Frauen fingern mit dieser 7 Schritte Anleitung bringst du sie in den Orgasmus-Himmel

In diesem Artikel geht es um das Fingern von Frauen – wie kannst Du eine Frau richtig fingern und ihr einen Höhepunkt nach dem anderen geben?

Zu wissen, wie man mit den eigenen Fingern die Erregung der Frau ins Unermessliche steigern kann, ist etwas unfassbar geiles. Ich weiß noch, wie ich mich das erste Mal fühlte, als ich meine Finger in der Pussy einer Frau hatte und ihr Stöhnen mehr und mehr zu einem sinnlichen Kreischen überging. Damals wusste ich schon, darüber will ich mehr wissen. Und dieses fingerfertige Wissen kannst Du hier nachlesen.

Wolverine, stutze Deine Krallen!

Bevor ich Dir hier gleich eine konkrete Fingeranleitung an die Hand gebe (hehe, schönes Wortspiel), möchte ich noch ein paar Worte zu den Vorbereitungen fällen. Der Vaginalbereich der Frau ist mit tausenden von Nervenenden ausgekleidet und dazu sehr dünnhäutig. Das bedeutet: Die Vagina ist sehr empfindlich. Und das ist auch gut so!

Lust auf die absolute Königsdisziplin?

Eine Frau genussvoll zu fingern ist unheimlich intim und kann richtig ausgeführt eine starke Verbindung schaffen, die Grundlagen in diesem Artikel sind dafür unverzichtbar. Um jedoch eine Frau mit deinen Fingern in leidenschaftlichste Höhen zu treiben, wenn du wirklich die höchsten Level weiblicher Lust erleben willst, solltest du unbedingt  »Die 2 Finger Methode, mit der Frauen garantiert abspritzen« kennen.

Darum achte darauf, dass Du Deine Fingernägel schneidest und kurz hältst. Jede scharfe Kante an Deinen Nägeln kann der Frau kleine unangenehme Schnittwunden zufügen. Und ich schätze mal du weißt selbst genau, wie sich Schnittwunden anfühlen. Also stutze Deine Krallen, Du Löwe! Benutze eine Feile, um sie wirklich smooth und rund zu feilen. Das schaut nicht nur gut aus, sondern fühlt sich außerdem noch gut an! Im Übrigen legen viele Frauen mehr Wert auf gepflegte Hände, als auf den Umfang vom Bizeps 😉 Also ran an die Feilen!

Wasch Dich mal!

Wenn wir gerade bei den Händen sind, habe ich gleich noch einen wichtigen Ratschlag für Dich. Wasch Deine Hände, bevor Du an ihr rumspielst. Natürlich geht das nicht immer, aber behalte es einfach im Kopf. Unsaubere Hände können bei Frauen sehr schnell zu Pilzinfektionen führen! Und das weiß ich nicht aus einem Buch, sondern aus gängiger Praxis.

Eine frühere Affäre von mir hat ständig Infektionen im Schambereich bekommen…. wie sich nach einigen Wochen herausstellte, war ich bzw. meine Schmuddelfinger der Grund dafür. Nachdem ich dann darauf geachtet habe, sie gründlich mehrmals täglich zu waschen, war auch Schluss mit den Infektionen im Intimbereich.

Also wasch Deine Hände gründlich bevor Du Frauen fingerst. Nichts ist nachhaltig abturnender, als ein Kribbeln oder Brennen im Schritt der Frau. Wenn Du eine Frau richtig fingern willst, dann nur mit sauberen Pfoten!

Frauen fingern – Mach es heiß, Baby!

Noch ein wichtiger Hinweis zum Thema Hände. Wie schon erwähnt, ist die Pussy sehr empfindlich – erst recht für Temperaturen. Frage einfach mal ein Mädel, wie sich ein kaltes Spekulum beim Frauenarzt anfühlt *brrrr* Was ich damit sagen möchte: Sorge dafür, dass Deine Hände warm sind. Ich habe z. B. von Natur aus kalte Hände.

Was ich dann mache, ist die Handflächen ganz schnell aufeinander zu reiben und damit enorme Hitze zu produzieren. Die meisten Frauen lieben es, diese heißen Hände dann auf sich zu spüren.

Probiere es einfach mal aus und reibe Jetzt Deine Handflächen sehr schnell und lange aufeinander. So lange bis Du das Gefühl hast, dass sie fast schon verbrennen. Und halte sie Dir danach ins Gesicht – angenehm, nicht wahr ;-)?!

Warme Finger und Hände sind etwas wundervolles, wenn Du eine Frau richtig fingern willst!

Mach es glitschig!

