Wie küsst man richtig 10 Fehler, die du vermeiden solltest

Wie küsst man richtig?

Darüber hatte ich mir vor diesem Abend nie ernsthaft Gedanken gemacht.

Hätte ich es gemacht, wäre mir diese peinliche Situation erspart geblieben.

Aber was sollte ich machen? Ich hatte getrunken.

Da war sie nun mal. Maria war ihr Name.

Sie hatte schöne große Brüste, lange rote Haare und war einfach extrem scharf auf mich.

Ich habe ihren leicht fanatischen Blick sofort bemerkt. Und ich war überrascht.

Da war eine Frau, die mich attraktiv fand. Da war eine Frau, die mir den ganzen Abend nicht von der Seite weichen wollte. Da war eine Frau, die ständig meine Nähe suchte.

Für mein 18-jähriges Ich war das eine absolute Überforderung.

War ich doch die letzten Jahre immer davon ausgegangen, dass keine Frau mich lieben könnte.

Ich war ungeküsst.

Hatte noch nie Sex in meinem Leben.

Und obwohl ich mir nichts sehnlicher vorstellen konnte, als mit einer Frau rumzuküssen und vielleicht sogar Sex zu haben …

… so hatte ich, wenn ich ganz ehrlich bin, auch sehr viel Angst davor.

Doch an diesem Abend kam es zu meinem allerersten Kuss.

Und weil ich einfach überhaupt keine Ahnung hatte, was ich tun sollte, habe ich natürlich jeden Fehler gemacht, den man beim Küssen so ungefähr machen kann.

Kleiner Hinweis zum Küssen
Viele Männer machen sich zu viele Gedanken, wie sie die Frau am besten küssen können, weil sie keine Abfuhr riskieren wollen. Und häufig kommen sie dadurch erst gar nicht ins Handeln. Besser ist es also, sie einfach zu küssen und durch die Praxis zu lernen, wie man die Frau am besten küsst. Wenn du auch diese Angst davor hast, dass sie deinen Kuss nicht erwidert, dann wird dir die einfache 3-Schritt-Technik, mit der du jederzeit einen Kuss einleiten kannst dabei helfen, dein Mindset richtig einzusetzen.

Wie küsst man richtig – 10 Fehler, die du vermeiden solltest

Aber ich hatte auch Glück. Meine damals beste Freundin Angelina hatte das Elend des Küssens gesehen und mir zwischendurch immer den ein oder anderen Tipp gegeben.

Diese Tipps haben mir nicht nur den Abend gerettet, sondern gleichzeitig auch dafür gesorgt, dass Maria zu meiner allerersten Freundin wurde.

Deswegen: Lass mich dir heute ein guter Freund sein und dich auf die größten Fehler beim Küssen hinweisen, sodass du vielleicht von Anfang an weißt, wie man richtig küsst.

Fehler #1: Stinken wie ein Ork

In meinem jugendlichen Leichtsinn war ich natürlich nicht davon ausgegangen, dass ich an dem Abend eine Frau küssen könnte.

»Es war die letzten achtzehn Jahre lang nichts passiert, also warum sollte es heute Abend passieren?«, habe ich mir so gedacht.

Doch das war schon gleich der Fehler, den viele Männer (und Frauen) da draußen machen.

Sie putzen sich nicht die Zähne und haben auch keine Kaugummis dabei. Und sobald sich eine Frau auch nur auf 10 cm Distanz nähert, nimmt sie natürlich sofort wieder reißaus.

Du riechst es selbst nicht, wenn du aus dem Mund stinkst.

Das bekommst du selbst nicht mit.

Aber allen anderen Menschen in deiner Umgebung wirst du als der Mann bekannt sein, der nach Fäulnis aus dem Mund riecht.

Es ist mir fast schon peinlich, dass ich früher nicht regelmäßig meine Zähne geputzt habe.

Aber ja, ich gebe es zu. Ich habe Zähneputzen früher gehasst und es vielleicht alle zwei bis drei Tage dazu kommen lassen, dass ich die Zahnbürste in die Hand genommen habe.

Wenn du gut küssen möchtest, putze dir jeden Tag mindestens einmal zum Aufstehen und einmal vor dem Schlafengehen die Zähne, für eine grundsätzliche Mundhygiene.

