit deinen nahenden Orgasmus wahrnehmen. Tatsächlich führt mehr Gefühl im Schwanz nicht zum zu früh kommen sondern verlängert den Liebensakt durch eine vielschichtigere Wahrnehmung deiner Sexualität.
  • Durch die drei Wiederholungen tagsüber spürst du deine Männlichkeit und deine männliche Sexualität auch viel mehr im Alltag. So werden deine Flirts, ob mit fremden Frauen oder mit deiner Freundin, sehr viel intensiver.

Weitere Kniffe, deine Eier noch mehr zu spüren, findest du in unseren kostenfreien E-Mail-Lektionen »Besserer Sex«.

Experiment 3: Liebe deinen Schwanz. Liebe deinen Körper.

Nichts wirkt einer freien, liebevollen und wilden Sexualität mehr entgegen, als die eigene Unzufriedenheit mit sich selbst. Vielleicht sind es die grauen Haare, der Bierbauch oder die fehlenden Muskeln. Vielleicht glaubst du, dein Schwanz sei zu klein oder zu krumm. Oder du bist der Überzeugung, dass du es im Bett halt einfach nicht so bringst.

Es sind aber nicht deine grauen Haare, es ist nicht dein krummer Schwanz und es ist auch nicht deine Unerfahrenheit, die dich zu einem schlechten Liebhaber macht. Es ist vielmehr der Glaube, dass du, so wie du bist, nicht liebenswert seist.

Ich kenne genügend jüngere Frauen, die auf ältere und sehr alte Männer stehen. Erst gestern habe ich wieder mit einer Frau geredet, die es mag, wenn der Mann einen kleinen Bauch hat. Es gibt Frauen, die auf krumme Schwänze schwören, weil sie im richtigen Winkel genau die richtigen Stellen reiben. Und ich kann mich noch gut an Marlen erinnern. Bei jungen unerfahrenen Männern wird sie schon bei einem einfachen Gespräch richtig feucht. Sie kann es fast gar nicht abwarten, diesen unbedarften Mann zu vernaschen.

Du bist genau so, wie du bist, perfekt. Du bist so, wie du bist, attraktiv. Du bist so, wie du bist, liebenswürdig. Gerade deine Fehler und Macken machen dich liebenswürdig. Und je mehr du lernst, dich so anzunehmen, wie du bist, desto intensiver wird auch dein Sexleben.

Du brauchst dich im Bett nämlich nicht mehr zu verstecken. In gemeinsamer Ekstase könnt ihr eure kleinen Fehler lieben und liebkosen. Ihr könnt euch in absoluter Selbstliebe feiern. Doch nur, wenn ihr euch selbst liebt.

Wenn du deine männliche Sexualität also auf ein vollkommen neues Level bringen willst, fange an, dich mehr zu liebe. Stelle dir vor einen Spiegel, schaue in deine Augen und sage laut zu dir selbst: »Ich liebe dich.«

Wenn du gerade mal wieder beim Pinkeln bist, dann nutze die Gelegenheit zu deinem Schwanz herunter zu schauen und laut oder ganz leise für dich zu sagen: »Boah habe ich einen geilen Schwanz! Er ist wundervoll. Was für ein geiles Teil!«

Wenn dir gerade mal wieder dein Speckpolster, deine Glatze oder deine dünnen Oberarme auffallen, dann streichel sie liebevoll. Summe ein liebevolles »hmmmmmm«, wenn du über deine Fehler streichelst. Sei dir bewusst, dass dich deine Fehler und nicht deine Perfektion zum Menschen macht. Und nur für das Menschsein kannst du geliebt werden. Nicht für deine Perfektion.

In diesem Video findest du eine konkrete Anleitung für das besprochene Experiment:

Mehr männliche Sexualität durch Selbstliebe

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Weitere Methoden für mehr männliche Sexualität

Mit diesen drei Experimenten eröffnen sich dir Wege, deine Sexualität als Mann vollkommen neu zu erfahren. Probiere aus, was passiert, wenn du auf deinen Orgasmus verzichtest. Probiere aus, wie dein Atem deine Sexualität formt. Und erlebe wilde Ekstase in liebevoller sexuell ausgelebter Selbstliebe.

Denke immer daran, dass es sich hierbei um Experimente handelt. Aus meiner eigenen Erfahrung und aus der Erfahrung als Männercoach kann ich dir versichern, dass sie dein Sexleben neu bereichern werden und dir damit zu besseren Sex verhelfen.

Es gibt aber natürlich noch viel mehr solcher Experimente. Hast du schon mal stundenlangen Sex gehabt, indem ihr euch ununterbrochen in die Augen geschaut habt? Habt ihr schon einmal zusammen für Stunden geatmet? Wie wirkt sich der Verzicht auf Pornokonsum, auf dein Sexleben aus? Und was passiert im Bett, wenn du jeden Tag ein wenig mit fremden Frauen flirtest?

Ich kann dir diese Antworten nicht geben. Aber ich empfehle dir, es selbst auszuprobieren. Weitere Anreize, vollkommen neue Einblicke in deine gelebte Sexualität und auch die theoretischen Hintergründe, erfährst du in unsere.m Sex-Newsletter Der ist vollkommen kostenfrei, wir passen gut auf E-Mail-Adressen auf und geben sie niemals weiter. Wenn dir diese Tipps doch nicht helfen, kannst du dich jederzeit mit nur einen Klick wieder abmelden.

Du hast also nicht zu verlieren. Aber gewinnen kannst du ein vollkommen neues Körpergefühl mit einer vollkommen neuen männlichen Sexualität. Als kleine Vorschau, was du dort alles lernen kannst, verrate ich dir ein paar essenzielle Themen:

  • Kommen, wenn du es willst – so wirst du 4 mal länger Sex haben
  • Erfüllender Sex in Langzeitbeziehungen – 3 Dinge die du wissen solltest
  • Der kleine Trick nach dem Sex, der ihn für sie ganz besonders macht
  • 5 Fragen, um die wahren Phantasien einer Frau zu erfahren und
  • Sexuelle Hingabe – wie sie alles tut, was du von ihr willst

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Schreibe einen Kommentar