All diese Ratschläge galten nur dazu, Dein Werkzeug – die Finger – in die richtige Stimmung zu bringen. Der Ratschlag der jetzt kommt, hat nichts mit Deinen Fingern zu tun, macht aber viele Frauen beim Fingern sehr glücklich. Nutze Öl beim Fingern. Öl verringert die Reibung und macht alles schön glitschig. Das ist gut, glaube mir!

Eine Frau richtig fingern mit und ohne Öl ist ein riesen Unterschied – probiere es aus. Achte nur bei dem Öl darauf, dass es hautfreundlich und ohne Zusätze ist. So natürlich wie möglich. Da es ansonsten unangenehm brennen kann oder zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen könnte. Ich nehme sehr gerne Jojoba-Öl oder Mandelöl. Das riecht nicht nur gut, sondern ist absolut hautverträglich und fühlt sich geil an!

Du kannst Dir auch im Sex-Shop ein geiles Massageöl für den Intimbereich kaufen. Auch Vaseline geht prima, ist im ersten Moment aber etwas zäher. Probiere Dich einfach aus und suche Dir ein Öl, was Dir und ihr gut gefällt und gut flutscht!

Frauen richtig fingern – so geht´s!

Sie liegt vor Dir und hat Bock auf Spaß. Und Du hast genauso Bock auf Spaß. Saugut, dann lass rocken! Wenn Du sie richtig schön fingern willst, dann halte Dir vor Augen, dass dies ein Geschenk ist. Viele Kerle missverstehen da etwas. Sie setzen sich und das Mädel enorm unter Druck, indem sie Erwartungen daran knüpfen.

Diese können lauten:

  • danach muss sie mir einen blasen
  • danach muss sie mich unsterblich lieben
  • danach muss sie mir Bestätigung (“Du bist der Tollste!”) geben
  • sie MUSS einen Orgasmus haben
  • und und und

Vergiss den Scheiß – pack ihn aus Deinem Kopf raus. Wenn sie Dir danach einen bläst, Dir gesteht, dass sie Dich liebt und absofort Dein Liebelingsessen kocht, ist das prima. Aber erwarte das nicht von ihr als Reaktion auf Fingertricks in ihrer Möse. Das kann mächtig nach hinten losgehen und am Ende schmollt ihr euch nur gegenseitig an. Sieh es viel mehr als ein Geschenk an sie und ihre Sexualität an. Ein Geschenk voller toller Gefühle.

Und wie toll sich das anfühlt, verrät dir Cindy. Sie erzählt dir außerdem, auf was du besonders beim Fingern achten solltest und was ihr so richtig gefällt. Höre dir dazu die Sound-Datei an:

1. Massiere ihre Körper

Baue erstmal langsam Erregung in ihr auf. Erregung ist gut, damit sie leichter und intensiver später kommen kann. Fang damit an, indem Du langsam Deine Hände über ihren Körper gleiten lässt. Dies ist mit ein bisschen Massageöl eine ganz wunderbare Erfahrung und der ideale Auftakt zum gescheiten Fingern. Nähere Dich mit Deiner Massage immer mehr ihrem Becken und ihrem Intimbereich. Achte aber darauf, dass Du nicht ihre Vagina berührst.

Nähere Dich nur langsam ihrem Intimbereich an und verlasse danach gleich wieder die Körperzone mit Deinen Händen. So baust Du enorm viel Erregung in der Frau auf. Irgendwann will sie Deine Hand an ihrer kleinen Pussy spüren – sie wird ihr Becken in Deine Richtung bewegen.

2. Spiele mit ihren Schamlippen

Du kannst noch ein bisschen mit ihrer Erregung spielen und sie noch weiter nach oben treiben. Irgendwann kommt aber der Punkt, wo Du ihre Pussy mit Deinen Fingern berühren wirst. Je nachdem wie lange die Anspannung davor war, wird sie in diesem Moment tief seufzen. Die erste Berührung sollte sehr bewusst und ruhig großflächig erfolgen. Lass Deine Finger einmal mit leichtem Druck komplett über ihre Pussy gleiten.

So als wolltest Du ihr sagen: “So, ich bin jetzt hier. Und ich mach Dir jetzt geile Gefühle!” Am Anfang ist die Klitoris noch sehr empfindlich, weswegen ich Dir rate, diese erstmal noch nicht so intensiv zu berühren. Streichle erstmal viel über ihre Schamlippen und schiebe eine Fingerkuppe in ihre Vaginaöffnung.

Diese sollte schön feucht sein – ansonsten empfehle ich Dir mehr Massageöl. Sage ihr das ruhig, wenn sie feucht ist. Das ist Dirty Talk und die meisten Frauen stehen darauf. Es wird sie noch mehr erregen!