Die Frauen und deine Zähne werden es dir danken.

Und habe auf jeden Fall Kaugummis dabei, wann immer du auf ein Date gehst, auf einer Party bist oder einfach nur ein Treffen mit ein paar Freunden und Bekannten ansteht.

Bevor wir zu den Fehlern kommen, die du während des Kusses beachten solltest, erklärt dir in folgendem Video erstmal der Martin, wie du lernst, gut zu küssen:

Gut küssen lernen - Das unwiderstehliche Zungenspiel

So verpasst du keines unserer täglichen Videos mehr. Klicke auf den roten YouTube-Button, um Männlichkeit stärken zu abonnieren:

Männlichkeit stärken auf YouTube abbonieren - hier klicken

Fehler #2: Küssen ohne Vorwarnung

Der zweite große Fehler, der vor allen Dingen von Männern häufig gemacht wird, ist, dass sie die Vertrautheit zu der Frau falsch einschätzen.

Da wird sich auf dem zweiten oder dritten Date weiterhin einfach nur gut unterhalten. und dann, vollkommen aus dem Nichts, küsst der Mann die Frau plötzlich einfach, ohne dass sie vorbereitet ist.

Ich gebe zu, ich gebe Männern beim Flirten immer wieder den Tipp, es lieber einmal einfach mit einem Kuss zu versuchen, als wieder ungeküsst ein Date zu beenden.

Doch alles hat seine Vor- und Nachteile. Wenn du dich überhaupt nicht traust, eine Frau auf dem ersten oder auf dem zweiten Date zu küssen, solltest du es lieber irgendwie probieren, als es gar nicht zu tun.

Aber besser machen kannst du es natürlich, wenn sich die Frau vorher an deine Nähe gewöhnt. Das bedeutet, bevor du sie einfach aus dem Nichts heraus küsst, dass du sie mit leichten Berührungen auf deine Nähe vorbereitest.

Du kannst ihr beim Date zum Beispiel leicht über den Handrücken streicheln. Oder High Five geben, wenn ihr zusammen ein kleines Abenteuer bestanden habt. Oder ihr eine kleine Nackenmassage geben.

All das hilft dir dabei, körperliches Vertrauen bei der Frau aufzubauen. Und es bringt dich dementsprechend auch näher an dein Ziel.

Wenn du darüber mehr Informationen erhalten möchtest, wann du sie am besten küsst, dann lese dir am besten diesen Blogartikel durch, wo du noch mehr Informationen zu diesem Thema bekommst.

»Wann soll ich sie küssen?«
Viele Männer wissen nicht, wann der perfekte Moment gekommen ist, um die Frau zu küssen. In diesem Artikel erfährst du die Antwort. Und gleich dazu bekommst du eine 5-Schritte-Anleitung, wie du diesen Kuss einleiten kannst.

Fehler #3: Der Hundekuss

Damals, als ich Maria küsste, musste ich keine große Rücksicht auf dieses Nähe-Distanz-Verhältnis nehmen. Ich und auch Maria waren einfach sturzbetrunken und sind einfach wild knutschend übereinander hergefallen.

Das Problem war nur: Sie ist irgendwann wieder nüchterner geworden und hat mitbekommen, wie schlecht ich eigentlich küsse.

Ich habe ihr bei diesem Kuss regelrecht das Gesicht abgeleckt. Und zwar so sehr, dass meine beste Freundin Angelina zusehen musste, wie Maria die Augen verdrehte, weil ich hier gerade mal wieder über den Hals mit meiner Zunge leckte.

In einem ruhigen Moment nahm mich meine beste Freundin zur Seite und gab mir einen kleinen Hinweis, doch lieber etwas weniger Zunge zu verwenden.

Ich hatte später das Glück, meine Unfähigkeit im Küssen einfach auf den Alkohol schieben zu können, sodass Maria nie mitbekommen hat, dass sie die allererste Frau war, die ich jemals in meinem Leben geküsst habe.

Fehler #4: Deepthroat

Da ich an diesem Abend mein allerersten Kuss hatte, war ich natürlich sehr vorsichtig damit gewesen, wie tief ich meine Zunge in ihren Rachen steckte. Doch diese Vorsicht hat mich zum Glück davor bewahrt, einen weiteren Fehler zu begehen.