3. Berühre ihre Knospe, wenn Du eine Frau richtig fingern willst

Nachdem Du vielleicht ein bis zwei Minuten ihre Schamlippen verwöhnt hast, kannst Du jetzt über ihre Klitoris reiben. Beobachte, wie sie darauf reagiert. Wenn es ihr gefällt, dann intensiviere das Reiben. Wenn sie eher verkrampft, dann nimm Druck raus. Du kannst auch alternativ Deine Zunge mit ins Spiel bringen und  leidenschaftlich an ihrer Klitoris lecken.

Das alles braucht seine Zeit und Erfahrung, es ist absolut okay, wenn du nicht sofort völlig sicher auf den Beinen stehst oder auch mal über das Ziel hinausschießt. Bilde dich weiter und probier dich aus.  Dazu haben wir viele wichtige Anregungen in unseren kostenfreien E-Mail-Lektionen zusammengestellt, die dir helfen werden, sexuelle Selbstsicherheit zu gewinnen.

4. Frauen fingerN – lass die Frau den Finger reinschieben

Die Klitoris stimulieren ist schon ziemlich geil, aber die meisten Frauen wollen das Gefühl haben, von einem Mann ausgefüllt zu werden. Also Deine Finger in sich aufzunehmen bzw. später Deinen Schwanz. Ich empfehle Dir für diesen Übergang eine wundervolle Technik:

Leg Deine Fingerbeere an den Eingang ihrer Pussy, während Du mit der anderen Hand ihre Klitoris stimulierst oder sie leckst. Lass Deine Fingerbeere einfach nur da liegen. Sie wird ihre Pussy von ganz alleine weit aufmachen und Deine Fingerbeere in sich hineinziehen. Es klingt echt seltsam, ist aber tatsächlich so. Das Schöne dabei ist, dass viele Frauen gerade am Anfang dieses Gefühl mögen, weil sie indirekt Dich in sich hinein gelassen haben.

Und es ist auch für Dich als Kerl ein geiles Feedback zu spüren, dass die Pussy der Frau Dich so doll haben will, dass sie sich für Deinen Finger öffnet und Dich reinzieht! Probiere es einfach mal aus.

5. Erkunde die feuchte Unterwelt

Wenn Du einen Finger in ihre hast, dann erkunde erstmal mit diesem Finger die neue Welt. Streiche von innen an ihren Vaginalwänden entlang. Beobachte, wie sie darauf reagiert. Verstärke ruhig alles, was sie anturnt. Streiche ruhig mehrfach in runden Kreisbewegungen an ihren Pussywänden entlang. Gleite mit Deinem Finger vorsichtig vor und zurück. Das gibt ihr schonmal das Gefühl von Sex – Sex mit Deinem Finger.

6. Eine Frau richtig fingern – Spiele viel im Vorhof

Gerade der Eingangsbereich der Vagina ist mit sehr vielen Nervenenden ausgekleidet; also sehr empfindlich. Nutze dieses Wissen, um ihre Erregung weiterhin zu steigern. Nimm z. B. mal die kleine feine Hautfalte im Bereich der Klitoris zwischen Deinen Daumen und dem Finger in ihrer Pussy. Reibe ein bisschen diese Haut zwischen Deinen Fingern hin und her. Die meisten Frauen drehen da völlig durch.

Das Gleiche kannst Du auch auf der anderen Seite der Vaginalöffnung machen. Also in dem Bereich, wo der Damm zum Anus übergeht. Einfach mal im Pinzettengriff die feine Hautpartie zwischen dem Daumen und Finger in ihr hin und her reiben. Himmlisch für jede Frau! Frauen zu fingern, bekommt so nochmal eine ganz neue Qualität.

7. Locke sie mit der Lockbewegung

Nimm ruhig zwischendurch einen zweiten Finger mit in sie hinein und schaue, wie sie darauf reagiert. Die meisten Frauen lieben es, weil sie sich noch ausgefüllter fühlen. Stecke beide Finger mal ganz weit in sie hinein und krümme sie leicht in Richtung Bauchdecke. In diesem Bereich liegt der G-Punkt – ein Knotenpunkt wo viele Nervenenden zusammenlaufen. Dieser Punkt ist sehr empfindlich und unglaublich erregend für die Frauen.

Lass Deine Finger an diesem Punkt mit einer Kraulbewegung entlang reiben und sie so die Erregung ihres G-Punktes spüren.

Spiele immer weiter

Du kannst an diesem Punkt immer weiter mir ihr spielen bis sie irgendwann kommen wird. Und ja, die meisten Frauen werden kommen. Es dauert in der Regel so um die 10 – 15 Minuten, nur ist jede Frau da unterschiedlich. Achte darauf, was sie geil findet und verstärke genau das. Ob sie einen Höhepunkt bekommt oder nicht, hängt jedoch grundsätzlich von ihr selber ab. Das hat nichts damit zu tun, wie gut Du Frauen fingern kannst oder nicht.

Diese einfache Anleitung mit den Vorbereitungen ist schonmal eine Basis, um eine Frau richtig fingern zu können. Aber Sex kann noch viel geiler werden!

So wird Dein Sex noch besser!

Ab diesem Punkt wird es sehr individuell. Es gibt noch so viel geiles zu lernen. In unseren kostenfreien E-Mail-Lektionen lernst du zum Beispiel:

  • 6 Schritte, Frauen in den Orgasmushimmel zu lecken
  • 5 Sex-Prinzipien, durch die Sex mit dir unvergesslich wird
  • Kommen, wenn du es willst – so wirst du 4 mal länger Sex haben

Wenn auch du ein wahrer Sexexperte werden willst, trage dich jetzt hier mit deiner E-Mail-Adresse ein und klicke auf: »Ja, ich bin dabei!«

100% Datenschutz, über 8.000 Leser & komplett kostenfrei

17 Kommentar

  1. Kenne ich alles, kann ich auch alles:)

  2. Ich finde was sich mag, das leckt sich! Cunnilingus ist eine wunderbare Technik, sie genital und genial zu erregen. Doch wenn sie es ständig verlangt – zum Beispiel als Ersatz für vaginalen Geschlechtsverkehr –, dann stimmt etwas nicht. Dann hilft einfach nur Reden, Hoffe ich zumindest?!

  3. Jungs, ich muss euch ein grosses Kompliment aussprechen. Auf der Suche das ein paar Infos zum orgasmus der Frau mit richtig abspritzen bin ich auf eure site geraten. Ìch habe eure “anleitung” dazu und zum ordentlichen lecken einer Frau gelesen. Ich würde jeden Satz unterschreiben. Auch die Sprache ist sehr nett und macht sogar schon geil. Ich würde mich auch gerne ein bisschen bilden zum thema: was finden Männer richtig geil,wenn sich eine Frau mit Mund und Händen ihrem Schwanz widmet? Habt ihr dazu was? Grüsse

    • Hey Lydia,
      wir schicken dazu keine E-Mails raus – sorry.
      Schau mal nach dem Blog von Claudia Elisabeth Huber und dem Blog/Youtube-Kanal von Dr. Leonie Thöne. Beide äußern sich dazu speziell aus Sicht der Frau.
      Viel Spaß beim Schmöckern und Ausprobieren

  4. Ich wollte fragen ob ich für die E-Mails in keiner Hinsicht irgendwas zahlen muss oder ob ich irgendeine Gegenleistung erledigen muss?

    • Hey Martin, die bekommst du komplett kostenfrei. Du gehst keine Verpflichtungen ein und kannst dich auch jederzeit wieder austragen. Zudem geben wir deine Daten niemals weiter. 🙂

  5. Dein Video hat mir extrem gut gefallen :D. Hab mich direkt mal bei dir eingetragen 🙂
    Aber, fanden das die Frauen nicht komisch, wenn du deine Hände erst warm machen musstest? Und was das Öl angeht. Ich habe bei meiner Freundin immer normales Massageöl genommen, findest du, wie du schon erwähnt hast, Mandelöl am besten? Bzw. gibt es Öle, die sogar eher schädlich sind, wenn man sie im Intimbereich anwendet?

    • Mhhh, gute Frage und danke für dein Kompliment. Also ich bin bisher mit Mandelöl oder Babyöl sehr gut gefahren. Und Frauen hatten bisher auch keine Probleme, wenn ich meine Hände mir kurz warm gerieben habe 😉
      Alle Öle, die die Haut reizen, würde ich vermeiden. So zum Beispiel Senföl. Einfach vorher an deinem Unterarm oder etwas im Mund testen. Aber hey, einfach mal ein bissl rumprobieren 😉

      • Martin

        Alles klar, wird gemacht, danke für die Tipps 🙂

  6. Ich bin auch eine Frau und habe mit meinen Freund schon oft über das Thema gesprochen weil wir auf unser erstes mal warten und er sich noch unsicher war er will mich schließlich auch nicht verletzen wenn er irgendwas falsch macht…zum Glück sind wir auf euer Video gestoßen….Danke 😏💦

    • was soll er falsch machen 😉
      so lange es beiden gefällt und er sich zeit lässt macht er alles richtig

      wenn es weh tut dann kannst du es ihm ja sagen , aber vermutlich merkt er das auch so 😉

  7. Ich muss euch meinen respekt aussprechen. Ihr habt das alles wirklich einfach und nachvollziehbar beschrieben. “Leicht” umsetzbar. Ich werde mich bemühen und darauf freuen eure Erfahrungen umzusetzen und zu meinen zu machen.

Schreibe einen Kommentar