Maria meinte später zu mir: »Zum Glück bist du keiner von diesen Männern, die mir ihre Zunge bis hinten in den Hals stecken.«

Fehler #5: Hallo? Wo bist du?

Allerdings ist diese Aussage von Maria gar nicht so leicht einzuordnen. Denn ein anderer Fehler beim Küssen ist es, wenn du genau das Gegenteil von dem tust: Nämlich wenn du deine Zunge überhaupt nicht benutzen tust.

Da wird sich wild geküsst, der Mund geöffnet, aber die Zunge nicht benutzt.

Jede Frau und jeder Mann küsst unterschiedlich und mag es anders.

Die einen mögen es, wenn man die Zunge tief in den Mund des anderen steckt und jeden Mundwinkel erkundet.

Andere mögen es ja wiederum doch etwas zärtlicher, zurückhaltender und mit deutlich weniger Zunge.

Fehler #6: Der Ego-Küsser

Wie küsst man nun richtig? Soll ich jetzt die Zunge tief reinstecken oder doch lieber nur ganz zaghaft benutzen?

Du bekommst jetzt schon mit, dass ich dir diese Frage nicht abschließend beantworten kann. Jeder Mensch ist anders. Jeder Mensch mag es anders, geküsst zu werden.

Wenn du gut küssen möchtest, dann solltest du deswegen ein feines Gespür dafür haben, was dem Anderen gefällt und wie der Andere dich küsst.

Küsst sie dich zurückhaltend und eher zärtlich, dann mag sie es wahrscheinlich auch, genauso zärtlich und zurückhaltend zurück geküsst zu werden.

Kann sie sich ganz hingeben, mit voller Leidenschaft, steckt sie dir ihre Zunge tief in den Hals und packt mit ihren Händen an deinen Hals, dann würde sie wahrscheinlich gerne mit derselben Leidenschaft zurück geküsst werden.

Den größten Fehler, den Männer beim Küssen machen, ist es, vollkommen nur mit sich selbst beschäftigt zu sein und zu glauben, dass irgendeine Regelsammlung aus dem Internet eine voll abschließende Strategie offenbart, wie man nun der weltbeste Mann in der Küssen-Disziplin wird.

Zu einem guten Kuss gehört aber mehr. Und einer dieser Dinge, die man nicht technisch erklären kann, ist es, dass du mit deiner Aufmerksamkeit bei dir, aber auch bei deinem Gegenüber bist.

Dadurch bekommst du dann nämlich mit, ob ihr das gerade gefällt, oder ob sie eher zurückweicht. Oder ob sie gerade nach einem Ausweg sucht, um aus diesem schrecklichen Kuss herauszukommen.

Wie küsst man richtig - Was du nicht sehen willst

Fehler #7: Was du nicht sehen willst

Mach jetzt bitte aber auf keinen Fall den Fehler, dass du die ganze Zeit beim Küssen die Augen offen hast, um zu sehen, ob es ihr gefällt oder nicht. Schließe deine Augen und genieße das Gefühl auf deinen Lippen und deiner Zunge.

Und vor allen Dingen: Lass dich von diesen ganzen Fehlern, die ich dir hier nenne, nicht verunsichern.

Du bist nicht automatisch ein guter Küsser, wenn du keinen dieser Fehler machst.

Du bist dann ein guter Küsser, wenn du dazu in der Lage bist, den Kuss zu genießen. Und wenn du gleichzeitig auch ein Gespür dafür hast, ob dein Gegenüber dieses wunderschöne Erlebnis gerade ebenso genießt wie du selbst.

Fehler #8: Den Rest deines Körpers nicht verwenden

Dazu kannst du beim Küssen mehr als nur deinen Mund und deine Zunge verwenden. Viele Frauen mögen es, wenn du ihr beim Küssen sanft über den Kopf streichelst und ihren Kopf dabei in der Hand hältst.

Du kannst doch einfach mal ausprobieren was passiert, wenn du sie ganz dicht an dich heranziehst, oder ganz sanft beim Küssen mit deiner Hand ihre Beine entlang streichst.

Küssen ist meist der erste Schritt hin zu einem körperlichen Spiel aus voller Ekstase.

Küssen ist das Vorspiel vor dem eigentlichen Vorspiel. Und wenn du neben dem Mund auch ihre anderen erogenen Zonen mit einbeziehst, kann aus einem einfachen Kuss ein fulminantes, orgastisches Erlebnis werden.

Fehler #9: Deinen Kopf als Torramme benutzen

Doch bevor du zu diesem fulminanten Kuss-Weltmeister wirst, möchte ich dich noch auf einen Fehler hinweisen, den ebenfalls viele Männer und Frauen machen.

Ein Kuss ist eigentlich ein zärtliches Berühren und Erkunden des Anderen. Doch manche Frauen und Männer üben dabei einen ständigen Druck mit ihrem eigenen Kopf auf den Kopf des Anderen aus.

Das wirkt so, als würde man versuchen, mit dem eigenen Kopf in den Kopf des anderen Menschen einzudringen versuchen. Und das ist für denjenigen, der dabei in Bedrängnis kommt, äußerst unangenehm.

Bleibe deswegen immer zärtlich mit deiner Partnerin. Sei mit deiner Präsenz beim Anderen und bei dir selbst. Und genieße die Leichtigkeit und Zärtlichkeit des Augenblicks.

Fehler #10: Nackenstarre beachten

Das Wichtigste dabei ist aber natürlich wieder, dass du dich nicht in deinem Kopf verlierst und irgendwelchen Strategien und Methoden folgst, sondern neben all diesen Tipps lernst, einfach nur präsent zu sein.

So musste ich zum Beispiel lernen, dass Frauen regelrechte Nackenstarre bei mir bekommen können, wenn wir uns zu lange küssen.

Ich bin ein recht großer Mann und bekomme deswegen gar nicht mit, wie Frauen nach oben schauen müssen und damit ihren Hals überstrecken, wenn sie mich küssen.

Küssen ist wunderschön. Küssen ist sehr erregend. Küssen kann der Beginn eines wunderbaren sexuellen Erlebnisses werden. Aber Küssen ist auch anstrengend.

Deswegen mache von Zeit zu Zeit immer mal wieder eine Pause, in der ihr euch beide vielleicht nur streicheln oder einfach nur ganz angenehm miteinander unterhalten könnt.

Das ist nicht nur sehr entspannend, sondern gibt dir und ihr auch die Möglichkeit, sich wieder auf den nächsten Kuss zu freuen.

Wie küsst man jetzt richtig?

In diesem Blogartikel hast du vor allem eine Menge an technischen Fehlern kennengelernt, die man beim Küssen machen kann.

Du bist jetzt also gut dafür gewappnet, beim Date eine Frau mit deinen Küssen zu verführen oder deine Freundin auf ein vollkommen neues Abenteuer des Küssens einzuladen.

Aber natürlich gibt es beim Küssen sehr viel mehr zu beachten. Und damit meine ich nicht nur, wann du sie am besten küssen solltest.

Es geht vor allem auch um die Sexual- und Flirt-Dynamik zwischen Männern und Frauen. Es geht darum, wie du deine Männlichkeit lebst und ob Frauen einfach nur durch deine Anwesenheit schon in einen magischen Bann gezogen werden, der sie vollkommen verzaubert.

Dieser magische Mann wirst du nicht, in dem du Gebrauchsanweisungen über das Küssen liest. Dieser Mann wirst du, indem du in deine männliche Präsenz gehst, die Frauen mit deiner Gegenwart verführst, bevor du auch nur ein Wort gesagt hast oder sie auch nur in irgendeiner Form berührt hast.

In diese männliche Präsenz wollen wir dich mit unseren kostenfreien E-Mail-Lektionen “Dating für Erwachsene” einladen.

Konkret lernst du:

  • Eine einfache 3-Schritt-Technik, mit der du jederzeit einen Kuss einleiten kannst
  • 5 Geheimtipps, wie du niemals wieder in der Freundschaftszone landest
  • Wie du ein Date so perfekt organisierst, dass du am Ende auf jeden Fall Sex haben wirst
  • Diese eine wichtige Methode, mit der du zu 100% authentisch bist und sich Frauen reihenweise in dich verlieben
  • Die 5 Schritte vom ersten Hallo bis zu dem Moment, wo sie ihre Unterhose für dich auszieht

Trag dich dafür jetzt mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

Schreibe einen Kommentar